Marco Martinez

 4.6 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Die Wohnung und Esther.

Lebenslauf von Marco Martinez

Marco Martinez wurde am 05.12.1980 als jüngster von drei Geschwistern in Österreich, Vorarlberg geboren. Im Alter von 34 Jahren begann er Horror,- und Endzeit-Romane zu schreiben. Schon seit seiner Kindheit befasste sich M. Martinez mit dem Horror-Genre. Als Liebhaber machte er es sich zur Aufgabe, den psychologischen Faktor, bzw. den seelischen Zustand der Protagonisten, (wenn Alltag auf Ausnahmesituation trifft) herauszuarbeiten.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Marco Martinez

Cover des Buches Die Wohnung (ISBN: 9783743964525)

Die Wohnung

 (15)
Erschienen am 04.10.2017
Cover des Buches Esther (ISBN: 9783749447435)

Esther

 (10)
Erschienen am 17.10.2019

Neue Rezensionen zu Marco Martinez

Neu
E

Rezension zu "Esther" von Marco Martinez

Anders als erwartet
Elisabeth_Kahlevor 8 Monaten

Esther von Marco Martinez musste ich einfach sofort lesen nachdem es bei mir eingezogen war.

Auf 112 Seiten erfährt man eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle und Emotionen. Anfangs hab ich mich etwas schwer getan mit dem Lesen, ich musste mich erst an den Schreibstil gewöhnen und es zulassen in das Buch einzutauchen.

Wir erfahren auf sehr düstere Art und Weise wie Noah durch die zerstörte Welt reist auf der Suche nach Esther. Teilweise wirkte er auf mich sehr psychotisch und besessen aber dann auch wieder sehr klar und kontrolliert.

Ich fand es spannend und sehr fordernd Noah zu begleiten. Gefallen hat mir auch das er nicht die ganze Zeit allein war und Begleitung hatte auf seiner schweren Reise. Umso emotionaler waren manche Teile gerade gegen Ende des Buches.

Ein Buch was für mich ganz anders war als erwartet, es mir aber auch nicht immer leicht gemacht hat. Für kurz zwischendurch ist es, auch wenn es nur wenige Seiten hat, nicht geeignet. Mann muss schon voll dabei sein und auch bleiben.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Esther" von Marco Martinez

Esther
Jasmin_Bergervor einem Jahr

Das Cover hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und ich wusste das Buch will ich Lesen und ich hab es gelesen 😊

Das Ende der Zivilisation ist gekommen und jeder macht Jagd auf jeden und mittendrin ist Noah ein Einzelgänger und Kämpfer. Innen so Kaputt wie aussen die Welt die ihn umgibt.

Aber bevor ich zu viel verrate lest das Bucht selber 😊

Das Buch ist eher düster und nicht für Zart beseitete. 

Der Autor hat ein einen Schreibstil, der in die Tiefe geht, gepaart mit der Grausamkeit der Wirklichkeit. Ein Buch das ich empfehlen Kann

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Esther" von Marco Martinez

Absolut empfehlenswert
Miyukivor einem Jahr

Klappentext

Nach dem Ende der Zivilisation ist die Welt grau und erbarmungslos geworden. Ein Mann, wie karges Land, begibt sich auf die Suche nach seiner verschwundenen Frau, die sturmgepeitschtes Meer widerspiegelt.

Alles, was zuvor für ihn Bestand hatte, ist verloren.

Einzig ein Versprechen, das er mit seinem Leben verknüpfte, lässt das in ihm lodernde Feuer nicht erlöschen. Er durchstreift tristes Ödland und behauptet sich gegen wilde Menschen, die Jagd auf ihresgleichen machen.


Über den Autor

Marco Martinez wurde am 05.12.1980 geboren und lebt in Österreich, im Bundesland Vorarlberg.

Erst im Alter von 36 Jahren, entdeckte er für sich das Schreiben und wächst seitdem in seiner Leidenschaft als Autor. Nach seinem Debüt, »Die Wohnung,« widmete er sich neuen Projekten. Zuletzt erschien »Esther.« Eine dystopische Novelle.


»Für mich als Horror und Dystopie Liebhaber mache ich es mir zur Aufgabe, die Signifikanz des psychologischen Faktors, bzw. den seelischen Zustand der Protagonisten, herauszuarbeiten. (Wenn Alltag auf Ausnahmesituation trifft.) Mein Ziel ist es, neue Aspekte in Legenden einzubringen und mich von übertriebener Fiktion etwas zu entfernen.«

(Quelle: Amazon)



„Esther" von Marco Martinez ist eine dystopische Novelle und am 18. Juni 2019 erschienen.


Meine Meinung

Das Buch ist hart, ich glaube, das trifft es ganz gut. Esther ist einer düstere dystopische Novelle. Die Welt wie wir sie kennen gibt es nicht mehr, Hunger und Verzweiflung haben die Menschen zu wilden gemacht. Selbst du vermeidlich restlichen zivilisierten Menschen schrecken vor nichts mehr zurück um ihr Überleben zu sichern.
In dieser hoffnungslosen Welt treffen wir auf Noah, der trotz allem Leid und Verlust noch immer etwas hat das ihn antreibt, Esther, seine verschwundene Frau.

Der Schreibstil von Marco ist nicht unbedingt leicht, er wirkt fast schon poetisch, voller Metaphern und detaillierter Beschreibungen, voller Gefühl und Leidenschaft.

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite mitgenommen, das bedrückende Szenario, die dunkle Stimmung, alles passt zusammen. Die Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit von Noah, seine Trauer, alle hat mich tief berührt und zum Nachdenken gebracht.

Marco hat es geschafft auf nur 110 Seiten mehr Emotionen und Gefühlen Ausdruck zu verleihen als manch anderer auf 500 Seiten. Mit wenigen Worten so viel zu sagen und Herzen zu berühren ist eine echte Kunst.


Von mir gibt es 5 von 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Marco Martinez?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks