Marcello Fois

 2.7 Sterne bei 22 Bewertungen

Lebenslauf von Marcello Fois

Marcello Fois wurde 1960 in Nuoro, Provinz Nuoro geboren. Der italienische Schriftsteller aus Sardinien schreibt Kriminalromane und lebt zusammen mit seiner Familie in Bologna. Er gründete zusammen mit seinen Kollegen Carlo Lucarelli und Loriano Macchiavelli die Gruppe 13, welche iene Art Literaturkooperative von Autoren aus Norditalien darstellt. Er gilt der bedeutendste Vertreter des italienischen Roman Noir. Sein Werk wurde mehrfach ausgezeichnet und in alle wichtigen Sprachen übersetzt.

Alle Bücher von Marcello Fois

Sortieren:
Buchformat:
Die schöne Mercede und der Meisterschmied

Die schöne Mercede und der Meisterschmied

 (4)
Erschienen am 21.06.2011
Der Tod wäscht alles rein

Der Tod wäscht alles rein

 (3)
Erschienen am 01.09.2004
Scheol

Scheol

 (1)
Erschienen am 01.02.2007
Schwestern

Schwestern

 (1)
Erschienen am 18.08.2015
Die Leiden des Commissario Curreli

Die Leiden des Commissario Curreli

 (2)
Erschienen am 01.05.2005
Sardische Vendetta

Sardische Vendetta

 (2)
Erschienen am 01.08.2008
Besser tot

Besser tot

 (0)
Erschienen am 27.10.2017
Die blaue Zunge

Die blaue Zunge

 (0)
Erschienen am 01.03.2004

Neue Rezensionen zu Marcello Fois

Neu

Rezension zu "Himmelsblut" von Marcello Fois

Rezension zu "Himmelsblut" von Marcello Fois
Carriecatvor 8 Jahren

schwülstiger Stil, seltsame Bilder, ich hatte das Gefühl im Kopf eines geistig kranken zu sein...

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Tausend Schritte" von Marcello Fois

Rezension zu "Tausend Schritte" von Marcello Fois
fredgoetzisvor 10 Jahren

gutes Buch, schlechte Übersetzung. Punkt.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Sardische Vendetta" von Marcello Fois

Rezension zu "Sardische Vendetta" von Marcello Fois
Herr Mixvor 10 Jahren

Bei diesem Buch hat mir weder die Lektüre Spaß gemacht, noch habe ich das Gefühl irgendetwas daraus mitgenommen zu haben. Das auf dem Cover als Kriminalroman beworbene Buch entbehrt jeglicher Spannung. Der Autor bedient sich einer viel zu sperrigen Sprache und weicht immer wieder zu sehr vom eigentlichen Plot ab. So wird eine Vielzahl von Randbegebenheiten, welche die eigentliche Handlung nicht voranbringen, auf die später auch in keiner Form mehr Bezug genommen wird, zu ausführlich beschrieben. Die Schilderung dieser kleinen Randgeschichten ist auch nicht etwa geeignet dem Leser die Stimmung, Ort oder Zeit der Geschichte (Sardinien zu Anfang des letzten Jahrhunderts) näher zu bringen, sondern führt lediglich dazu, dass dem langweiligen Hauptplot relativ schwer zu folgen ist. Wer diese Mafiaerzählung mit denen Mario Putzos vergleicht wird bitter enttäuscht.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks