Neuer Beitrag

Reclam

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Rote Reihe Special!

Shakespeare in love!

Das Drehbuch zu dem 1999 mit 8 Oscars ausgezeichneten Film "Shakespeare in love" von John Madden hat nicht nur die Kinogänger in Begeisterung versetzt, es ist auch für Literaturwissenschaftler und Shakespearianer von großem Interesse. Eine bessere Einführung in Shakespeare lässt sich kaum vorstellen.

Zur Handlung: London, Ende des 16. Jahrhunderts: Dem junge Schriftsteller William Shakespeare mangelt es an Geld und Inspiration. Er befindet sich in Konkurrenz zu anderen schon etablierten Autoren, und ausgerechnet jetzt steckt er in einer handfesten Schreibblockade. Da kommt plötzlich die Muse in Person von Lady Viola hereingeschneit. Die junge Frau aus reichem Haus ist regelmäßige Besucherin des königlichen Theaters und möchte gerne selbst Schauspielerin werden. Es kommt, wie es kommen muss: Shakespeare verliebt sich in die adlige Frau, diese soll jedoch nach Willen von Königin Elisabeth einen anderen heiraten. Ganz klar: Das ist der Stoff, aus dem Shakespeare "Romeo und Julia" schneiden kann...

Bei der Ausgabe, die wir gemeinsam lesen, handelt es sich um den englischen Drehbuch-Text, der bei Reclam in dieser Form einmalig so vorliegt. So kann man lesend die Filmkomödie neu entdecken!

Wer den Film nicht kennt:


Ihr möchtet mitlesen?
Dann zeigt uns, dass ihr ein richtiger Shakespeare-Fan seid und schickt uns Fotos eurer liebsten Shakespeare-Bücher. Postet die Fotos hier, auf Facebook, twitter und Instagram mit dem Hashtag #inlovewithshakespeare

Zeigt uns eure Shakespeare-Welt!

Autor: Marc Norman
Buch: Shakespeare in Love
1 Foto

kalligraphin

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Den Film liebe ich und ich mag auch Shakespeare sehr. Seine Werke und die Legenden, die sich um seine Person ranken. Faszinierend.

Beeindruckt hat mich bisher alles, das ich von Shakespeare gelesen habe. Am meisten aber vielleicht noch Macbeth. Ich hatte mir eine deutsch-englische Reclam-Ausgabe privat besorgt und als wir das Stück dann im Englisch-LK durchnahmen, kam noch die Cambridge School Ausgabe dazu. Der Englischlehrer war ein richtig guter Lehrer, er hat das toll mit uns durchgenommen. Wir haben die erste Verfilmung gemeinsam geschaut und wir waren zusammen im Theater. Als ich gerade für diese Leserunde nach den Büchern geschaut habe, fand ich noch den Artikel zu dem Theaterstück (s. Foto).

Hamlet habe ich erst unlängst gelesen, als Vorbereitung auf meinen Besuch in Helsingor, dem mutmaßlichen (oder auch nicht) Schauplatz des Stückes. Das Schloss in Helsingor ist auf jeden Fall das beeindruckendste, das ich bisher besucht habe.

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ich diese tolle Ausgabe gewinnen und bei der Leserunde dabei sein dürfte. :)

3 Fotos

Floh

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Romeo und Julia in allen Formen und Facetten! Und Hammlett, hier habe ich aber kein Bild! Romeo und Julia habe ich inwendig und auswendig gelernt. Hier kenne ich fast jeden Dialog!

2 Fotos
Beiträge danach
127 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

danzlmoidl

vor 4 Jahren

Part 2, Seite 50-100
Beitrag einblenden

blue-eyed schreibt:
Großartiger zweiter Teil! Die Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Will und Viola ist einfach toll. Auch in diesem Teil konnte ich wieder viel Lachen. Durch die Beschreibungen der Szenen konnte ich mir auch jede Szene sehr bildhaft vorstellen. Ich habe wirklich eine Menge Spaß beim Lesen dieses Buches.

Mehr gibt es hier nicht hinzuzufügen. Auch ich fand es einfach toll, wie die beiden sich endlich näher kommen konnten. Es gab viele lustige Szenen, in denen ich auch von meiner Mutter komisch von der Seite angeschaut wurde, weil ich einfach das Lachen anfing. Wirklich toll geschrieben.

danzlmoidl

vor 4 Jahren

Part 3, Seite 100-154
Beitrag einblenden

Petris schreibt:
Wie auch in den Stücken Shakespeares gibt es im dritten Teil nochmal eine Steigerung in den Verwicklungen und Verwirrungen. Viola erfährt, dass Will verheiratet ist und verlässt gekränkt die Feier, Wessex erzählt ihr, dass der Dichter tot ist, sie denkt, es ist Will (dabei ist es Marlowe) und ist untröstlich. Will glaubt, er ist Schuld an Marlowes Tod, weil er Wessex gesagt hatte, dass Viola in Marlowe verliebt war. Wie erleichtert ist Viola als sie den lebenden Will sieht! Viola wird allerdings verraten, das Theater geschlossen, weil sie mit einer Frau auf der Bühne gegen die Sitten verstoßen hatten. Ihr Konkurrent stellt ihnen sein Theater, The Curtain zur Vefügung, doch das nächste Drama wartet. Sam, der Julia spielt hat seine Knabenstimme verloren. Dies hier wäre aber keine Shakespeare-Parodie, wenn sich nicht alles zum Guten wenden würde! Viola, die nach der Hochzeit ihren Mann ausgetricks hat und ins Theater kommt, springt ein. Ein Paar werden Will und Viola dennoch nicht, sind doch beide verheiratet. Aber sie haben die große Liebe ihres Lebens gelebt und Will ist wieder inspiriert! Auch dieser Teil machte wieder großen Spaß. Ich liebe die Theaterwelt und Shakespearestücke und die Renaissance. Außerdem lese ich gerne in der Originalsprache und zwischendurch gerne auch mal ein Theaterstück, oder wie hier ein Drehbuch. Schöne Lektüre! Hat mir hervorragend gefallen!

Toll zusammengefasst!

danzlmoidl

vor 4 Jahren

Part 3, Seite 100-154
Beitrag einblenden

Ich habe das Buch wirklich genossen, hatte ich am Anfang doch meine Zweifel, ob ich im Englischen weiter komme. Klar habe ich schon einige englische Bücher gelesen, aber die Dialog-Form ist ja dann doch etwas anderes.
Mir haben die einzelnen Szenen wirklich sehr gut gefallen, man konnte sich die verschiedenen Bühnenbilder wirklich gut vorstellen und wurde somit mitten ins Geschehen entführt.
Was mir natürlich auch sehr gut gefallen hat, waren die vielen Verwirrungen! Manchmal etwas schwierig durchzusteigen, aber mit der Zeit gibt sich das auch wieder :)

danzlmoidl

vor 4 Jahren

Rezensionen

Hier nun auch meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Norman/Shakespeare-in-Love-144446810-w/rezension/1072352357/

Vielen lieben Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte!

danzlmoidl

vor 4 Jahren

Inwieweit ist das Nachwort hilfreich?
Beitrag einblenden

War ganz interessant, wobei es nicht unbedingt notwendig ist. Soll aber jetzt nicht negativ sein :)

Isador

vor 4 Jahren

Rezensionen

Hier ist nun auch meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Norman/Shakespeare-in-Love-144446810-w/rezension/1073376237/

Danke, dass ich mitlesen durfte!

Blaustern

vor 4 Jahren

Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Norman/Shakespeare-in-Love-144446810-w/rezension/1075340086/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei Amazon rein.

Neuer Beitrag