Marcel Reich-Ranicki Deutsche Erzähler des 20. Jahrhunderts 1

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deutsche Erzähler des 20. Jahrhunderts 1“ von Marcel Reich-Ranicki

Für diesen Band hat Marcel Reich-Ranicki fünfundzwanzig Erzählungen aus dem ersten Viertel des zwanzigsten Jahrhunderts zusammengestellt. Seine Auswahl bietet ein repräsentatives Spektrum deutscher Literatur der frühen Moderne. Neben den berühmten Namen – Rilke, Hesse, Thomas Mann – finden sich hier auch weniger bekannte und vergessene Autoren.
Die Erzähler des frühen zwanzigsten Jahrhunderts, so schreibt Marcel Reich-Ranicki in seinem Nachwort, «hielten es für ihre künstlerische Pflicht, epische Landschaften zu entwerfen, die der Undeutlichkeit und Unverständlichkeit des Lebens gerecht werden sollten … Die Schriftsteller wandten sich dem Surrealen zu. Aber um der Realität willen. Sie verfremdeten das Leben. Um es zu vergegenwärtigen.»
Am Anfang dieser Auswahl steht Arthur Schnitzlers Erzählung «Leutnant Gustl» von 1900 mit ihrer revolutionären Verwendung des inneren Monologs. Thomas Manns berühmtes «Eisenbahnunglück» erzählt von dem beinahe anarchischen Moment nach einem Unfall, in dem Fassaden ins Wanken geraten und gesellschaftliche Schranken nicht mehr gelten. Alfred Döblins «Die Ermordung einer Butterblume» stellt den Vorrang der Vernunft vor den irrationalen Kräften in Frage.
Beispielhaft für das Werk Franz Kafkas steht die geheimnisvolle Erzählung «Der Hungerkünstler», in der ein Mann fastet, weil er keine Speise finden kann, die ihm schmeckt. Der Band schließt mit einer Erzählung von Robert Musil, dem Wegbereiter des modernen Gesellschaftsromans.

Stöbern in Romane

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ganz ruhig und mit wunderbarer Sicht auf das Leben und Sterben, hat mich dieses Buch tief berührt! Klare Empfehlung!

LadyOfTheBooks

#EGOLAND

Egoland lohnt sich zu lesen!

Spirou

Kranichland

Einfühlsame und tragische Familiengeschichte.

NeriFee

So enden wir

Bietet Stoff zum Nachdenken, ist aber anstrengend zu lesen und lässt mich letztendlich eher ratlos zurück. Literarisch anspruchsvoll!

LitteraeArtesque

Dunkelgrün fast schwarz

Ich wollte nicht, dass es aufhört...

Chrissi83

Das Leben des Vernon Subutex 2

ruhig, aber eindringlich

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks