Marcel Aymé Der wunderbare Friseur

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der wunderbare Friseur“ von Marcel Aymé

Eine echte Trouvaille - erstmals auf Deutsch!

Die Leiden der großbürgerlichen Familie Lasquin nach dem plötzlichen Tod des Familienvaters: Die Witwe genießt das Beantworten der Kondolenzschreiben und erfährt hocherfreut von einer heimlichen Liaison ihres verstorbenen Mannes - endlich kann sie mitreden, wenn die Damen der Gesellschaft über ihre Männer herziehen! Unterdessen erwägt die frischvermählte Tochter Micheline bereits die Scheidung, um ihre Beziehung mit dem Freund der Familie auszuleben. Bedauerlicherweise verführt sie dann der junge Boxer und als avantgardistischer Schriftsteller inszenierte Milou. Derweil sitzt der untaugliche Ehemann Pierre in der Fabrik des Schwiegervaters seine Arbeitszeit ab und träumt von einer Leichtathletikkarriere. Onkel Alphonse schließlich gerät in eine Demonstration auf den Champs-Élysées, kann einem plötzlichen Anflug von politischem Engagement aber gerade noch standhalten.
Die Lage des Landes in diesem Jahr 1936 wird indes immer bedrohlicher: Streiks und politische Unruhen bestimmen den Alltag. Doch die Großbürger und Bohemiens haben weiterhin keine anderen Sorgen, als sich wohl frisieren zu lassen und ihren Affären nachzugehen.

Mit Scharfsinn und Humor seziert Marcel Aymé das Gebaren einer Scheinelite, die alle Werte über Bord wirft - eine hinreißend böse und zeitlose Gesellschaftssatire.

"Aymé ist zeitlos." The Guardian, September 2012

Irgendwie habe ich etwas anderes erwartet, es war zwar unterhaltsam, aber wird nichts mein Lieblingsbuch...

— JessSoul

Ungewöhnlich, aussergewöhnlich und noch immer aktuell.

— Monika58097

Stöbern in Klassiker

Kabale und Liebe

Tolles Buch ! Lasst euch von dem Namen Schiller nicht beängstigten und geniesst das Liebesdrama einfach !

amelone

Meine Cousine Rachel

War sie es oder war die es nicht?

Fleur91

Sternstunden der Menschheit

Die beste Autobiographie, die ich kenne.

evolach

Narziß und Goldmund

Schön poetisch geschrieben von Hermann Hesse!

LadyRilke

Stolz und Vorurteil

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!

Jazzy

Northanger Abbey

Leider mit einigen Längen und vorhersehbarer Handlung nicht Austens Glanzstück. Dafür viel ironischer Witz und eine süße Hauptcharakterin.

katzenminze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ungewöhnlich, aussergewöhnlich

    Der wunderbare Friseur

    Monika58097

    01. July 2013 um 20:11

    Ein Familientreffen bei den Lasquins. Man unterhält sich. Man isst. Man merkt nicht, dass es dem Famlienoberhaupt schlecht geht. Und dann ist er tot. Gestorben beim Essen. Seine Witwe will gar nicht so recht trauern. Sie berauscht sich an den Beileidsschreiben. Als sie dann noch heraus bekommt, dass ihr Mann sie jahrelang betrogen hat, atmet sie auf. Endlich, ja endlich kann sie bei ihren Freundinnen und Bekannten mitreden! Die Affaire ist kein Skandal, denn endlich gehört sie wirklich dazu. Tochter Micheline ist gerade mal zwei Monate verheiratet, als sie schon wieder an Scheidung denkt. Bernhard, der beste Freund ihres Mannes, gefällt ihr auf einmal besser. Doch bevor der sich schlüssig ist, ob er soll oder nicht, wendet sich Micheline dem Boxer und Neu-Schriftsteller Milou zu. Michelines Mann Pierre wagt in der Firma seines verstorbenen Schwiegervaters nicht so recht Entscheidungen zu treffen. Es geht bergab. Anstatt sich um die Belange der Firma zu kümmern, träumt er lieber von seiner entgangenen Karriere als Leichtathlet. Immer wieder macht er Pläne, wie er wieder fit werden könnte. Die Welt steht Kopf. Der zweite Weltkrieg steht kurz vor dem Ausbruch. Es kommt zu Unruhen. Die Arbeiter streiken, doch die Oberschicht kümmert sich nicht darum. Sie haben andere Probleme. Probleme der Oberschicht. Luxusprobleme. Und zum Schluss des Buches kommt auch endlich der Friseur ins Spiel. Ein Friseur, der alles weiss. Ein Friseur, der überall seine Hände im Spiel hat. Ein Friseur, der Politik macht, der hilft, der hier und da seine Beziehungen spielen lässt und so zu einem unentbehrlichen Partner der Protagonisten wird. "Der wunderbare Friseur" ist ein aussergewöhnlicher Roman. Ein Roman, der aus der Masse heraussticht. Der Roman ist angesiedelt zu Zeiten kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, doch das Thema ist auch heute noch aktuell. Der Roman könnte in jeder beliebigen Zeit, an jedem beliebigen Ort angesiedelt sein. Eine Kurzbeschreibung? Ungewöhnlich, aussergewöhnlich, aktuell. "Der wunderbare Friseur" - eine kleine Besonderheit.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks