Neuer Beitrag

Marcel_Groels

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Rezensentinnen und Rezensenten,

der "Doktor Gröls' Almanach der Literatur" ist am 28. Januar im Hanser-Verlag in der Reihe "Hanser-Box" erschienen. Als Autor dieses eBooks kann ich sagen, dass mir das Schreiben sehr viel Freude bereitet hat und ich nun gerne noch einmal die einzelnen Kapitel mit den Augen der Leser sehen möchte. Man selbst wird ja nach dem hundertsten Lesen auch etwas betriebsblind.

Dies ist meine erste Lovelybooks-Leserunde und bestimmt mache ich Anfängerfehler - jedenfalls werde ich mich die ganze Zeit über einbringen und freue mich über alle konstruktiven Rückmeldungen und Anregungen für künftige Ausgaben des Almanach! Das Buch hat ca. 80 Seiten. Ich kann es in der mobi- und in der epub-Variante versenden.

Vielen Dank und viele Grüße,

Marcel Gröls

Autor: Marcel Gröls
Buch: Doktor Gröls' Almanach der Literatur
1 Foto

seschat

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Da mache ich doch gern mit, zumal die kurze Inhaltsangabe auf der Verlagsseite sehr vielversprechend klingt. Ein eBook im ePub-Format wäre perfekt und 80 Seiten sind schnell gelesen - gerade wenn's u.a. um Sonderbarkeiten des Literaturbetriebs geht :-)

Marcel_Groels

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@seschat

Prima, vielen Dank! :)

Beiträge danach
283 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Leschen

vor 2 Jahren

Mir gefällt es wie die Schattenseiten (Krankheit, Tod, Verfolgung, Abhängigkeit)
hier genauso dargestellt werden, wie auch Anekdoten und Kurzweiliges ausss den hinteren "Reihen" :0)

Ich bin gut unterhalten worden, war interessiert und neugierig dabei, und habe mich gewundert über Einige hier aufgelistete oder erwähnte Geschichten hinter der offiziellen Literaturgeschichteund habe mit Hilfe der Informationen bewusst um die Ecke gedacht. Danke dafür. :0)

Leschen

vor 2 Jahren

Seite 79 es fehlt eine Leerstelle in der rechten Spalte zw. "jeder nominiert werden kann"

Seite 79 Rechte Spalte Warum wird Amerikaner hier getrennt?

Marcel_Groels

vor 2 Jahren

Leschen schreibt:
Gute Entscheidung mit dem inhaltlichen Wechsel. Mir ist noch ein Schreibfehler auf Seite 12 aufgefallen. Bei Siegfried Lenz fehlt ein "e"

Ja, danke...zumindest bin ich bei Lenz dann konsequent ;) Bei Schreibfehlern wundere ich mich immer wieder, dass trotz eigenem mehrfachen Lesens und Verlagslektorat Fehler durchgehen - ich weiß nicht ob das nur mir so geht. Ich entdecke natürlich auch mitunter Fehler in Büchern die ich lese. Allerdings eher zufällig, da habe ich kein Auge für.

Marcel_Groels

vor 2 Jahren

Beitrag einblenden

Leschen schreibt:
22) Der Index der Pressefreiheit liest sich spannend. Außer Neuseeland sind unter den TOP 10 alles europ. Staaten. Die stark vertretenen Skandinavischen Staaten und Beneluxstaaten verwundert mich nicht sehr. Ein Vorbild auch in diesem Bereich. Andorra - in Land unbekannt vielen, medial nicht präsent - verwundert mich dagegen sehr bzw. Macht einem die Existenz dieses Landes und seiner Gesellschaft, Bevölkerung bewusster. Unter denTOP20 finden sich für mich auch drei Ausreißer im positiven Sinne. Jamaika, Costa Rica und Namibia. Im Falle von Namibia ein Land mit einer bewegten (Kolonial)Geschichte seit dem 20. jahrhundert, welches aber die Berichterstattung der eigenen "Fehler" nicht verhindert. Costa Rica und Jamaika - Teile ehemals Westindien - interessante und positive Entwicklung in der Nachkolonialen Zeit im Vergleich zu anderen Staaten der Region. Erschreckend bzw. abschreckend fand ich die späte Platzierung vieler Industriestaaten mit demokratischer Grundordnung wie Australien, GB, USA aber auch Japan und einige EU-Staaten, was die Heterogenität der EU-Mitgliedsländer noch bewusster macht. 23) George B. Shaw finde ich dabei spontan am herausragendesten und natürlich Humboldt, okay habe Geographie studiert. ;0) König David aufzunehmen macht die Liste überraschend f den Leser. 25-27) Die Pantagramme und Stilfiguren und Palindrome (wieder neue Begriffe gelernt) sind ja im Fall der Pantagrame wirklich Schmankerln. Besonders die jadegrüne Bratpfanne laut gelacht :0):0) 31) Bei ZDF - Das große Lesen und DIE Zeit sind alle Zahlen bei der Aufzählung nur einstellig!? S. 59. Wieder einmal fehlt SiegfriedLenz ein "e" S. 60 Michael Ende, Momo fehlt das Komma! An sich finde ich nachdem hier mal wieder Autor und Titel gernannt werden, die Trennung der Beiden durch das Satzzeichen Komma ansprechender was die Lesbarkeit und das Layout betrifft. Was für Diskrepanzen dieser beiden Listen. Man könnte meinen, dass DIE Zeit eine Liste herausgibt, die uns Leser aufzeigt, was wir um Intellektuell zu sein - den Kritikern zu folgen - zu lesen haben. Nahe an den lesenden Menschern heran rückt das ZDF. Einige Klassiker der Weltliteratur sind in beiden Vertretern. :0)

Ja, Humboldt fand ich auch herausragend. Nicht erst sein Kehlmanns "Vermessung der Welt". Den Hinweis mit "einstellig" habe ich nicht verstanden... Zahlen von 1 bis 100, die auf meinem Gerät korrekt dargestellt wurden. Deine Diagnose der unterschiedlichen Ansprüche der Zeit und der ZDF-Liste teile ich; allerdings muss man auch den Kontext sehen: Die ZEIT-Liste ist in den 80ern entstanden, da ist das Feuilleton noch gerne belehrend aufgetreten. Und die ZDF-Liste kam erst später, musste sich also ohnehin konzeptionell bewußt von der ZEIT absetzen, um einen Gegenentwurf und keine Kopie zu bieten. Außerdem war da die Orientierung eher Le Monde und die BBC; beides Medienhäuser, die den Volksgeschmack abgefragt haben.

Marcel_Groels

vor 2 Jahren

Leschen schreibt:
Mir gefällt es wie die Schattenseiten (Krankheit, Tod, Verfolgung, Abhängigkeit) hier genauso dargestellt werden, wie auch Anekdoten und Kurzweiliges ausss den hinteren "Reihen" :0) Ich bin gut unterhalten worden, war interessiert und neugierig dabei, und habe mich gewundert über Einige hier aufgelistete oder erwähnte Geschichten hinter der offiziellen Literaturgeschichteund habe mit Hilfe der Informationen bewusst um die Ecke gedacht. Danke dafür. :0)

Das ist toll und vielen Dank für Dein Interesse und Dein genaues Lesen. In einem Verlagslektorat zu arbeiten, wäre wohl nicht das verkehrteste für Dich... Aber Geografie ist natürlich auch spannend :)

Buechergarten

vor 2 Jahren

Fazit / Rezension

Auch von mir - und Entschuldigung für die Verspätung - meine Rezension! Nochmals herzlichen Dank fürs Mitlesen-dürfen! Beim Rezischreiben sind mir wieder so einige tolle Fakten eingefallen - es ist also schon was hängen geblieben! ;)

http://www.lovelybooks.de/autor/Marcel-Gr%C3%B6ls/Doktor-Gr%C3%B6ls-Almanach-der-Literatur-1135548364-w/rezension/1145341306/

Nusseis

vor 2 Jahren

Fazit / Rezension

Ich muss mich entschuldigen... leider war ich längere Zeit krank und im Krankenhaus und bin nicht zum Lesen gekommen. Und dann hatte ich diese Leserunde total vergessen.
Aber lieber spät als nie, hier meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Marcel-Gr%C3%B6ls/Doktor-Gr%C3%B6ls-Almanach-der-Literatur-1135548364-w/rezension/1160225975/

Neuer Beitrag