Marc Prescher Qualen schenke ich dir: 2 Psychothriller

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Qualen schenke ich dir: 2 Psychothriller“ von Marc Prescher

2 Psychothriller in einem Buch. AKTIONSPREIS: 2,99 1. Blutige Schuld: Tauchen Sie ab, in die kranke Psyche eines Killers! Stefan ist ein junger Mann auf der Suche nach der wahren Liebe. Er glaubt, sie in Heike gefunden zu haben. Doch nach einer kurzen, glücklichen Zeit schleichen sich die ersten Probleme in die Beziehung ein. Stefan erdrückt Heike mit seiner Zuneigung. Er neigt dazu, sie zu kontrollieren, und treibt es soweit, dass sie das Haus nicht mehr alleine verlassen darf. Die Situation eskaliert und es kommt zu einem Gewaltausbruch. Für Stefan war es nur ein harmloser kleiner Schlag. Für Heike bedeutete es das Ende der Beziehung. Stefan findet am nächsten Tag ein leeres Haus vor. Von Selbstzweifeln und Wut gequält, beginnt er einen blutigen Rachefeldzug. Frauen sollen seine Opfer sein. Er will sie bestrafen für ihr lasterhaftes, verdorbenes Leben. Alles gipfelt in der Entführung einer jungen Frau. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf, und ein Strudel der Gewalt reißt alles mit sich in den Abgrund! Was tust du, wenn du in den Krallen eines Psychopathen gefangen bist? Textauszug: Genau das hatte er gebraucht. Ein kaltes Bier passte immer zu einem gelungenen Abend. Mit einer schnellen Handbewegung wischte er sich den Schaum von der Oberlippe und ging zurück ins Wohnzimmer. Mit einem großen Schritt stieg er über Claudias Leiche und ließ sich schwer aufs Sofa fallen. Ein breites Grinsen lag auf seinem Gesicht, als er Claudia anschaute. Um ihren Kopf herum hatte sich eine große Blutlache gebildet. „Siehst aus, als hättest du eine harte Nacht hinter dir. Ich hoffe, du hattest genauso viel Spaß, wie ich ihn hatte“, scherzte Stefan und hob die Dose, um ihr zuzuprosten. „Möchtest du auch ein Bier? Ja? Hier, hast du auch was“, lachte er und beugte sich leicht nach vorne, um etwas Bier in Claudias zerstörtes Gesicht zu kippen. Ihr Blut mischte sich mit dem Bier und hinterließ auf dem Parkettboden einen rosafarbenen Schaum. „Na schau an, die Farbe steht dir. Schweinchenrosa, für eine tote Sau.“ Der Tod kennt keine Gnade: Eine junge Frau wird nachts, in ihrem eigenen Haus, überfallen. Sie kann den Angreifer zurückschlagen, aber jetzt beginnt ihr persönlicher Albtraum erst. Irgendetwas scheint in der Dunkelheit um ihr Haus zu schleichen. Ist der Angreifer zurückgekehrt, um sein blutiges Werk zu beenden, oder gibt es noch einen anderen Psychopathen, der es auf Sandra abgesehen hat. Woher stammt das Gejaule der Katze, das sie in der Nacht hört? Es klingt, wie das Mauzen ihres geliebten Katers, doch der liegt begraben in ihrem Garten. Verfällt Sandra langsam den Wahnsinn? Kann ihr Mann sie vor dem Grauen bewahren, das von ihr Besitz ergreifen will? Leseprobe: Sandra setzte sich auf und fing an, die ersten Knöpfe ihres Nachthemdes zu öffnen. Sie schaute an sich herunter und erschrak. Rund um ihre Brustwarze hatte sich ein dunkelroter Bluterguss gebildet. Sandras Erinnerung an ihren Traum waren wieder da. Vor ihrem geistigen Auge sah sie, wie sich Blackies Zähne in ihre Brustwarze geschlagen hatte. Er hatte wie ein Besessener immer wieder zugebissen. Genau an dieser Stelle war jetzt der hässliche Bluterguss. Er schmückte ihre Brust wie ein Gruß aus dem Totenreich. Sandra konnte nicht aufhören wie gebannt auf das Hämatom zu starrte, dass ihre Brust verunstaltete. Mit ihren Fingerspitzen glitt sie vorsichtig über ihre geschwollene Stelle. Sofort meldete sich der Schmerz wieder und ließ sie zusammenzucken. Sie bildete sich das nicht ein, es war real. Schmerzen lügen nicht! Sandra war vollkommen verwirrt. Was geschah nur mit ihr? War sie wirklich draußen gewesen und hatte ihren Kater ausgegraben?

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Stunde des Wolfs

Anstrengend

brauneye29

Stimme der Toten

Sehr gelungene Geschichte über das Ende der DDR, den Kapitalismus und was er mit den Menschen macht - und über Töchter und Väter.

soetom

Blindes Eis

Nette Unterhaltung für zwischendurch. Thrillerelemente fehlen leider gänzlich.

MelE

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nichts für Sensibelchen...

    Qualen schenke ich dir: 2 Psychothriller

    UnterDieHaut

    24. March 2016 um 14:21

    Das Buch enthält 2 Titel:- Blutige Schuld- Der Tod Kennt Keine GnadeBlutige Schuld:Dies war mein erstes Buch von Marc Prescher. Es hat mir gut gefallen. Der Autor beschreibt die kranke Psyche des Killers so, dass man das Gefühl hat, direkt in Stefan's Kopf reinzublicken. Auch lässt er geschickt Erinnerungen einfließen, wodurch man besser verstehen kann, warum der Täter zu dem geworden ist, was er ist. Auf Grund des Covers hatte ich die Story aber etwas heftiger erwartet gehabt.Auch die vielen Tippfehler waren störend. Dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt.Der Tod Kennt Keine Gnade:Dies war mein 2. Buch von ihm. Mittlerweile wusste ich ja in etwa, worauf ich mich vom Schreibstil einlasse ;-)Dieses Buch hat mir noch besser gefallen als "Blutige Schuld". Ich fand alle Charaktere sehr gut beschrieben. Auch die Ängste des Opfers kamen im Buch gut rüber. Das Buch war spannend, teilweise auch brutal (aber das ist auch gut so, und ich wäre enttäuscht gewesen, wenn es anders gewesen wäre) und hat mich gut an der Nase rumgeführt^^ Mir hat es sehr gut gefallen. Lediglich die vielen Tipp- und Rechtschreibfehler waren störend. Aber von der Story her war das Buch echt top :-)Gesamtfazit:Beide Geschichten habe ich sehr gerne gelesen. Wenn der Autor nun noch seine Fehlerchen ausmerzt, dann macht es noch mehr Spaß, seine Geschichten zu lesen ;-)P.S. Das Cover gefällt mir super :-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks