Ukrainischer Sommer

von Marc Höpfner 
4,7 Sterne bei3 Bewertungen
Ukrainischer Sommer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

Gegenwartsroman mit Krimihandlung

M

Spannend und ungewöhnlich

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ukrainischer Sommer"

Nur für kurze Zeit! 2,99 statt 4,99 Euro Nach dem Tod seiner Mutter Katja bei einem Flugzeugabsturz erhält der Münchener Journalist Max Lindner eine mysteriöse Nachricht aus der Ukraine. Ein Unbekannter aus Odessa möchte ihm wichtige Unterlagen übergeben, die Lindners Mutter gehört haben, einer Rechtsanwältin, die sich jahrelang für die Unterstützung von Opfern der Tschernobyl-Katastrophe eingesetzt hatte. Lindner, dessen Verhältnis zu seiner Mutter seit seiner Kindheit zwiespältig war, weil ihm Katja die Identität seines Vaters vorenthalten hatte, entschließt sich, in die Ukraine zu reisen und den Unbekannten, der sich Michail nennt, zu treffen. In Odessa angekommen, wird er von einem zwielichtigen Chauffeur in Empfang genommen, Bogdan, der vorgibt, Katja gut gekannt zu haben. Schon bei seiner Ankunft in Odessa muss Lindner feststellen, dass die Ukraine mit den Vorstellungen, die er sich von der ehemaligen Sowjetrepublik gemacht hat, nicht viel gemein hat. Er reist zusammen mit dem undurchsichtigen Bogdan nach Belgorod, der Heimatstadt Michails, in der Katja einst eine Zufluchtsstätte für die Opfer des Tschernobyl-Unglücks gegründet hatte. Doch Lindner erfährt schnell, dass Katja nicht nur Freunde gehabt hat. Er fühlt sich beobachtet, wird verfolgt und gerät in einen Strudel von Korruption, Erpressung und Gewalt, der ihn in den Abgrund zu reißen droht. Lindner muss schließlich begreifen, dass hinter Katjas Arbeit als Spendensammlerin und Wohltäterin der Tschernobyl-Opfer ein dunkles Geheimnis steht, das auch sein Leben für alle Zeiten verändern wird. Ein aktueller Krimi Während sich Polizisten und Demonstranten auf dem Maidan in Kiew gegenüberstehen und Hunderttausende von Ukrainern unter der Führung des Boxweltmeisters Vitali Klitschko für eine neue Regierung und den Schulterschluss mit Europa demonstrieren, wird sich manch einer fragen, was das eigentlich für ein Land ist die Ukraine, eine für viele Westeuropäer fremd gebliebene Nation in unserer Nachbarschaft - im Herzen Europas. "Ukrainischer Sommer" ist der erste Roman eines deutschen Autors, der sich mit der Gegenwart eines Landes beschäftigt, dessen Bürger nach der Orangenen Revolution erneut für eine politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Erneuerung demonstrieren und sich gegen die Ausbeutung ihres Landes durch ein korruptes politisches System erheben. Keine Frage, dass dieser Roman über einen Journalisten, der sich nach dem Tod seiner Mutter bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz auf Spurensuche in die Ukraine begibt, nur das Format eines Krimis haben kann, eines ungewöhnlichen Krimis freilich, der mit dem Reaktorunfall von Tschernobyl beginnt und auf den Barrikaden des Maidan endet. Der Autor über sein Buch "Ukrainischer Sommer" ist eine Mischung aus Krimi und Familiensaga, ein literarischer Thriller, in dessen Zentrum, neben den Hauptfiguren der Geschichte, ein Land steht, das, obwohl mitten in Europa gelegen, für die meisten von uns trotz Orangener Revolution und Fußball-EM Terra incognita geblieben ist, ein unbekannter und gleichzeitig vage faszinierender Fleck auf unserer Landkarte - in Wirklichkeit eine Nation voller großartiger, hoffnungsvoller Menschen, die uns, unbeeindruckt von aller Politik, näher stehen, als wir glauben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00H8Q6XWS
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:248 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:11.12.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks