Marc Strauch Dämonensilber

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Verliebt in die Charaktere & Handlungen, immer wieder erstaunt über die überraschenden Wendungen aber auch emotionalen Begebenheiten.

Buch_Versum

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wieder einmal eine bunte, facettenreiche, einfach phantasievolle Geschichte. Für jeden Fan ein Must-Read.

MotteEnna

Vier Farben der Magie

Welch wunderbare Idee! Es gibt London nicht einmal sondern viermal!

SusannePichler

FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug

…VerFALLEN…spannungsgeladene Suche nach der wahren Identität mit aktionistischer Handlung und knisternde Erotik…

Buch_Versum

Die Schlüsselchronik

Toller Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht

Yunika

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Einfach WOW! Ich liebe diese Geschichte und es geht genauso spannend weiter, wie es geendet hat! Der Humor ist klasse!

Lilith-die-Buecherhexe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dämonensilber" von Marc Strauch

    Dämonensilber
    Leserrezension_2009

    Leserrezension_2009

    01. October 2009 um 08:49

    Eingereicht von Oenothera: Wir befinden uns auf einer fremden Welt, auf der uns ein Barde mit seiner Erzählung in die Vergangenheit entführt …: Zwei Reiche, die „Vierfürstentümer“ und das „Drakanische Imperium“, führen seit Jahrhunderten einen mal offenen, mal kalten Krieg gegeneinander. Spione und Geheimbünde beschatten sich gegenseitig und erfahren so gleichzeitig von einem geheimen Laboratorium tief in den Wäldern im Süden des Landes. Dieses Labor gehörte dem einst mächtigsten Hexers des gesamten Kontinents und wer dessen Geheimnisse zu lüften vermag, wird sein Land zum Sieg führen. Expeditionsgruppen beider Seiten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, werden in die Wildnis geschickt, um in einem Wettlauf auf Leben und Tod das Laboratorium zu erreichen. Als sich eine der Gruppen schon als Sieger wähnt, stellt sie fest, dass sie sich durch ausgeklügelte Fallen und gemeine Hexereien kämpfen muss. Zum Ende des Buches wird klar, dass die Geheimnisse des Labors die Protagonisten in noch viel größere Mysterien und Probleme hineinziehen werden. Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen bis man plötzlich die letzte Seite umgeblättert hat, auf den Rückumschlag starrt und hofft, dass der Autor schnell den zweiten Teil herausbringt. An diesem Buch stimmt einfach alles: der Autor präsentiert eine komplett neue Welt, ohne sich in langatmigen Darstellungen zu verlieren, die Charaktere sind stimmig und schön beschrieben. Es fällt leicht, sich alles bildlich vorzustellen. Neben der wirklich spannenden Handlung baut der Autor immer wieder philosophische Inhalte ein und über die Charaktere und ihre Unterhaltungen erfährt man vieles über Religion, die Weltanschauung der Personen (und des Autors?) und über Konflikte zwischen den verschiedenen politischen Systemen. Obwohl die beiden Reiche sehr unterschiedlich sind, existiert nicht einfach nur „Gut“ und „Böse“ sondern man erfährt jeweils Hintergründe zu den Ideologien und lernt die Menschen beider Seiten kennen. Endlich mal wieder ein faszinierendes und zugleich intelligentes Buch, dass zum mitdenken, mitfühlen und mitfiebern anregt und einfach Spaß macht. Die tolle Geschichte wird noch von einem liebevoll gestalteten Umschlag, der sich von den üblichen Fantasybüchern abhebt, abgerundet. Wenn man dann noch erfährt, dass alles vom Autor im Selbstverlag produziert wurde, kann man nur noch sagen: Hut ab, eine herausragende Leistung!

    Mehr