Marc Ritter

(166)

Lovelybooks Bewertung

  • 178 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 3 Leser
  • 86 Rezensionen
(51)
(72)
(33)
(8)
(2)

Lebenslauf von Marc Ritter

Marc Ritter, geboren 1967 in München, wuchs ab dem sechsten Lebensjahr in Garmisch-Partenkirchen auf, wo er nach dem Abitur Zivildienst machte und für eine Lokalzeitung über Politik, Sport und Nachtleben berichtete. Zum Studium von Germanistik, Politikwissenschaften und Werbepsychologie sowie für eine Marketingausbildung kehrte er nach München zurück. Ritter arbeitete als Manager für große deutsche und amerikanische Print- und Online-Medien und war mehrere Jahre als Unternehmensberater tätig. Er wohnt mit seiner Familie in München. Von Marc Ritter erschienen bislang "Josefibichl" (Piper), "Transalp" (neobooks) und "Kreuzzug" (Droemer). Im März 2013 erscheint "Herrgottschrofen" (Piper). Biografie: Marc Ritter wurde 1967 im Städtischen Klinikum München-Harlaching geboren und wuchs zunächst zu einem vielversprechenden Obergiesinger heran. Seine Eltern wander­ten jedoch 1974 nach Garmisch-Partenkirchen aus. 1987 machte Marc Ritter am dortigen Werdenfels-Gymnasium Abitur. Ritter jobbte als Tankwart, Dachdecker, Gärtner, Tretbootverleiher, Stallknecht und Hilfsskilehrer. Während des damals noch unvermeidlichen Zivildien­stes begann er mit ersten journalistischen Gehversuchen und schrieb eine Lokalzeitung mit Geschich­ten aus Politik, Sport, Kultur und Klatsch und Tratsch aus Garmisch-Partenkirchen voll. Ein Studium der Neueren Deutschen Lite­ratur, Organisations­psychologie und Politikwissen­schaft an der LMU sollte den Weg in den Journalismus weiter ausbauen. Ritter arbeitete auch in München für Lokalzeitungen als Reporter und Fotograf. Nebenbei machte er Standfotos für TV-Produktionen, darunter für den BR-Klassiker "Löwengrube". Da Ritter bereits mit vierundzwanzig Jahren für eine kleine Familie zu sorgen hatte, brach er das Studium ab. Statt der erträumten Journalisten- und Autorenkarriere schlug er die eines Medienmanagers ein. Er nahm zunächst einen Job bei einer Kommunikationsagentur an und studierte am Wochenende Medien-Marketing an der Bayeri­schen Akademie für Werbung und Marketing. 1994 war Ritter beim SZ-Jugendmagazin „jetzt" für Marketing, Vertrieb, Produktion und Disposition zuständig. Mit "jetzt-online" stellte er das erste Internetprojekt des Süddeutschen Verlages ohne Genehmigung desselben live. Er wechselte 1997 zu Microsoft Sidewalk, kurz darauf zu Microsoft MSN und 1999 zu Yahoo!, wo er jeweils in leitenden Funktionen für Marketing und die Geschäftsentwicklung zustän­dig war. Nach der Internetzeit machte sich Marc Ritter 2002 mit einer Unternehmensberatung selbständig und half mit das SZ-Magazin zu retten. Zu seinen Projekten ge­hörte auch der Bau des "Hauses der Gegenwart", das 2005 von Christian Ude und Bill Gates eröffnet wurde. Marc Ritter gründete 2006 das Internetportal Sportsella.com, trat dann jedoch in die Dienste der Schörghuber Unternehmensgruppe ein, für die er das weltweite Beziehungsmanagement und das Sponsoring leitete. Ab 2009 gehört Marc Ritter zum Kreis von Senior Consultants der Digital-Unternehmensberatung aquarius consulting mit Sitz in München und Hong Kong. Parallel zu seiner Beratertätigkeit bereitete Marc Ritter die Rückkehr auf den vor knapp zwanzig Jahren verlassenen Weg ins Autorenleben zurück. Er schrieb in nur einem Sommer den Kriminalroman „Josefi­bich", der im Oktober 2011 beim Münchner Piper Verlag erschien. Das Buch führt als Helden den Lokalreporter Karl-Heinz "Gonzo" Hartinger ein, dessen Leben – ähnlich wie das seines Erfinders – zwischen München und Garmisch-Partenkirchen pendelt. Im März 2012 erschien bei Droemer, München, Marc Ritters erster Thriller "Kreuzzug", in dem die Zugspitze gekapert wird. Zwischen April und Juni 2012 erschien bei neobooks.com, München, der digitale Serien-Krimi "Transalp", der in Co-Autorenschaft mit Deutschlands Rätselpapst CUS entstand. Im März 2013 erscheint, wiederum bei Piper, der zweite Band um den Lokalreporter Karl-Heinz Hartinger, der Kriminalroman "Herrgottschrofen". Marc Ritter ist verheiratet, Vater von fünf Kindern, Hunde- und Zierfischbesitzer und wohnt in München. Mit folgenden Hobbies gibt Ritter neben den unvermeidlichen Tätigkeiten Lesen und Schreiben gerne an: Langstreckenlauf (Finisher der Marathons von Wien (2x), Berlin und New York), Sporttauchen, Skitourengehen, Bergwandern und Hornschlittenrennen. Ritters herausragendste sportliche Leistungen sind die Erringung des 65. Platzes der Bayerischen Hornschlitten-Meisterschaften 2000 (bei 66 ins Ziel gekommenen Schlitten) und des exakt 2.000 Platzes der Klasse M30 (11.682. Gesamtrang) des Berlin Marathons 1997 in einer für sein damaliges Startgewicht von 110 Kilogramm phänomenalen Zeit von 4:16 Stunden.

Bekannteste Bücher

Size Matters

Bei diesen Partnern bestellen:

Transalp

Bei diesen Partnern bestellen:

Frauenmahd

Bei diesen Partnern bestellen:

Kreuzzug

Bei diesen Partnern bestellen:

Stieranger

Bei diesen Partnern bestellen:

Bluteis

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Marc Ritter
  • Größer, schneller, länger …

    Size Matters

    Sikal

    18. March 2017 um 17:33 Rezension zu "Size Matters" von Marc Ritter

    Wussten Sie, dass Sie 20 Jahre im größten Hotel der Welt übernachten könnten, ohne zweimal im selben Zimmer zu schlafen? 7.351 Zimmer hat das First World Hotel in Malaysia, während z.B. das Berliner Adlon „nur“ mit 382 Zimmern punktet. Während 2014 durch Terrorismus ca. 32.000 Menschen umgekommen sind, starben im selben Zeitraum 1,25 Millionen Menschen durch Autounfälle. Die höchste Achterbahn der Welt hat einen Nervenkitzel auf 139 Metern senkrechten Anlauf parat, während die Wagen in 3,5 Sekunden auf 206 km/h beschleunigen. ...

    Mehr
    • 2
  • [Rezension #36] Josefibichl

    Josefibichl

    KiraNear

    06. March 2017 um 00:17 Rezension zu "Josefibichl" von Marc Ritter

    Name: JosefibichlAutor: Marc RitterGenre: Krimi, LokalromanPreis: 9,99€ [D] | 10,30 [A] - Ich habs aus einem offenen BücherschrankSeiten: 303Sprache: DeutschErscheinungsjahr: 2011ISBN: 978-3-492-27290-2Verlag: Piper Verlag GmbH Rückentext:In Garmisch-Partenkirchen rumort es gewaltig: Die Olympischen Winterspiele entzweien den Ort. Waldbesitzer Veit Gruber bereitet einen Riesendeal vor. Bürgermeister Hans W. Meier hat seine eigenen Pläne. Und auch der ehemalige Polizeireporter Karl-Heinz Hartinger ist wieder da, der seit seiner ...

    Mehr
  • Berg- und Talfahrt im Engadin

    Bluteis

    Isar-12

    Rezension zu "Bluteis" von Marc Ritter

    Dies ist Marc Ritter's zweites Buch um den Sportfotografen Thien Hung Baumgartner und seine Freundin, die Bergskisteigerin Sandra. Hatte mir der erste Band um den Terroranschlag an der Zugspitze noch sehr gut gefallen, bin ich diesmal etwas gespalten. Teilweise schon sehr spannend geschrieben und temporeich, aber dann wieder Passagen wie Gesprächsprotokoll oder seitenlange Lebensläufe von Personen. Dies hatte dann immer wieder den Lesefluss unterbrochen. Auf der einen Seite ein sehr gutes Thema bzgl. Überbevölkerung ...

    Mehr
    • 5

    KruemelGizmo

    24. January 2016 um 13:10
    Janna_KeJasBlog schreibt klingt nicht nach einem *haben will* buch ... so gar nicht!

    Finde ich auch!

  • Alpenkrimi kann auch gut sein

    Frauenmahd

    guybrush

    18. December 2015 um 17:21 Rezension zu "Frauenmahd" von Marc Ritter

    "Der Förster schmeißt einen Mann in den Kuhflucht-Wasserfall. Die Story musst du machen!" Als Lokalreporter Karl-Heinz 'Gonzo' Hartinger den Anruf von der Zeitung bekommt, ist er gerade in Berlin gelandet, um ein wildes Wochenende zu verbringen. Daraus wird nichts. Kurz darauf stürzt die grüne Landtagsabgeordnete auf einer steilen Bergwiese, der Frauenmahd, zu Tode. Zufall, dass beide Tote in der Nähe des geplanten Pumpspeicherkraftwerks gefunden werden? Oder ist eine uralte Familienfehde Hintergrund der Morde? Hartinger ist ein ...

    Mehr
  • Gonzo Hartinger in Höchstform

    Frauenmahd

    Isar-12

    03. December 2015 um 07:11 Rezension zu "Frauenmahd" von Marc Ritter

    Im vierten Band der Serie läuft Gonzo Hartinger wieder zu Höchstform auf. Mittlerweile habe ich von dem kauzigen Reporter schon ein richtig lustiges Bild im Kopf. Marc Ritter versteht es auch, eine spannende Story mit viel Lokalkolorit, Gschaftlhuberei und merkwürdigen Zukunftsvisionen zu verbinden. So entsteht eine Geschichte, die so einige Lacher bereithält. Gut finde ich auch die vielen Seitenhiebe, die sich der Autor gegenüber Garmisch und der großen christlichen Staatspartei und ihren Protagonisten erlaubt. Gonzo ist ein ...

    Mehr
  • Genial vorgelesen!

    Stieranger

    angi_stumpf

    Rezension zu "Stieranger" von Marc Ritter

    Michael Schwarzmaier ist einer meiner absoluten Lieblings-Hörbuchsprecher und so hat er mich mit dieser Geschichte auch wieder bestens unterhalten. Die Charaktere waren mir ja bereits aus anderen Büchern der tollen Reihe bekannt, so dass es sich wie ein "Wiedersehen" mit alten Freunden anfühlte. Karl-Heinz Hartinger alias "Gonzo" ist der streitbare Stadtreporter in Garmisch-Partenkirchen: er legt sich gerne mit der Polizei, mit seinen Vorgesetzten und allen möglichen anderen Leuten an. Trotzdem hat er es inzwischen zum ...

    Mehr
    • 2
  • Klüngeleien in Garmisch-Partenkirchen

    Herrgottschrofen

    Lilith79

    05. September 2015 um 21:01 Rezension zu "Herrgottschrofen" von Marc Ritter

    "Herrgottschrofen" hat eigentlich alles was ein guter bayerischer Regionalkrimi braucht: ordentlich Lokalkolorit, einen sympathischen Hauptcharakter mit Ecken und Kanten, eine interessante Ausgangsstory und eine ordentliche Prise Humor und Ironie. Trotzdem hat mich der Roman nicht ganz so gepackt wie ich am Anfang erwartet hatte. Die Story fing sehr vielversprechend an, beim Joggen entdeckt der Journalist "Gonzo" Hartinger zufällig ein paar Menschenknochen. Während die Politiker und lokalen Größen vor allem darauf bedacht sind ...

    Mehr
  • Umweltsünder, Moralapostel und andere unangenehme Zeitgenossen

    Herrgottschrofen

    Herbstrose

    24. August 2015 um 13:56 Rezension zu "Herrgottschrofen" von Marc Ritter

    Der Herrgottschrofen ist eine Felsformation bei Garmisch-Partenkirchen. Dort in der Nähe  soll ein neuer Tunnel erstellt werden. Probebohrungen sind bereits im Gange, als der Reporter Karl-Heinz „Gonzo“ Hartinger beim Joggen in einem Baggerloch einen menschlichen Knochen entdeckt. Bald wird klar, dass es sich um eine vor sechzig Jahren vermisste Frau handeln muss. Doch dieser Fund kommt Bürgermeister Meier und anderen Honoratioren der Stadt äußerst ungelegen, wird doch in einigen Tagen der Bayerische Ministerpräsident an der ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Frauenmahd" von Marc Ritter

    Frauenmahd

    MarcRitter

    zu Buchtitel "Frauenmahd" von Marc Ritter

    Hallo liebe Lesende, der vierte Teil der "Hartinger-Serie" ist da und der über alles zu lobende Piper Verlag stellt 15 Bücher für eine Leserunde zur Verfügung. Bitte bewerbt euch bis zum 24.02. um Mitternacht - die Auswahl der 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer übernimmt wie immer das Los! Ich freue mich auf euch - auch auf Fragen vorab (zu allen meinen Büchern, oder was Ihr sonst auf dem Herzen habt ...) Euer Marc Ritter www.marcritter.de

    • 193
  • Ein toller Krimi

    Frauenmahd

    winterdream

    26. May 2015 um 16:05 Rezension zu "Frauenmahd" von Marc Ritter

    Inhalt: „Der Förster schmeißt einen Mann in den Kuhflucht-Wasserfall. Die Story musst du machen!“ Als der Garmisch-Partenkirchner Lokalreporter Karl-Heinz „Gonzo“ Hartinger den Anruf von der Zeitung bekommt, ist er gerade in Berlin gelandet, um ein wildes Wochenende zu verbringen. Daraus wird nichts. Kurz darauf stürzt die grüne Landtagsabgeordnete auf einer steilen Bergwiese, der Frauenmahd, zu Tode. Zufall, dass beide Tote in der Nähe des geplanten Pumpspeicherkraftwerks gefunden werden? Und wie kommt die Haschischplantage in ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks