Marci Lyn Curtis

 4.6 Sterne bei 178 Bewertungen

Alle Bücher von Marci Lyn Curtis

Alles, was ich sehe

Alles, was ich sehe

 (164)
Erschienen am 18.03.2016
Dieser Augenblick, erschreckend und schön

Dieser Augenblick, erschreckend und schön

 (14)
Erschienen am 21.03.2018

Neue Rezensionen zu Marci Lyn Curtis

Neu
LillianMcCarthys avatar

Rezension zu "Dieser Augenblick, erschreckend und schön" von Marci Lyn Curtis

Eine tiefgreifende Thematik
LillianMcCarthyvor einem Monat

Triggerwarnung: Vergewaltigung

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Königskinder stehen bei mir immer auf dem Must Read Programm. Von der Autorin habe ich außerdem schon "Alles, was ich sehe" gelesen, das von einer blinden Protagonistin handelt, und sehr geliebt. Bei "Ein Augenblick, erschreckend und schön" wusste ich gar nicht, wohin die Reise ging. So war ich dazu sehr gespannt.

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Zunächst ja. Ich habe mich zu Beginn direkt sehr wohl mit der Protagonistin und Geschichte gefühlt. Später gab es jedoch Entwicklungen, die mir nicht mehr gefallen haben und mich ein gutes Stück weit enttäuscht haben.

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Marci Lyn Curtis' Protagonisten sind nicht die, die man von Beginn an gern hat, aber ich schließe sie immer sofort ins Herz. Am Anfang wusste man nicht so recht, wohin es gehen sollte, schnell stellte sich trotz der wundervollen Umgebung jedoch eine düstere Stimmung ein und die Erkenntnisse, die man während des Lesens bekommt, schocken. So wurde das Buch einem Königskind durchaus gerecht und hat mit, zumindest bis zu einem bestimmten Punkt sehr gut gefallen.

WAS HAT MICH GESTÖRT? Dieses Punkt muss ich jetzt sehr wage formulieren, um nicht zu spoilern. Tatsächlich mochte ich die gesamte Entwicklung zum Ende hin nicht, das Ende an sich auch nicht voll und ganz. Hier hätte ich mir eine Entwicklung gewünscht, die deutlich mehr zu meinem Empfinden des Buches gepasst hätte. Das kann jedoch auch eine sehr subjektive Empfindung sein, die bei euch vielleicht ganz anders wirken kann.

FAZIT. "Dieser Augenblick, erschreckend und schön" ist ein Buch mit einer grandiosen Atmosphäre, einem tollen Setting und einer Protagonistin, die ich selbst einfach nur geliebt habe. Auch die Thematik sagte mir anfangs zu, allerdings mochte ich die späteren Entwicklungen nicht mehr.  | ★★★☆☆

Kommentieren0
0
Teilen
pantaubookss avatar

Rezension zu "Dieser Augenblick, erschreckend und schön" von Marci Lyn Curtis

Sehr berührend, sehr aufwühlend und erschreckend, aber auch ermutigend.
pantaubooksvor 4 Monaten

Ohne zu wissen, was mich erwartet, ohne vorab Rezensionen oder Meinungen gelesen zu haben, habe ich mich in diese Geschichte hineinbegeben. Ich muss zugeben, dass das Cover diesmal bei meiner Wahl eine wichtige Rolle gespielt hat, denn so konnte ich schon erahnen, dass es nicht nur traurige Momente in der Geschichte geben wird. Die Farbgebung und die Gestaltung stehen vielmehr für die Hoffnung, dass das Leben nach schlimmen Erfahrungen nicht vorbei ist, sondern dass man es nur neu skalieren muss. Auch die vielen tiefgründigen, aber meist lebensbejahenden Einsichten der Protagonistin haben mich sehr berührt und mir so viel gegeben, sodass ich euch gerne von diesem tollen Buch berichten möchte.

Unsere Freundschaft erlosch einfach, als hätte ich einen Eimer Wasser auf ein Feuer gegossen: Die Kohlen waren noch da, aber sie glühten nicht mehr. Sie waren kalt. (S.59)

Die Protagonistin Grace hat bereits einiges in ihrem Leben an Schicksalsschlägen einstecken müssen. Doch meine anfänglichen Befürchtungen, dass man es mit einer frustrierten und depressiven Persönlichkeit zu tun zu haben wird, hat sich nicht bewahrheitet. Grace‘ Gefühlswelt besteht hauptsächlich aus Trauer und Enttäuschung. Trauer darüber, ihren Vater und ihr Zuhause verloren zu haben und Enttäuschung darüber, für niemanden mehr von großer Bedeutung zu sein. Ein Leben abseits zu führen. Grace‘ Wut richtet sich anfänglich hauptsächlich gegen ihren Onkel, der nach dem Tod ihres Vaters zwei Jahre gebraucht hat, um ihre Vormundschaft zu übernehmen. Grace‘ Probleme und ihr Gefühle sind für den Leser sehr realistisch und authentisch. Ich konnte mich sehr schnell mit ihr identifizieren und ihre Motivation und ihre Beweggründe für ihr Handeln die gesamte Geschichte über gut nachvollziehen. Grace‘ ist ein herzensguter Mensch mit einer schlimmen Vergangenheit, trotzdem legt die Geschichte es nicht darauf an, Mitleid zu empfinden, vielmehr ist es so, dass man Grace Bewunderung entgegenbringt. Für ihre Kraft und ihre Stärke, ihre Güte und ihren Mut.

Schon komisch, dass man in schlechten Zeiten immer denkt, es müsste mordsmäßig was passieren, damit man sich nicht mehr so mies fühlt. Dabei sind es in Wirklichkeit immer die kleinen Dinge, die einem guttun – Lachen, Sonnenuntergänge und Blumen und ein Apfel-Zimt-Croissant. (S.291)

Dramaturgisch ist die Geschichte mit einigen spannenden Wendungen ausgestattet, denn Grace macht sich nicht nur an die mühsame Arbeit, ihr Leben wieder unter Kontrolle zu bringen, sondern begibt sich auch auf die Suche nach ihrem Vergewaltiger, was ihr gefühlsmäßig einiges abverlangt. Bis zuletzt hat die Autorin die Spannung aufrecht erhalten und mich als Leserin an ihre aufwühlende und auch erschreckende Geschichte gefesselt. Einige entspannende Nebenstränge, z.B. die des Onkels und seiner neuen Flamme, Grace‘ kriminelle Energien oder die Freundschaft zur ehemaligen besten Freundin Janna machen die Geschichte abwechslungsreich und lenken auch ab und an von dem großen Thema des sexuellen Missbrauchs ab, gönnen dem Leser und Grace eine Pause.

Bei aller Schönheit, allem Wunder, aller Liebe ist die Welt ein beängstigender Ort. (S.318)

Auch eine Liebesgeschichte kommt in dem Jugendroman nicht zu kurz. Obwohl sie von Grace‘ Vergangenheit überschattet wird, hat man als Leser dennoch die Hoffnung, dass sich in der Hinsicht alles für sie zum Guten wendet. Man wünscht es ihr so sehr, dass ich schon alleine aus dem Grund, das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Im Gegensatz zu Jugendromanen mit dem Thema erste Liebe, ist in dieser Geschichte das Ende und der Ausgang ganz und gar nicht vorersehbar. Das fand ich klasse und hat gezeigt, wir sehr die Autorin ihr Handwerk beherrscht.

Weiterleben bedeutet nun mal nicht, die Vergangenheit unter den Teppich zu kehren. Es bedeutet, sich für das Glücklichsein zu entscheiden. (S. 365).

Sprachlich ist Marci Lyn Curtis sehr nah an ihrer Zielgruppe. Der Roman lässt sich leicht und flüssig lesen, und wäre meiner Meinung nach auch sehr gut als Schullektüre geeignet, um nicht nur Mädchen für die Thematik zu sensibilisieren.

Fazit & Bewertung

Dieser Augenblick, erschreckend und schön von Marci Lyn Curtis hat mich sehr berührt und mich noch einmal auf ein Thema im Genre Jugendbuch aufmerksam gemacht, das ich lange vernachlässigt habe. Sexueller Missbrauch und Vergewaltigung ist ein Thema, das in der Gesellschaft diskutiert und gehört werden sollte, aber immer noch viel zu oft tabuisiert wird. Aus dem Grund müsst ihr dieses Buch lesen. Es geht um die Zerstörung eines Menschenlebens und um den starken Willen einer jungen Frau, nicht aufzugeben und sich das Glück Stück für Stück zurückzuerobern. Sehr berührend, sehr aufwühlend und erschreckend, aber auch ermutigend.

https://pantaubooks.wordpress.com/

Kommentieren0
1
Teilen
Skyline-Of-Bookss avatar

Rezension zu "Dieser Augenblick, erschreckend und schön" von Marci Lyn Curtis

Wie der Titel es besagt, so ist auch dieses Buch beides gleichzeitig: erschreckend und schön
Skyline-Of-Booksvor 5 Monaten

Klappentext

„Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters, kehrt Grace nach New Harbor zurück, ein kleiner Ort an der Küste Floridas. Ihr Ex-Freund Owen, den sie seit Anbeginn der Zeit liebt, wohnt noch immer da; ebenso wie ihre ehemalige beste Freundin. Allerdings ist nichts mehr, wie es einmal war. Doch ob sie es wollen oder nicht, die Leben der Drei sind untrennbar miteinander verbunden. Und Grace muss sich endlich ihr Leben zu eigen machen, so schrecklich und schön es auch ist. Dieser Augenblick, er gehört ihr.“

 

Gestaltung

Die Verbindung aus einer schwarz-weiß Skizze mit dem farbigen Hintergrund finde ich sehr ansprechend. Zudem mag ich die Art, wie der Mädchenkopf skizziert ist, sehr gerne, da es wirklich lebendig aussieht. Auch ist meiner Meinung nach der Gesichtsausdruck sehr aussagekräftig. Das Band aus Blumen, das sich hinter diesem Gesicht herzieht, passt für mich auch gut zur Geschichte. Auch unter dem Schutzumschlag ist das Buch wieder atemberaubend gestaltet.

 

Meine Meinung

Als großer Fan des Königskinder Verlages konnte ich mir natürlich auch dieses Buch nicht entgehen und vor allem da ich schon so viel Positives über die Autorin Marci Lyn Curtis gehört habe, war meine Neugierde entsprechend riesig. In „Dieser Augenblick, erschreckend und schön“ geht es um Grace, die nach dem Tod ihres Vaters in Pflegefamilien gelebt und nun bei ihrem Onkel in New Harbor eine neue Bleibe findet. Dort hat sie ihre Kindheit verbracht und Owen kennen gelernt. Owen, der nun ihr Ex-Freund ist und den Grace trotz allem noch immer von ganzem Herzen liebt. Auch ihre beste Freundin Janna sieht Grace in New Harbor wieder. Doch es verbergen sich Schatten in der Vergangenheit…

 

Mir hat die Handlung dieses Buches unglaublich gut gefallen, denn nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, habe ich mit dem, was mir dann tatsächlich zwischen den Buchdeckeln begegnet ist, nicht gerechnet. Das Buch schneidet ein ernstes Thema an, das mich beim Lesen überrascht hat und wodurch die Handlung eine interessante Richtung einnimmt. Durch diese Überraschung wurde das Buch für mich gleich nochmals viel interessanter, da meine Aufmerksamkeit geweckt und mein Interesse erregt wurde.

 

Die Ernsthaftigkeit der Geschichte empfand ich als sehr berührend und tiefgründig, wobei es der Autorin auf einmalige Art und Weise gelingt, dem Buch trotz der schweren Thematik, eine gewisse Leichtigkeit zu verleihen. Dies habe ich sehr bewundert, da das Buch so nicht zu sehr in finsteren Gedanken abgedriftet ist, sondern vielmehr ein lockerer Umgang angeschnitten wurde, durch den die bedrückende Atmosphäre gelindert wurde.

 

Für mich hat dies auch viel mit der Protagonistin Grace zu tun, denn sie ist in meinen Augen humorvoll und vor allem mit ihren sarkastischen Anmerkungen sehr realistisch. Trotz des traurigen Schicksals, das sie ereilt hat, hat sie sich nicht kleinkriegen lassen und ihre Charaktereigenschaften beibehalten. Zudem ist die Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt, wodurch ich ihre Gedanken und Gefühle super nachempfinden konnte. So fühlte ich mich Grace direkt sehr nahe und habe ihre Empfindungen verstehen können.

 

Was ich auch sehr genossen habe, war welches Gefühlschaos diese Geschichte in mir ausgelöst hat. Von Freude über Trauer bis hin zu Entsetzen oder Wut war wirklich alles dabei. Diese Geschichte stürzt den Leser in ein Wechselbad der Emotionen. Die Autorin hat es wirklich geschafft, dass ich die Gefühle der Charaktere am eigenen Leib erfahre und total mit ihnen mitfühle. Zudem habe ich die Figuren sehr in mein Herz geschlossen. Auch wenn ich vielleicht durch die Sicht von Grace beeinflusst war, so habe ich mich dennoch nicht dagegen wehren können, mich auch in Owen zu verlieben. Oder Janna als total sympathisch zu empfinden oder Onkel Rusty zu mögen. Diese Charaktere sind einfach absolut herzerwärmend, sympathisch und liebenswürdig!

 

Fazit

„Dieser Augenblick, erschreckend und schön“ hat mich ganz unerwartet mit einer sehr ernsten Thematik überrascht, die dennoch auf eine leichte Art und Weise vermittelt wurde. Wie der Titel es besagt, so ist auch dieses Buch beides gleichzeitig: erschreckend und schön. Die Geschichte löste in mir ein Wechselbad der Gefühle aus, denn ich habe alle Emotionen direkt am eigenen Leib nachempfunden, wobei hier das komplette Emotionsspektrum abgedeckt wurde. Auch empfand ich die Figuren – allen voran Grace – als total liebenswürdig und sympathisch.

5 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

Einzelband

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 369 Bibliotheken

auf 108 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks