Marc Halupczok Louis de Funès

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Louis de Funès“ von Marc Halupczok

Das Ergebnis Marc Halupczoks Leidenschaft und Recherche ist eine huldvolle Hommage an den liebenswürdigsten Choleriker, der jemals die Zuschauer verzauberte, an einen kongenialen Komiker und großartigen Schauspieler, dessen Schaffen rund 150 Filme umfasste. Dabei lässt er die denkwürdigsten Momente auf der Leinwand noch einmal Revue passieren, Weggefährten und Fans kommen zu Wort und so wird ein Stück Kinogeschichte wieder lebendig.

Mit dem Buch kommen die Leser dem Menschen Louis de Funes etwas näher. ... Ohhhh nein, gibts doch gar nicht ...

— weltdeswissens
weltdeswissens

Ein gelungenes Werk über Louis de Funes. Ich fand es sehr interessant und gut grschrieben.

— RalphvonMezz
RalphvonMezz

Stöbern in Biografie

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Eine Buch, das so viel mehr ist als eine Biografie oder Wissenschaftsgeschichte. Es hat mich überwältigt!

Buchgespenst

Killerfrauen

Flirten? Kann ich. Nicht! Vor allem nicht, wenn ich in der Öffentlichkeit einen Tatsachenbericht wie "Killerfrauen" lese!

Sidney

Meschugge sind wir beide

Eine moderne deutsch-israelische Liebesgeschichte, die auch einen Blick zurück wirft!

Glitzerhuhn

Ignoranz als Staatsschutz?

Eines Frisch eigentlich eher unwürdig, da recht dürftig.

hmosach

Prince

Mit dem Schwerpunkt auf der Musik mehr Disko- als Biografie, diese ist allerdings extrem umfassend und ausführlich. Für Hardcore-Fans!

blauerklaus

By a Lady

Pointierte Biographie, die durch Interpretationen ihrer Werke und Beleuchtung der wichtigsten Ereignisse ein Bild der Autorin entwirft.

MyriamErich

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette Homepage, die Lust auf die Filme macht

    Louis de Funès
    Soeren

    Soeren

    01. July 2013 um 13:22

    Nein! Doch! Oh! Wer kennt ihn nicht, den kleinen französischen Hektiker, der in seinen Filmen so oft den Choleriker und Besserwisser spielte? Dreißig Jahre sind seit Louis de Funès' Tod vergangen, aber Kult ist der Komiker noch immer. Seine Fantomas- und Gendarm-Filme laufen regelmäßig im TV und haben noch immer nichts von ihrem alten Charme verloren. Für alle, die eine kurzweilige Übersicht über die Privatperson, den Schauspieler sowie seine Filme bekommen möchten, ist das Buch von Marc Halupczok goldrichtig. Der Autor listet zwar - Internet sei Dank - viele Filminfos über die Kultikone auf, allerdings kratzen seine Hintergrunddetails lediglich an der Oberfläche. Selbstgeführte Interviews gibt es so gut wie keine, vorwiegend wird aus anderen Quellen (auch aus anderen Biographien) zitiert. Selbst die Reise des Autors zusammen mit den drei Ludolf-Brüdern (!) zu Louis' Wohnort und letzter Ruhestätte fällt da wenig ins Gewicht. So bleibt es letztendlich eine gut gemeinte Zusammenfassung, auch wenn am Schluss noch zwei Bonus-Kapitel mit einem Louis-Quiz und Reisetipps folgen. Aber das Buch ist gut geschrieben und liest sich bequem an einem verregneten Wochenende. Außerdem macht es Lust, sich viele der alten Louis-de-Funès mal wieder anzuschauen. Allein deswegen ist es das Lesen wert.

    Mehr