Marcel Theroux

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 69 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(13)
(16)
(11)
(3)
(0)

Lebenslauf von Marcel Theroux

Marcel Raymond Theroux wurde am 13. Juni 1968 als Sohn des amerikanischen Starautoren Paul Theroux in Kampala, Uganda geboren und wuchs in London, Großbritannien auf. Nach dem Besuch einer staatlichen Grundschule, ging er später auf die Westminster School und studierte anschließend Englisch am Clare College der Cambridge University und International Relations an der Yale University. Nach dem Studium beschäftgite sich Theroux intensiv mit den Themen Energie und Klimawandel und produzierte eine Reihe von Fernsehsendungen unter anderem für die BBC. Sein Debüt als Autor feierte er mit »Der Fremde auf der Erde«, sein zweites Buch »Die Bekenntnisse des Mycroft Holmes« wurde 2002 mit dem »Somerset Maugham Award« ausgezeichnet. Sein aktueller Erfolgsroman »Weit im Norden« erscheint im Juni 2011 bei Heyne und war Finalist des »National Book Awards«. Theroux lebt mit seiner Ehefrau in London.

Bekannteste Bücher

Weit im Norden: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Weit im Norden

Bei diesen Partnern bestellen:

Wer war Patrick March?

Bei diesen Partnern bestellen:

Strange Bodies

Bei diesen Partnern bestellen:

The Paperchase

Bei diesen Partnern bestellen:

Strange Bodies

Bei diesen Partnern bestellen:

Strange Bodies

Bei diesen Partnern bestellen:

Strange Bodies

Bei diesen Partnern bestellen:

Far North

Bei diesen Partnern bestellen:

The Paperchase

Bei diesen Partnern bestellen:

A Blow to the Heart

Bei diesen Partnern bestellen:

The Confessions of Mycroft Holmes

Bei diesen Partnern bestellen:

The Confessions of Mycroft Holmes

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Atmosphäre in den Weiten Russlands

    Weit im Norden
    GrauerVogel

    GrauerVogel

    08. July 2016 um 19:19 Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Die volle Rezension ist auf meinem Blog zu finden:http://pieni-lepakko.blogspot.de/2016/07/rezension-weit-im-norden.htmlMakepiece Hatfield ist die letzte Einwohnerin der ehemaligen Quäkerstadt Evangeline. Der Kampf um Nahrung und Ressourcen ließen die Stadt zunehmend im Chaos versinken, bis sie schließlich dem Untergang geweiht war. Makepiece führt ein einsames Leben, bis sie eines Tages auf Ping trifft. Die Bekanntschaft mit einem anderen Menschen verändert ihre Sicht auf das Leben und wir begleiten Makepiece auf ihrer langen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Weit im Norden
    To-ma-to

    To-ma-to

    21. June 2016 um 11:21 Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Der Klimawandel hat die Welt radikal verändert! Nur wenige Menschen haben überlebt, darunter auch Makepeace Hatfield, die im äußersten Norden Sibiriens inmitten von Schnee und Eis ein einsames Leben führt. Als sie bei ihrer täglichen Patrouille durch das verlassene Dorf plötzlich einem Fremden begegnet, gerät ihr Leben aus den Fugen. Sie wird mit der Welt außerhalb ihrer eiskalten Einöde konfrontiert, einer Welt, in der sich die Natur den Menschen untertan gemacht hat ..Ein gelungener Endzeitroman der aufzeigt, was aus uns ...

    Mehr
  • Wer bin ich?

    Wer war Patrick March?
    Barbara62

    Barbara62

    24. March 2016 um 08:22 Rezension zu "Wer war Patrick March?" von Marcel Theroux

    Damien March ist Nachtschichtreporter bei der BBC in London und verrichtet seine Arbeit längst nur noch routinemäßig und ohne Ehrgeiz. Da reißt ihn ein Telegramm mit der Nachricht vom Tod seines Onkels Patrick aus dem Alltagstrott. Der Schock ist deshalb so groß, weil er geglaubt hatte, sein Onkel wäre schon längst gestorben.Als Damien auch noch erfährt, dass er der Erbe von Patricks Haus auf der Insel Ionia vor der Küste von Cape Cod ist, kündigt er kurzentschlossen seinen Job und zieht in die USA. Der Aufenthalt in Patricks ...

    Mehr
  • Eine Geschichte, die sich schwer auf das Gewissen legt.

    Far North
    Wortmagie

    Wortmagie

    18. December 2015 um 12:26 Rezension zu "Far North" von Marcel Theroux

    „Far North“ ist ein dystopischer Roman des Autors Marcel Theroux und lag lange, lange auf meinem SuB, bevor seine Zeit endlich gekommen war. Ich meine, ich habe es gekauft, kurz nachdem ich „Die Straße“ von Cormac McCarthy gelesen habe. Mein Verlangen nach düsteren Endzeitgeschichten war in dieser Phase enorm, da ich das Gefühl hatte, McCarthys Pulitzerpreis-gekröntes Meisterwerk habe mir eine ganz neue Welt der Literatur offenbart. Und auf gewisse Weise war das ja auch tatsächlich so. Mittlerweile ist meine Begeisterung für das ...

    Mehr
  • Düsteres Endzeitdrama

    Weit im Norden
    Babscha

    Babscha

    07. April 2014 um 18:05 Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Makepeace Hatfield ist die letzte einsame Bewohnerin von Evangeline, der Siedlerstadt im hohen Norden Sibiriens. Alle anderen sind tot, ihre Familie, Freunde, Nachbarn, all die religiösen Eiferer, die damals Amerika verlassen hatten, um dort am Ende der Welt einen Neuanfang im besten christlichen Sinn zu wagen. Was zunächst auch funktionierte. Bis die großen weltweiten Unruhen und Kriege und der Klimakollaps immer mehr Verzweifelte, Flüchtlinge und später Plünderer und Kriminelle in die Stadt spülten, alles den Bach runter ging ...

    Mehr
  • Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Weit im Norden
    SilbermondDruidin

    SilbermondDruidin

    14. March 2013 um 21:59 Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Eigentlich dachte ich es wäre eine Dystopie,aber im nachhinein stellte es sich als ein Endzeit-Roman heraus, vergleichbar mit dem Film “Postman”. Weit im Norden Sibiriens begannen verschiedene amerikanische, fundamentalistische Glaubensgemeinschaften ein neues Leben in ihren New Jerusalem. Auf der Flucht vor dem stressigem Großstadtleben flüchteten sie sich in ein einfaches Leben, fernab der Zivilisation, abgeschieden selbst von allem machen sie keinerlei Versuche, sich zu assimilieren. Schon bald jedoch werden sie von den ...

    Mehr
  • Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Weit im Norden
    Neonsonne

    Neonsonne

    22. April 2012 um 12:20 Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    *Man erwartet nie, am Ende von etwas dabei zu sein...* . Mein Name ist Makepeace, ich bin die Einzige die übrig geblieben ist. Niemand aus meiner Familie hat überlebt. Zehn Jahre ist es nun her, daß mein Bruder das lezte Mal mit mir zusammen hier im Haus war. Meine Eltern kamen als Siedler hier her, noch bevor meine Geschwister und ich geboren wurden, in ein noch unbewohntes Land Sibiriens, am Ende der Welt. Ein neues Leben sollte beginnen. Wir Kinder der Quäkerfamilien waren glücklich und die alte Zivilation war uns fremd. Die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Weit im Norden
    sabisteb

    sabisteb

    13. February 2012 um 12:52 Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Weit im Norden Sibiriens begannen verschiedene amerikanische, fundamentalistische Glaubensgemeinschaften ein neues Leben in ihren New Jerusalem. Auf der Flucht vor der Energieverknappung und der globalen Erwärmung flüchteten sie sich in ein einfaches Leben, fernab der Zivilisation, abgeschieden selbst von den Russen machen sie keinerlei Versuche, sich zu assimilieren. Schon bald jedoch werden sie von den Ereignissen der Weltpolitik eingeholt. Hungersnoten und Dürren treiben Flüchtlinge in den arktischen Norden, die die kleinen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Weit im Norden
    Manfred_SH

    Manfred_SH

    22. November 2011 um 16:52 Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Ein Post - Endzeitroman. Viel Abenteuer und unheimliche ehemalige Stätten. Sei es eine verlassene Stadt, Verlassene Dörfer, Kirchen und der Untergang einer Siedlergemeinschaft, die ihr Glück in Sibirien versuchte und zunächst erfolgreich war, bis sich die Bedingungen änderten. Absolut lesenswert. Auffällig an dem Buch ist die große Schrift. Da hätte man Papier sparen können.

  • Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Weit im Norden
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. November 2011 um 18:48 Rezension zu "Weit im Norden" von Marcel Theroux

    Wie so oft finde ich, dass der Klappentext vollkommen falsche Erwartungen in den potentiellen Lesern weckt. Es handelt sich bei dem Buch keineswegs um einen spannenden Krimi mit Herzrasen vor Spannung, eher im Gegenteil. Kampf- oder Todesszenen werden "kurz und schmerzlos" abgehandelt, in wenigen Zeilen. Überhaupt passiert in dem Buch nicht übermäßig viel: Makepeace, die letzte Überlebende in ihrer Siedlung, führt ein einsames und ständig von Gefahren überschattetes Leben. Sie muss immer auf der Hut sein, um ihr Überleben ...

    Mehr
  • weitere