Marcel Reich-Ranicki , Sigrid Löffler . . . und alle Fragen offen. Das Beste aus dem Literarischen Quartett

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „. . . und alle Fragen offen. Das Beste aus dem Literarischen Quartett“ von Marcel Reich-Ranicki

Ist schon ne Weile her, das ich es in der Hand hatte und sporadisch Stellen gelesen habe. Aber die waren dafür zum Bauchhalten lustig!

— sofajunkie
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu ". . . und alle Fragen offen. Das Beste aus dem Literarischen Quartett" von Marcel Reich-Ranicki

    . . . und alle Fragen offen. Das Beste aus dem Literarischen Quartett

    awogfli

    08. March 2012 um 17:47

    Ich hab mir das Buch vor allem mit dem Ziel gekauft, spannende Literatur, die ich noch nicht kenne, zu erfahren und wurde die ersten 200 Seiten (übrigens das Buch hat fast 800) total enttäuscht. Da sitzen die drei bösen nörgelnden Alten (meine ich aber liebevoll) und immer einer von denen (nämlich abwechselnd und total überraschend) vernadert dann das beprochene Werk so, dass man es nicht mehr auf seine eigene Leseliste setzen will. Irgendwann bin ich darüber hinweggekommen und hab die drei Literaturmuppets vom Balkon und ihre sehr pointierten Analysen weidlich genossen, erstens weil es ab S. 200 dann schon einige Bücher gab, die ich selbst gelesen hatte und somit die Kritik besser einordnen und teilweise auch nachvollziehen konnte und zweitens weil es ab dieser Seite auch vereinzelt Werke gab, die alle drei gemeinsam nicht so arg verrissen haben. Und mit dieser Erkenntnis fand ich dann auch Bücher für meine Wunschliste - sehr viele Bücher.... Nun noch zu den Inhalten. Manche Kritiken und Bonmots sind wirklich hinreissend z.B. Willms (Gast) "Der Boyle ist ein Autor, der gewissermassen überinstrumentiert. Also Stücke, die nur für Kammerorchester geschrieben sind, orchestriert er mit einem großen Symphonieorchester." oder Reich Ranicki:" Jerusalem besingen, von Berlin aus, sehr schön aber hinfahren...." Auch die Rollenkonflikte, die immer wieder auftreten z.B. bei der Besprechung von geschilderter Männersexualität wie Roth,... oder als Gegensatz die Jelinek.. oder Handke vs. Bernhard haben mich wirklich sehr amüsiert. Den Stern Abzug für den Anfang muss ich leider geben, diesmal aber mit Bedauern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks