Marc Polednik Gefallene Sterne

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gefallene Sterne“ von Marc Polednik

Anhand der spektakulärsten Promi-Stürze der letzten Jahre veranschaulichen Marc Polednik und Karin Rieppel eindrucksvoll die Mechanismen von Skandalen. Exemplarisch spielen sie dies unter anderem am Fall Karl-Theodor zu Guttenberg durch. Mit inszenierten Skandalen wird heute die öffentliche Aufmerksamkeit gelenkt. Prominente werden zu Helden stilisiert, zu Idolen und Ikonen hochgepusht. Mit ihnen identifiziert sich das Publikum - zunächst. Aber »ganz oben« ist die Luft sehr dünn, und im Olymp ist nur für Wenige Platz. Also bekommt nach und nach jeder Promi seinen Skandal mit Enthüllung, Abstrafung, Fall oder Sturz. Nur ein Gesetz scheint in diesem Zirkus immer zu gelten: Jeder Skandal soll sich für die Medien lohnen, vor allem finanziell.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gefallene Sterne" von Marc Polednik

    Gefallene Sterne
    bogi

    bogi

    26. December 2011 um 19:59

    Die beiden Autoren, beides Medienleute, betrachten, man kann fast sagen sezieren, einige spektakuäre Promiabstürze der letzten Zeit. Sie gehen dabei jeweils etwas tiefer als es die üblichen Publikationen bieten. So wird der, eigentlich ja, zumindest für sein Verbleib im Amt, eher banale Anlass, der letztlich zum Rücktritt des thüringisches Ministerpräsidenten Althaus geführt hat, genauer dargestellt. Oder eben die überaus dämliche Art des MP's damit umzugehen. Für diejenigen, dies schon wieder vergessen haben, bei einem Skiunfall, den Althaus fahrlässig verursacht hatte, kam eine Slowenin ums Leben. Ein weiterer interessanter Fall ist der des Rückzugs der Siemens Ikone Heinrich von Pierer als inzwischen ja fast schon Persona non Grata, infolge des gigantischen Korruptionssumpfs des Konzerns. Guttenberg, Kachelmann, Scharping, Pechstein, alles Beispiele die genauer behandelt werden. Man bekommt jeweils einen etwas besseren Eindruck wie es jeweils dazu kam. Das Buch liest sich ausgezeichnet und flüssig. Da man alle Fälle noch ganz genau vor Augen hat, entsteht natürlich auch eine gewissen Neugierde, was die Autoren zu den einzelnen Personen recherchiert haben. Das spannende dabei ist auch zu sehen, wie unterschiedlich die tieferen Ursachen der Abstürze liegen können. Na ja, vielleicht auch gar nicht so sehr. Vielfach steckt schlicht und einfach eine völlige Überhöhung der eigenen Person dahinter. Ich finde das Buch durchaus empfehlenswert, wenngleich auch nicht der totale Kracher.

    Mehr