Marco Malvaldi Im Schatten der Pineta

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(9)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten der Pineta“ von Marco Malvaldi

Welch eine Hitze! Die sommerlichen Temperaturen in Pineta, dem toskanischen Städtchen an der ligurischen Küste, sind eigentlich nur an einem Ort zu ertragen – in Massimos Café BarLume. Und hier sitzen sie dann auch, die vier alten Männer, und vertreiben sich die Zeit. Mit Espresso, Sambuca, Kartenspiel – und Dorfklatsch. Und was haben sie nicht alles zu besprechen! Als ganz in der Nähe der Bar ein junges Mädchen ermordet aufgefunden wird, sind selbst die alten Männer sprachlos. Aber nur ganz kurz …

Ein schöner kleiner Roman aus der Toskana... mit einem kleinen Kriminalfall. Vier Rentner, ein Wirt, eine Serviererin und viel Tratsch.

— matthias66
matthias66

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Schatten der Pineta" von Marco Malvaldi

    Im Schatten der Pineta
    sabatayn76

    sabatayn76

    30. June 2012 um 11:46

    'Die Nase in die Angelegenheiten anderer stecken.' Inhalt: Sommer in der Toskana: Im kleinen Küstenstädtchen Pineta ist die Welt noch in Ordnung. Hier treffen sich tagtäglich vier alte Herren in der BarLume und vertreiben sich die Zeit mit Gesprächen, Kartenspielen und Espresso. Doch als ganz in der Nähe des Cafés die Leiche eines Mädchens in einem Müllcontainer gefunden wird, gerät die Idylle aus den Fugen und die Suche nach dem Täter beginnt. Mein Eindruck: Ich habe 'Im Schatten der Pineta' in der Toskana gelesen und finde, dass das Buch eine herrliche und authentische Toskana-Atmosphäre verbreitet. Hier erfährt der Leser zwischen den Zeilen einiges über das toskanische Leben und Lebensgefühl, über Traditionen, Gewohnheiten und Eigenheiten der Region. Gefallen hat mir auch die bissige Sprache, in der mit viel Witz und nicht ohne Anspruch erzählt wird. Die Auflösung des Falles war für mich sehr überraschend, jedoch sehr gut und überzeugend konstruiert. Gewünscht hätte ich mir eine detailliertere Beschreibung der urigen Protagonisten, was aufgrund der Kürze des Buches etwas vernachlässigt wurde. Mein Resümee: Wer einen blutrünstigen Krimi sucht, ist hier falsch. Wer ein stimmungsvolles Buch lesen möchte, das Spaß macht und unterhaltsam ist, sollte zugreifen.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Schatten der Pineta" von Marco Malvaldi

    Im Schatten der Pineta
    Flaemmle

    Flaemmle

    27. May 2012 um 17:30

    Herrlicher, einen Sonnennachmittag kurzer Whodunnit, der mit viel italienischem Flair aufwartet. Schön zu lesen, dass dies auch die Landsleute anspricht, so sind es keine aufgesetzten Strukturen à la Donna Léon, die sich hier präsentieren. Gut erzählt, mit viel Schmunzeln dazwischen hat mich der Roman überzeugt, von seinem Protagonisten, dem italienischen Landleben und der Tatsache, dass ich dringend mal wieder in der Toskana vorbeischauen sollte. Marco Malvaldi steht den klassisch eher englischen Whodunnit-Autoren in nichts nach. Das nächste Buch müsste ich jetzt nicht "sofort" lesen, würde aber durchaus wieder zu Massimos Ermittlungen greifen, um schön entspannt ein paar Lesestunden zu verbringen.

    Mehr