Marcel Reif

 4,2 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Marcel Reif

Marcel Reif, geboren 1949 in Polen, lebt in Zürich. Nach dem ZDF und RTL bis 2016 Fußballreporter bei Premiere/Sky. Deutscher Fernsehpreis 2002, Adolf-Grimme-Preis 2003. Bis 2002 Lehrbeauftragter an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Marcel Reif

Cover des Buches Nachspielzeit - ein Leben mit dem Fußball (ISBN: 9783462050158)

Nachspielzeit - ein Leben mit dem Fußball

 (4)
Erschienen am 09.03.2017
Cover des Buches Aus spitzem Winkel (ISBN: 9783462401905)

Aus spitzem Winkel

 (3)
Erschienen am 20.02.2018
Cover des Buches Auswärtsspiel (ISBN: 9783960937395)

Auswärtsspiel

 (1)
Erschienen am 18.02.2020
Cover des Buches Wenn der Betze bebt (ISBN: 9783895337512)

Wenn der Betze bebt

 (0)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Das Bundesliga Buch, Collector's Edition (ISBN: 9783832797553)

Das Bundesliga Buch, Collector's Edition

 (0)
Erschienen am 15.10.2013
Cover des Buches Das erste Tor ist gefallen (ISBN: 9783036912318)

Das erste Tor ist gefallen

 (3)
Erschienen am 22.02.2006

Neue Rezensionen zu Marcel Reif

Cover des Buches Nachspielzeit - ein Leben mit dem Fußball (ISBN: 9783462050158)seschats avatar

Rezension zu "Nachspielzeit - ein Leben mit dem Fußball" von Marcel Reif

"Reife" Leistung
seschatvor 4 Jahren

Der bekannte deutsche Sportmoderator und -journalist Marcel Reif hat sich nun auch an das Genre "Biografie" gewagt. Doch Reifs Herangehensweise ist im Vergleich zur sonstigen Medienprominenz eine andere. Er verzichtet auf lange, selbst beräuchernde Passagen und legt den Fokus stattdessen auf pointiert aufbereitete Anekdoten und Erfahrungsberichte, die ihn und sein besonderes Verhältnis zum Fußballsport charakterisieren - m. E. eine löbliche Ausnahme auf dem derzeitigen Büchermarkt. 

Reifs (*1949) mediale Karriere liest sich wie ein Bilderbuch. Erst debütierte der sprachaffine und vielseitig interessierte Journalist bei der Sportschau im ARD, wurde danach Sportchef beim TV-Sender RTL und später Premiere-/Sky-Experte. Eine steile Entwicklung bedenkt man die Tatsache, dass Reif eigentlich aus dem politischen Fachjournalismus (heute-journal im ZDF usw.) kommt. Und selbst nach seinem Abschied bei Sky beschäftigt ihn der Fußball weiterhin. So kommentiert er in seiner Wahlheimat Zürich bis heute Champions League Spiele für einen Pay-TV-Kanal.

In "Nachspielzeit" geht Reif vor allem dem Faszinosum Fußball mit all seinen Licht- und Schattenseiten auf den Grund. Angefangen von der eigenen Fußballbegeisterung im Kindes- und Jugendalter über erste Interviewerfahrungen mit Fußballlegende Diego Maradona bis zu medialen Anfeindungen in Zeiten von Social Media, lässt er nichts aus. Dabei fällt auf, dass Reif den Größen des Sports Raum gibt und ihn vorrangig die sportlichen Leistungen interessieren. Kurzum, er bleibt bei all seinen Reportagen Gentleman und stellt den Sport in den Mittelpunkt.

Reifs feinsinnige Betrachtungen, die manches Mal auch kritisch ausfallen, lasen sich flott und mit Gewinn. Das lag zum einen an der eigenen Begeisterung Reifs für den Fußballsport, die sich bei seinen authentischen Schilderungen automatisch auf den Leser überträgt, und zum anderen an der Aktualität seiner Betrachtungen. So setzt er sich u.a. auch mit einzelnen Vereinen (BVB, FC Bayern München, RB Leipzig) und Meisterschaften (EM 2016) auseinander und zeigt dabei Tendenzen auf. Die Kommerzialisierung des Sports zu Lasten der Fans mahnt er zu Recht an. Darüber hinaus führt er auch Restauranttipps für Madrid und Barcelona an. 

Mich hat es nicht gestört, dass Reif das Private zugunsten des Fußballs und seiner Journalistenkarriere in den Hintergrund gerückt hat. Im Gegenteil, gerade deshalb empfand ich diese Biografie als erfrischend anders.

FAZIT
Eine lesenswerte Biografie, die ich vor allem Fußballfans ans Herz legen möchte.


Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Nachspielzeit - ein Leben mit dem Fußball (ISBN: 9783462050158)HEIDIZs avatar

Rezension zu "Nachspielzeit - ein Leben mit dem Fußball" von Marcel Reif

absolut gelungen - lebendig und REIF !!!!
HEIDIZvor 4 Jahren

Ich dachte mir, reden kann er, er kann sicher auch schreiben - so ging ich recht voreingenommen in seine Biografie und wurde alles andere als enttäuscht.

 

Reif schreibt wirklich so kurzweilig und ansteckend, wie er kommentiert. Das Buch hat sich durchweg prima lesen lassen.

 

Die Gliederung ist folgende:

 

Vorwort

Legendenbildung ...

Teamgeist ...

Sendezeiten ...

Platztürme ...

Trophäenschrank ...

Nachspielzeit ...

 

Die Biografie lässt sich lesen, als würde man mit Marcel Reif auf der Couch sitzen und er erzählt einem höchstpersönlich seine Geschichte, gespickt mit Anekdoten und mit einem Blick hinter die Kulissen des Sportgeschäfts und in seine Familie und sein Leben.

 

Leseprobe:
========

 

"Geschichten, die nur der Fußball schreibt". Habe ich diese breitgetretene, abgestandene, eigentlich auf jeden Reporterindex gehörende Floskel auch gebraucht?

Ausschließen kann ich es nicht, die Versuchung gab es bestimmt mehr als ein Mal. Denn Geschichten hat mir der Fußball geliefert, viele. Kein Wunder, ich habe ungefähr 1500 Spiele kommentiert. ...

 

Das Buch liest sich kurzweilig und abwechslungsreich, lebendig und authentisch, man spürt den Sportkommentator und Menschen gleichzeitig, fühlt, dass er eine Person ist. Eins geht ohne das andere nicht. Wirklich ein lesenswertes Buch - eigentlich nicht nur für Fußballfans ...

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Jessica Kastrop/Marcel Reif, Das Bundesliga Buch (ISBN: 9783832797386)Dr_Ms avatar

Rezension zu "Jessica Kastrop/Marcel Reif, Das Bundesliga Buch" von Jessica Kastrop

"Die Bundesliga ist ... ein Gesamtkunstwerk mit unzähligen Facetten."
Dr_Mvor 6 Jahren

Auf diesen Satz aus dem Klappentext muss man erst einmal kommen. Aber wenn man es sich richtig überlegt, enthält er ja doch einen gewissen wahren Kern. Fast jedes Wochenende strömen zehntausende Fans in die Stadien. Und noch viel mehr sitzen zu Hause und verfolgen die Spiele entweder live im oder später in der Zusammenfassung im Fernsehen. Die Bundesliga ist ein nicht unbedeutender Teil der deutschen Alltagskultur.

Dieses Buch der beiden Sky-Starmoderatoren Jessica Kastrop und Marcel Reif zeigt die nach ihrer Meinung attraktivsten Fotografien aus der Bundesligageschichte von 1963 bis heute. Nach einer kurzen Einleitung folgen drei Kapitel (Große Gefühle, Gesichter der Liga, Früher vs. heute). Die Textanteile halten sich dabei in sehr überschaubaren Grenzen.

Tatsächlich lassen die Fotos - wie vorher angekündigt - eigentlich nur zwei Reaktionen zu: Entweder man kennt sie, erinnert sich an die Situationen oder die Zeit und ordnet es für sich rückblickend zufrieden ein, oder aber es entsteht ein gewisser Aha-Effekt. Ich fand zum Beispiel das Luftbild faszinierend, das die neue Arena auf Schalke und das gerade im Abriss befindliche alte Stadion gemeinsam zeigt. Dazwischen liegen Welten und eine ungeheure Entwicklung, die man selten so wahrnimmt, weil man immer mittendrin steckt. Das Buch verdeutlicht auf jeden Fall, in welche Dimensionen die Bundesliga in den vergangenen 50 Jahren vorgestoßen ist.

Auf einem anderen Bild aus einer längst vergangenen Zeit stehen zwei Klappstühle für Reporter am Spielfeldrand. Auch das macht die rasanten Veränderungen in einem halben Jahrhundert ohne Worte mehr als deutlich. Frauen, die dieses Buch durchgeblättert haben, fanden hingegen, dass die Jungs früher mehr Bein zeigten. Damals trugen sie auch noch kurze Höschen und Baumwoll-Trikots mit Aufnähern anstelle von funktionalen Hightec-Fußball-Klamotten.

Sicher hängt die Bewertung dieses gewichtigen Bildbandes von der persönlichen Erwartungshaltung und der eigenen Sicht auf die Liga oder den eigenen Verein ab. Aber irgendwie scheint alles drin zu sein, selbst die Spielerfrauen fehlen nicht. Natürlich kann man es nicht jedem recht machen. Mir hat dieses thematisch gut proportionierte und abgerundete Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich nicht in Begeisterungsstürme ausgebrochen bin. Irgendwie wirkt es wie ein gut sortiertes Fotoalbum einer Geschichte, an der man wenigstens stückweise als Betrachter teilgenommen hat.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks