Marc Mandel Morden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Morden“ von Marc Mandel

Marc Mandels raffinierte Kurzkrimis spielen in Milieus, in denen intelligentes Handeln erwartet wird. Weder gehobene Chefetagen, Beamtenbiotope, Politikerkreise noch Schulen und Fitnessstudios sind vor Korruption sicher.
Auslöser perfider Verbrechen sind nicht selten nackte Instinkte. Exzesse, die durch virtuelle Scheinwelten erst möglich werden, hinterlassen beim Leser ein betretenes Gefühl echter Bedrohung. Die Stories sind nach dem letzten Wort selten „zu Ende“.

Raffiniert komponierte Mordfantasien

— Asmodi

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Grab unter Zedern

Sehr stimmiger Frankreich-Krimi

DanielaGesing

Lost in Fuseta - Spur der Schatten

Leider sehr langatmig...

SanniR

Immer wenn du tötest

Blutiger, hochspannender und gut inszenierter Thriller mit starken Charakteren

Seehase1977

Der Kreidemann

spannend geschriebener Debutroman, eine gelungene Mischung aus Thriller, Drama und Horror

Maya_Koenigin

Post Mortem - Spur der Angst

Das Buch ist sehr gut, aber nicht so gut wie die anderen drei. Schema ist immer das Gleiche. Profikiller und Agentin treffen zusammen.

Seppel

Ich beobachte dich

Das kann Chevy Stevens besser, solide aber nicht herausragend!

Callso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mord als Kunstform

    Morden

    Asmodi

    11. December 2014 um 05:27

    Manche morden heimlich, manche aus Idealismus, manche für Geld, manche bestialisch, manche aus Spaß, manche, um zu überleben, manche leise, manche wahllos ... Marc Mandel mordet mit Stil! In 19 Kurzkrimis meuchelt der freie Journalist, der lange Jahre als Rockmusiker und Hotelpianist unterwegs war, was das Zeug hält und ohne Schonung, aber immer mit Raffinesse und Fantasie. In einer knappen und präzisen Sprache kommen die mörderisch perfiden Geschichten daher, welche in Milieus und an Orten spielen, die für die härteste Form des Verbrechens doch eher ungewöhnlich sind. Ob in gehobenen Kreisen oder im Beamtenalltag, ob in der Schule oder im Fitnessstudio – die wechselhaften Szenerien erhöhen den Reiz der Erzählungen immens. Mord ist durch unzählige mehr oder minder billige Serienproduktionen oder niedlich zu einer Art Gesellschaftsspiel geworden, in diesem Buch aber wird die Schwere der Tat wieder ins Bewusstsein gerückt und was es heißt, einem anderen das Leben zu nehmen. Der Autor nimmt sein Thema ernst! Man mag sich als Leser so manches Mal ein diebisches Grinsen nicht verkneifen. Andererseits beschleicht einen auch oft ein mulmiges Gefühl. So wirklich zu Ende sind die Geschichten nach dem letzten Wort eigentlich nie, und so hallt im Hinterkopf neben der Empfindung, gut unterhalten worden zu sein, noch eine andere nach: die, bedroht zu werden!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks