Marc Girardelli , Michaela Grünig Abfahrt in den Tod

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(28)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abfahrt in den Tod“ von Marc Girardelli

Marc Gassmann ist kurz davor, den Gesamtweltcup ein fünftes Mal zu gewinnen, als beim berühmten Lauberhorn-Rennen eine Drohne auf die Piste stürzt. Marc wird getroffen. Wollte ihn einer seine Konkurrenten aus dem Weg räumen? Ausgerechnet Kantonspolizistin Andrea Brunner, seine Ex-Freundin, soll ihn beschützen. Harmonie? Fehlanzeige. Als sich ein weiterer Anschlag auf Marc ereignet, beginnt die gemeinsame Jagd nach einem mysteriösen Unbekannten …

Action und Krimi im Profisport, spannend bis zum Schluss

— AutorinMonaFrick
AutorinMonaFrick

Spannender Krimi mit interessantem Thema

— Larissa_Schira
Larissa_Schira

Eine tolle Mischung aus Hintergrundinformationen und spannendem Fall, der jedem Krimi- und Wintersportfan spannende Stunden verspricht

— utaechl
utaechl

Ein spannender Krimi mit vielen Wendungen verpackt in eindringlichen Beschreibungen des Ski-Weltcup. Chapeau!

— Buecherwurm1973
Buecherwurm1973

Ein spannender Einblick in die Sportwelt

— Diana182
Diana182

Ein faszinierender und unblutiger Krimi aus der Welt des Alpinen Schizirkus, der mich fesselte und überzeugen konnte.

— tinstamp
tinstamp

Rasante Weltcup-Szenerie perfekt verpackt in einem spannenden Krimi - TOP!

— dreamlady66
dreamlady66

Ein toller Krimi der sehr viele unerwartete Wendungen hat.

— funny1
funny1

Ein wirklich gelungener, spannender Krimi - bravo!

— peedee
peedee

Spannender Krimi in der Welt der Skifahrer im interessantem Insiderwissen das einem unter die Haut geht.

— claudi-1963
claudi-1963

Stöbern in Krimi & Thriller

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre.

Fleur91

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abfahrt in den Tod: spannende Kombi zwischen Krimi- & Sportgeschichte mit sympathischen Figuren

    Abfahrt in den Tod
    Tiffi20001

    Tiffi20001

    09. August 2017 um 19:15

    Klappentext:Mordanschlag beim Ski-WeltcupMarc Gassmann ist kurz davor, den Gesamtweltcup ein fünftes Mal zu gewinnen, als beim berühmten Lauberhorn-Rennen eine Drohne auf die Piste stürzt. Marc wird getroffen. Wollte ihn einer seiner Konkurrenten aus dem Weg räumen? Ausgerechnet Kantonspolizistin Andrea Brunner, seine Ex-Freundin, soll ihn beschützen. Harmonie? Fehlanzeige. Als sich ein weiterer Anschlag auf Marc ereignet, beginnt die gemeinsame Jagd nach einem mysteriösen Unbekannten …Buchgestaltung:Das Cover zeigt neben dem Titel „Abfahrt in den Tod“ die Ansätze zweier Ski und ist überwiegend in Blau und Weiß gehalten worden.Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da ich es durch den groß gedruckten Titel sehr auffällig finde, was durch die Metallic-Farbe noch unterstützt wird, und der Titel zudem auch einen guten Einblick in das Buch bietet. Schön finde ich auch das Motiv auf dem Cover, das sehr gut zum Thema Skifahren passt und man hier durch sofort eine Ahnung von der Thematik erhält, wobei ich vor allem die angedeuteten Skier sehr gelungen finde.Auch die Farbgestaltung insgesamt kann mich überzeugen, da die Weiß- und Blautöne sehr gut zum Inhalt passen und man zudem dadurch auch neugierig auf die Geschichte wird.Der Klappentext beschreibt das Buch anschaulich und vor allem spannend, sodass man Interesse an der Geschichte entwickelt.Insgesamt gesehen eine sehr gelungene Buchgestaltung, die es auf jeden Fall schafft, zum Lesen des Buches zu animieren.Eigene Meinung:Ich war aufgrund der gelungenen Buchgestaltung, aber vor allem durch die Thematik neugierig auf das Buch, welches mich auch sehr überzeugen konnte.Der Einstieg in die Handlung ist mir gut gelungen und ich mochte den schnellen Beginn der Geschichte sehr gerne, da ich dadurch sofort gefesselt war. Besonders überzeugen konnte mich dabei, wie die Elemente des Skifahrens und des Weltcups in die Handlung integriert wurden, da das gerade für Fans dieser Sportart sehr unterhaltsam ist. Zudem finde ich insgesamt die Mischung, dass eine Kriminal- mit einer Sportgeschichte kombiniert wird, sehr gelungen, da die Geschichte dadurch etwas Neues bietet. Im Laufe des Romans wurde dann auch durchwegs die Spannung hoch gehalten und ich war während des Lesens sehr neugierig auf die Auflösung. Gut gefallen hat mir, dass im Buch neben der eigentlichen Handlung auch immer wieder kleine kursiv geschriebene Absätze eingefügt wurden, die Hinweise auf die Lösung des Falls geben und dadurch zur Spannung beitragen und die Geschichte abwechslungsreich machen. Insgesamt fand ich die Krimianteile des Buches sehr gut und interessant umgesetzt, wobei mich auch das Ende überzeugen konnte, da es die Geschehnisse stimmig aufklärte und den Roman dadurch passend abrunden konnte.Die Figuren des Buches sind anschaulich beschrieben und ich habe es geschafft, mich vor allem in Andrea, die Ermittlerin, gut hineinzuversetzen, da ich diese auch als sehr sympathisch empfand. Aber auch die anderen Figuren, vor allem auch Marc, den Skiläufer, empfand ich als sehr gelungen und ich konnte mich gut mit ihnen identifizieren. Der Schreibstil des Buches ist sehr flüssig geschrieben und ich konnte der Handlung dadurch gut folgen, wobei ich auch die sprachliche Gestaltung als sehr passend für das Genre des Buches empfand. Fazit:Ein sehr gelungener Krimiroman mit einer spannenden und abwechslungsreichen Handlung, der mich auch durch das Thema des Skifahrens überzeugen konnte. Auch die Figuren waren sympathisch beschrieben, sodass ich das Buch sehr empfehlen kann.Autor:Marc Girardelli, Jahrgang 1963, ist einer der erfolgreichsten alpinen Skirennläufer aller Zeiten. Er gewann unter anderem fünfmal den Gesamtweltcup. Seit seinem Rückzug aus dem Spitzensport ist er als Unternehmer und Kolumnist für verschiedene Zeitungen tätig. Marc Girardelli lebt mit seiner Familie in der Schweiz.Michaela Grünig, geboren in Köln, war lange Jahre in der Entwicklungshilfe tätig. Seit 2010 arbeitet sie hauptberuflich als Autorin in der Schweiz, wo sie zusammen mit ihrer Familie lebt. Neben Krimis schreibt sie heitere, bisweilen tiefgründige Unterhaltungsromane.Allgemeine Infos:Titel: Abfahrt in den TodAutor: Marc Girardelli und Michaela GrüningVerlag: Emons VerlagSeitenzahl: 256Preis: 10,90 EURISBN: 978-3740800512

    Mehr
  • Krimi in Skifahrer-Szene

    Abfahrt in den Tod
    AutorinMonaFrick

    AutorinMonaFrick

    27. June 2017 um 10:41

    Spannender Krimi um einen Ski-Star, der plötzlich Drohungen bekommt. Eine eifrige Polizistin und viele Verdächtige. Unter anderem der Ehemann der Polizistin, aber auch Kollegen kommen in Frage ... Spannend bis zum Schluss, und ich hab jetzt einiges über den Profisport gelernt!

  • Skizirkus

    Abfahrt in den Tod
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    28. May 2017 um 12:24

    Der berühmte Skifahrer Marc Gassmann möchte wieder den Gesamt-Weltcup gewinnen, denn nach einer Verletzung ist er wieder dabei. Dann explodiert beim berühmten Lauberhorn-Rennen eine Drohne über ihm. Hat einer der Konkurrenten seine Finger im Spiel? Ausgerechnet seine Ex-Freundin, die Kantonspolizistin Andrea Brunner, wird mit dieser Geschichte betraut. Aber Marc ist von seiner Beschützerin gar nicht begeistert. Dann gibt es einen weiteren Anschlag. Dieser Krimi wurde von dem Skifahrer Marc Girardelli und der Autorin Michaela Grünig gemeinsam produziert. Das Buch liest sich sehr angenehm und verschafft einem Einblick in den Skizirkus. Zwischendurch gibt es Einschübe, in denen wir das Gefühlsleben des „Täters“ kennenlernen. Seine Gedanken fand ich ziemlich verstörend, obgleich man manchmal fast Mitleid mit ihm haben konnte.   Marc und Andrea müssen sich zwangsweise zusammenraufen, um den Fall zu klären. Dabei kommen sie sich wieder näher. Die beiden sind sehr sympathisch und ich habe mit ihnen gefiebert und ermittelt, aber ich bin dem Täter nicht auf die Spur gekommen. Daher konnte mich das Ende dieses spannenden Krimis tatsächlich überraschen. Ein überzeugender Krimi in einem besonderen Milieu.

    Mehr
  • Aus dem Skifahrermilieu

    Abfahrt in den Tod
    Felice

    Felice

    27. May 2017 um 19:03

    Der Name Marc Giradelli war mir noch von früher her bekannt, insofern passt es, dass er einen Krimi schreibt, der mit "Skifahren" zu tun hat. Anfangs fand ich manche Dialoge zu konstruiert, wenn der Polizistin erklärt wurde, wie z.B. die Starterreihenfolge festgelegt wird. Aber die Informationen sind durchaus interessant!Nach gut einem Drittel nahm die Story Fahrt auf und ich fand es spannend und auch die Entwicklung war glaubwürdig. Am Ende wird man noch mit einer Auflösung belohnt, mit der so nicht zu rechnen war und der Schluss lässt durchaus auf einen weiteren Krimi des Autorenduos hoffen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Abfahrt in den Tod" von Marc Girardelli

    Abfahrt in den Tod
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    Schnell wie ein Abfahrtslauf, wendungsreich wie ein Riesenslalom Habt ihr Lust auf eine spannende Leserunde? "Abfahrt in den Tod" von Marc Girardelli und Michaela Grünig besticht durch Insider-Wissen eines Ski-Stars.Bewerbt euch direkt für eines der 15 Rezensions-Exemplare für die gemeinsame Leserunde!Beide Autoren werden die Leserunde aktiv begleitenMarc Gassmann ist kurz davor, den Gesamtweltcup ein fünftes Mal zu gewinnen, als beim berühmten Lauberhorn-Rennen eine Drohne auf die Piste stürzt. Marc wird getroffen. Wollte ihn einer seine Konkurrenten aus dem Weg räumen? Ausgerechnet Kantonspolizistin Andrea Brunner, seine Ex-Freundin, soll ihn beschützen. Harmonie? Fehlanzeige. Als sich ein weiterer Anschlag auf Marc ereignet, beginnt die gemeinsame Jagd nach einem mysteriösen Unbekannten …Leseprobe [Blick ins Buch]Marc Girardelli, Jahrgang 1963, ist einer der erfolgreichstenalpinen Skirennläufer aller Zeiten. Er gewann unter anderemfünfmal den Gesamtweltcup. Seit seinem Rückzug aus demSpitzensport ist er als Unternehmer und Kolumnist fürverschiedene Zeitungen tätig. Marc Girardelli lebt mit seiner Familiein der Schweiz.Michaela Grünig: Was wäre wenn ... Frau anstatt das sichere Studium durchzuziehen, doch lieber als Partygirl auf Ibiza angeheuert hätte? Mit dem heißen argentinischen Polospieler durchgebrannt wäre, anstatt den ehetauglicheren Steuerberater zu wählen? Oder "einfach mal so" ein One-way-Ticket nach LA gelöst hätte? Würde besagte Frau dann jetzt als George Clooneys Freundin zur Oscar Verleihung marschieren? Oder als neurotische Schnapsdrossel auf dem Highway to Hell? Solche Gedankenspiele beschäftigen mich in meinen Tagträumen. Und da ich leider - wie übrigens die meisten Menschen - nur ein Leben zur Verfügung habe, lasse ich meine Romanfiguren all diese verrückten Dinge für mich ausprobieren! Um die Sache zu vereinfachen, teilen die meisten von ihnen meine Charaktereigenschaften und zwar die guten wie die miesen! Die besten Ideen dafür kommen mir immer, wenn ich mit meinen drei Hunden durch den Wald ziehe.Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die gerne in Kriminalromanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Bewerbungsaufgabe: Schildere uns deinen Eindruck zur Leseprobe Viel Spass*** Wichtig ***Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.E rwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 249
  • Spanneder Krimi in sehr besonderem Milieu

    Abfahrt in den Tod
    Simi159

    Simi159

    09. May 2017 um 21:11

    Das Autorenduo Michaela Grünig und Marc Giraldelli gewähren in ihren Krimi „Abfahrt in den Tod“ einen ungewöhnlichen Blick hinter die Kulissen des Skiweltcups. Denn genau in diesem Milieu spielt der Kriminalroman. Marc Gassmann, der nach einer schweren Verletzung wieder ganz vorne im Rennzirkus mitmischen will, und dies auch fast schon wieder tut, wird bei einem Rennabfahrt fast von einer herabfallenden Drohne getroffen. Was zunächst nach einem Unfall ausschaut, stellt sich schnell als Anschlag heraus, denn in den Resten der Drohne findet die  Kantonspolizei einen Sprengsatz.  Zu seinem Schutz bekommt Marc die Polizistin Andrea Brunner als Leibwache abgestellt. Pikant ist nur, dass die Beiden man ein Paar waren, und Andrea, da sie unbedingt zur Kripo wechseln möchte, kann sie die Aufgabe nicht ablehnen. Und auch Marc ist über seine neue Begleiterin nicht begeistert…. Fazit: Das ist mal ein ganz anderes Milieu für einen Krimi, vor allem weil das Autorenduo fast alles rund um den Skiweltcup, die Rennen und das Rahmenprogramm so genau beschreibt, daß man die Skiabläufe hautnah erlebt. Der Krimi ist spannend und vielschichtig. Wie das Ermittlungsteam tappt man lange im dunklen, wie das Alles zusammenhängt und wer hinter den Drohungen, Bomben und den Einschüben mit dem trauernden Vater steckt. Die Charaktere sind gut beschrieben und wirken authentisch. Das  tolle Ermittlerteam, ist sympathisch wie auch herrlich normal und das macht Spass beim lesen. Bis ins kleinste Detail sind die Figuren toll besetzt, das und der angenehme Schreibstil machen diesen Krimi rund. Falsche Fährten, überraschende Wendungen wie auch ein unerwartetes Ende gibt es obendrauf und das alles ohne Blut…. Von mir gibt es 5 STERNE.

    Mehr
  • Spannender Krimi mit interessantem Thema

    Abfahrt in den Tod
    Larissa_Schira

    Larissa_Schira

    02. May 2017 um 20:25

    Als der Abfahrtsläufer Marc bei einem Weltcuprennen um ein Haar von einer abstürzenden Drohne getötet wird, ist schnell klar, dass es sich hierbei nicht um einen Unfall handeln kann. Auf diesen Fall wird ausgerechnet Andrea angesetzt - eine Exfreundin von Marc, die einer Versetzung in die Kripo entgegenstrebt. Die Situation ist für beide sehr aufwühlend und kompliziert, vor allem als die beiden sich wieder näherkommen. Als es zu weiteren Vorfällen kommt, ist das innere Gefühlschaos perfekt....Direkt die ersten Seiten dieses Krimis haben mich begeistert. Durch den bildhaftten, malerischen Schreibstil hat man das Gefühl, direkt neben Marc auf der Piste zu stehen, man spürt seine Anspannung und Anstrengung im eigenen Körper. Ähnliche Szenen finden sich im gesamten Buch wieder, was die Geschichte auflockert und ansprechend gestaltet.Die Charaktere sind für den Leser greifbar und handeln stets nachvollziehbar. Vor allem Andrea und Marc werden schnell zu vertrauten Protagonisten, wobei ich sie mir auch durchaus noch facettenreicher hätte vorstellen können. Die Situation, dass zwei Expartner aufeinandertreffen, fand ich ebenfalls sehr interessant.Die Spannung sinkt nach den ersten Kapiteln wieder etwas ab, die Neugierde des Lesers wird aber durch das stetige Aufbringen von Hinweisen und Neuigkeiten in Bezug auf den Fall aufrechterhalten. Im letzten Drittel explodiert die Spannung förmlich. Hier konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war wirklich aufgeregt wegen der Ereignisse, die sich überschlagen. Auch die Auflösung hätte ich so nicht erwartet - ein perfekter Abschluss für einen spannenden Krimi! Abgesehen von der spannenden Handlung erfährt man auch einige interessante Fakten aus der Welt der Skiwettkämpfe. Diese fand ich teilweise allerdings recht schlecht in die Geschichte mit eingebunden, Absätze lasen sich teilweise eher wie ein Wikipediaartikel als ein unterhaltender Krimi und haben mich etwas aus der Stimmung des Buches herausgerissen. Das hält mich allerdings nicht davon ab, dem Buch 5 Sterne zu geben. Durch das Thema war es ein recht außergewöhnlicher und durchaus spannender Krimi, den ich jederzeit weiterempfehlen würde.

    Mehr
  • Rasanter Krimi rund um den Skizirkus

    Abfahrt in den Tod
    utaechl

    utaechl

    02. May 2017 um 09:31

    Marc Girardelli ist einer der erfolgreichsten Skiläufer aller Zeiten. Er hat sein Wissen über den Skizirkus in diesen hervorragenden Krimi mit einfließen lassen. So entstand eine tolle Mischung aus Hintergrundinformationen und spannendem Fall, der jedem Krimi- und Wintersportfan einige spannende Stunden verspricht.Inhalt:Marc Gassmann steht kurz davon den Gesamtweltcup in der Abfahrt zu gewinnen. Wahrscheinlich die letzte Chance auf den Titel, die ihm allerdings jemand vermiesen will. In Führung liegend stürzt eine Drohne kurz vorm Ziel der Lauberhornabfahrt neben ihm ab und verletzt ihn. Kantonspolizistin Andrea, mit der er vor Jahren liiert war, wird beauftragt zu ermitteln und ihn zu schützen. Ein eher raues Wiedersehen, das sich erst nach dem nächsten Anschlag in eine gute Zusammenarbeit verwandelt. Ihr gemeinsames Ziel: den mysteriösen Attentäter zur Strecke zu bringen.Setting und Stil:Das Ende der Saison ist nahe, die Rennen finden in der Schweiz und Österreich statt. Lauberhorn und Hahnenkamm dürften jedem Rennfahrtsinteressierten etwas sagen. Dank des reichen Wissens über den Sport und den ihn umgebenden Skizirkus gelingt es Marc Girardelli zusammen mit Michaela Grünig sehr realitätsnahe Situationen zu beschreiben. Die Fahrer, die Rennen, der Alltag, alles passt perfekt und ist interessant zu lesen. In dieses schon interessante Umfeld versucht nun der Täter einzugreifen, indem er Marc Gassmann das Leben schwer und seine Chancen auf den Titel zunichte machen will. Es ergibt sich die ideale Mischung aus spannender Thematik und fesselnden Ermittlungen.Die Geschichte wird vor allem aus Marcs Sicht erzählt, wobei auch der mysteriöse Täter reichlich zu Wort kommt.Charaktere:Marc Gassmann hat wohl nicht zufällig die Namensnähe zu Marc Girardelli. So kann man sich leicht vorstellen, dass Marc Girardelli selbst die Rolle des bedrohten Rennfahrers ausfüllen könnte. Mit ihm bekommt man Einblick in das Leben hinter den Kulissen und den Alltag eines alternden Rennstars.Besonders spannend wird der Einblick ins Rennfahrerleben, als Andrea Brunner auftaucht, inzwischen verheiratet und vor Jahren in einer Beziehung mit Marc. Für reichlich Reibungspunkte ist gesorgt, die der charmante Marc mit Hartnäckigkeit zu beseitigen versucht.Sie sind umgeben von dem normalen Wahnsinn, der sich Skizirkus schimpft. Sponsoren, Manager, Konkurrenten, alle kochen sie ihr eigenes Süppchen, in dem man schnell zu schwimmen lernen muss.Hinzu kommt der Täter, über den wir im Verlaufe des Buches vieles erfahren. Trotzdem hat mich das Ende überrascht, genau wie es bei einem guten Krimi sein soll.Geschichte:Das spannende Weltcupfinale rückt immer näher. Ein Täter versucht alles, um den Ausgang zu beeinflussen und es bleibt Marc zusammen mit Andrea nichts anderes übrig,als selbst für ihre Sicherheit zu sorgen. Eine spannende Mischung aus mysteriösem Kriminalfall und alltäglichem Skifahrerwahnsinn. Ein toller Ausflug in einer Welt, von der man sonst nur die Sonnenseiten zu sehen bekommt.Fazit:Mir hat der Krimi rundum gefallen und ich hoffe, dass die Fortsetzung nicht zu lange auf sich warten lässt. Empfehlen kann ich ihn sowohl Fans von Marc Girardelli, des Skizirkus und natürlich jedem Krimileser. Eine tolle Erstlingszusammenarbeit, die rasant wie ein Abfahrtsrennen den Leser mitreißt.

    Mehr
  • Abfahrt in den Tod

    Abfahrt in den Tod
    Diana182

    Diana182

    26. April 2017 um 10:10

    Das Cover wirkt mit seinem Titel schon sehr bedrohlich und fällt somit direkt ins Auge. Untermauert wird dieser Eindruck noch von einem anregenden Klappentext! Hier musste ich als Krimifan einfach  mitlesen. Da ich selbst nicht Ski fahre oder mich mit dieser Sportszene auseinander gesetzt habe, war dieser Roman wie ein Einblick in eine andere Welt für mich. Sehr anschaulich werden die Abläufe dargestellt und man bekommt Einblicke in den Tagesablauf eines Spitzensportlers. Dies fand ich hier wirklich sehr interessant. Die Charaktere werden sehr gut gezeichnet und wirken menschlich und lebendig. Die beiden Autoren haben eine sehr gute Mischung geschaffen, was Schreibstil und Beschreibungen betrifft. Man fühlt sich direkt an den Ort des Geschehens versetzt und kann dem Verlauf der Geschichte stets sehr gut folgen. Alles wirkt atmosphärisch und man kann sich stets in die Geschichte ein denken. Perfekt gesetzt Szenenwechsel sorgen ebenfalls für eine zusätzliche Spannung und lassen die Lust am Lesen niemals abreißen. Die Spannung steigt stetig an und man kann zusammen mit der Polizistin Andrea ermitteln, wer hinter den Taten stecken könnte.  Aber auch die Beziehung  zwischen Marc und seiner Ex- Freundin habe ich hier sehr gerne verfolgt. Das Ende hält noch einmal ein paar Überraschungen parat, mit denen ich so nie gerechnet hätte. Hier musste ich einfach weiter lesen und war von den vielen Wendungen und Enthüllungen überrascht – so müssen gute Romane sein. Mein Fazit:Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen, da ich hier sehr gut unterhalten wurde!

    Mehr
  • Rasante Abfahrten, Spannend, einfach gelungen.

    Abfahrt in den Tod
    dartmaus

    dartmaus

    25. April 2017 um 12:00

    Das Cover des Buches ist echt gelungen. Schlicht aber absolut passend zum Inhalt. Allerdings hätte eine rote Schrift deutlich auffälliger gewirkt. Mit dem Blau besteht die Gefahr, das es übersehen wird. Inhalt: Marc Gassmann steht kurz vor seinem nächsten Gesamtweltcup Gewinn. Doch beim Rennen in Wengen wird ein Anschlag auf ihn verübt. Eine Drohne verfehlt ihn nur um Haaresbreite. Ausgerechnet seine Ex-Freundin Andrea muß sich des Falls annehmen. Während der Ermittlungen und der Überwachung von Marc kommt Andrea selbst an ihre Grenzen und setzt nebenbei noch ihre Ehe aufs Spiel. Als ein weiterer Kollege Marcs verunglückt, kommt langsam Licht ins Dunkel. Meine Meinung: Ein sehr flüssiger, spannender und interessanter Schreibstil machen es dem Leser einfach, sofort in die Geschichte reinzufinden. Besonders gut gefallen hat mir die Beschreibung der Weltcup Abfahrten aus Sicht des Rennläufers. Man hatte förmlich das Gefühl, man würde sich selbst auf der Piste befinden. Man konnte das Adrenalin förmlich spüren. Auch beim eigentlichen Fall hatte man immer das Gefühl dabei zu sein. Die Spannung wurde durch ständige Perspektivwechsel und Sichtweisen einer Person (Täter?) extrem hoch gehalten. Vor allem hatte man bis zum Ende nicht wirklich Ahnung, wer der wahre Täter ist und aus welchen Gründen er handelt. Marc und Andrea sind mir im Laufe des Buches echt ans Herz gewachsen und ich hoffe auf eine Fortsetzung. Mein Fazit: Genialer Debutroman des Autorenduos, bitte mehr davon.

    Mehr
  • Spannung im Skizirkus

    Abfahrt in den Tod
    Maddinliest

    Maddinliest

    24. April 2017 um 20:50

    Der Ski-Gesamtweltcup steht auf der Zielgeraden und Marc Gassmann hat die Chance, diesen ein fünftes mal zu gewinnen. Es steht das berühmt berüchtigte Lauberhorn-Rennen auf dem Programm und Marc möchte mit einem Sieg die Führung im Weltcup übernehmen. Die Fahrt läuft perfekt und Marc fühlt sich stark genug das Rennen ins Ziel zu bringen, als er plötzlich einen stechenden Schmerz im Rücken verspürt. Mit Glück und viel Geschick kann er sich auf den Skiern halten und fährt als Zweitplazierter ins Ziel. Es stellt sich heraus, dass kurz vorm Ziel eine Kameradrohne abgestürzt ist und beinahe einen fürchterlichen Unfall verursacht hätte. War dies ein gezielter Angriff auf den Skistar? Anonyme Drohbriefe unterstützen diese These, so dass Marc Gassmann einen Beschützer an die Seite gestellt bekommt. Dies ist seine Ex-Freundin Andrea Brunner von der Kantonspolizei. Ist die in der Lage ihn zu beschützen? Marc Giradelli und Michaela Grünig haben gemeinsam einen Kriminalroman geschrieben, der in der professionellen Ski-Welt spielt. Der Reiz, den das Buch von Beginn an auf mich ausübte, war mit Marc Giradelli die Beteiligung eines ehemaligen Ski-Rennfahrers, der die Szene aus eigenen Erfahrungen bestens kennt. Und genau dies macht "Abfahrt in den Tod" auch zu einem besonderen Buch. Die Hauptprotagonisten Marc Gassmann und Andrea Brunner werden interessant charakterisiert und allein die Entwicklung ihrer Zusammenarbeit sorgt für Spannung. Durch den spektakulär geschilderten Unfall beim Rennen wird aber auch auf dem klassischen Wege der Spannungsbogen im Buch aufgebaut und im Laufe der Geschichte stets auf einem hohen Niveau gehalten. Die Autoren verleihen dem Buch ein hohes Tempo durch häufige Perspektivwechsel und erzählen den Krimi in einer sehr lebendigen und hervorragend zu lesenden Schreibweise. Das fulminante Finale barg zumindest für mich noch viel Überraschendes und rundet die sehr gute und spannende Krimiunterhaltung ab. Insgesamt konnte mich das Buch auch aufgrund der vielen Insiderinformationen zur glamourösen Skiwelt vol und ganz überzeugen und bescherte mir einige spannende Stunden. Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter und bewerte es mit fünf von fünf Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Es geht um Hundertstelsekunden

    Abfahrt in den Tod
    tinstamp

    tinstamp

    24. April 2017 um 16:23

    Als ich sah, dass ein Buch von Marc Girardelli veröffentlicht wurde, musste ich als Österreicherin und Fan des Alpinen Schilaufes natürlich sofort zuschlagen und es kaufen. So lag es auch schon lesebereit bei mir zuhause, als es zu diesem Krimi aus dem Emons Verlag eine Leserunde bei Lovelybooks gab und mich dort anschloss. Denn die beiden Autoren begleiteten die Leserunde und hey....wann kann ich mal mit einem fünffachen Weltmeister plaudern? Zu Beginn gab es auch noch ein Grußwort von Hansi Hinterseer :) ....wer es nicht weiß...Hansi war früher Schirennläufer, bevor er zu singen begann!Michaela Grünig und Marc Girardelli gewähren mit ihrem Krimi "Abfahrt in den Tod" dem Leser einen Blick hinter die Kulissen des Schiweltcup. Die wirklich atemberaubende Beschreibung der letzten Sekunden vor dem Start und während eines Abfahrtslaufes auf den schwierigsten Hängen der Welt, wie Wengen und Kitzbühel, haben mich von Beginn an gefesselt.Marc Gassmann, ein erfolgreicher Rennläufer, hat nach einer schweren Verletzung sein Ziel nicht aus den Augen verloren und will noch einmal die große Kristallkugel holen. Der sympathische Schweizer liegt am Lauberhorn bereits in Führung, als ihm etwas am Nacken und Rücken streift und er ganz knapp das Rennen verliert. Entsetzen macht sich breit, als man eine Drohne findet, die nur Sekunden hinter Marc auf die Piste gestürzt ist. Zuerst wird von einem Unfall ausgegangen, doch dann wird ein Sprengsatz an der Drohne gefunden und die Kantonspolizei wird hinzugezogen. Ausgerechnet Kantonspolizistin Andrea Brunner, Marcs Exfreundin, soll den Fall leiten. Da Andrea unbedingt zur Kripo wechseln möchte, kann sie den ihr befohlenen Personenschutz an Marc nicht ablehnen, auch wenn Ehemann Daniel, Marcs ehemaliger Freund aus Kindertagen, alles andere als begeistert ist.....Mit viel Spannung und rasanten Einblicken in die Welt des Schisports erzählt das Autorenpaar nicht nur von bedrohlichen Dohnenangriffen, sondern auch von Sportwetten, Sponsorenkämpfe und Doping. Außerdem erhielt Marc Drohbriefe, von denen die Polizei erst nach dem Vorfall bei der Abfahrt erfährt. Wer bedroht den erfolgreichen Sportler und wer hat es auf Marcs Leben abgesehen?Das habe ich mich auch gefragt und Seite um Seite verschlungen! So schnell wie möglich wollte ich des Rätsels Lösung finden.....Der Plot rund um den Alpinen Schiweltcup ist auch für Wintersport-Uninteressierte sehr kurzweilig geschrieben und die Geschichte rundherum sehr vielschichtig. Auch die Ermittlungsarbeit nimmt einen wichtigen Teil davon ein und lässt auch einen Blick auf Andrea's Privatleben werfen.Gekonnt haben Grünig und Girardelli noch einige überraschende Wendungen, die den Leser auf falsche Spuren führen, eingebaut. Und dann gibt es auch noch kurze Einschübe eines Unbekannten, der seine Gedanken in sehr düsteren Worten mit dem Leser teilt. Der Spannungsbogen beginnt langsam zu steigen und endet mit einen logischen Finale, das mich zufrieden die letzte Seite zuklappen ließ.Schreibstil:Hier hat sich ein tolles Team gefunden! Das Buch lässt sich richtig flüssig lesen und man ist mitten im Geschehen. Die Beschreibungen sind sehr anschaulich und man hat das Gefühl gemeinsam mit dem Rennläufer auf der Abfahrtsstrecke zu sein. Die Charaktere sind alle sehr authentisch und mitten aus dem Leben gegriffen.Fazit:Ein faszinierender und unblutiger Krimi aus der Welt des Alpinen Schizirkus, der mich fesselte und überzeugen konnte. Hier hat sich ein neues Dreamteam gefunden! Ich hoffe sehr auf weitere Fälle mit Andrea Brunner und empfehle "Abfahrt in den Tod" gerne weiter.

    Mehr
    • 3
  • Rasante Weltcup-Szenerie perfekt verpackt in einem spannenden Krimi - TOP!

    Abfahrt in den Tod
    dreamlady66

    dreamlady66

    23. April 2017 um 22:24

    (Inhalt übernommen)Marc Gassmann ist kurz davor, den Gesamtweltcup ein fünftes Mal zu gewinnen, als beim berühmten Lauberhorn-Rennen eine Drohne auf die Piste stürzt. Marc wird getroffen. Wollte ihn einer seine Konkurrenten aus dem Weg räumen? Ausgerechnet Kantonspolizistin Andrea Brunner, seine Ex-Freundin, soll ihn beschützen. Harmonie? Fehlanzeige. Als sich ein weiterer Anschlag auf Marc ereignet, beginnt die gemeinsame Jagd nach einem mysteriösen Unbekannten …Zum Autoren-Duo:Marc Girardelli, JG 1963, ist einer der erfolgreichsten alpinen Skirennläufer aller Zeiten. Er gewann u.a. fünfmal den Gesamtweltcup. Seit seinem Rücktritt vom Spitzensportist er als Unternehmer und Kolumnist für verschiedene Zeitungen tätig. Er lebt mit seiner Familie in der Schweiz.Michaela Grünig, geboren in Köln, engagierte sich lange Jahre in der Entwicklungshilfe. Seit 2010 arbeitet sie hauptberuflich als Autorin in der Schweiz, wo sie zusammen mit ihrer Familie lebt. Ausser Krimis schreibt sie noch heitere, bisweilen tiefgründige Unterhaltungsromane.Schreibstil/Fazit:DANKE an Ulrike Emons für die Zusage bei Eurer kürzlichen Facebook-Verlosung - wow, ich freute mich sehr über meine Teilnahme und das schöne Buch im weiß/hellblauleuchtenden Metalldruck (genau die passenden Skifarben) inkl. 256 Seiten, siebzehn Kapiteln, einem Epilog sowie einer Danksagung - die Leseschrift war gut, der Stil flüssig.Zuerst einmal fand ich es klasse, vlt. auch etwas aussergewöhnlich, diesen aktuellen Krimi zu lesen von einem Ex-Aktiv-Sportler, der sich in der Szene und dem Genre total auskennt, Chapeau. Die Neugierde wuchs...(auch als nicht-Alpinistin).Der fesselnde Spannungsaufbau, schon von der ersten Seite an, ist definitiv gelungen & verlieh den richtigen Kick - viele Protagonisten, viele Handlungsschauplätze, viele falsche Fährten die es zu verarbeiten galt machten den Inhalt spannend, gar fesselnd und boten genügend Raum & Potential für eigenes Kopfkino...Atemlos & actionreich, ebenso mega-rasant wurde es dann zum passenden Showdown, der aber noch einige offene Fragen zurückbehielt - welch cleverer Schauchzug - definitiv, so geht Krimi heute - ich hatte ganz viel spannenden Lesespass, aber auch mit schmunzelnden Momenten versehen inkl. dem entsprechenden Lokalkolorit, TOP!Empfehlenswert für Fans in- aber auch ausserhalb des Welt-Skizirkusses!Lasst Euch einfach überraschen...

    Mehr
  • Wer will seinen Tod?

    Abfahrt in den Tod
    funny1

    funny1

    23. April 2017 um 15:29

    Um was geht es: ( Klappentext übernommen)  Marc Gassman ist kurz davor, den Gesamtweltcup ein fünftes Mal zu gewinnen, als beim berühmten Lauberhorn-Rennen eine Drohne auf die Piste stürzt. Marc wird getroffen. Wollte ihn einer seine Konkurrenten aus dem Weg räumen? Ausgerechnet Kantonspolizistin Andrea Brunner, seine Ex-Freundin, soll ihn beschützen. Harmonie? Fehlanzeige. Als sich ein weiterer Anschlag auf Marc ereignet, beginnt die gemeinsame Jagd nach einem mysteriösen Unbekannten … Meine Meinung: Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, es liest sich leicht und flüssig. Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen. Es wurde alles sehr gut beschrieben so das ich als unerfahrene Skifahrerin doch alles verstanden habe. Eine Spannende Geschichte die bis zum Schluß im unklaren läßt, und mit mehreren Wendungen besticht, die man so niemals erahnt hätte. Die Protagonisten sind klasse beschrieben und  sehr authentisch das macht sie sehr sympathisch, auch die Ermittlungsarbeiten kamen nicht zu kurz. Mich konnte dieser Krimi von der ersten Seite an total mitreißen und ich war schon sehr gespannt wie es weitergeht und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Deshalb von mir verdiente 5 Sterne. Fazit: Eine interessante Geschichte die ich nur jeden Krimi Fan wärmstens Empfehlen kann. Mich konnte die Geschichte voll und ganz überzeugen und ich hoffe das es bald einen zweiten Teil geben wird.

    Mehr
    • 2
  • Tödlicher Sport

    Abfahrt in den Tod
    VroniCaspar

    VroniCaspar

    23. April 2017 um 12:19

    Abfahrt in den Tod von Marc Girardelli und Michaela Grünig Marc Gassmann ist nur eine hundertstel Sekunde davon entfernt sich seinen fünften Stern im alpinen Abfahrtslauf zu holen, als er in der Zielgerade von einer Drohne verletzt wird. Nachdem kurz erfolgen mehrere Morddrohungen an ihn und ausgerechnet Andrea Brunner wird mit der heiklen Angelegenheit der Aufklärung betraut. Als seine Verflossene ist Andrea alles andere als begeistert, ihrem Ex-Freund wieder so nahe kommen zu müssen. Und zu dem häufen sich jetzt rasant die Unfälle in Marcs Umfeld bei den Rennen und es ist nicht immer erkennbar, ob sie tatsächlich auf Marc abgesehen sind. Doch die Wettkämpfe müssen weiter gehen bis zum bitteren Sieg und somit steigt die Gefahr ständig an. Mit ihrem gemeinsamen Debüt-Krimi ist dem Autoren-Duo ein eindrucksvolles Werk gelungen, welches mir auch nachhaltig interessante Einblicke in die Abläufe, Gefahren und auch Strapazen des alpinen Wettkampfes erschafft hat. Ein ausgefallenes Thema, einen Krimi mit dem Wettkampfsport zu verbinden. Die Hauptfiguren sind sehr plastisch und liebenswert in ihrer Handlung dargestellt und auch die Nebenfiguren machen einen angenehmen, glaubwürdigen und freundlichen Eindruck. Die Handlung ist logisch durchdacht und abgehandelt. Eine sich bis zum Schluss steigernde Spannung erhöht das Lesevergnügen und bis zum Finale habe ich tatsächlich keine Ahnung bzw. Verdacht über einen möglichen Täter. Sehr harmonisch fügt sich die neu aufkeimende Liebesbeziehung von Marc und Andrea in den Krimi ein. Ein unblutiger und sehr lebendiger Krimi, mit Humor und viel Gefühl geschrieben, in kurzen, knappen Sätzen; und wie es sich für einen Sportler gehört in einem knackigem und von Erfahrung geprägtem Schreibstil gehalten. Er ist bezwingend und ich konnte ihn nicht mehr beiseite legen bevor das Rätsel gelöst war. Die charmanten Hauptakteure Marc und Andrea sind mir ans Herz gewachsen und vielleicht gibt es eine Fortsetzung ihrer Abenteuer.

    Mehr
  • weitere