Marc Raabe

 4,4 Sterne bei 1.962 Bewertungen
Autor von Schlüssel 17 (Tom Babylon-Serie 1), Schnitt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Marc Raabe (© Gerald von Foris)

Lebenslauf von Marc Raabe

Weltberühmte Kriminalliteratur: Marc Raabe wurde 1968 in Köln geboren. Mit 15 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft fürs Geschichtenerzählen und begann mit einem Freund Filme zu drehen. Drei Jahre später entstand daraus eine Produktionsfirma für Industriefilme, Musikvideos und Fernsehen. 

Zusätzlich studierte er Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sowie Germanistik, beendete jedoch das Studium vorzeitig, um sich ganz seiner Firma zu widmen. 

Heute ist er Gesellschafter und Geschäftsführer einer Fernsehproduktion und lebt mit seiner Familie in Köln. 

Sein Thriller-Debüt »Schnitt« erschien 2012 im Ullstein Verlag und stand mehrere Wochen auf der Spiegel Online Bestsellerliste, ebenso wie sein zweiter Thriller »Der Schock«. Seine Bücher erscheinen in zehn Sprachen, »Schnitt« stand 2012 auf der Krimi Short-List des LovelyBooks Leserpreises und wurde zudem beim Krimi Blitz 2012 von Krimi-Couch.de zum drittbesten deutschen Krimi gekürt.

Das neue Buch von Marc Raabe erscheint im Februar 2022 mit dem Titel "Violas Versteck" bei Ullstein Paperback. Es ist der 4. Band aus der Tom Babylon Buchreihe.

Alle Bücher von Marc Raabe

Cover des Buches Schlüssel 17 (Tom Babylon-Serie 1) (ISBN: 9783548290997)

Schlüssel 17 (Tom Babylon-Serie 1)

 (377)
Erschienen am 26.07.2019
Cover des Buches Zimmer 19 (Tom Babylon-Serie 2) (ISBN: 9783548064369)

Zimmer 19 (Tom Babylon-Serie 2)

 (274)
Erschienen am 28.09.2020
Cover des Buches Schnitt (ISBN: 9783548285917)

Schnitt

 (294)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Der Schock (ISBN: 9783548285245)

Der Schock

 (287)
Erschienen am 10.06.2013
Cover des Buches Die Hornisse (Tom Babylon-Serie 3) (ISBN: 9783864931512)

Die Hornisse (Tom Babylon-Serie 3)

 (253)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches Violas Versteck (Tom Babylon-Serie 4) (ISBN: 9783864931529)

Violas Versteck (Tom Babylon-Serie 4)

 (189)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Heimweh (ISBN: 9783548288789)

Heimweh

 (195)
Erschienen am 13.01.2017

Interview mit Marc Raabe

6 Fragen an Marc Raabe

1) Wie bist Du zum Schreiben gekommen und was begeistert dich daran besonders?

Geschichten habe ich schon immer geliebt. Mit 15 Jahren habe ich mit einem Freund zusammen angefangen, Super 8 Filme zu drehen, mit selbst gebauten Figuren, Kulissen und Wagen für Kamerafahrten. Ich fand es immer faszinierend, eine eigene Welt zu schaffen. Mit zwanzig habe ich versucht ein Buch zu schreiben – und bin gescheitert, auf Seite 70 ist mir die Geschichte um die Ohren geflogen. Dann habe ich zwei Jahrzehnte ausschließlich „Geschichten“ fürs Fernsehen erzählt, als Cutter. Filmtrailer, Reportagen, Magazin-Beiträge, Unterhaltung, Imagefilme … im dunklen Schneideraum konnte ich alles ausprobieren. Bis ich irgendwann gemerkt habe: Film ist immer Teamwork. Wenn ich meine ganz eigene Geschichte erzählen will, dann muss ich schreiben. Also habe ich es noch einmal probiert – und mich dabei gefühlt, wie ein Fisch im Wasser. Beim Schreiben gibt es für mich keine Grenze. Nur die Grenzen, die aus meiner eigenen Geschichte resultieren. Ich kann eine Welt erfinden, mit Menschen, die ein Eigenleben entwickeln und mir irgendwann zuflüstern: »Hey, das würde ich doch niemals tun, das musst Du anders schreiben.« Dann sage ich: »Mensch, jetzt stell dich nicht so an, ich hab dich schließlich erfunden. Jetzt mach einfach was ich will.« »Na hör mal«, kommt dann zurück, »DU hast mich doch so gewollt. Nimm mich also gefälligst so wie ich bin – oder schreib mich um!« Das ist dann der Punkt, wo ich mich meiner eigenen Figur ergebe, oder aber sage: »Bitte, kannste haben. Du wirst umgeschrieben.«

2) Welche Bücher/Autoren liest Du selbst gern und wo findest bzw. suchst Du Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Jo Nesbo, Michael Robotham oder Zoran Drvenkar fallen mir da spontan ein, oder Don Winslow und Sebastian Fitzek. Da Nesbo und Drvenkar auch bei Ullstein verlegt werden, hat mich das Angebot von Ullstein auch besonders gefreut. Mein privater Buchstapel ist ein permanentes Ausprobieren. Ab und zu springe ich auf ein gutes Cover und einen spannenden Klappentext an, aber meistens stöbere ich in den Foren nach Neuheiten und lade dann Leseproben herunter.

3) Wo holst Du Dir die Ideen und Inspiration fürs Schreiben?

Ich habe ganz oft das Gefühl, die Ideen liegen überall herum. Interessante Gesichter auf der Straße, unangenehme Begegnungen, kleine Gegenstände, Zeitungsartikel, gute Bücher, Absurditäten, die ich selbst erlebe oder von Freunden beschrieben bekomme, Gespräche mit meiner Frau, die Geschichten genauso liebt wie ich … Es gibt Tage, da fällt mir das alles nicht auf. An anderen Tagen dafür umso mehr. Oft gehe ich mit einer offenen Frage aus einer meiner eigenen Geschichten durch den Tag und irgendwann sehe ich etwas, bei dem es plötzlich Klick macht und ich denke: Genau – das ist es, das habe ich gesucht. Einen Tag später stellt sich dann leider manchmal heraus: Alles Blödsinn. War doch die falsche Idee. Such weiter!

4) Welche Wünsche hast Du im Bezug auf Deine Bücher und Deine Arbeit für die kommenden Jahre?

Zuallererst, dass ich mich beim Schreiben weiter so gut fühle. Und dann hoffe ich, dass ich viele Leser finde, die meine Geschichten gerne lesen und die Lücken zwischen den Worten mit ihren eigenen Bildern füllen. Ich würde mich freuen, wenn meine Leser nach der letzten Seite den Buchdeckel zuklappen und ein Gefühl haben zwischen gelöster Spannung und dem Bedauern, dass das Buch schon zu Ende ist.

5) Wie fühlt man sich, wenn man erfährt, dass das erste eigene Buch veröffentlicht wird?

Großartig! So richtig begriffen habe ich das allerdings immer noch nicht. Ich gucke dann ab und an mal im Internet, ob mein Buch dort auch wirklich angeboten wird. Früher hieß es: kneif mich mal, damit ich weiß, ob ich träume. Heute heißt es: Google mich mal. Und da sehe ich’s dann – das ich nicht träume.

6) Wie und wann schreibst Du normalerweise, kannst Du dabei diszipliniert vorgehen oder wartest, bis Dich in einer schlaflosen Nacht die Muse küsst?

Schreiben ist für mich eine Grätsche zwischen totaler Freiheit und enormer Genauigkeit. Phantast und Buchhalter. Phantast kann ich ganz gut Abends oder Nachts sein. Buchhalter, das geht dann mit Kaffee am früheren Abend oder am Wochenende. Ich bin ja kein Vollzeit Autor sondern habe auch meinen Job beim Fernsehen. So schreibe ich also oft dann, wenn andere Leute ein Buch lesen. Was leider dazu führt, dass ich nicht genug lesen kann. Aber es geht halt nicht alles.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Marc Raabe

Cover des Buches Violas Versteck (Tom Babylon-Serie 4) (ISBN: 9783864931529)Magdas avatar

Rezension zu "Violas Versteck (Tom Babylon-Serie 4)" von Marc Raabe

Spannender Abschied
Magdavor 10 Tagen

Die Suche nach der vor Jahren verschwundenen und inzwischen für tot erklärten Viola geht in dem Band weiter. Der Preis dafür ist hoch: Tom muss sein Job bei der LKA kündigen und seine Ehe mit Anna geht in die Brüche. 

Die Suche nach Viola verläuft mehr als dramatisch. Tom steht allein da, verliert fast sein Leben und riskiert das Leben der Mitmenschen, die seinen Weg kreuzen. Der psychische Druck ist enorm; er weißt nicht mehr, wem er noch überhaupt trauen kann. 

Während Tom Violas Spuren in London nachgeht, recherchiert die Psychologin Dr. Sita Johanns auf eigene Faust in Deutschland. Auch sie muss einen hohen Preis für ihre Treue und das Glauben an Toms Geschichte bezahlen. 

In zwei Handlungssträngen erzählt Marc Raabe über die abenteuerlichen Nachforschungen der beiden Protagonisten. Die Ereignisse wurden aber nicht zeitgleich dargestellt, was am Anfang für wenig Verwirrung sorgt. 

Genauso wie in vorherigen Teilen der Reihe sind die aktuellen Ereignisse mit den Handlungsfäden aus der Vergangenheit verknüpft. Um das aktuelle Geschehen mühelos nachvollziehen zu können, wäre es vorteilhaft zuerst die Vorgängerbücher zu lesen. 

Nichtdestotrotz bietet „Violas Versteck“, das vierte Buch aus der Reihe mit Tom Babylon, eine erstklassige Unterhaltung. Fesselnd geschrieben, mit vielen Gänsehautmomenten und temporeichen Szenen will das Buch in einem Zug gelesen werden. Denn die Spannung ist enorm und die Auflösung des Rätsels um Violas Verschwinden überwältigend. 

Die Reihe endet mit dem Buch, aber ich hoffe, dass Tom nicht untätig bleiben kann und dass Marc Raabe uns mit neuen Büchern mit ihm bald überraschen wird. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Zimmer 19 (Tom Babylon-Serie 2) (ISBN: 9783548064369)quer_shelf_eins avatar

Rezension zu "Zimmer 19 (Tom Babylon-Serie 2)" von Marc Raabe

Die Spannung geht weiter
quer_shelf_einvor 24 Tagen

Inhalt: Es ist der Eröffnungsabend der Berlinale. Alles was Rang und Namen hat findet sich aufgebrezelt im Theater am Potsdamer Platz ein. Doch als es losgeht flimmert statt des versprochenen Kunstfilmes ein Snuff-Video über die Leinwand und das Opfer ist niemand anderes als die Tochter des Bürgermeisters Otto Keller. Während der Saal langsam in Panik gerät, versucht ein älterer Herr ein junges Mädchen so schnell wie möglich aus dem Theater zu schaffen... Wer ist das geheimnisvolle Mädchen mit der großen Mütze und dem Talent den Kameras auszuweichen? Und was hat es mit der Nummer 19 auf die sich kurz im Film an einer Wand auftaucht?

Mein Senf: Der zweite Band der Tom Babylon-Reihe beginnt genauso spannend wie der erste aufhört. Wieder bekommen wir tiefe Einblicke in die Vergangenheit zu DDR Zeiten, welche ihre Spuren auch in der Gegenwart hinterlassen hat und letztendlich maßgeblich für die Klärung dieses neuen spannenden Falls von Tom und Sita ist. Hierbei folgen wir hauptsächlich der abgebrühten Psychologin, lernen mehr über ihre traumatische Jugend und kratzen gemeinsam mit Tom an ihrer harten Schale.

Die Geschichte ist unglaublich gut gelungen, toll geschrieben (wie von Marc Raabe gewohnt) und die Abgründe der Vergangenheit, welche aufgearbeitet werden, haben mir das ein oder andere Mal kalte Schauer über den Rücken laufen lassen.

Auch der zweite Band ist eine heiße Empfehlung mit Höchstbewertung von meiner Seite!


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Violas Versteck (Tom Babylon-Serie 4) (ISBN: 9783864931529)Suskas avatar

Rezension zu "Violas Versteck (Tom Babylon-Serie 4)" von Marc Raabe

Gelungener letzter Teil
Suskavor einem Monat

Endlich! Lange habe ich darauf gewartet, jetzt ist endlich Teil 4 der Tom Babylon Reihe da. Und wie es aussieht, auch der letzte Teil, wobei der Autor sich da selbst noch nicht so sicher ist. 

Am Ende des letzten Bandes entdeckte Tom einen Hinweis darauf, dass seine Schwester Viola am Leben ist. Genau so, wie er er immer geahnt hat. Kurz darauf kommt sein Vater bei einem Unfall ums Leben. Zufall? Tom glaubt nein. Und macht sich auf den Weg zu Viola. Kurz darauf wacht er in einem Krankenhaus auf und kann sich nicht an die letzten Tage erinnern. Was ist passiert?

Um diesen Band zu lesen, sollte man die vorherigen drei auch kennen, denn sie bauen aufeinander auf. Der Autor wählt wieder unterschiedliche Perspektiven und Zeitsprünge, die mich teilweise vor eine kleine Herausforderung gestellt haben, mitzukommen. Dieser Erzählstil hat aber auch die Spannung sehr weit oben gehalten. Die Geschichte wird schnell vorangetrieben, die Kapitel sind kurz und enden gern mit einem kleinen Cliffhanger – ideal, um den Lesefluss voranzutreiben. 

Ich habe die Tom Babylon Reihe sehr geliebt und bin ein großer Fan. Wer Krimis und Thriller liebt, sollte diese Reihe nicht verpassen!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Mit dem vierten und finalen Band der Tom Babylon-Serie enführt uns Marc Raabe in ein packendes Kopfkino! Der LKA-Ermittler sucht seit Jahren seine kleine Schwester Viola. Als er plötzlich ein Foto von ihr als erwachsene Frau in seinem Elternhaus findet und sein Vater bei einem Überfall ums Leben kommt, verändert sich alles. Denn es besteht der Verdacht, dass jemand aus Toms Vergangenheit seiner Schwester dicht auf den Fersen ist ... 

Herzlich Willkommen zur Leserunde zu "VIOLAS VERSTECK"!

Marc Raabe hat uns bereits über drei Bände hinweg, den Atem an- und die Nerven gespannt halten lassen. Im finalen und längsten Band der Reihe wird Nervenkitzel großgeschrieben. Warum wacht Tom in einem Londoner Krankenhaus auf? Ist Toms früherer Mentor Dr. Walter Bruckmann aus der psychiatrischen Anstalt entflohen oder wer hat den Mord an seinem Vater verübt? Und vor allem: Wo ist Vi?

Wenn ihr mit uns diesen Fragen auf den Grund gehen wollt, könnt ihr euch auf jede Menge Gänsehaut-Momente gefasst machen. 

Gemeinsam mit Ullstein Buchverlagen verlosen wir 25 Exemplare des packenden Thrillers "VIOLAS VERSTECK" zum gemeinsamen Lesen und darüber austauschen.

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach bis zum 02.03.22 folgende Fragen:
Habt ihr bereits die anderen Bände der Tom-Babylon-Reihe gelesen? Welche der oben genannten Fragen hat euch beim Lesen am meisten beschäftigt?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Entdecke alle weiteren Bände der Tom Babylon-Serie.
Wenn ihr keine Aktionen von den Ullstein Buchverlagen verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite auf LovelyBooks.

696 BeiträgeVerlosung beendet
hannah-bookmarks avatar
Letzter Beitrag von  hannah-bookmarkvor 2 Monaten

Hier nun auch meine Rezension. Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte!

https://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Raabe/Violas-Versteck-Tom-Babylon-Serie-4--3622371176-w/rezension/5527326276/

https://www.instagram.com/p/CeGYlV3Lcdj/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

Amazon wird noch freigeschaltet (als Hannah Bookmark)

Die ausgeblutete Leiche eines gefeierten Rockstars, im Gästehaus der Polizei.
Ein 30 Jahre zurückliegender Fall von heimtückischer Kindesentführung. Eine Frau zwischen zwei mörderischen Männern. Ein Mann, der auf Rache sinnt. Dieser Fall kann LKA-Ermittler Tom Babylon alles kosten, was er liebt ...
Bestsellerautor Marc Raabes neuer Thriller verspricht atemlose Momente
und Gänsehaut-Feeling vom Feinsten.

Herzlich Willkommen zur Buchverlosung des spannungsgeladenen Thrillers "Die Hornisse"!

Bist du bereit dich der mörderischen Frage zu stellen... wer ist die Hornisse?

Gemeinsam mit dem Ullstein Verlag vergeben wir 25 Exemplare des packenden Thrillers von Bestsellerautor Marc Raabe.

Beantwortet bis zum 08.11.2020 die folgenden Fragen über unser Bewerbungsformular: Habt ihr bereits ein Buch von Marc Raabe gelesen? Was verbindet ihr mit dem Titel "Die Hornisse"?

632 BeiträgeVerlosung beendet
steffis-und-heikes-Lesezaubers avatar
Letzter Beitrag von  steffis-und-heikes-Lesezaubervor 2 Jahren

Meine Rezension ist heute auch erschienen, es hat mir wieder gut gefallen, wenn auch nicht ganz so gut, wie der Vorgänger, da es mir etwas zu viel um Tom ging. Aber das ist echt Kritik auf hohem Niveau, insgesamt war ich wieder sehr gut unterhalten:

Hier mal ein paar Links:

- https://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Raabe/Die-Hornisse-2581936918-w/rezension/2825761300/

- https://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.com/2021/02/rezension-die-hornisse-marc-raabe.html

Sonst wurde die Rezension auch noch auf Amazon, Thalia, ebook.de, wasliestdu?, Lesejury und vorablesen gestreut.

Marc Raabe setzt die Reihe um den LKA-Ermittler Tom Babylon mit "Zimmer 19" furios fort. Vor laufender Kamera wird die Tochter des Berliner Bürgermeisters ermordet. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da das Umfeld des Opfers keine Aussagen trifft. Und dann geschieht ein zweiter Mord ...

Nach "Schlüssel 17" erwartet euch in "Zimmer 19" ein weiterer, fesselnder Fall rund um den LKA-Ermittler Tom Babylon, der versucht, den Mord an der Tochter des Berliner Bürgermeisters aufzuklären. Warum sucht der Täter die Öffentlichkeit und überträgt den Mord bei den Filmfestspielen? Als ein weiteres Mädchen entführt wird, suchen die Ermittler*innen verzweifelt nach einer Verbindung ... und nach der Lösung für diesen aufsehenerregenden Fall.


Wir verlosen gemeinsam mit Ullstein 25 Exemplare von "Zimmer 19" für unsere Leserunde. Bewerbt euch bis einschließlich 04.09.2019 und beantwortet die oben angegebene Bewerbungsfrage.


Bei unserer Leserunde wird auch Marc Raabe dabei sein und eure Fragen rund um das Buch und seine Arbeit als Autor beantworten!

924 BeiträgeVerlosung beendet
Chrissie007s avatar
Letzter Beitrag von  Chrissie007vor 3 Jahren

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es Bene war. Was wäre denn sein Motiv?

Auch wenn sich vieles aufklärt, bleiben ja noch viele Fragen offen. Die Geschichte um das Zimmer 19 ist natürlich echt hart, aber ich denke, dass sich der Autor hierbei an Fakten aus der deutschen Vergangenheit gehalten hat. Gerüchte über "Kinderhandel" gab es ja schon ewig, auch als die DDR noch bestand.

Aber wer ist denn nun der Mann mit dem Mädchen, das aussieht wie Vi?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks