Neuer Beitrag

SharonsBuecherparadies

vor 1 Jahr

(1)


Im Rahmen der kommenden Blogtour, durfte ich dieses tolle Buch bereits vorab lesen. Vielen Dank dafür!

Um was geht es?
Iris liebt Computerspiele, genauso, wie ihr Bruder Justin. Doch Justin nicht mehr da. 
Eines Tages wird sie von Alex und Fiber aufgespürt. Sie soll zum Held werden, sie soll Mr. Oz kennenlernen und das Computerspiel, was sie so mag, in live erleben....
Doch was erwartet sie wirklich? 

Was halte ich von dem Buch?
Der Klappentext hatte es mir bereits angetan. Dieser klang sehr sehr vielersprechend und spannend und ich musste einfach wissen, was dahinter stecken würde. Denn ein Buch mit "Gamethematik" hatte ich bereits noch nicht gelesen.
Der Einstieg in das Buch fiel mir relativ einfach. Man lernte Iris und ihre Mutter kenne, eine stinknormale Iris, die sehr gut in Schule ist und die Computerspiele liebt. Irgendwann kamen dann  noch weitere Charaktere hinzu, nämlich jene, die Iris finden und diese zu Mr. Oz bringen sollten. Es fiel mir ein kleines Bisschen schwer, der Geschichte weiterhin zu folgen, doch zum Glück legte sich das schnell.
Der Schreibstil war sehr jugendlich und auch einfach. Man bemerkte, dass das Buch an die jüngeren Leser gerichtet ist. 
Der Leser wurde mit viel Aktion und vor allem Spannung versorgt und sogar das ein oder andere Rätsel, welches Iris lösen sollte, wurde mit eingebracht, was ich absolut genial fand. Die Spannung wurde auch durchweg gehalten, was beim Lesen keinerlei Längen aufkommen ließ. 
Ebenso wurden die Orte, an denen die Story spielte vom Autor ganz gut beschrieben, so konnte man sich sein eigenes Bild vor Augen machen und dem Geschehen ganz genau folgen.

Die Charaktere gefielen mir alle richtig gut. Iris: Die Schlaue, diejenige, die eine wirkliche Heldin war, die wirklich alles wusste und ihr Können zur Schau stellte. Sie mochte ich sehr. Ich bin gespannt, wie es mit ihr weitergehen wird.
Alex und Fiber: Diese mochte ich nicht sofort, ich musste mich erst mit ihnen anfreunden, denn sie dienen Mr. Oz und leider wusste  ich zum Ende hin noch immer nicht, ob Iris ihnen wirklich trauen konnte.
Mr. Oz: ein genialer Charakter, über den man zunächst recht wenig erfuhr, doch so, wie dieser vom Autor beschrieben wurde, so konnte ich mir ihn richtig gut vorstellen. Er wirkte relativ mystisch und böse auf mich. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit Mr. Oz, der Insel "Pala" und mit Iris weitergehen wird. Dies erfahren wir dann in Band 2.

Da Cover zeigt einen weiblichen Kopf, vermutlich der von Iris und ein Palmenblatt, welches zur Insel "Pala" passt. Für mich ein gelungenes, passendes Buchcover!

Fazit:
Diese Story war einfach eine absolut geniale Idee eines Autors, der seine Leser begeistern konnte. Meine Empfehlung für alle jugendlichen Leser, die Computerspiele lieben, die Spannung mögen und sich in eine Welt begeben wollen, aus der sie sich kaum entreißen können. Daher eine klare Buchempfehlung von mir!

- Cover: 5/5
- Story: 5/5
- Charaktere: 5/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5

Gesamt: 5/5 Palmen

Autor: Marcel van Driel
Buch: Pala - Das Spiel beginnt
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks