Marc Weiherhof Injection

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Injection“ von Marc Weiherhof

Doktor Korvin Lindner bietet sich die größte Chance seines bisherigen Lebens: Er erhält das seltene Privileg, im Swiss Biobank Laboratory an einem Heilmittel zu forschen. Die Bioterrorismus-Organisation egO hat es auf diese Forschung abgesehen. Korvin, sein Ehemann und ihr Sohn geraten ins Visier dieser skrupellosen Menschen – sie werden zu Schachfiguren in egOs perfidem Spiel um Macht, Geld und Rache. Um ihr Ziel zu erreichen, spritzen die Terroristen Korvins kleinem Sohn das tödliche Virus. Ein unbarmherziger Wettlauf gegen die Zeit beginnt … Wird es Korvin gelingen, die Bioterroristen aufzuhalten und seinen Sohn zu retten? Und: Übersteht seine Beziehung die schwere Belastungsprobe?

Fazit: Wer eine Mischung aus Spannung, Drama, Eifersucht und Erotik sowie Action sucht, der sollte hier unbedingt zugreifen!

— silvandy

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite! Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann und einen mitfiebern lässt.

— angel1843

Gay-Romantik-Thriller, der es in sich hat, der aber auch eine Familie zeigt, wie sie mit schweren Zeiten umgehen kann.

— Helli

Wieder ein spannungsgeladener Thriller

— norasmama

Spannende Gay-Crime/Thriller-Romanze

— pengiberlin

Stöbern in Krimi & Thriller

NEXX: Die Spur

Sehr guter und nachdenklich machender Thriller

Langeweile

Schatten

Solider Thriller, ich hätte zwar die Beziehung der beiden nicht unbedingt gebraucht der Täter/ Opfer Teil war dafür gnadenlos spannend.

JosefineS

The Girl Before

Sehr starker, interessanter Anfang, zum Schluss einfach nur abstrus und an den Haaren herbeigezogen.

Anni_im_Leseland

Woman in Cabin 10

Ein wenig crazy, aber aufregend;)

Tine13

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Injection" von Marc Weiherhof

    Injection

    marcweiherhof

    Leserunde ‚Injection‘   Hallo, meine Lieben Eine neue Leserunde steht an – es ist mittlerweile die vierte, wobei keine wie die vorhergehende war. ;-) Ich habe meinen neuen Gaythriller ‚Injection‘ zusammen mit dem MAIN Verlag am 5. September 2015 veröffentlicht und möchte dich bei der Leserunde dabeihaben! Gehöre zu den ersten, die das Buch lesen und bewerten.  Beantworte mir einfach die folgenden Fragen und hüpf in den Lostopf: Warum möchtest du mitlesen?, Wie wirst du dich während der LR engagieren? Mit freundlicher Unterstützung vom MAIN Verlag verlose ich fünf Taschenbücher und fünf E-Books für diese Runde und würde mich freuen, wenn möglichst viele teilnehmen! Wie immer, bin ich auf euer Feedback gespannt. Es handelt sich um einen Gaythriller mit expliziten Szenen zwischen zwei Männern. Ihr solltet also volljährig sein und keine Berührungsängste mit gleichgeschlechtlichem Sex haben. Ich freue mich auf euch! Euer Marc Ach ja: Bitte bewirb dich nicht, wenn du nicht aktiv an der LR teilnehmen willst. Außerdem bitte ich alle TN am Ende der LR eine Rezension zu posten. Gerne auch auf Amazon, Thalia und anderen Buchportalen. PS: Votet für mich! Ich freue mich über eure Stimmen: http://www.lovelybooks.de/autoren/erotische-literatur/Autoren-und-Autorinnen-schwuler-Literatur-718616013/   Inhalt Doktor Korvin Lindner bietet sich die größte Chance seines bisherigen Lebens: Er erhält das seltene Privileg im Swiss Biobank Laboratory an einem Heilmittel zu forschen. Die Bioterrorismus-Organisation 'egO' hat es auf diese Forschung abgesehen. Korvin, sein Ehemann und ihr Sohn geraten ins Visier dieser skrupellosen Menschen – sie werden zu Schachfiguren in egO's perfidem Spiel um Macht, Geld und Rache. Um ihr Ziel zu erreichen, spritzen die Terroristen Korvins kleinem Sohn das tödliche Virus. Ein unbarmherziger Wettlauf gegen die Zeit beginnt ... Wird es Korvin gelingen, die Bioterroristen aufzuhalten und seinen Sohn zu retten? Übersteht seine Beziehung die schwere Belastungsprobe?   Buchtrailer   Leseprobe http://marc-weiherhof.ch/dokumente/injection-leseprobe/webpaper.html Weitere Infos zum Buch http://www.marc-weiherhof.ch/blog/injection/

    Mehr
    • 330

    norasmama

    21. October 2015 um 13:07
    Done76 schreibt Liebe Sophie , ich kann es ehrlich gesagt nicht verstehen, dass du dem Buch nur einen Stern gibst. Vor allem, weil die Rezi gar nicht so negativ klingt. Ich finde 1 Stern geht nur, wenn ich das ...

    Ich sehe es genauso und finde es schade, das Sophie so eine "widersprüchliche" Rezi auch noch bei Amazon reingestellt hat. Ich hoffe "Neu"Leser lassen sich davon nicht abschrecken und bilden sich ...

  • Ich hatte mehr erwartet..

    Injection

    sweetlife18

    14. October 2015 um 14:41

    Doktor Korvin Lindner bekommt die Chance am berühmten Swiss Biobank Laboratory an einem Heilmittel zu forschen, dass Millionen Menschen das Leben retten könnte. Was sich am Anfang als wahrgewordener Traum anfühlt, wird immer mehr zur Belastungsprobe, denn die Bioterrorismus Organisation egO wird auf ihn Aufmerksam und ihnen ist jedes Mittel recht, um an das Heilmittel zu gelangen. Plötzlich ist seine ganze Familie in Gefahr und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Dies ist mein erstes Buch von Marc Weiherhof, und leider konnte es mich nicht gänzlich überzeugen. Schon der Prolog, der eigentlich spannend und Lust auf mehr machen sollte, ist langatmig und nervt mit einem geschwätzigen Bösewicht. Ich fragte mich schon bald ob das der Anfang der Geschichte sein soll. Nein sollte es nicht sein und man wurde im nächsten Kapitel ein paar Monate zurück versetzt und erfuhr, wie es zum Showdown im Prolog kam. Leider fiel mir auch hier das Eintauchen in die Geschichte schwer, da mir manche Passagen nicht logisch erschienen, und ich erst mal darüber nachdenken musste. Auch die Dialoge zwischen den Personen waren an mancher Stelle plump und einfach, so wie die Personen selbst. Durch die Er-Perspektive konnten sie keine Tiefe erlangen und somit war mir eine emotionale Bindung zu ihnen nicht möglich. Emotionen die ich während der Geschichte fühlte waren vor allem Ekel, Wut und Genervt sein. Korvin hätte ich am liebsten die Hälfte des Buches durchgerüttelt, denn seine Reaktionen und Handlungen waren für mich nicht immer nachvollziehbar. Da tat mir sein Ehemann leid, der von ihm stark vernachlässigt wurde. Dank Marcs ausführlichen Beschreibungen, konnte ich mir ein genaues Bild vom Institut und von der Landschaft der Schweiz machen. Natürlich gab es auch Liebes- und Sexszenen, diese erreichten mich emotional aber nicht. Ich fühlte weder die Erotik noch die Liebe, da konnten auch die expliziten Beschreibungen nichts ändern. Wie es sich für einen Thriller gehört, musste es ein spannendes Finale geben. Wird Korvin seine Familie rechtzeitig retten können? Ich habe mit gefiebert, und als es endlich soweit war, war ich enttäuscht, dass alles so schnell geregelt war. Die Lösungen wurden einfach so präsentiert, und das Ende war somit teilweise vorhersehbar. Es gab eine Szene die mich wirklich mitgerissen hat, und diese war am Anfang, als der Bösewicht in seinem Versteck und seine Handlungen beschrieben wurden. Da hatte ich richtige Gänsehaut und war gefesselt. Ansonsten gab es viele dramatische Passagen und manche Szenen wurde aus meiner Sicht etwas übertrieben beschrieben, dass es schon wieder zu viel und nicht authentisch wirkte.

    Mehr
  • Ein faszinierendes und spannendes Buch zu einem brisanten Thema, das man unbedingt lesen sollte!

    Injection

    silvandy

    08. October 2015 um 10:59

    Inhalt: Doktor Korvin Lindner bietet sich die größte Chance seines bisherigen Lebens: Er erhält das seltene Privileg, im Swiss Biobank Laboratory an einem Heilmittel zu forschen. Die Bioterrorismus-Organisation egO hat es auf diese Forschung abgesehen. Korvin, sein Ehemann und ihr Sohn geraten ins Visier dieser skrupellosen Menschen ' sie werden zu Schachfiguren in egOs perfidem Spiel um Macht, Geld und Rache. Um ihr Ziel zu erreichen, spritzen die Terroristen Korvins kleinem Sohn das tödliche Virus. Ein unbarmherziger Wettlauf gegen die Zeit beginnt ' Wird es Korvin gelingen, die Bioterroristen aufzuhalten und seinen Sohn zu retten? Und: Übersteht seine Beziehung die schwere Belastungsprobe? Meine Meinung: Der Prolog beginnt äußerst spannend, aber auch schockierend, da man Zeuge wird, wie ein Terrorist einem kleinen Jungen vor den Augen seiner Väter Korvin und Niclas ein tödliches Virus injiziert. Eine absolute Horrorvorstellung für alle Eltern und ein Nervenkitzel mit Gänsehaut für den Leser. Von da an läuft die Zeit. Ticktack. Ticktack. Ich war bereits nach den ersten Zeilen von 'Injection' total gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Marc Weiherhofs Schreibstil ist flüssig und spritzig und er erzählt die Geschichte sehr lebendig und so bildhaft, so dass sich der Leser bereits nach wenigen Zeilen mitten Geschehen wiederfindet. In einer Rückblende wird das Familienleben der Lindners absolut realitätsnah und gleichzeitig so humorvoll beschrieben, dass ich mir an einigen Stellen das Grinsen nicht verkneifen konnte. Natürlich gibt es auch erotische Szenen zwischen den Protagonisten, die Marc Weiherhof sehr gefühlvoll beschrieben hat ' es knistert direkt. Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Die Protagnisten hat der Autor glaubwürdig dargestellt und diese sehr gut charakterisiert- sowohl die 'Guten' als auch die 'Bösen'. Die Orte und Geschehnisse werden zur Freude des Lesers detailliert beschrieben. Man hat als Leser direkt das hochmoderne Labor, in welchem Korvin Lindner arbeitet, vor Augen und bekommt schon mal Höhenangst, wenn man dann im Aufzug steht. Korvins Arbeit im Labor fand ich ebenso wie das Ganze drum herum äußerst faszinierend. Aber Korvin hat nicht nur mit dem Verbrechen an seinem Sohn zu kämpfen, sondern auch um seine Beziehung zu Niclas. Nach der Entführung sucht Korvin fieberhaft nach einer Lösung, um seinen Sohn zu retten. An dieser Stelle muss die Verwaltungsdirektorin der SBL, Ulla Platt unbedingt erwähnt werden. Anfangs tat ich mich als Leser schon etwas schwer, mit ihr warm zu werden und habe sie dann im Laufe des Buchs richtiggehend ins Herz geschlossen. Außerdem habe ich mich über das Wiedersehen mit Silvan Becker aus 'Das Vermächtnis des Unbekannten' gefreut. Die Verfolgungsjagd im Tunnel hat Marc Weiherhof so lebendig und detailreich beschrieben, dass ich beim Lesen direkt Platzangst bekommen habe. Die Geschichte selber ist spannend, und die Handlungen und Beweggründe sowohl der Mitarbeiter der SBL als auch der Lindners sowie die der Bioterroristen sind für den Leser absolut nachvollziehbar. Der Spannungsbogen wird gut gehalten und steigert sich dann am Ende nochmal gewaltig. Ich fieberte mit den beiden sympathischen Protagonisten Niclas und Korvin mit und verfolgte aufgeregt die Jagd nach den Terroristen. Das war Höchstspannung bis zum Schluss! Trotzdem lässt einen das Buch aufgrund der Aktualität gerade in Sachen Bioterrrorismus nachdenklich zurück. Fazit: Ein faszinierendes und spannendes Buch zu einem brisanten Thema, das man unbedingt lesen sollte! Wer eine Mischung aus Spannung, Drama, Eifersucht und Erotik sowie Action sucht, der sollte hier unbedingt zugreifen!

    Mehr
  • Leider überhaupt nicht mein Fall

    Injection

    Sophie333

    06. October 2015 um 17:17

    „Injection“ war mein erstes Buch von Marc Weiherhof und konnte mich leider so gar nicht packen. Doktor Korvin Lindner erhält die Chance an einem Heilmittel zu forschen und das nicht in irgendeinem kleinen Labor, sondern im Swiss Biobank Laboratory. Trotz seines jungen Alters hat er es mit seiner Arbeit schon weit gebracht. Doch gleichzeitig hat es eine Bioterrorismus Organisation auf diese Ergebnisse abgesehen. Doch nicht nur die haben andere Ziele als Korvin. Als dann auch noch sein Sohn mit dem tödlichen Virus infiziert wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird er ihn retten können? Die Terroristen aufhalten können? Gleich zu Beginn geht es im Prolog sehr heftig zu. Man ist dabei, wie der Kopf der Terroristengruppe seinem Sohn ein Mittel spritzt und Korvin ein Ultimatum stellt. Im Prinzip hat mir der Prolog gefallen, wird man so gleich in die Geschichte rein geworfen und Spannung aufgebaut. Allerdings hätte er für meinen Geschmack ruhig etwas kürzer und knackiger sein können. Nach dem Prolog geht es erstmal wieder etwas ruhiger zu. Wer denkt, der Wettlauf gegen die Zeit beginnt jetzt wird eines besseren belehrt. Es kommt zu einem Zeitsprung und man erfährt, wie es überhaupt erst zu dieser Situation kommen konnte. Auch das gefiel mir sehr gut. Genauso wie der Prolog später in die Geschichte wieder eingebaut wurde. Man wartet förmlich auf den Knall. Im Prinzip also durchaus ein Storyaufbau nach meinem Geschmack der viel verspricht. Warum dann die schlechte Bewertung?! Zunächst einmal konnte ich mit dem Schreibstil so überhaupt nichts anfangen. Mich darauf einzulassen fiel mir sehr schwer. Dachte ich noch nach den ersten Kapiteln ich konnte mich darauf einlassen, gab es immer wieder Stellen die mich wieder in die Ausgangslage zurück versetzt haben. Ich empfand ihn als zu holprig, es gab lange ausschweifende Beschreibungen mit denen ich überhaupt nichts anfangen konnte und auch eine emotionale Bindung zu den Protagonisten war mir nicht möglich. Wo es eigentlich spannend sein sollte, war ich gelangweilt – kurz ich konnte nicht mitfühlen, mitleiden oder mitfiebern. Auch die Dialoge kamen mir sehr gestelzt vor. Dialoge wurden da fast zu Monologen und ich schaltete irgendwann ab. Und was mich am meisten gestört hat: Warum muss jeder zweite Satz mit einem Ausrufezeichen enden? Beim Lesen dieser Sätze musste ich in Gedanken die ganze Zeit mit schreien. Wenn mich der Schreibstil nicht packt, dann vielleicht die Story? Wie gesagt, die Protagonisten konnten mich gar nicht erreichen. Korvin der Überflieger war mir mehr als unsympathisch. Auch seine Heldenrolle fand ich mehr als nervig und unglaubwürdig. Als Wissenschaftler waren mir seine Entscheidungen auch einfach nicht rational genug, Ich mag eigentlich Charaktere mit Fehlern. Hier passte es für mich aber einfach nicht zusammen. Für mich ein durchweg unsympathischer Charakter – nicht zuletzt auch wegen seinen egoistischen Verhalten. Auch sein Lebensgefährte konnte bei mir keinen Blumenstrauß gewinnen. Eine Beziehung die stellenweise vor Kitsch nur so trieft, von Dialogen geprägt ist, die mich erschaudern ließen – und das nicht positiv. Die Krise der beiden war da noch das einzig nachvollziehbare an der ganzen Geschichte. Aber auch da war es mir irgendwann zu viel Drama. Man hatte das Gefühl, es muss immer noch eins draufgesetzt werden. Und das trägt nicht unbedingt zur Glaubwürdigkeit und Lesefreude bei. Die erotischen Szenen waren sehr detailliert beschrieben. An sich waren es nicht viele – nur Korvin ist der typische Mann der nur an das Eine denkt. Was mir mitunter sehr auf die Nerven ging. Für meinen Geschmack waren sie auch nicht wirklich ansprechend. Zum Teil sogar ein wenig lächerlich. Alles in allem konnte ich mit „Injection“ leider wenig anfangen. Ausufernde Beschreibungen, selbst für einen Thriller too much Drama und Charaktere die mir durchweg unsympathisch waren. Der Schreibstil tat dann auch noch sein übriges.

    Mehr
  • An Spannung nicht mehr zu übertreffen... Oder doch?!

    Injection

    angel1843

    Korvin Lindner hält die Chance seines Lebens. Er darf im berühmten Swiss Biobank Laboratory arbeiten. Dort erhält er die Möglichkeit eine bisher unheilbare Krankheit zu heilen. Er entwickelt unter Vorlage von Prof. Dr. Hummels Arbeit ein Serum zur Heilung. Leider hat die Entwicklung dieses Heilmittels auch so seine Probleme für Kory. Er wird von der Organisation eGO bedroht die das Heilmittel unter allen Umständen haben will. Kory bleibt nichts anderes übrig als auf Forderung von dem Boss der Organisation einzugehen; denn es hängt das Leben seiner Familie davon ab…  Marc Weiherhof hat es wieder einmal geschafft, den Leser völlig in den Bann zu ziehen. Gleich zu Beginn des Buches wird der Leser in Angst, Wut und Verzweiflung gestürzt und fiebert mit Korvin und Niclas mit. Man erfährt während des ganzen Buches wie es zu diesem unglaublichen Ereignis - das im Prolog so mitreißend ist - kommt. Letzt endlich siegt wie immer das Gute.  Was sich auch sehr schön vom Autor fand, das er einen uns bereits bekannten Protagonisten mit in die Handlung eingebaut hat. Jeder der Marcs Bücher kennt wird dieses lieben. Es hat – das soll jetzt nicht negativ klingen, denn alle Werke von Marc sind fantastisch – die perfekte Mischung aus allen. Es beinhaltet neben der Liebesgeschichte mit ihren Höhen und Tiefen, auch jede Menge Spannung, Action und Wissenswerten (aus Forschung, etc.). Da würde jeder angehende Wissenschaftler vor Neid erblasen, so umfangreich sind die Infos. J Aber ich finde jeder sollte sich selbst eine Meinung zu diesem Buch bilden… Fazit: Ein absolutes Muss für jeden Thriller Liebhaber.

    Mehr
    • 3

    angel1843

    05. October 2015 um 18:14
  • spannender Thriller

    Injection

    LadySamira091062

    29. September 2015 um 13:37

    Korvin Lindner erhält die Chance an dem Swiss Biobank Laboratory an einem Heilmittel zu forschen.Dabei  kommt sein Privatleben allerdings im Laufe der Zeit ganz schön in die Schieflage,sein Ehemann  fühlt sich allein gelassen mit Kind und Beruf Und als er dann noch  endecken muss ,das Korvin  einen One-Night-Stand mit einem Arbeitskollegen hat ist das private drama vorprogrammiert.Doch auch auf der Arbeit gibts massive Probleme ,denn die  Bioterrorismus-Organisation egO hat es auf die Forschungsergebnisse abgesehen .Um die zu erhalten  ist denen jedes Mittel recht und so geraten Korvin und seine kleine Familie ins Fadenkreuz der  Organisation.Um ihr Ziel zu erreichen spritzen sie  Korvins Sohn das tödliche Virus und es beginnt ein unbarmherziger Wettlauf gegen die  Zeit. Dem Autor ist es wieder einmal gelungen einen  spannenden Triller zu schreiben der einen  gefangen nimmt.Man kann das Buch nicht aus den Händen legen ,was mir eine schlaflose Nacht bescherte.Waren schon seien anderen Bücher  klasse zu lesen  ,so  hat dieses Buch alles getoppt im Bereich Spannung  

    Mehr
  • Injection von Marc Weiherhof

    Injection

    Helli

    24. September 2015 um 09:40

    Injection von Marc Weiherhof   Buch:     Doktor Korvin Lindner bietet sich die größte Chance seines bisherigen Lebens: Er erhält das seltene Privileg, im Swiss Biobank Laboratory an einem Heilmittel zu forschen. Die Bioterrorismus-Organisation egO hat es auf diese Forschung abgesehen. Korvin, sein Ehemann und ihr Sohn geraten ins Visier dieser skrupellosen Menschen – sie werden zu Schachfiguren in egOs perfidem Spiel um Macht, Geld und Rache. Um ihr Ziel zu erreichen, spritzen die Terroristen Korvins kleinem Sohn das tödliche Virus. Ein unbarmherziger Wettlauf gegen die Zeit beginnt … Wird es Korvin gelingen, die Bioterroristen aufzuhalten und seinen Sohn zu retten? Und: Übersteht seine Beziehung die schwere Belastungsprobe?   Autor:     Marc Weiherhof Zürich, London, Istanbul oder New York? Marc Weiherhofs Bücher entführen Sie in eine schwule Welt voller Spannung, Nervenkitzel, Dramatik aber auch der großen Emotionen, Liebe und Sex. Er schreibt in den Genres ‚Crime‘, ‚Thriller‘ und ‚Erotik‘, die er erfolgreich miteinander kombiniert. Liebe, Herzschmerz und Romantik erwarten Sie. Marc Weiherhof lebt in der Schweiz und wurde 1985 geboren. Der Startschuss im MAIN-Verlag fällt mit einem Gaythriller, der in der Schweiz spielt Quelle: http://www.main-verlag.com/marc-weiherhof.html   Meinung:     Marc Weiherhof begeistert mich immer mehr, so wie mit seinem neuen Gay-Romantik-Thriller, Injection. Der Schreibstil ist einzigartig, bildhaft, sodass man sich die Szenen leicht vor dem inneren Auge vorstellen kann. Die Protagonisten haben ein Eigenleben entwickelt. Das Buch konnte ich nicht aus der Hand legen, was dazu führte, dass ich die Nacht zum Tag machte und in einem Rutsch ausgelesen habe. Es ist bemerkenswert zu sehen, wie Marc von Buch zu Buch sein Können noch steigert, so erhielt dieses Buch den letzten Schliff. Damit will ich aber nicht sagen, dass seine vorherigen Bücher schlecht waren!     Fazit:     Gay-Romantik-Thriller, der es in sich hat, der aber auch eine Familie zeigt, wie sie mit schweren Zeiten umgehen kann.  

    Mehr
  • Eine Injektion mit Folgen...

    Injection

    norasmama

    17. September 2015 um 21:27

    Wie wir es von Marc Weiherhof schon kennen, haut er uns schon im Prolog was Heftiges hin. Man fühlt sich wie der 5. Mann...der sogenannte stille Beobachter...der alles miterlebt. Die detailgetreue Darstellung der Orte und den Gefühlen der Protas nimmt ein als Leser völlig gefangen. Im Laufe des Buches heizt uns der Autor richtig ein. Die Beziehung von Korvin und Niclas erlebt Hoch und Tiefs. Die wissenschaftlichen Dialoge und Erklärungen können den Leser etwas überfordern, aber im Ergebnis glaubhaft und plausibel. Die Spannung zieht sich von der ersten Seite bis zur Letzten. Ein Buch, was ich nicht weglegen konnte.

    Mehr
  • Spannende Gay-Crime/Thriller-Romanze

    Injection

    pengiberlin

    05. September 2015 um 10:06

    Pure Spannung in einem Gay-Romantik-Thriller Das Familienglück, das Doktor Korvin Lindner mit seinem Ehemann Niclas und ihrem Sohn Elija erlebt, gerät ins Wanken. Korvin hat einen neuen Job im Swiss Bank Lab, bessere Bezahlung, aber viel Arbeit und weit weg von zu Hause. Seine geheime Tätigkeit bringt alle in Gefahr, da er mit seinem Heilmittel  ins Visier einer Bioterror-Organisation gerät. Die Geschichte beginnt mit der Entführung ihres Sohnes, dem vor ihren Augen das Virus injiziert wird. Es folgt die Vergangenheit, die zu diesem Punkt führte. Dann tauchen wir sanft in die Gegenwart ein und wir erfahren, wie alles ausgeht, wer zu den Guten und wer zu den Bösen zählte, wer überlebt und wer nicht. Marc Weiherhof hat uns hier einen spannend geschriebenen Crime-Thriller mit schwulen Protagonisten und homoerotischen Szenen geliefert, der Plot macht in seiner Aktualität nachdenklich. Der Erzählstil ist flüssig, die Charaktere, Orte und Gefühle sind nachvollziehbar dargestellt, man fiebert mit den Protas mit. Ein Cocktail, der aus Drama, Action und Erotik gemischt wurde, und den man nicht mal einfach so hinunterschlürfen, sondern genießen sollte. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen und ich kann sie nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks