Marco Martinez Die Wohnung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Wohnung“ von Marco Martinez

Die Wohnung ist Davids und Christinas Refugium und einzig verbliebene Konstante in einer durch die Sonne verursachten, neuen Realität. Allein, in ihrem selbst geschaffenen Gefängnis belagert von Toten, gibt ihnen nur ihre Liebe zueinander Halt den neu erlernten Alltag wieder zu bestehen. Bis sie zu guter Letzt, am Ende ihrer Kräfte, Nahrungsmittel und Belastbarkeit, einen waghalsigen Plan in die Tat umsetzen.

Tiefsinniger, Spannender, Bodenständiger Zombie-Roman mit viel Gefühl. Mit Horror-Szenen die auf den Magen und aufs Gemüt schlagen...

— domi512

Stöbern in Science-Fiction

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Unglaublich guter Schreibstil mit einer tollen Geschichte vereint!

Isareadbooks

QualityLand

Humorvoll, erschreckend und genauso verrückt wie die Realität - definitiv lesenswert!

FleurDeVie

Neanderthal

Bei Seite 414 abgebrochen.

LillySj

Schwerelos

Schwerelos, hilflos und doch so liebevoll und spannend. Katie Khan lässt den Leser mitfiebern und bringt uns Max und Carys dicht an Herz.

einz1975

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

Die Optimierer

Mal was ganz anderes, schön kurzweilig, spannend schwanke zwischen 3 und 4 Sternen.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Horror-Roman mit Botschaft

    Die Wohnung

    domi512

    19. August 2016 um 14:47

    Ich konnte mich mit den Protagonisten sehr gut identifizieren. Die tägliche Routine die an einem zehrt usw... Auch nachdem die Sonnenstrahlung dafür gesorgt hat, das Tote nicht länger Tot bleiben. Der zum Teil einfache Schreibstil des Autors, war trotz seiner recht Banalen Ansätze auf den Punkt gebracht, steigert sich aber dennoch enorm bis zum Höhepunkt. Die Story an sich und die Idee dahinter fand ich sensationell. Endlich mal ein neuer Plot der sich nicht wie ein Ei dem anderen ähnelt. Meiner Meinung nach hat sich der Autor von "übertriebener Fiktion" entfernt, was mir sehr gut gefiel. (Auch wenn eine Zombie-Apokalypse ohnehin schon nicht fiktiver sein kann...) Dazu gibt´s noch was fürs Herz. Man spürt regelrecht die Leidenschaft zwischen den Protagonisten. Ich lese zwar kein Liebes-Romane, aber der Funke kam auch hier rüber. Auf der anderen Seite fand ich "Die Wohnung" destruktiv. Die Angst, Trauer, Wut und Verlorenheit war genauso spürbar. Der Autor verzichtete hier gänzlich auf Kapitel, was ich aber nicht schlimm fand, im Gegenteil. Bei einem Taschenbuch von 300 Seiten brauche ich persönlich keine Kapitel, die meines Erachtens eher bei einem Wälzer von 800-1000 Seiten Sinn machen. Einziger Kritikpunkt ist für mich das Format des Textes im Buch. Scheint etwas unglücklich gewählt worden zu sein. War aber keineswegs störend. Ansonsten möchte ich nur noch mitteilen, das ich mich "Die Wohnung" sehr bewegt und mitgenommen hat. Natürlich ist eine Meinung immer Subjektiv, aber ich freue mich auf weitere Werke des Autors.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks