Marcel Pagnol Jean De Florette

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jean De Florette“ von Marcel Pagnol

Eine Familientragödie, eine Geschichte von Schuld und Sühne und eine farbenprächtige Schilderung der Provence ergeben ein liebenswertes Panorama dieser Landschaft und ihrer Menschen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jean De Florette" von Marcel Pagnol

    Jean De Florette
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    09. May 2010 um 12:01

    Wir haben es im Französischunterricht gelesen und anschließend den Film dazu geguckt. Eine etwas seltsame Geschichte, die im Süden Frankreichs spielt. Außerdem finde ich die Handlung recht unspektakulär. Der Film war gar nicht schlecht. Die Schauspieler waren sehr gut und die Landschadt sehr schön. Zum Französichlernen ist diese Geschichte nicht so gut geignet, da das provenzialische Dialekt schwer zu verstehen ist. Aber dennoch, viel Spaß beim lesen.

    Mehr