Marco Missiroli

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 35 Rezensionen
(10)
(15)
(10)
(4)
(0)

Bekannteste Bücher

Obszönes Verhalten an privaten Orten

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Lächeln des Elefanten

Bei diesen Partnern bestellen:

Atti osceni in luogo privato

Bei diesen Partnern bestellen:

The Sense of an Elephant

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Libero und das Wachsen

    Obszönes Verhalten an privaten Orten
    blaues-herzblatt

    blaues-herzblatt

    10. September 2017 um 16:34 Rezension zu "Obszönes Verhalten an privaten Orten" von Marco Missiroli

    Libero ist jung. Sein Leben liegt vor ihm und in ihm beginnt sich etwas zu regen. Marco Missiroli hat hier ein Meisterwerk schaffen, dass uns mitnimmt auf die Entwicklungsreise eines Jungen hin zum im Leben stehenden Mann. Seine Entwicklung ist gespickt von Büchern Klassikern, die seine jeweilige Zeit dann stark vorprägen und seine Gedanken maßgeblich verändern. Unter anderem sind dabei Camus, Sartre, Rodari oder Somerset.  Diese Bebilderung in Form von anderen Werken unserer Zeit hat mir sehr zugesagt und war doch ...

    Mehr
  • Eine tolle (Liebes & Lebens) Geschichte des Libero - vom Teenager zum Mann!

    Obszönes Verhalten an privaten Orten
    dreamlady66

    dreamlady66

    08. September 2017 um 15:14 Rezension zu "Obszönes Verhalten an privaten Orten" von Marco Missiroli

    (Inhalt, übernommen):Libero Marsell steht vor einer aufsehenerregenden Entdeckung. Gerade noch ein halbwüchsiges Kind, beginnt sich in seiner Hose plötzlich etwas zu regen. Beflügelt durch diese ungeahnte Entwicklung, arbeitet Libero nun zielstrebig daran, die schönen Frauen von Paris für sich zu gewinnen. Und findet sich unversehens in Sartres Lieblingscafé wieder. Kaum ist der junge Libero mit seinen Eltern nach Paris übergesiedelt, erwischt er die Frau Mama in flagranti mit dem besten Freund der Familie. Beflügelt durch ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Obszönes Verhalten an privaten Orten" von Marco Missiroli

    Obszönes Verhalten an privaten Orten
    Klett-Cotta_Verlag

    Klett-Cotta_Verlag

    zu Buchtitel "Obszönes Verhalten an privaten Orten" von Marco Missiroli

    PARIS – MAILAND – LITERATUR – LIEBE In bester italienischer Manier erzählt Bestsellerautor Marco Missiroli in seinem neuen Roman »Obszönes Verhalten an privaten Orten« von Libero Marsell, der beim Erwachsenwerden nicht nur die Literatur und den Existenzialismus für sich entdeckt, sondern auch das weibliche Geschlecht und den Eros. Beginnend beim Seitensprung der Maman, über den ersten Kuss und der Arbeit im Café Deux Magots hinweg bis hin zur Rückkehr von Paris nach Mailand begleitet der Leser den jungen Libero. Ein Roman über ...

    Mehr
    • 70
  • Obszönes Verhalten an privaten Orten

    Obszönes Verhalten an privaten Orten
    CanYouSeeMe

    CanYouSeeMe

    03. September 2017 um 14:44 Rezension zu "Obszönes Verhalten an privaten Orten" von Marco Missiroli

    Libero Marsell steht vor einer aufsehenerregenden Entdeckung. Gerade noch ein halbwüchsiges Kind, beginnt sich in seiner Hose plötzlich etwas zu regen. Beflügelt durch diese ungeahnte Entwicklung, arbeitet Libero nun zielstrebig daran, die schönen Frauen von Paris für sich zu gewinnen. Und findet sich unversehens in Sartres Lieblingscafé wieder. Kaum ist der junge Libero mit seinen Eltern nach Paris übergesiedelt, erwischt er die Frau Mama in flagranti mit dem besten Freund der Familie. Beflügelt durch dieses aufschlussreiche ...

    Mehr
  • Liberos Leiden

    Obszönes Verhalten an privaten Orten
    Bibliomarie

    Bibliomarie

    13. August 2017 um 17:18 Rezension zu "Obszönes Verhalten an privaten Orten" von Marco Missiroli

    Libero Marsell erlebt das Erwachen seiner Sexualität gleichzeitig mit der Erkenntnis, dass seine Mutter den Vater mit dem besten Freund Emmanuel betrügt. Er beobachtet die für ihn verstörende, aber auch erregende Szene. Als Spätentwickler tröstet er sich anfangs mit Literatur. Marie, Emanuells Ex-Freundin führt ihn als Bibliothekarin in die Weltliteratur ein. Er wächst mit Camus, Sartre und vielen anderen Autoren auf. Dass er während des Studiums im Deux Magot kellnert ist nur folgerichtig.Aber seine Erfahrungen sind nun nicht ...

    Mehr
  • Auf der Suche nach dem eigenen Ich

    Obszönes Verhalten an privaten Orten
    Nicola_BMG1900

    Nicola_BMG1900

    11. August 2017 um 20:27 Rezension zu "Obszönes Verhalten an privaten Orten" von Marco Missiroli

    Inhalt:Libero Marsell steht vor einer aufsehenerregenden Entdeckung. Gerade noch ein halbwüchsiges Kind, beginnt sich in seiner Hose plötzlich etwas zu regen. Beflügelt durch diese ungeahnte Entwicklung, arbeitet Libero nun zielstrebig daran, die schönen Frauen von Paris für sich zu gewinnen. Und findet sich unversehens in Sartres Lieblingscafé wieder. Kaum ist der junge Libero mit seinen Eltern nach Paris übergesiedelt, erwischt er die Frau Mama in flagranti mit dem besten Freund der Familie. Beflügelt durch dieses ...

    Mehr
  • Die Geschichte eines Jungen, der zu sich selbst findet

    Obszönes Verhalten an privaten Orten
    blondie_loves

    blondie_loves

    09. August 2017 um 22:17 Rezension zu "Obszönes Verhalten an privaten Orten" von Marco Missiroli

    Als ich den Titel "Obszönes Verhalten an privaten Orten" das erste Mal las, dachte ich, dass es sich hier um ein Sachbuch handeln müsse. Positiv überrascht war ich jedoch, als ich den Klappentext las; es handelt von einem Jungen, der gerade die Schwelle vom Kind zum Mann übertritt. Das Buch ist nicht in herkömmliche Kapitel unterteilt sondern in Kindheit, Pubertät, Jugend, Reife, Erwachsenenalter und Geburt. In dem Buch geht es also um den anfangs 15-jährigen Libero Marsell, der mit seinen Eltern von Italien nach Frankreich ...

    Mehr
  • Eine traurige Lebensgeschichte

    Das Lächeln des Elefanten
    Jonas1704

    Jonas1704

    10. July 2016 um 21:11 Rezension zu "Das Lächeln des Elefanten" von Marco Missiroli

    Pietro erfährt durch einen Brief nach fast dreißig Jahren, dass er einen Sohn hat. Er gibt sein Amt ab, verabschiedet sich vom Priesterstand, den er eh nie geliebt hat und entscheidet sich Hausmeister im Haus seines Sohnes zu werden, wo ein Stelle frei wird. In diesem Haus spielen sich die Ereignisse in der Mehrheit des Buches ab, in dem der Autor alle Bewohner miteinander harmonisch verknüpft und Freundschaften erschafft. Wie so oft im Leben hat jede Familie die dort wohnt ihre eigene kleine Tragödie zu bestehen. Jeder hat seine ...

    Mehr
  • Vater und Sohn

    Das Lächeln des Elefanten
    Langeweile

    Langeweile

    01. March 2016 um 16:30 Rezension zu "Das Lächeln des Elefanten" von Marco Missiroli

    Pietro erhält einen Brief,der sein ganzes Leben verändert. Er erfährt ,daß er einen Sohn hat,Luca Martini ,der als Arzt auf einer Kinderkrebsstation arbeitet.Celeste ,die große Liebe seines Lebens,hat dieses Geheimnis mit ins Grab genommen. Sofort gibt er sein Priesteramt auf und reist nach Mailand. In dem Palazzo,in welchem sein Sohn Luca mit seiner Familie lebt,nimmt er eine Stelle als Portier an. Auf sehr behutsame Weise skizziert der Autor die Geschichten der verschiedenen Bewohner des Palazzos.Da sind der Avvocato Poppi ,der ...

    Mehr
  • Pietro

    Das Lächeln des Elefanten
    Isabell47

    Isabell47

    22. July 2015 um 08:47 Rezension zu "Das Lächeln des Elefanten" von Marco Missiroli

    Pietro war Priester und nun arbeitet er als Hausmeister in einem Mehrfamilienhaus. Pietro hat ein Geheimnis, denn er ist der Vater von Luca, einem Arzt, der in dem Haus mit seiner Famiilie wohnt. Pietro will in der Nähe seines Sohnes sein, ohne ihm zu verraten, dass er sein Vater ist. Pietro ist bald mit jedem im Haus gut befreundet und taucht in die Geheimnisse der Menschen ein. Das Buch hat mich sprachlich und inhaltlich sehr berührt. Die Geschichte hat mit dem Leben und dem Tod zu tun und mit alledem ist Pietro sehr verbunden. ...

    Mehr
  • weitere