Wilde Rosen im September

von Marc de Sarno 
4,9 Sterne bei9 Bewertungen
Wilde Rosen im September
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Y

Wunderschönes Buch, das mich sehr berührt hat.

Euridikes avatar

Sehr authentisch und lebensnah geschrieben

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wilde Rosen im September"

Eine tief bewegende Liebesgeschichte wie sie nur das Leben zu schreiben vermag.
Mark Lissoni, Vater, EDV-Techniker, Hufschmied und Reitstallbesitzer lernt Jennifer Aigner kennen, die zu ihm in den Reitstall kommt, um ihr Pferd ausbilden zu lassen. Sie verlieben sich ineinander. Mark, der das Ziel der Selbstständigkeit vor Augen hat und im Büro unter Stress steht, ignoriert erste Anzeichen einer Erkrankung, die mit Kopfschmerzen und Fieber beginnt. Als er zum Arzt geht, stellt dieser eine Fehldiagnose. Mark fällt ins Koma und kommt ins Krankenhaus. Seine Frau, Rosanna, mit der er in Scheidung lebt und die ihre Kinder vernachlässigt, erklärt ihn für tot. Für Jennifer bricht eine Welt zusammen. Sie überwindet ihren Kummer und nimmt sich um Marks Kinder und den Reitstall an.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746725109
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:784 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:18.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Y
    YH110BYvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschönes Buch, das mich sehr berührt hat.
    Zurück ins Leben gekämpft

    Mark Lissoni arbeitet als EDV-Techniker, ist aber gleichzeitig auch Hufschmied und ein richtiger Pferdeflüsterer. Pferde sind seine große Leidenschaft. Er besitzt einen eigenen Reitstall und erwägt, seine Arbeit in der EDV aufzugeben und sich mit seinen Pferden selbständig zu machen. Seine Ehe ist schon lange am Ende, doch seine Frau wohnt trotzdem noch bei ihm im Haus. Er hat zwei Mädchen, die Pferde und das Reiten genauso lieben wie er. Vor kurzem hat er Jennifer, eine Pferdebesitzerin, etwas näher kennengelernt und die beiden haben sich ineinander verliebt. Doch Mark ist sehr krank. Er hat seit Wochen sehr schlimme Kopfschmerzen und sehr oft auch Fieber. Sein Arzt stellt eine Fehldiagnose und Mark liegt schließlich im Koma. Seine Frau erklärt ihn für tot...Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und mich bis zum Schluß total gefesselt und fasziniert. Es ist wunderschön geschrieben, die Personen, aber auch die Pferde wurden sehr gut beschrieben, so daß ich mir alles richtig gut vorstellen konnte. Auch die Arbeit mit den Pferden und die Umgebung während der Ausritte wurde sehr detailliert und bildreich beschrieben. Das Buch hat mich sehr berührt und mir beim Lesen die Tränen in die Augen getrieben. Die Geschichte ist sehr berührend und gefühlvoll und hat mich mitten ins Herz getroffen. Ein Buch, das Eindruck bei mir hinterlassen hat und das ich nicht so schnell vergessen werde!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    bouquins avatar
    bouquinvor 3 Monaten
    Wilde Rosen im September - von Marc de Sarno

    Inhalt:
    Mark Lissoni, Vater, EDV-Techniker, Hufschmied und Reitstallbesitzer lernt Jennifer Aigner kennen, die zu ihm in den Reitstall kommt, um ihr Pferd ausbilden zu lassen. Sie verlieben sich ineinander. Mark, der das Ziel der Selbstständigkeit vor Augen hat und im Büro unter Stress steht, ignoriert erste Anzeichen einer Erkrankung, die mit Kopfschmerzen und Fieber beginnt. Als er zum Arzt geht, stellt dieser eine Fehldiagnose. Mark fällt ins Koma und kommt ins Krankenhaus. Seine Frau, Rosanna, mit der er in Scheidung lebt und die ihre Kinder vernachlässigt, erklärt ihn für tot. Für J ennifer bricht eine Welt zusammen. Sie überwindet ihren Kummer und nimmt sich um Marks Kinder und den Reitstall an.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil ist sehr bemerkenswert: Durch seine genauen und einfühlsamen Beschreibungen leidet man richtig mit den Charaktere mit, alles ist so verständlich und gut beschrieben, sodass man mit jeden Kapitel mehr mitleidet.

    Meine Meinung:
    Dies ist eine wirklich einfühlsame und sehr realistische Lebensbeschreibung eines kranken und verzweifelten Mannes, der eigentlich nur sein Leben leben will, aber durch so vielen Rückschlägen immer wieder aus der Bahn geworfen wird.

    Faszit:
    Dies ist das perfekte Buch für Herzschmerz, Tränen und den kleinen Hoffnungsschimmer. 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Euridikes avatar
    Euridikevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr authentisch und lebensnah geschrieben
    Tolles Buch über das Leben

    Kurzbeschreibung

    Eine tief bewegende Liebesgeschichte, wie sie nur das Leben selbst zu schreiben vermag.
    Eigentlich wollte Jennifer ihr Pferd ausbilden lassen, doch dann  verliebt sie sich in den charismatischen Reitstallbesitzer Mark. Als er krank wird und ins Koma fällt, erklärt ihn seine Frau, mit der er in Scheidung lebt und die ihre Kinder vernachlässigt, für tot. Verzweifelt kämpft Jennifer für die Kinder und sein Lebenswerk.

    Meine Meinung:

    Ich bin begeistert von der Art des Autors zu schreiben.
    Man nimmt ihm jeden einzelnen Satz ab. Dieser Mann hat das alles genauso erlebt, wie er es schreibt.
    Es ist so spannend wie ein Krimi und man ist mittendrin und hautnah dabei im Leben und vor allem Leiden des sympathischen Reitstallbesitzers Mark.
    Man muss einfach mitfühlen und mitbangen, und man möchte seiner Frau die Meinung sagen, ob man will oder nicht. Kurzum die Geschichte geht einem unter die Haut.

    Außerdem sind die Pferde , der Alltag auf einem Reiterhof  und die herrlichen Ausflüge so verlockend beschrieben, dass man seine alten Reitstiefel wieder auspacken und sofort losreiten möchte.

    Fazit:

    Tolles Buch, für das man nur 5 Sterne geben kann.


    Kommentieren0
    50
    Teilen
    sunshine-500s avatar
    sunshine-500vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunschschöner bildgewaltiger Roman über das schwere Schicksal eines Mannes, der eine unheilbare Krankheit übersteht und die Liebe findet
    Das schwere Schicksal des Marc Lissoni

    „Wilde Rosen im September“ von Mac de Sarno erschien im April 2018

    Das Cover ist in sich stimmig, den Titel erahnt man an Hand der abgebildeten wilden Rosen.

    Mark Lissoni ein Mann im besten Alter verwirklicht sich seinen Traum und eröffnet einen Reiterhof, nebenbei ist er Hufschmied aus Leidenschaft, arbeitet noch in Vollzeit in seinem alten Beruf als IT – Spezialist und da gibt es noch zwei Töchter um die er sich rührend kümmert, also ein 24 Stunden Tag.

    Seine Nochehefrau lebt mit ihnen unter einem Dach, doch sie nimmt am Familienleben nicht teil. Da gibt es noch Jennifer die ihr schwieriges Pferd, zur Ausbildung, bei Mark eingestellt hat. Zwischen den Beiden entwickelt sich eine zarte Liebe und tiefe Verbundenheit. Mark erkrankt, sein Hausarzt stellt eine fatale Fehldiagnose und so nimmt da Schicksal seinen Lauf........

    „Wilde Rosen im September“ ist ein sehr einfühlsamer Roman, der mit einigen schwerwiegenden Ereignissen aufwartet. Der Autor erzählt und beschreibt ins kleinste Detail von Geschehnissen, dass ich als Leserin, sie fast körperlich gespürt habe.

    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet dadurch wirken sie lebensecht und real. Allen voran Mark, der seinen Lebenstraum erreicht hat, mit der Eröffnung des Reiterhofes, er ist sehr sympathisch, ein guter Reitlehrer, Trainer für schwierige Pferde, guter Beobachter und Vollzeit – Papa. Den IT – Job macht er gerne, doch er würde lieber Vollzeit auf seinem Reiterhof arbeiten, noch fehlt ihm der Mut zu kündigen. Der Autor beschreibt die Gefühlslage von Mark, mit einer Präzession die seinesgleichen sucht. Die Momente in denen er sich durch seine Krankheit kämpft, die bildliche Beschreibungen seiner Qualen, in jeder Nuance, wirkt so real, dass ich die Schmerzen nachempfinden konnte. Sehr ergreifend hat der Autor den steinigen Weg zurück ins Leben geschildert.

    Dann kommt da noch Jennifer Aigner ins Spiel, mit ihrem schwierigem Pferd, die sich mit Haut und Haaren in den sensiblen Mark verliebt.

    Rosanna die Nochehefrau bleibt mir ein Rätsel, was ist zwischen den beiden Eheleuten schief gelaufen? Durch welches Ereignis wurde sie so unbeschreiblich gefühllos Mark und ihren Töchtern gegenüber?

    Die Arbeit mit den Pferden ist bis ins Kleinste beschrieben, ich spürte die Liebe zu den Tieren. Sie wurden als Lebewesen mit eigenen Wesenszügen und Charakteren dargestellt.

    Die Liebesszene hat der Autor so poetisch beschrieben, dass ich Gänsehaut bekam. Es war so ein Moment da dachte ich, ja, so fühlt sich es an wenn man seinen Seelenverwandten gefunden hat.

    Der Schreibstil von Marc de Sarno ist locker und flüssig zu lesen, sehr detailliert und fesselnd. Die Sprache ist bildgewaltig, intensiv und zog mich mitten ins Geschehen. Die detaillierten Beschreibungen von einfachen Dingen, auf einer Bank unter einem Baum zu sitzen, war unbeschreiblich schön und ging mir direkt ins Herz.

    Fazit: Marc de Sarno hat einen wunderschöner Roman geschrieben, der das Schicksal eines Mannes aufzeigt, der es annimmt eine schwere Krankheit übersteht und die Liebe findet, die echte und wahre.

    Besonders beeindruckt hat mich die wunderschöne bildhafte Sprache und den detaillierten Beschreibungen. Ich kann es absolut empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Halens avatar
    Halenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Leidens- und Liebesgeschichte von unbeschreiblicher Intensität
    Wilde Rosen im September

    "Wilde Rosen im September" von Marc de Sarno
    Ich versprach mir einiges von diesem Roman, wurde er doch angekündigt mit den Worten: Eine tiefbewegende Liebesgeschichte, wie nur das Leben sie zu schreiben vermag. Meine Erwartung wurde nicht enttäuscht. Von Beginn an wurde ich mitgerissen in einem Strudel aller nur erdenklichen Gefühle. Ich lachte und weinte, ich litt und fühlte Glück und Frieden.
    Zum Inhalt:
    Mark, ein sympathischer Mann im besten Alter verwirklicht seinen Traum und baut einen Reitstall auf. Seine Liebe und Zuwendung gilt besonders schwierigen Pferden. Er gewinnt schnell ihr Vertrauen und es gelingt ihm, Pferd und Reiter zu einem gleichberechtigten Team zu machen. "Wir besitzen unsere Pferde nicht. Wir müssen für sie sorgen und da sein. Weil wir ihnen die Freiheit genommen haben."
    Doch der Reitstall ist nicht sein einziger Augenmerk. Mark betätigt sich als Hufschmied und ist dazu noch in einer Computerfirma angestellt. Außerdem gibt es noch 2 Kinder, um die er sich rührend kümmert. 2 bezaubernde Mädchen, denen er ein liebevoller, fürsorglicher Papa ist. Von der Mutter seiner Kinder lebt er getrennt, diese Frau ist gleich einem Schatten, kommt und geht wann sie will und nimmt kaum am Familienleben teil. Aber man hat sich arrangiert.
    Man könnte denken, das Leben meine es gut mit Mark, doch dann schlägt das Schicksal zu.
    "Das Schicksal schlägt aus wie ein Pferd.....und dann trifft es dich."
    Mark bekommt höllische Kopfschmerzen. Doch sein Pflichtbewußtsein erlaubt es ihm nicht kürzer zu treten, er kümmert sich, wie gewohnt, um Alles und Jeden, nur nicht um sich selbst. Irgendwann jedoch ist der Punkt erreicht und endlich begibt er sich zum Arzt. Dieser diagnostiziert eine Sommergrippe, eine fatale Fehldiagnose. Wochenlang wird Mark von Höllenschmerzen gequält, der Körper schreit um Hilfe. Marc de Sarno lässt den Leser mit starken Worten diesen Höllenritt miterleben und leiden, es ist eine furchtbare Qual, die einem die Tränen in die Augen treibt!!
    In dieser schweren Zeit lernt er Jennifer kennen und lieben. Sie kommt mit ihrem Pferd auf den Hof um es ausbilden zu lassen. Ihr junges Glück ist nur von kurzer Dauer, das Schicksal schwingt seine dickste Keule und streckt Mark endgültig nieder. Er fällt ins Koma...
    Seine Frau läßt ihn für tot erklären....
    Zum Autor:
    Marc de Sarno bezeichnet sich selbst als Geschichtenerzähler. Er ist weit mehr als das. Ein Dramatiker, ein Poet.....Er hat eine wunderbare Sprache, bildgewaltig, und fesselt den Leser von Anfang bis Ende. Er erzeugt Spannungsbögen, wie sie intensiver nicht sein können.
    "Mark stöhnte unter dem plötzlichen Anfall. Krümmte sich im unbarmherzigen Schmerz, der mit Wucht seinen Körper ausfüllte und ihm die Tränen in die Augen trieb. Die Schmerzen rollten wie eine rot glühende Welle aus Feuer über ihn hinweg. Wieder und wieder........Still horchte er in sich hinein. Da waren sie wieder. Die kleinen Kobolde, die seine Schmerzen verursachten. Sie hatten ihn gefunden, begrüßten ihn mit ihrer innigen Umarmung und klammerten sich an ihm fest..."
    Mit Marc de Sarno in die Natur zu ziehen ist ein wunderbares Erlebnis. Mit seinen detaillierten Beschreibungen zeigt er dem Leser die Schönheit um uns herum, öffnet die Augen und das Herz. Man schaut, staunt, fühlt und ist eins mit dieser Natur.
    Ein rundum wunderschöner Roman, der Autor spielt alle Saiten menschlicher Gefühle.
    Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen!!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    K
    Kiki77vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Herzlicher, spannender und ergreifender Roman, der zeigt was in einem stecken kann.
    Lebensmut

    Im Roman „Wilde Rosen im September“ von Marc de Sarno geht es um einen Lebenskampf den es schlimmer nicht geben kann. Aus einem glücklichen, am Leben teilnehmenden, Mann, Vater und Geliebten wird ein Fragezeichen. Ohne Wissen aus der Vergangenheit und einem unwahrscheinlichen Lebensmut versucht man dem Leben gerecht zu werden.
    Mark ist ein Mann, der viele seiner Träume verwirklicht hat. Er ist Vater zweier Töchter, hat einen tollen Job, hat einen Pferdehof und ist Hufschmied. Um alles unter einen Hut zu bekommen hat mancher Tag mehr als 24 Stunden. Aber er ist glücklich so, wenn nicht permanent ihn Kopfschmerzen plagen würden. Sein Hausarzt diagnostiziert eine Grippe. Leider ist es eine Meningitis. Von der Ehefrau zum Lehrobjekt für Studenten freigegeben und tot geglaubt; erscheint nach Monaten ein alter Mann auf dem Hof den keiner kennt.
    Sehr spannend, gefühlvoll und mit vielen Gänsehautmomenten ist dieser Roman ein Muss für jeden Leser. Ich bin stark beeindruckt von dieser Geschichte und kann daher dieses Buch jedem weiterempfehlen. Liebe, Tierliebe, Leidenschaft und Vatergefühle sowie ein unglaublicher Kampf ums blanke Überleben, wie sie selten in einer Person schlummern können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Y
    Yvonne76vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Man muss es lesen
    Ein sehr gelungenes Buch




    Kommentieren0
    2
    Teilen
    katikatharinenhofs avatar
    katikatharinenhofvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Hommage an das Leben und die Liebe
    Eine Hommage an das Leben und die Liebe

    Mark ist dabei, sich seinen Traum zu verwirklichen. Als Reitstallbesitzer, Hufschmied und Pferdeflüsterer baut er sich langsam aber sicher seinen Existenz auf. Doch der eigentliche Job als EDV-Techniker frisst ihn auf. Der Spagat fordert seinen Tribut und als Mark erkrankt, stellt der Arzt eine Fehldiagnose, die ungeahnte Folgen hat.
    Marks Noch-Frau erklärt ihn für tot und reibt sich die Hände ob der Tatsache, dass sie nun aus dem Ableben ihres Mannes bare Münze schlagen kann. Einzig Jennifer, die eigentlich ihr Pferd bei Mark ausbilden lassen wollte, kümmert sich um Marks Kinder und den Hof, während das Schicksal seinen Lauf nimmt...

    "Wilde Rosen im September" ist ein wahnsinnig einfühlsamer Roman, der mich in eine Achterbahn der Gefühle katapultiert hat und bis zur letzten Seite nicht mehr aus seinem Bann lässt. Marc de Sarno erzählt mit leisen Worten die Lebens-und Leidensgeschichte eines Mannes, die mich an den Rand der Verzweiflung gebracht hat und doch immer wieder hoffen lässt. Ohne zu viel zu verraten kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass es dem Autor gelungen ist, einen großartigen Mix aus Drama und Liebesgeschichte aufs Papier zu zaubern, bei dem letztendlich der Protagonist dem Schicksal in die Suppe spukt. Die Charaktere sind sehr vielschichtig angelegt und ich tauche tief ein in die Welt des Pferdeflüsterers, die an meinen Nerven zerrt, alles an Gefühlen von mir abverlangt und bei dem die Taschentuchbox ständiger Begleiter ist. Es gibt unendlich viele Momente, in denen ich zornig, wütend und traurig bin, aber auch Momente, in den ich hoffe, mich freue und im Zauber des Augenblicks vollkommen aufgehe. Die Geschichte ist tiefgründig und hinterlässt beim Leser Spuren -  ein Buch das zu Herzen geht und eine Hommage an das Leben und die Liebe

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Marc_de_Sarnos avatar
    Marc_de_Sarnovor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    - Leserunde zu "Gelobtes Land – HOOP" von Christine Heimannsberg (Bewerbung bis 20. September)
    - Leserunde zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs (ebook, Bewerbung bis 23. September)
    - Leserunde zu "Isargrauen" von Max Winter (Bewerbung bis 17. September)
    - Leserunde zu "Demian Darking" von J.F. Martin (Bewerbung bis 23. September) 
    Buchverlosung zu "Bäume pflanzen am Meeresgrund" von Elias Wittekind (Bewerbung bis 30.September)
    - Leserunde zu "Volle Socke Nick" von Wolf Vierblatt (Bewerbung bis 28. September)

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    Marc_de_Sarnos avatar
    Liebe Lovelybook Leser! 

    Ich möchte euch eine tief bewegende Liebesgeschichte, wie sie nur das Leben zu schreiben vermag, ans Herz legen. 

    Dazu verlose ich 3 Taschenbücher und 30 E-Books und würde mich freuen, eure Meinungen und Eindrücke zu lesen und mit euch zu teilen. 
    Schreibt mir bitte, ob Print oder E-Book und beim E-Book das Format. 

    Info zum Buch: 

    Mark Lissoni, Vater, EDV-Techniker, Hufschmied und Reitstallbesitzer lernt Jennifer Aigner kennen, die zu ihm in den Reitstall kommt, um ihr Pferd ausbilden zu lassen. Sie verlieben sich ineinander. Mark, der das Ziel der Selbstständigkeit vor Augen hat und im Büro unter Stress steht, ignoriert erste Anzeichen einer Erkrankung, die mit Kopfschmerzen und Fieber beginnt. Als er zum Arzt geht, stellt dieser eine Fehldiagnose. Mark fällt ins Koma und kommt ins Krankenhaus. Seine Frau, Rosanna, mit der er in Scheidung lebt und die ihre Kinder vernachlässigt, erklärt ihn für tot. Für J ennifer bricht eine Welt zusammen. Sie überwindet ihren Kummer und nimmt sich um Marks Kinder und den Reitstall an. 


    Marc_de_Sarnos avatar
    Letzter Beitrag von  Marc_de_Sarnovor 2 Monaten
    Liebe Leserinnen und Leser dieser Runde, ich möchte mich ganz herzlich bei euch bedanken. Für das Mitlesen und Mitreden, für euren Rückhalt, eure Anregungen, für eure Kritik und euer Lob. Ihr habt mir unglaublich viel Kraft mitgegeben auf meinem weiteren Weg. Dem Weg, meine Geschichten aufzuschreiben und als Buch zu veröffentlichen. Ich werde mir eure Kritik und euer Lob zu Herzen nehmen und an mir arbeiten, um die nächste Geschichte die ich erzählen möchte, genau so spannend und berührend für euch aufzubereiten, wie diese. Ich bin für die nächsten Wochen mit dem Wohnmobil unterwegs. Um auszuspannen, neue Eindrücke zu sammeln und meine Akkus aufzuladen. Für Fragen, zum Plaudern, wenn ihr etwas auf dem Herzen habt, oder loswerden wollt, bin ich erreichbar unter meiner Mail-Adresse: marc.de.sarno@gmail.com Falls ich nicht sofort antworte, habt bitte Geduld mit mir. Ich versuche bewusst abzuschalten ;) Aber ich beantworte jede Mail. Für den Spätherbst möchte ich einen kleinen Gedichtband »Stille Momente – Gedichte aus dem Leben erzählt« herausbringen, und nächstes Jahr meinen neuen Roman »Unsere Träume warten hinter dem Horizont « Mark und Jessica, zwei Jugendliche die vom Leben gezeichnet sind, begegnen sich auf einem Jahrmarkt. Nach einem gemeinsamen Sommer suchen sie sich einen Job und ein bürgerliches Leben. Ihr Traum ist, mit den Pferden quer durch Europa zu reiten. Frei und ungebunden wie die Nomaden, ein Leben nur für den nächsten Tag. »Wir reiten nach Westen, bis wir ans Meer kommen, und dann nach Süden, bis wir dort das Meer sehen.« Aber Jessica erkrankt an Krebs ... Bis dahin würde ich mich freuen, wenn ihr mein Buch an Freunde und Bekannte empfiehlt, wenn ihr gelegentlich an mich denkt, und wir uns spätestens nächstes Jahr im Herbst hier wieder lesen. ich wünsche euch einen wunderschönen Sommer, einen bunten Herbst und einen märchenhaften Winter sende euch ein Lächeln und verbleibe in Gedanken Marc de Sarno web: members.a1.net/office-md mail: marc.de.sarno@gmail.com
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks