Marco Balzano

 4.2 Sterne bei 84 Bewertungen
Autor von Das Leben wartet nicht, Damals, am Meer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Marco Balzano

Marco Balzano wurde in Mailand geboren. Er unterrichtet Italienische Literatur und schreibt für Zeitschriften. Marco Balzano hat bereits einen Gedichtband und Essays veröffentlichen können. Bei »Damals, am Meer« handelt es sich um seinen Debütroman, welcher im Juni 2011 in Deutschland erschien.

Alle Bücher von Marco Balzano

Das Leben wartet nicht

Das Leben wartet nicht

 (53)
Erschienen am 27.06.2018
Damals, am Meer

Damals, am Meer

 (32)
Erschienen am 21.01.2013
L'ultimo arrivato

L'ultimo arrivato

 (0)
Erschienen am 01.10.2014

Neue Rezensionen zu Marco Balzano

Neu
Daniel_Allertseders avatar

Rezension zu "Das Leben wartet nicht" von Marco Balzano

Große Klasse!
Daniel_Allertsedervor 4 Monaten

“Das Leben wartet nicht” - was für ein Titel, ein Titel mit einer Pointe, die man ungefiltert verstehen und analysieren kann. Marco Balzano hat mit diesem Titel ein sehr interessantes Portrait eines jungen Mannes geschaffen, welches mich wirklich überzeugen und unterhalten konnte. Nicht nur sprachlich einwandfrei, sondern auch unterhaltend.

Mit poetischer und flüssiger Sprache zeigt uns der Autor Macro Balzano die Biografie eines jungen Mannes, der sich auf dem Weg macht, sein Schicksal zu finden. Der Autor thematisiert hierbei sehr stark die damaligen Probleme Italiens: Kinderemigration, Kinderarbeit, die sozialen Unterschiede in diesem südländischen Land. Der Autor präsentiert uns Leser auf sympathische Art und Weise seinen Helden Ninetto, der auf die letzten fünfzig Jahre seines Lebens zurückblickt und uns erzählt, was er erlebt hat – das Leben im Bienenstockviertel, die Liebe zu Maddalena, der Konflikt mit seiner Tochter, seine Arbeit, der Wandel in Italien. Sehr stark bemerkt habe ich den emotionalen Bezug vom Autor zur Storyline; es scheint fast so, als habe er selbst diese Tortur, diese Odyssee durchmachen müssen, oder zumindest wurde seine Kindheit von den Weichen der Eltern geprägt, zumindest besitzt der Roman sehr viel Authentizität – mag es nun an persönlichen Erfahrungen anknüpfen oder der reinen Fantasie sei mal dahingestellt, aber definitiv ist zu sagen, dass der Autor auf klarste und authentischste Art und Weise Ninettos Martyrium literarisch sowie erzählerisch einwandfrei – unterhaltend wie auch interessant – verfasst hat. Im Nachwort ist zumindest zu lesen, dass der Autor sich mit zahlreichen Menschen unterhalten hat, die ebendieses Wagnis auf sich genommen haben und detailreich widergegeben haben, wie es ihnen dabei erging. Der Autor hat ganz viel Herzblut in „Das Leben wartet nicht“ gesteckt; dies erkennt man auch an den vielen Nebenelementen, die so essenziell und interessant auf den ersten Blick gar nicht erscheinen: Der Lehrer zum Beispiel, der die Poesie sprichwörtlich in Ninettos Herz gepflanzt hat, oder das Buch, in das er Zeit seines Lebens sein Leben niederschreibt, oder auch Maddalena, die ja zur Liebe seines Lebens wird.

Ein wundervoller und ein weit mehr als unterhaltsamer Roman. Vielmehr ein gefühlvolles und herzergreifendes Portrait eines Mannes, der sein nicht ganz einfaches Leben erzählt – eben wundervoll erzählt von Marco Balzano. 

Kommentieren0
1
Teilen
L

Rezension zu "Das Leben wartet nicht" von Marco Balzano

Berührend und einfühlsam
Lesehilfevor 7 Monaten

Träume und das Leben. Wünsche, Vorstellungen und der Alltag. Wir fänden viele Wörter, die in diese Sinnfolge hineinpassen würden. Aber sie haben manchmal nichts miteinander zu tun. Oder doch? Ninetto hat vielleicht als Junge davon geträumt mit dem eigenen Fahrrad durch die Gegend zu sausen, aber nicht davon, dass sein Vater ihn aus dem Haus in Süditalien jagen würde, damit er als gerade mal 10-, 11-jähriger Geld als Fahrrad-Kurier in Mailand verdient. Genau das aber muss Ninetto machen. Allein und auf sich gestellt. In einer grandiosen Sprache erzählt Balzano nun die Geschichte von Ninetto, der Anfang der 60er-Jahre des letzten Jahrhunderts, sein kindliches Leben alleingelassen in Mailand fristen muss. Er lernt dort im Laufe der Zeit seine spätere Frau kennen und lieben, bekommt mit ihr Kinder, baut Mist, landet im Gefängnis und erzählt uns durch den Autoren die Geschichte seines Lebens.
Eines der besten Bücher, das ich in letzter Zeit gelesen habe.

Kommentieren0
0
Teilen
nordfraus avatar

Rezension zu "Das Leben wartet nicht" von Marco Balzano

"Das Leben wartet nicht"
nordfrauvor 2 Jahren


"Das Leben wartet nicht" des Mailänder Autors Marco Balzano erzählt die Geschichte von Ninetto, der, im Alter von nur neun Jahren und ohne Eltern, sein sizilianisches Heimatdorf verlässt, um im Norden Italiens sein Glück zu finden.


Bolzano lässt Ninetto selbst sprechen, man erhält also direkten Einblick in seine Gedanken und Gefühlswelt, dafür bleiben die anderen Personen etwas außen vor. Immer wieder wechseln die Zeitebenen zwischen Kindheit, jüngerer Vergangenheit und Gegenwart, was aber sehr gut zu unterscheiden ist und auch zur Dynamik des Buches passt. 


Die Sprache des Buches ist klar, die Sätze meist kurz und trotzdem musste ich während des Lesens oft innehalten oder zurückblättern, um eine Stelle nochmal zu lesen, sie mir deutlich vorstellen zu können. Bolzano schafft es mit wenigen Worten so viel zu erzählen, sehr starke Bilder zu erzeugen und die wollte ich gerne auf mich wirken lassen. 


Den geschichtlichen Aspekt des Buchs finde ich besonders interessant und auch aktuell,  diese Auswanderungswelle von Kindern gab es in den 1960er Jahren in Italien nämlich wirklich. Dazu gibt es am Ende des Buches auch Anmerkungen des Autors.


"Das Leben wartet nicht" hat mich sehr berührt und wirkt auch noch lange nach dem Lesen nach. Für mich ist es ganz klar ein Buch, das man nicht nur einmal zur Hand nimmt und auch beim Schreiben dieser Rezension bin ich immer wieder bei verschiedensten Textstellen hängengeblieben. Eine Leseempfehlung für alle, die sich nicht scheuen, sich selbst Fragen zu stellen, wie - Was bedeutet Glück für mich? -  oder - Bringt ein wahr gewordener Traum tatsächlich die erhoffte Erfüllung? 

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
abas avatar

Auf der Suche nach einem besseren Leben

Mit seinem preisgekrönten Roman "Das Leben wartet nicht" hat der Schriftsteller Marco Balzano der Immigration innerhalb Italiens in den 60er Jahren ein Denkmal gesetzt. Scharenweise sind die Menschen aus dem Süden Richtung Norden auf der Suche nach einem besseren Leben gewandert. Darunter befanden sich zahlreiche Kinder, die sich ganz allein auf den Weg machten. Ein Phänomen, das Balzano in seinem bewegenden Roman darstellt. Ninetto, der kleine Held von "Das Leben wartet nicht", steht stellvertretend für alle diese Kinder, die schon in frühen Jahren erfahren mussten, was harte Arbeit ist.
Möchtet ihr Ninetto kennenlernen? Dann macht bei unserer Leserunde zu "Das Leben wartet nicht" mit!

Zum Inhalt
Ninetto war noch ein Kind, als er allein von Sizilien nach Mailand kam, um Arbeit zu suchen. Ein furchtloser Junge mit der Sonne des Südens im Herzen. Obwohl er noch zu klein war für das Fahrrad, fand er sogleich eine Anstellung als Bote. Heute, über fünfzig Jahre später, erkennt sich Ninetto in den Neuankömmlingen aus China und Nordafrika wieder. Sie haben dieselben Träume wie er damals. Und setzen alles daran, sie zu verwirklichen.

Lust auf eine Leseprobe?

Zum Autor
Marco Balzano, geboren 1978 in Mailand, ist der Sohn von Süditalienern, die ihr Glück im Norden suchten. Er schreibt, seit er denken kann: Gedichte und Essays, Erzählungen und Romane. Neben dem Schreiben arbeitet er als Lehrer für Literatur an einem Mailänder Gymnasium. "Das Leben wartet nicht" ist sein bisher erfolgreichster Roman. Er lebt mit seiner Familie in Mailand.

Wenn ihr Ninetto auf seinem langen Weg von Sizilien nach Mailand begleitet möchtet, dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen.
Zusammen mit Diogenes verlosen wir 25 Exemplare von "Das Leben wartet nicht" unter allen, die Lust auf eine Leserunde mit Ninetto haben und sich über diesen bewegenden Roman austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten. Bewerbt euch * über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 01.03. und antwortet auf folgende Frage:

Die Sehnsucht nach einem besseren Leben treibt den kleinen Ninetto zu einem großen Abenteuer.
Würdet ihr euch auch so eine Reise zutrauen,
um euch und euren Familien eine bessere Zukunft zu ermöglichen? Zu Fuß und ohne Geld in der Tasche? 

Ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
abas avatar
Letzter Beitrag von  abavor 2 Jahren
Danke!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 138 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks