Auf der Suche nach Amerika

von Marco Cassini und Martina Testa
3,0 Sterne bei7 Bewertungen
Auf der Suche nach Amerika
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Auf der Suche nach Amerika"

Diese Anthologie versammelt die größten jungen Erzähltalente Amerikas in einem Buch. Hier schreiben international renommierte Autoren wie Jeffrey Eugenides, Jonathan Safran Foer, Jonathan Lethem und David Foster Wallace, aber auch hierzulande noch zu entdeckende Schriftsteller ? die ideale Lektüre für alle, die sich einen Überblick über die neue Autorengeneration Amerikas verschaffen wollen ? und ein schlicht herausragender Erzählband.§

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442542062
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:318 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:01.07.2004

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    MerlinundPaulas avatar
    MerlinundPaulavor 8 Jahren
    Rezension zu "Auf der Suche nach Amerika" von Marco Cassini

    Ich finde das Buch sehr gut. Es gibt viele verschieden Geschichten, teils lustig, aber auch welche zum Nachdenken. Natürlich sind die meisten nicht ganz ernst gemeint, aber ich habe sie gerne gelesen und es hat mir viel Spaß gemacht. Daher gehört das Buch auch zu meinen Lieblingsbüchern, da man die Geschichten immer wieder lesen kann und sie werden nie langweilig. Wer also gerne Kurzgeschichten liest, die auch mal etwas anders, als die "normalen" sind, dem kann ich das Buch nur empfehlen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    ju_theTrues avatar
    ju_theTruevor 9 Jahren
    Rezension zu "Auf der Suche nach Amerika" von Marco Cassini

    Eine kleine, aber feine Sammlung junger, amerikanischer Autoren (die sowieso zu meinen Lieblingen gehören.) Lustigerweise zuerst in einem kleinen italienischen Verlag erschienen (das großartige Vorwort von Zadie Smith klärt auf), beinhaltet das Buch eine Sammlung des "Who is Who" des heutigen schreibenden Amerikas: Foster Wallace, Safran Foer und weitere geben sich die Klinke in die Hand und geben mit ihren Geschichten einen Einblick in die Zerrissenheit des jungen, intellektuellen Amerikas.
    Oft geht es um Einsamkeit in den Geschichten. Sehr viele sind fiktional, also fernab jeder Realität. Da wachsen einer Frau Zähne aus dem Körper, Babies werden Sprechmasken aufgesetzt und eine Barbiepuppe wird lebendig. Das alles läßt großen Spielraum für Deutungen und eigenes Nachdenken.
    Wer hinter dem billigen Cover und dem Stempel "Goldmann Verlag" leichte Kost erwartet, hat sich jedenfalls getäuscht.
    Drei Sterne gibt es, da auch ich ein oder zwei Geschichten überblättert habe. Aber ob der Vielfältigkeit der Geschichten wird sich auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas finden.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    enygmas avatar
    enygmavor 11 Stunden
    L
    Lisabethvor einem Jahr
    Vega4s avatar
    Vega4vor 7 Jahren
    Lila_Sternenstaubs avatar
    Lila_Sternenstaubvor 8 Jahren
    Kathchens avatar
    Kathchenvor 10 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks