Marc ter Horst

 5 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Marc ter Horst

Marc ter Horst (1968) ist Kinderbuchautor. Nach seinem Literaturstudium schrieb und entwickelte er Lehrmaterialien. Dadurch fand er heraus, dass er Dinge gut kurz, prägnant und unterhaltsam erklären kann. Inzwischen schreibt er Kindersachbücher über die Erde, Natur, Geschichte, das Klima und die Klimaveränderung.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Palmen am Nordpol

 (3)
Neu erschienen am 18.01.2020 als Hardcover bei Gabriel in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Marc ter Horst

Cover des Buches Palmen am Nordpol (ISBN:9783522305570)

Palmen am Nordpol

 (3)
Erschienen am 18.01.2020
Cover des Buches Wow - Die Erde! (ISBN:9783551250322)

Wow - Die Erde!

 (0)
Erschienen am 28.07.2016

Neue Rezensionen zu Marc ter Horst

Neu

Rezension zu "Palmen am Nordpol" von Marc ter Horst

Alles über den Klimawandel
annluvor 9 Tagen

*Wie können Amateure wie du und ich das überhaupt begreifen? Denn wir w ollen schon wissen, was es mit bedrohten Eisbären, Wirbelstürmen und den vielen Überschwemmungen auf sich hat.*



Einst standen Palmen am Nordpol – und das soll in Zukunft wieder so sein. Aber warum? Und was hat es mit dem Klimawandel, über den alle sprechen, auf sich? Um ihn besser zu verstehen, wird hier eine Zeitreise in die Vergangenheit der Erde gemacht, ein Blick auf die Eiszeiten geworfen aber auch der Klimawandel selbst analysiert. Von der Forschung über die Ursachen bis zu den Folgen gibt das Buch Antworten auf Fragen rund um das Klima. Ein Ausblick in die Zukunft und Erklärungen für die gegenwärtigen heftigen Diskussionen runden das Buch ab. 



Die ersten beiden Kapitel entführen in die Vergangenheit der Erde und zeigen, dass sich das Klima immer schon verändert hat. Hier lernt man schon wichtige Begriffe, wie den Treibhauseffekt aber auch die wichtigsten Treibhausgase kennen. Am Beispiel des Aussterbens der Dinosaurier wird deutlich, dass eine Klimaänderung viele Gründe haben kann. Ein eigenes Kapitel widmet sich den Eiszeiten. Diese bilden aber nur das Überthema um über die Ausbreitung der Menschen zu sprechen, das Abfallen und den Anstieg der Meeresspiegel, der Bildung von Korallenriffen und der kleinen Eiszeit. 


Das eigentliche Thema Klimawandel wird mit der Forschung eingeleitet um dann (einige) Ursachen des Klimawandels zu betrachten. Dabei wird erklärt, wie Steinkohle und Erdöl entstanden sind, was es mit der industriellen Revolution auf sich hat und wie sich die Weltbevölkerung immer mehr vergrößert. Die Betrachtungen gehen aber auch darauf ein, dass all die Technologien und Kraftquellen, auf die wir heute selbstverständlich zurückgreifen noch gar nicht so alt sind und sie auch Probleme schaffen. Da fossile Energieträger nicht die einzigen Ursachen des Klimawandels sind, wird hier auch die Problematik der Tierzucht angesprochen. 


Die Folgen des Klimawandels werden in drei Kapiteln aufgegriffen. Von der Eisschmelze an den Polen zu den verlorenen Plastikenten, die die Meeresströmungen nachwiesen – die beiden beiden Beispiele zeigen, wie hier wichtiges Hintergrundwissen vermischt wird mit den Kernthemen des Klimawandels. Besonders das zweite Kapitel geht auf die Katastrophen ein, die auf den Klimawandel zurückzuführen sind und berichtet wie viel Schlechtes sie den Menschen bringen: Hurrikans, Überschwemmungen aber auch Dürre, Hitzewellen, Zecken- und Mückenplagen, Hungersnöte und Wasserknappheit. Das dritte Kapitel spricht die Folgen für die Natur an. 


Was aber kann man gegen den Klimawandel tun? Die Maßnahmen werden in einem eigenen Kapitel erklärt. Dabei geht es um solche, die den Menschen vor den Folgen des Klimawandels schützen aber auch um den kleinen Beitrag, den jeder leisten kann. Dafür steht eine Liste mit Empfehlungen zur Verfügung, die auch für junge Leser eine Möglichkeit bieten, ihren Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Anschließend stellen sich nachhaltige Energien vor. Als Abschlussgedanken dient das Hin und Her in der Klimadebatte samt einem Ausblick in die Zukunft.


Ansprechende Illustrationen - bestehend aus Zeichnungen, deren Art man bereits am Cover sieht – zieren alle Seiten. Dabei reichen sie von Skizzen und Grafiken die das Gesagte bildlich darstellen über Bilder, die den Text auflockern. 


Fazit: Ich habe zu diesem Buch gegriffen, da das Thema Klimawandel topaktuell ist und dabei besonders auch Kinder betrifft. Allerdings hat sich mir die Frage gestellt, wie besonders auch jüngeren Lesern der Klimawandel nahegebracht werden kann, ohne die erschreckenden Szenarien, die immer wieder heraufbeschworen werden, zu übertreiben und doch auf die Dringlichkeit des Themas eingegangen werden kann. 

Kommentare: 8
17
Teilen

Rezension zu "Palmen am Nordpol" von Marc ter Horst

Palmen am Nordpol
Dirk1974vor 17 Tagen

Das Buch Palmen am Nordpol ist nicht einfach nur ein weiteres Buch zum Thema Klimawandel, sondern ein umfassendes Werk. Los geht es mit der Entstehung der Erde. Es wird beschrieben, wie aus der Ursuppe Leben entstanden ist und der heiße Planet langsam abkühlte. 


Was hat es mit den Eiszeiten auf sich und wusstet ihr, dass wir uns gerade in einer Eiszeit befinden? Unterstützt durch zahlreichen Illustrationen erfahren die jungen Leser, wie die Menschen und Tiere die Eiszeiten nutzen, um selbst Ozeane zu überqueren. 


Ein weiteres Thema ist die Geologie der Erde. Was verrät uns jahrtausende altes Eis aus der Antarktis? Diese und viele andere Fragen werden anschaulich und kindgerecht beantwortet. Quer durch viele Fachbereiche wird das Hauptthema Klimawandel betrachtet. 


Am Ende des Buches wird aufgezeigt, was jeder einzelne tun kann, um unserem Planeten etwas gutes zu tun. 


Und wie es sich für ein Buch dieses Themas gehört, wurde es nachhaltig produziert. Cradle to Cradle™ Druckprodukte bestehen ausschließlich aus Substanzen, die später wieder in biologische Kreisläufe zurückgeführt werden können. So kann jedes Druckprodukt nach Ablauf seines Lebenszyklus wieder zu einem neuen Produkt oder Biomasse werden.


Das Buch Palmen am Nordpol gefällt uns sehr gut. Ich habe es mit unserer fast 8-jährigen Tochter gelesen. Vieles ist für sie noch schwer zu verstehen, aber ab 10 Jahren, wie vom Verlag empfohlen sollte das nötige Verständnis der jungen Leser da sein.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Marc ter Horst?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks