Marcel Weyers Hexenfeuer: Lodernder Hass

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexenfeuer: Lodernder Hass“ von Marcel Weyers

Mein Name ist Elizabeth Willows. Ich bin eine Hexe. Verraten und verstoßen von allen Wesen dieser Welt, baue ich mir mein eigenes Leben in Salem auf. Doch egal wie sehr ich mich auch bemühe, mir Gleichgesinnte zu erschaffen, ich werde immer wieder enttäuscht. Jetzt nehme ich mein Schicksal selbst in die Hand und kreiere mir eine Welt nach meinen Vorstellungen. Die Menschen, die mich verletzt haben, sollen brennen!

Netter Bonus

— Yoyomaus

Eine Hintergrundgeschichte, die wenig Hintergründe bietet und wohl nur für Kenner der „Raben“-Saga von Interesse ist.

— Frank1

Naja eigentlich gut geschrieben, aber Elizabeth kommt sehr flach und eher einseitig rüber, aber trotzdem nicht schlecht.

— Lily911
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Netter Bonus

    Hexenfeuer: Lodernder Hass

    Yoyomaus

    28. June 2017 um 09:11

    Zum Inhalt:Mein Name ist Elizabeth Willows. Ich bin eine Hexe. Verraten und verstoßen von allen Wesen dieser Welt, baue ich mir mein eigenes Leben in Salem auf. Doch egal wie sehr ich mich auch bemühe, mir Gleichgesinnte zu erschaffen, ich werde immer wieder enttäuscht. Jetzt nehme ich mein Schicksal selbst in die Hand und kreiere mir eine Welt nach meinen Vorstellungen. Die Menschen, die mich verletzt haben, sollen brennen!In einer Zeit, als Magie und Zauberei mit dem Tode bestraft wird, lebt Elizabeth Willows mit ihrer Familie in Salem. Einst musste die Familie wegen ihrer finsteren Machenschaften aus Europa fliehen und auch hier scheint die junge Frau nicht davor zurück zu schrecken ihre Praktiken auszuführen, ganz im Gegenteil zu ihrer Schwester. Als Elizabeth sich verliebt, aber von dem Mann verstoßen wird, weil er eine andere liebt, sinnt Elizabeth auf Rache und schmiedet einen perfiden Plan. Immer mehr denkt sie nur noch an sich selbst und versucht anderen zu schaden. Sie versucht Hexen zu schaffen, die ihre Gesinnung teilen und sie muss lernen, dass von den Hexenjägern, die sie einst nicht fürchten musste, doch eine Gefahr ausgeht.Als Bonusgeschichte zu "Rabenblut" präsentiert Marcel Weyers hier eine Kurzgeschichte, welche sich mit der Gegenspielerin Elizabeth befasst. Man erlangt Hintergrundwissen zu ihrem Wesen und bekommt einen groben Überblick, wie sie zu dem geworden ist, was sie ist. Dabei springt Marcel Weyers jedoch sehr durch die Szenen und verzichtet auf Erklärungen und Details, was ich persönlich sehr schade finde, denn ohne Hintergrundwissen zu den Hauptromanen ist diese Geschichte einfach sehr verwirrend und wirkt deswegen nicht interessant, was ich sehr schade finde, denn solche Bonusgeschichten sollen ja Appetit auf mehr machen. Auch die Charaktere werden nicht noch einmal näher beleuchtet, was ebenfalls sehr schade ist. Einziger Wermutstropfen: Die Geschichte gibt es kostenlos im Tolino-Store, somit ärgert man sich im Effekt nicht Geld für die 30 Seiten ausgegeben zu haben. In meinen Augen ist dieser Bonus leider nicht so gelungen, da ich weiß, dass der Autor auch anders kann. Zwar liest sich die Geschichte gut, aber man braucht wirklich Hintergrundwissen, sonst macht das keinen Spaß. Schade.3 von 5 Sternen

    Mehr
  • Die Anfänge der Hexenjagd

    Hexenfeuer: Lodernder Hass

    Frank1

    07. May 2017 um 19:31

    Klappentext: Mein Name ist Elizabeth Willows. Ich bin eine Hexe. Verraten und verstoßen von allen Wesen dieser Welt, baue ich mir mein eigenes Leben in Salem auf. Doch egal wie sehr ich mich auch bemühe, mir Gleichgesinnte zu erschaffen, ich werde immer wieder enttäuscht. Jetzt nehme ich mein Schicksal selbst in die Hand und kreiere mir eine Welt nach meinen Vorstellungen. Die Menschen, die mich verletzt haben, sollen brennen! Rezension: Die Hexe Elizabeth Willows erzählt von ihrer Ankunft in der Neuen Welt, wo es sie und ihre Familie nach Salem verschlägt. Doch wegen ihrer besonderen Begabung will selbst ihre Familie nicht viel von ihr wissen – und der Mann, den sie liebt, wird zum erbitterten Hexenjäger. Wie der Autor Marcel Weyers ausdrücklich beton, handelt es sich bei dieser und mehreren anderen „Hexenfeuer“-Stories um kurze Hintergrundgeschichten zur „Raben“-Saga – welche ich zugegebenermaßen nicht kenne. Leider werden die Gründe für Elizabeths Menschenhass hier nicht wirklich deutlich. Eventuell werden diese als aus der Hauptreihe her bekannt vorausgesetzt. Ohne deren Kenntnis ist diese Kurzgeschichte lediglich ein sehr geraffte Erlebnisbericht einer jungen Frau, die sich innerhalb relativ kurzer Zeit zu eine menschenhassenden Furie entwickelt, der es nichts ausmacht, über Leichen zu gehen. Fazit: Eine Hintergrundgeschichte, die wenig Hintergründe bietet und wohl nur für Kenner der „Raben“-Saga von Interesse ist. – Blick ins Buch – Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Hexenfeuer: Lodernder Hass" von Marcel Weyers

    Hexenfeuer: Lodernder Hass

    Massimow

    Der neue Band der kostenlosen Hexen-Saga ist veröffentlicht und unter allen, die eine Rezension zu diesem oder einem anderen Teil schreiben, verlose ich einen sonst kostenpflichtigen Teil der Raven-Saga, den ihr euch aussuchen könnt! :)Die Kurzgeschichten aus der Hexen-Saga können unabhängig voneinander gelesen werden und ergänzen die Raben-Saga.Viel Glück an alle! Link zu Hexenfeuer: http://bit.ly/hexenfeuer 

    Mehr
    • 9
  • Super für mehr Infos, aber Elizabeth kommt sehr flach rüber

    Hexenfeuer: Lodernder Hass

    Lily911

    29. April 2017 um 17:17

    Die Kurzgeschichte "Hexenfeuer - Lodernder Hass" von Marcel Weyers hat 24 Seiten und ist als eBook kostenlos erhältlich.Sie gehört zur "Raben-Saga" und kann unabhängig zur Hauptstory gelesen.Inhalt:Dies ist eine Kurzgeschichte zu Elizabeth Willows zur Zeit von Salem, Massachussets im 17. Jahrhundert. Sie wird ihre Geschichte erzählen, die von "Feuer, Hass und Verrat" berichtet. Aber lest lieber selbst...Meine Meinung:Die Kurzgeschichte sollte man auch wie eine behandeln. Sie beinhaltet ein Prolog, 5 Kapitel und ein Epilog, die restlichen Seiten (immerhin fast 50% der Seiten!) sind mit einer kleinen Leseprobe für Rabenblut bepackt.Der Schreibstil ist flüssig und aus der Ich-Perspektive von Elizabeth Willows.Zur Geschichte kann man nicht viel sagen, wenn man nicht gespoilert werden will. Man erfährt mehr über Elizabeth, ihre Gedanken und Beweggründe und was sie mit ihren Taten bezwecken wollte. Der Handlungsort bleibt Salem, Massachusetts des 17. Jahrhunderts wie bei den anderen Kurzgeschichten zur Reihe und im Mittelpunkt stehen ganz klar die Hexen.Zu Elizabeth Willows kann ich aus dem Buch nur sagen, dass ihr ganzes Auftreten und ihr Denkart nur oberflächlich zu mir durchdringt. Sie erzählt viel von Hass und Verrat, jedoch ohne wirkliche "Gründe oder Argumente". Der Hass scheint so von Anfang an da zu sein, ohne dass man überhaupt etwas unternommen hat. Man lernt sie wie in der Raben-Saga als genau dieselbe Person kennen, eine Vor-Elizabeth scheint es nicht gegeben zu haben, jedenfalls wird sie mit keinem Wort erwähnt. Ihr Charakter ist somit eher düsterer Natur, besitzergreifend und zerstörerisch, gepaart mit einer Spur von Einsamkeit, die sie aber niemals eingestehen würde.Mein Fazit:Alles in allem fand ich die Kurzgeschichte ja lesenswert und gut aber mehr auch nicht. Elizabeths Charakter wird flach dargestellt und so auch ihre Handlungen und Denkweisen, dessen Ursprung ein von nichtskommender Hass ist.Sonst kann man auch gut ohne diese Geschichte auskommen und bis auf einige Details kann man sich Elizabeths Beweggründe und Visionen auch im Buch herausfinden/erraten.Trotzdem ist sie empfehlenswert für alle die die Raben-Saga kennen und lieben oder sogar für Neueinsteiger, die die Reihe gerade für sich entdecken.Und da das eBook kostenlos ist, kann man auch nichts falsch machen, wenn man es sich selbst durchliest und seine eigene Meinung dazu bildet.Meine Bewertung: 3,5 Sterne 🌟🌟🌟 1/2🌟

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks