Der Fall Homunculus: Oscar Wilde & Mycroft Holmes - 04 (Sonderermittler der Krone)

von Marc Freund 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der Fall Homunculus: Oscar Wilde & Mycroft Holmes - 04 (Sonderermittler der Krone)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Elmar Hubers avatar

Der Kampf gegen die künstlichen Menschen bietet einen vorläufigen Höhepunkt der historischen Mystery-Serie.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Fall Homunculus: Oscar Wilde & Mycroft Holmes - 04 (Sonderermittler der Krone)"

In Paris treffen sich wichtige politische Führungskräfte, um über die Zukunft Europas zu beraten. Da sich die Hinweise verdichten, dass der Zirkel der Sieben vor Ort sein wird, erhält Oscar Wilde den Auftrag ebenfalls dorthin zu reisen. Doch die Verschwörer haben Wilde im Visier, und bald schon wird die Reise zu einem lebensgefährlichen Unterfangen. Währenddessen entgeht Mycroft Holmes zu Hause in London nur knapp einem heimtückischen Anschlag, und Oscar Wilde muss in Paris alles auf eine Karte setzen, um die Pläne der Verschwörer zu vereiteln.

Oscar Wilde ermittelt im Auftrag der Krone - jetzt als eBook bei beTHRILLED.

Alle Bände der eBook Serie "Oscar Wilde & Mycroft Holmes: Sonderermittler der Krone":

01. Zeitenwechsel

02. Der Nebel des Unheils

03. Der Todesrichter

04. Der Fall Homunculus

05. Hetzjagd in London

06. Sieben Gesichter des Todes

Zur Serie: London, 1895: Ein mysteriöser Geheimbund bedroht die Sicherheit des britischen Königreichs. Mycroft Holmes, der Bruder des berühmten Meisterdetektivs, sieht dafür nur eine Lösung: Oscar Wilde! Der Schriftsteller, der bisher eher für sein ausschweifendes Leben und seine verbale Schlagkräftigkeit bekannt war, wird zum Sonderermittler der Krone.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783732544790
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:116 Seiten
Verlag:beTHRILLED by Bastei Entertainment
Erscheinungsdatum:14.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Elmar Hubers avatar
    Elmar Hubervor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Der Kampf gegen die künstlichen Menschen bietet einen vorläufigen Höhepunkt der historischen Mystery-Serie.
    Der Fall Homunculus

    „Der Zirkel ist in der Lage, künstliche Menschen zu erschaffen. Wir wissen das seit dem Fall des Todesrichters. Diese künstlich gesteuerten Geschöpfe sind in der Lage, wie ein Mensch zu denken und zu handeln. Was sie zudem so gefährlich macht ist die Tatsache, dass sie mit bloßem Auge nicht mehr von echten Menschen zu unterscheiden sind.“


    STORY
    Eingedenk ihres letzten Abenteuers ist Mycroft Holmes überzeugt, dass der Zirkel der Sieben bald wieder einen oder gar mehrere künstliche Menschen zum Einsatz bringen wird. Als wahrscheinliches Ziel sieht er einen bevorstehenden Kongress in Paris, zu dem die politischen Oberhäupter aller europäischen Länder anreisen werden. Doch zuvor erteilt er Wilde den Auftrag, den jungen Peter Ferguson im geheimen zurück in dessen Heimatdorf zu verfolgen. In der Schreinerwerkstatt von Fergusons Vater, die einst dem verschwundenen Puppenmacher Owen Cuthbrick gehört hatte, hofft Wilde auf Hinweise zum Verbleib des Erbauers der mechanischen Menschen. Holmes ist davon überzeugt, dass nur er es sein kann, der den Zirkel der Sieben – freiwillig oder unter Zwang – mit künstlichen Menschen versorgt. Nach einem bedeutsamen Fund in der Werkstatt reisen Wilde und Ferguson weiter nach Paris, während Holmes in London nur knapp einem Giftanschlag entkommt.


    „Wie aufs Stichwort drehte sich der künstliche Mensch zu Wilde um. Sein Gesicht war kaum noch als solches zu erkennen. Es war eine verzogene Grimasse, aus der das linke Auge nutzlos an zwei Drähten herunterbaumelte. Oberhalb der Augenbrauen war die Stirn aufgerissen, und an der Stelle, an der sich normalerweise das Gehirn hätte befinden müssen, lugten die nach kaum erkennbaren Gesetzen der Physik verknüpften feinen Kupferdrähte hervor.“


    MEINUNG
    Natürlich bleiben Oscar Wilde und Peter Ferguson in Paris nicht lange unentdeckt. Ihr Quartier wird durchsucht und sie müssen sich bald gegen einen der antiken Terminatoren wehren, dessen Spur sie weiter ins Kloster Saint D’Auvril verfolgen, wo der politischen Kongress stattfinden soll. Die dortigen Ereignisse lassen vermuten, dass dort bereits eine ganze Truppe von Homunculi auf ihren Einsatz wartet. Dies wurde von Marc Freund gewohnt actionreich inszeniert und als wäre der Kampf gegen die künstlichen Menschen, den Wilde sehr einfallsreich für sich entscheidet, nicht genug, tritt auch die rätselhafte Amanda indirekt wieder in die Handlung ein. Eine gelungene Figur, von der man immer noch nicht weiß, auf welcher Seite sie (gerade) steht und gegen deren weibliche Reize Wilde alles andere als gefeit ist.

    In London ist Mycroft Holmes derweil empfindlich mitgenommen und beinahe zur Untätigkeit verdammt. In einem fremden Haus gefangen kann er sich nicht sicher sein, ob er sich möglicherweise gerade in den Händen seiner Feinde befindet und wem er noch trauen kann. Besonders nachdem eine der sonst noch anwesende Personen sich als der Todesrichter des Zirkels der Sieben zu erkennen gibt (siehe WILDE & HOLMES ebook 3, DER TODESRICHTER). So ist es schon die Regel, dass in der Serie zwei Handlungsstränge bedient werden, da die beiden Titelhelden nur selten gemeinsam agieren. Immerhin wird auch Mycroft Holmes aus seiner Komfortzone gezwungen, da der Zirkel der Sieben bereit sein allernächstes Umfeld infiltriert hat.

    Nachdem die Episoden 2-4 nahtlos aneinander angeschlossen haben, erfolgt hier ein zumindest vorläufiger Abschluss, der den Helden etwas Ruhe verspricht. Was nicht heißt, dass nicht noch genügend Fäden vorhanden sind, um die Handlung weiter zu spinnen.

    Die ganze Thematik um die künstlichen Menschen spielt auch in den Hörspielen der Serie eine Rolle (siehe WILDE & HOLMES Hörspiel 4, TOD DER KÖNIGIN), wobei dort ein Anderer als Schöpfer der antiken Terminatoren in Erscheinung tritt.


    FAZIT
    Der Kampf gegen die künstlichen Menschen bietet einen vorläufigen Höhepunkt der historischen Mystery-Serie.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks