Marcia Willett Ein Versprechen aus Liebe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Versprechen aus Liebe“ von Marcia Willett

Liebe, Freundschaft und Intrigen im idyllischen Devon - Im malerischen Dartmouth lebt die sechzigjährige Evie glücklich in einem liebevoll restaurierten Bootshaus am Flussufer. Seit dem Tod ihres Ehemanns ist sie zudem Besitzerin einer prachtvollen Villa, auf die mehrere Familienangehörige längst einen begehrlichen Blick geworfen haben. Als ein verschollen geglaubtes Testament auftaucht, muss Evie eine folgenreiche Entscheidung treffen, um den würdigsten Erben zu bedenken.

Lädt zum Träumen ein und entführt in eine tolle Welt <3

— beautifulbookworld
beautifulbookworld

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Was tun, wenn man begreift, dass es zu spät ist und das Einzige, das einem bleibt, die Frage nach dem „was wäre wenn“ ist?

roman_tisch_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

No Return 1: Geheime Gefühle

Grandiose Umsetzung eines Themas, dass viel zu selten angesprochen wird

AmaraSummer

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine tolle emotionale Geschichte mit genialen Charakteren, die es in sich haben und mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte...

Leseratte2007

Das Leuchten einer Sommernacht

Wunderschöner Roman der unter die Haut geht

bibliophilehermine

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Familiengeschichte mit Geheimnis

    Ein Versprechen aus Liebe
    Xanaka

    Xanaka

    01. May 2017 um 20:15

    Die sechzigjährige Evie lebt seit dem Tod ihres Mannes allein in ihrem Bootshaus im malerischen Dartmouth. Von ihrem Mann hat sie zusätzlich eine prachtvolle Villa geerbt. Diese wird eigentlich immer dem ältesten Sohn vererbt, damit diese im Familienbesitz bleibt. Evie ist jedoch die zweite Ehefrau von Thomas David Fortescue - TDF - so nannten ihn alle. Keiner kann verstehen, warum er seinem Sohn dieses Haus vorenthalten hat. Und doch muss es einen Grund dafür geben. Das Verhältnis zwischen Evie und Charlie, dem Sohn von TDF ist ausgesprochen harmonisch. Warum hatte TDF so entschieden?Es ist ein besonderes Frühjahr als Evie, Claude der gute alte Freund von TDF, Charlie und Ben zusammen unterwegs sind. Alles ist so harmonisch, man versteht sich gut und gemeinsam haben sie viel Spaß miteinander. Zum Glück ist Ange, die Frau von Charlie bereits zu ihren Eltern gefahren, ansonsten wäre diese Woche gänzlich anders verlaufen. Dann hätte Charlie wahrscheinlich auch niemals Jemima getroffen und sich nicht Hals über Kopf in sie verliebt. Letztendlich ist ihm als Sohn genau dasselbe passiert, wie damals seinem Vater, als der sich so in Evie verliebt hatte.Dieses Buch beeindruckt durch die Lebendigkeit und Wärme innerhalb dieser Familie. Es machte mir viel Freude zu lesen, wie angenehm der Umgang und auch die Toleranz innerhalb der Familie ist. Und doch gibt es da diese Ungewissheit, dass vor vielen Jahren bei der Erbfolge ein Fehler gemacht wurde. Evie hat von ihrem Mann sozusagen den testamentarischen Auftrag bekommen, dieses Versäumnis wieder zu richten. Sicher es gibt auch innerhalb der Familie diese Störenfriede, die Angst um das Eigentum und spätere Erbe haben. Ganz besonders fällt dabei Ange, die Frau von Charlie auf. Sie ist so gut charakterisiert, dass man sie schon beim Lesen als unangenehme Person empfindet und sie überhaupt nicht mag. Umso sympathischer und menschlicher ist dafür Evie, die durch ihre besonnene und ruhige Art, gut mit Konflikten umgehen kann und überaus geeignet ist, dieses Problem aus der Welt zu schaffen.Sehr, sehr gerne empfehle ich dieses Buch weiter. Diese Familiengeschichte aus der heutigen Zeit, mit Konflikten, wie sie in jeder Familie vorkommen, ist überaus angenehm zu lesen. Je mehr man von der Familie weiß, umso mehr fiebert man zum Ende hin mit.Von mir gibt es für dieses wunderbare Buch verdiente fünf Lesesterne und eine Leseempfehlung an alle, die solche Geschichten mögen.

    Mehr