Marcel Reich-Ranicki Meine Schulzeit im Dritten Reich

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine Schulzeit im Dritten Reich“ von Marcel Reich-Ranicki

Über den Alltag mi Dritten ReichMarcel Reich-Ranicki, Heinrich Böll und andere Schriftsteller erinnern sich an ihre Jugend unter dem HakenkreuzDeutsche Schriftsteller, die den Hitlerspuk als junge Menschen hautnah erlebt haben, geben darüber Auskunft, wie es damals gewesen ist, »als überall Hakenkreuzfahnen wehten und die SA marschierte«. Sie waren persönlich Betroffene, und dementsprechend persönlich sind auch die Antworten. »Wir machten uns keine Sorgen. Keine Spur von politischer Angst«, versichert zum Beispiel Horst Krüger. »Wir wussten mehr, als wir zugeben wollten«, hält Carola Stern dagegen, und Franz Fühmann bekennt: »Meine Schulzeit insgesamt ist eine gute Erziehung zu Auschwitz gewesen.« Man wird dieses Buch aufmerksam lesen. Entweder um sich selbst darin wiederzuerkennen oder um sich die Frage zu stellen: Was wäre gewesen, wenn du es erlebt hättest? Wärest du Täter und/oder Opfer gewesen?

Stöbern in Biografie

Barbarentage

Für Surfer sicherlich lesenswert. Andere Leser dürften sich streckenweise langweilen.

wandablue

Troublemaker

Sehr exposiver Stoff und überaus mutiv. Respekt!

AberRush

Ich bin mal eben wieder tot

Persönliche Aufarbeitung der Angststörung. Leider ziemlich wirr geschrieben und gerät am Ende zu sehr ins Schwafeln.

katzenminze

Wir werden glücklich sein

Eine Schicksalsgeschichte, die berührt, aber auch Mut macht & Bewunderung für eine so starke Frau auslöst.

howaboutlife

Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit

Eine emotionale Biografie über eine gescheiterte Wissenschaftlerin wie Ehefrau.

seschat

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Das geht unter die Haut.

blaues-herzblatt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie erlebten Kinder die Schulzeit damals?

    Meine Schulzeit im Dritten Reich

    Liebes_Buch

    08. September 2015 um 21:36

    Dieses Buch ist gleichzeitig interessant und informativ, aber auch befremdlich. Die berühmten Schriftsteller, die sich hier an ihre Nazi-Kindheit erinnern, erzählen natürlich fast alle sehr abgeklärt und teilweise sogar witzig. Nur wenige Autoren lassen Gefühle zu. Viele Erinnerungen haben mich sehr überrascht. Z. B. der ausgeprägte Widerstand der Bevölkerung, der Ungehorsam der Schulen/ Lehrer und die Hilfsbereitschaft. Wahrscheinlich erklärt sich das dadurch, dass nur die überlebenden Schüler über die Zeit berichten können. Die umgekommenen hatten weniger Glück und würden wohl Schlimmeres berichten. Trotzdem hat mich das Ausmass der versuchten Verweigerung gegenüber den Nazis erschüttert. Lehrer tragen weiter zivil, man verweigert den Hitlergruss, viele drücken sich vor der Hitlerjugend, eine Schule streikt und Lehrer berichten den Kindern von verbotenen Filmen. Mir ist ein Rätsel, ob der Zweifel in der Bevölkerung wirklich so gross war, ob die Überlebenden viel Glück hatten oder ob hier schöngeredet wird? Falls die Abneigung wirklich so breit war, wie erklärt sich das Dritte Reich dann? Immerhin gesteht ein Autor ein, dass sie als Kinder so aufgehetzt waren, dass sie einen Jungen verbrennen wollten. Das bleibt in diesem Buch jedoch ein Einzelfall. Widerstand war offenbar vergeblich. Das Buch ist sehr lesenswert wegen zahlreicher Kleinigkeiten aus dem Alltag, die man erfährt. Die sich erinnernden Schriftsteller sind: Böll, Bender, Krüger, Reich Ranicki, Schnurre, Fühmann, Wapneski, Jens, Hensel, Jandl, König, Wellershoff, Stern, Lenz, Gregor-Dellin, Fest, Harig, Kunert, Rühmkorf und Gaus.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks