Neuer Beitrag

MarcRitter

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Lesende,

meine Leserunde zum Kriminalroman "Stieranger" (Piper, 2014) befindet sich in den letzten Zügen. Wie immer hat mir der Austausch mit den Leserinnen und Lesern sehr viel Spaß gemacht. Hilfreich ist er sowieso, um sich durch direkte Rückkopplung zu verbessern. Das machen wir jetzt auch für meinen Thriller "Bluteis", habe ich mir gedacht.
Daher habe ich von der über alle Maßen zu preisenden Verlagsgruppe Droemer Knaur, wo "Bluteis" im November 2013 erschienen ist, 15 Rezensionsexemplare reserviert, die ich hiermit ausloben darf. Wie immer entscheidet das Glück, wer eines bekommt.

Noch ein Satz zum Buch: Wie schon erwähnt, ist das kein Regionalkrimi, sondern ein handfester Thriller, in dem es um nicht weniger geht als um die Zukunft der Erde. Auch, wenn Leute aus Garmisch-Partenkirchen die Hauptrollen spielen, so ist dennoch kaum Lokalkolorit zu finden und die ganze Sache ist in weiten Strecken humorfrei. Spannung und Entsetzen stehen im Vordergrund, und natürlich auch eine Zukunftvision, auf die man sich einlassen können muss.

Ein ganz klein wenig baut "Bluteis" auf meinem ersten Thriller "Kreuzzug" auf, aber wir haben hier natürlich eine vollkommen eigenständige Handlung. Man muss den Kreuzzug überhaupt nicht gelesen haben, um sich im "Bluteis" zurechtzufinden  (aber um manche Anspielungen zu verstehen, hilft es sicher ...)

Und noch eines muss ich gleich ansprechen: Leider ist offenbar dem Verlag in der ersten Auflage eine vor-fertige Version in den Druck gerutscht. Daher die 101 Druckfehler, die ihr sicher finden werdet. Bitte spart euch die Arbeit, sie zu sammeln und zu berichten - das ist für die nächste Auflage schon alles korrigiert. (Am Besten, wir alle vergessen das Thema gleich wieder ...)

So, und nun los und fleißig beworben! Ich freue mich auf euch.

Bis bald, 

Marc Ritter 

Autor: Marc Ritter
Buch: Bluteis

vormi

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Inhaltsangabe bei Amazon liest sich sehr gut.
Das klingt nach einem spannenden Buch, da würde ich mich gerne bewerben:-)

sabrinchen

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Marc
ich kenne deinen ersten Roman noch nicht.würde mich total über Bluteis freuen. die Leseprobe macht mir definitiv Geschmack auf mehr.
Gerne möchte ich mit anderen und mit dir über dein Werk quatschen und selbstverständlich rezensieren.
LG Sabi

Beiträge danach
201 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

guybrush

vor 3 Jahren

Teil 3 und Epilog
Beitrag einblenden
@MarcRitter

Mich haben die chipgesteuerten Kämpfern auch ein wenig gestört, aber nur aus einem Grund, weil es sie in diesem Plot nicht gebraucht hätte.

Ansonsten finde ich das Thema durchaus glaubwürdig. Ich glaube nämlich sofort, dass solche oder ähnliche Experimente längst durchgeführt wurden. Schon im 2. Weltkrieg waren die Soldaten mit Crystal Meth gedoped, damit sie leistungsfähiger wurden und inzwischen hat sich an dieser Front bestimmt mehr getan, als die Öffentlichkeit weiß.

Andere Autoren haben ganze Bücher darüber geschrieben. Eschbach z.B. hat schon vor 10 Jahren mit "Der letzte seiner Art" ein überzeugendes Statement dazu abgeliefert.

LiberteToujours

vor 3 Jahren

Prolog und Teil 1
Beitrag einblenden

Igela schreibt:
Mehr Mühe hatte ich mit dem Inhalt, den unterschiedlichen Geschichten, weil ich lange Zeit keine Verbindung sehen konnte. So kamen sie mir sehr willkürlich erzählt vor. Nach Seite 115, als schon mal die Verbindung von Kisi zur westlichen Welt besteht, hat mich der Thriller "gepackt".Vorher habe ich mich mehr oder weniger "duchgebissen"... Doch momentan habe ich lauter Fragen im Kopf: -Wie hat es Kisi genau geschafft, sich eine Armee von Kämpfern für ihre Sache auf zu bauen? -Warum wurde ein Mordanschlag auf Sandra verübt?Warum der amerikanische Geheimdienst? -Warum wurde Anthony Heston ,die Prinzessin Myulalamie und Ulrich Breitschwerdt getötet worden?

Ging/Geht mir genau so. Der Mordanschlag auf Sandra hängt wohl irgendwie mit der Geschichte auf der Zugspitze zusammen - ich verstehe nur noch nicht so ganz, warum der Geheimdienst dann ein Problem mit ihr hat. Scheinbar waren die Menschen die sie gefunden haben ja Terroristen. Passt für mich alles noch nicht so ganz ins Bild, mal sehen wie das weiter geht.
Ich mag Thien, Sandra mag ich nicht wirklich. Aber vielleicht sammelt die ja auch noch ein paar Sympathiepunkte, mal gucken. Sind ja noch ein paar Seiten.
Die Sache mit den Osterbachern sehe ich ein bisschen zweigeteilt. Einerseits finde ich das unglaublich spannend und andererseits war ich ein bisschen von den ganzen wirtschaftlich/politischen Informationen ein bisschen überfordert. Das kann ich später aber bestimmt auch besser einordnen.

Entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt zu Wort melde - die letzten beiden Wochen waren leider unerwartet stressig, da bin ich kaum zum lesen gekommen. Jetzt aber schnell weiter (:

LiberteToujours

vor 3 Jahren

Teil 2
Beitrag einblenden

Igela schreibt:
Nun noch eine Anmerkung : Momentan tue ich mich ein wenig schwer.Ich habe das Gefühl ich werde mit nicht relevanten Details bombardiert, die mich von der Geschichte abschweifen lassen. Ehrlich gesagt, habe ich seitenweise "überlesen"...vor allem die Dossiers zu den verschiedenen Personen habe ich als eher langweilig empfunden.

Das Gefühl mit den Details habe ich leider auch - ich ertrinke darin ein wenig. Wobei ich die Dossiers da nicht dazu zählen würde, die fand ich unglaublich spannend. Aber ansonsten.. ich bin da ein bisschen hin und her gerissen. Einerseits ist es mir wie gesagt einfach ein wenig zu viel und andererseits beeindruckt mich diese Detailgenauigkeit auch einfach. Das zeigt, wie viel Mühe du in dieses Buch gesteckt hast, schon allein weil trotz der Flut der Dinge alles stimmig zueinander passt.
Ich finde es erstaunlich, dass Kisi das mit der Verwechslung passiert ist. Ich meine, das auffällige Muttermal wird betont - dass muss doch auch sie während ihrer Recherchen bemerkt haben.
Der Schreibstil beeindruckt mich allerdings durchweg, schon allein weil ich trotz der Details nicht das Gefühl habe, eine zähe Handlung mit zu verfolgen. Super!
Kayers Plan hat mich wirklich geschockt. Da bin ich ein bisschen sprachlos. Ich meine, dass die Mächtigen der Welt einen Haufen Sch.. Mist bauen, um ihre Ziele durchzusetzen ist ja nicht neu, aber DAS?!

tweedledee

vor 3 Jahren

Rezensionen

Meine Rezi ist jetzt online, ich werde sie auch noch bei amazon und anderen Buchseiten einstellen.

Nochmals herzlichen Dank dass ich diesen spannenden Thriller lesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Ritter/Bluteis-1065584297-w/rezension/1099688878/1099690220/

LiberteToujours

vor 3 Jahren

Teil 3 und Epilog
Beitrag einblenden

Ich fang mal mit den positiven Sachen an, das ist immer schöner (;
Gut gefallen hat mir, dass die Käppli da mit drin hängt. Ich hatte bei der von Anfang an ein komisches Gefühl - dass es so weit geht, hätte ich natürlich niemals gedacht aber ich fand es schön, dass mich mein Gefühl doch nicht so ganz getäuscht hat. Auch die Thematik an sich fand ich bis zum Schluss gut umgesetzt, alles ist schlüssig und (beängstigenderweise) noch nicht einmal so unrealistisch. Den Showdown habe ich auch verschlungen, da sind wirklich nochmal alle Register gezogen worden.
Jetzt kommt mein kleiner Minuspunkt. Sandras Erwachen ging mir einfach zu schnell. Sie wurde wochenlang mit Psychopharmaka, Elektroschocks und gezielter Manipulation programmiert und erkennt Thien trotzdem wieder? Das hat mich ein klitzekleines bisschen gestört - aber ich bin ehrlich, ich jammere hier schon wirklich auf hohem Niveau. Alles in allem ein wirklich gelungenes Finale!

LiberteToujours

vor 3 Jahren

Rezensionen

http://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Ritter/Bluteis-1065584297-w/rezension/1100823157/

Ich liefere dann auch noch eben meine Rezension nach - danke, dass ich mitlesen durfte!

scarlett59

vor 3 Jahren

Rezensionen

Leider durch widrige Umstände und eine kleine Leseflaute etwas verspätet, aber hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Ritter/Bluteis-1065584297-w/rezension/1119050865/

Nochmals danke, daß ich mitlesen durfte.

Neuer Beitrag