Marc Späni

 3.6 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Der Heiland aus dem Glasturm, Trümmlig und weiteren Büchern.
Marc Späni

Lebenslauf von Marc Späni

Marc Späni wurde 1972 in St. Gallen (Schweiz) geboren, studierte in Zürich und Toulouse und lebt heute mit seiner Frau und drei Jungs in der Nähe von Zürich. Romane und Erzählungen schreibt er seit rund zwölf Jahren, in den letzten Jahren wieder intensiver. Die Texte haben meist einen Bezug zur Schweiz, verknüpfen Alltägliches mit Fantastischem, Literarisches mit Trivialem, verweben unterschiedliche Textsorten und Stilebenen.

Neue Bücher

Trümmlig
Neu erschienen am 05.09.2018 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag.

Alle Bücher von Marc Späni

Sortieren:
Buchformat:
Marc SpäniDer Heiland aus dem Glasturm
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Heiland aus dem Glasturm
Der Heiland aus dem Glasturm
 (7)
Erschienen am 31.03.2016
Marc SpäniRobins Garten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Robins Garten
Robins Garten
 (0)
Erschienen am 10.03.2016
Marc SpäniPoetische Gartner Und Phaetonische Himmelsflieger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Poetische Gartner Und Phaetonische Himmelsflieger
Marc SpäniTrümmlig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Trümmlig
Trümmlig
 (0)
Erschienen am 05.09.2018
Marc SpäniCaptain Wutzows Romanmaschine (Captain Wutzows Romanmaschine (Erzählungen))
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Captain Wutzows Romanmaschine (Captain Wutzows Romanmaschine (Erzählungen))
Marc SpäniWestlake Haven: Ron Kramers Geschichte. Eine Chronik der virtuellen Welt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Westlake Haven: Ron Kramers Geschichte. Eine Chronik der virtuellen Welt
Marc SpäniDer Mensch ist das Maß aller Dinge (Captain Wutzows Romanmaschine (Erzählungen))
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Mensch ist das Maß aller Dinge (Captain Wutzows Romanmaschine (Erzählungen))
Marc SpäniEin metaphysikalischer Gesundbrunnen (Captain Wutzows Romanmaschine (Erzählungen))
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein metaphysikalischer Gesundbrunnen (Captain Wutzows Romanmaschine (Erzählungen))

Neue Rezensionen zu Marc Späni

Neu
kingofmusics avatar

Rezension zu "Der Heiland aus dem Glasturm" von Marc Späni

Langanhaltendes Lesevergnügen
kingofmusicvor einem Jahr

Lang lang ist´s her, dass ich die Geschichtensammlung „Der Heiland aus dem Glasturm“ von Marc Späni angefangen habe zu lesen. Genauer gesagt: im Januar diesen Jahres. Nun hab ich (mit etwas Abstand und Pause aus persönlichen Gründen) das Buch beendet und bin begeistert. Nicht unbedingt von jeder Geschichte gleichermaßen, was aber bei dem Facettenreichtum der Geschichten (von Krimi über eine Phantasiereise zum Mond bis hin zu einer mit philosophischen Gedanken über Tod und Vergänglichkeit gespickten Reiseerzählung kein Wunder ist).

Die teils mit autobiografischen Sequenzen des Autors durchzogenen Geschichten „Abfall“ und „Die Honiginsel“ sind für mich dann auch die beiden Highlights des Bandes; dicht gefolgt von „Die Galluskonferenz“ sowie „Übungsstunde in norwegischer Konversation“.


In Sternen ausgedrückt wären das:
5* für „Abfall“ und „Die Honiginsel“
4* für „Die Galluskonferenz“, „Das Zwergenzimmer“ sowie „Übungsstunde in norwegischer Konversation“
3* für „Der Heiland aus dem Glasturm“
2* für „Der Mann im Mond“

Alle Geschichten haben gemeinsam, dass philosophische, religiöse, spirituelle, aber auch Gedanken über das Leben im Allgemeinen oder unsere Träume und Ängste einen großen Raum einnehmen. Und so erwischt man sich als Leser in jeder Geschichte, wie die Gedanken anfangen zu fliegen (Was wäre wenn, Wie würde ich reagieren/handeln) und das ist mit ein Grund dafür, dass ich so lange gebraucht habe, um dieses Buch zu beenden. Man muss die Geschichten bzw. die Geschichte hinter den Geschichten auf sich wirken lassen, muss sie sich entfalten lassen, muss ihnen Platz geben, muss einzelne Passagen immer wieder lesen, um die Bildgewalt der Sprache zu ermessen (oft hat mich das ein bisschen an Franz Kafka erinnert) usw. Der Leser oder die Leserin muss sich also von Beginn an von dem Gedanken verabschieden, dass „Der Heiland aus dem Glasturm“ ein „Eben mal so zwischendurch“-Buch ist, was man innerhalb kürzester Zeit verschlingt. Nein, das würde diesen teils außergewöhnlichen Geschichten in keinster Weise gerecht werden.

Eins sei noch angemerkt: die Geschichten sind teils gespickt mit schweizerischem Akzent und Wörtern; das ist aber insofern nicht weiter tragisch, da es zum Teil im Anschluss erläutert wird oder sich der Sinn durch den (weiteren) Text erschließt.
Jedem, der sich auf ein langanhaltendes und nachhallendes Leseabenteuer einlassen will, sei „Der Heiland aus dem Glasturm“ ausdrücklich ans Herz gelegt.

Mein Dank gilt dem Autor für das Rezensionsexemplar, die tolle Begleitung während der Leserunde und die Geduld!!!

Kommentare: 1
65
Teilen
Gwennileins avatar

Rezension zu "Der Heiland aus dem Glasturm" von Marc Späni

Interessant, aber mehr für mich leider nicht
Gwennileinvor 2 Jahren

Mir haben zwei der Geschichten aus der Sammlung gut gefallen, der Rest war eher nicht nach meinem Geschmack eher zu abgedreht oder hatte ein eigenartiges Ende. Ich komme zu dem Ergebnis, dass ich wohl eher für Bücher mit einer Erzählung geschaffen bin und nicht für solche mit gesammelten Werken. Zudem hat mich die Regionalität ein wenig gestört.

Kommentieren0
3
Teilen
lieberlesen21s avatar

Rezension zu "Der Heiland aus dem Glasturm" von Marc Späni

Lieblingsgeschichten
lieberlesen21vor 2 Jahren

„Der Heiland aus dem Glasturm“ vom Schweizer Autor Marc Späni ist eine Sammlung von 7 sehr verschiedenartigen Kurzgeschichten. *************************************************************** Inhaltlich werden verschiedene Themen angesprochen: Über Schuld und Sühne, über Sein oder Nichtsein, über Segen und Verdammnis der Liebe, über die Zeit, die unaufhaltsam verstreicht und als Spur die einzige wichtige Fragen hinterlässt - die Frage nach dem Sinn des Lebens. (Aus dem Klappentext) Da die Geschichten sehr unterschiedlich sind, manche sprachen mich mehr an als andere, findet wohl jeder seine Lieblingsgeschichte. *************************************************************** Ebenso verspricht der Klappentext eine klare und schnörkellose Sprache. Das habe ich auch so empfunden. Man kommt gut klar damit. Man ist als Leser, wie bei Kurzgeschichten meist, sofort in die Geschichte fast schon reingeworfen, denn so viel „Zeit“ bleibt einer Kurzgeschichten ja nicht, um Personen, Orte, Handlung langsam einzuführen. ************************************************************** Für mich war es ein Buch, das ich inhaltlich nicht einfach so lesen konnte, ich musste mich gut konzentrieren und mehr als eine Geschichte konnte ich nicht am Stück lesen. Aber das Lesen hat Spaß gemacht.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
mospaenis avatar

Wer Cyberpunk mag, sich für philosophische Fragen rund um ein Leben als virtuelle Existenz interessiert und gute Unterhaltung sucht, ist hier an der rechten Adresse: "Westlake Haven. Ron Kramers Geschichte.  Eine Chronik der virtuellen Welt " des Schweizer SciFi-Autors Marc Späni,    in sieben Erzählungen und zahlreichen fiktiven Berichten, Werbungen und Zeitungsartikeln, vom Autor illustriert.


Im 21. Jahrhundert leben erstmals Menschen permanent in virtuellen Welten, zuerst als künstlich konservierte und mit der VR verknüpfte Gehirne, später als bloße Datenstrukturen. Die Erfüllung aller Träume von unendlichem Leben im selbst geschaffenen Paradies? Oder eine Falle ohne Ausgang, ohne die Möglichkeit, freiwillig aus dem Leben zu scheiden?

Spannende Unterhaltung mit philosophischem Witz, anknüpfend an Autoren des »Cyber Punk« wie Neil Stephenson, Sergej Lukianenko oder Scott Meyer.


=> Der Autor gibt die vollständige PDF-Version kostenlos hier ab.

Paperback und Hardcover können auf allen gängigen Plattformen zum Produktionspreis erstanden werden.


Beiträge: 2endet in einem Monat
Teilen
Zur Leserunde
mospaenis avatar

Nach acht Jahren Vorbereitung ist nun endlich mein erster Erzählband „Der Heiland aus dem Glasturm“ erschienen: sieben Erzählungen "über Schuld und Sühne, über Sein oder Nichtsein, über Segen und Verdammnis der Liebe, über Zeit, die unaufhaltsam verstreicht und als Spur die einzige wichtige Frage hinterlässt – die Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens" (Klappentext). 


Leser, die Spaß haben, sich auf spannende, verrückte, fantastische und alles andere als alltägliche Geschichten einzulassen, sind herzlich zu einer Leserunde eingeladen. Der Kameru-Verlag stellt freundlicherweise 10 Bücher zur Verfügung, die an Interessierte verlost werden. 


Ich werde gern selber an der Leserunde teilnehmen, eure Fragen - so gut ich kann - beantworten und euch Hintergründe zu mir, zu den Texten, zum Schreiben allgemein geben.


Ich freue mich auf einen spannenden Austausch! 

Euer

Marc Späni



###YOUTUBE-ID=9nfNwljfHvE###

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Marc Späni wurde am 10. Juli 1972 in St. Gallen (Schweiz) geboren.

Marc Späni im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks