Marco Canora Brodo

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brodo“ von Marco Canora

Smoothies waren gestern - heute trinkt man Brühe! „Brühe statt Kaffee to go!“ – nach diesem Motto hat Marco Canora in New York einen Foodtrend ausgelöst, der Brühen und ihrer Heilkraft besondere Beachtung schenkt. Statt dem Kaffee zum Mitnehmen oder einem grünen Smoothie gönnt man sich jetzt einen Becher Kraftsuppe. Und das zu Recht, denn die gesundheitlichen Vorzüge der (Knochen-)Brühe sind nicht von der Hand zu weisen: sie nährt und sättigt, ist dabei aber low-carb und low-fat, sie wirkt Entzündungen entgegen und glättet dank ihres hohen Collagengehalts sogar Falten! Im Buch finden sich Rezepte für aromatische Fleisch-, Geflügel-, Fisch- und Gemüsebrühen, die auch die Grundlage sind für Suppengerichte und Risotti. Außerdem zeigt die 3-Tages-Brühenkur zur Darmreinigung, dass Brühe nicht nur schmeckt, sondern auch neue (Darm-)Kräfte weckt.

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Kein Ratgeber, aber eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden von wertvoll/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der neue Food-Trend aus den USA

    Brodo
    Havers

    Havers

    28. March 2016 um 14:15

    „Brodo“ ist der neue Trend in den Vereinigten Staaten, der mit Sicherheit in Kürze auch seinen Weg in die europäischen Großstädte finden wird. Anstatt Kaffee-to-go verkauft der New Yorker Koch und Gastronom mit italienischen Wurzeln, Marco Canora, Trinkbrühen im Becher, die mit Sicherheit der Gesundheit wesentlich förderlicher sind als das koffeinhaltige Getränk. Mittlerweile ist Canora auch unter die Autoren gegangen und hat mit „Brodo. Das Brühenkochbuch für Gesundheit & Genuss“ einen Ratgeber veröffentlicht, in dem er zum einen interessantes Hintergrundwissen über die gesundheitlichen Faktoren der Knochenbrühe, zum anderen aber auch konkrete Rezepte für deren Herstellung vermittelt. Entgiftung und Infektbekämpfung sind die Hauptpunkte, auf die Canora sein Augenmerk richtet, wobei aber nicht verschwiegen werden sollte, dass eine eigenhändig zubereitete Brühe jedem Fertigprodukt aus dem Supermarkt vorzuziehen ist, kommt diese doch ohne Geschmacksverstärker oder andere chemische Hilfsmittel aus. Natürlich erfordert dies Zeit, aber da man die Brühen in größeren Mengen auf Vorrat herstellen kann, rechnet sich der Zeitaufwand allemal. Canora erklärt die Grundlagen  und Utensilien, gibt Tipps zur Beschaffung der Ausgangsmaterialien und erläutert die Zubereitung der unterschiedlichen Brühen (Gemüse, Fisch und Fleisch), die nicht nur als Getränk, sondern auch als Basis für diverse Rezepte wie Risotto oder verschiedene Eintöpfe, hier Bowl genannt, weiterverwendet werden können. Abgerundet werden die Brodo-Rezepte durch verschiedene Einlage und Extras, die das Ausgangsprodukt um interessante Geschmacksdimensionen erweitern und so für Abwechslung sorgen. Problematisch erscheint mir in den Grundrezepten allerdings die Ausgangsmenge. Canora geht von einem 16-Liter-Topf aus, und ich bezweifle, dass dieser in normalen Haushalten zur Ausstattung gehört. Das sollte aber kein Hinderungsgrund sein, denn die Rezepte lassen sich problemlos herunter rechnen, sodass man auch eine wesentlich geringere Gesamtmenge zubereiten kann. Allerdings sollte man immer Aufwand und Ergebnis im Blick behalten, denn der Zeitaufwand für die Vorbereitung der Brühe ist nicht zu unterschätzen. Aber das Endergebnis ist in der Tat jeden Aufwand wert.

    Mehr