Marco Reuther Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs“ von Marco Reuther

Wie fängt man einen Zauberer? Keine ganz einfache Aufgabe, der sich die junge Kriegerin Halana stellen muss – und das keineswegs freiwillig.
Verrat und eine Liebesnacht haben sie erpressbar gemacht für die finsteren Mächte, die das Land ihres Königs unterwerfen wollen. Ihr mächtiger Feind, Herzog Cosa, hat den Sohn der jungen Heldin entführen lassen und zwingt sie nun zu ihrem größten Abenteuer. Denn nur sie kann ihm das bringen, was er braucht, um seine Macht ins Unermessliche zu steigern: einen Magier. Doch dieser entspricht nicht ganz dem, was man erwarten würde. Und so bleibt Halana und ihre treuen Freunden nur ein Ausweg, um ihre Welt zu retten: Sie müssen mit Mut, Stahl und List in das dunkle Reich Cosas vordringen – zum Turm des Schwarzen Herzogs. Damit enden Halanas Abenteuer allerdings noch nicht. Im Herbst 2012 erscheint die Fortsetzung "Halana und der Bruder des Schlafenden Gottes".

Humorvoll, spannend und ganz anders

— Naschkatzenalarm

Endlich mal eine weibliche Heldin jenseits von Klischees, mit viel Witz und Blut.

— buecherblogdani

Ein Roman humorvoll, spannend, fantasiereich mit einem Hauch Magie.

— Drei-Lockenkoepfe

Das Buch ist wie die Heldin: hart, herzlich und unglaublich unterhaltsam

— BUECHERLESERjw

Stöbern in Fantasy

Tochter des dunklen Waldes

Das Ende war unerwartet. Hat mir sehr gut gefallen!

colourful-letters

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung

Tolles Buch und tolle Reihe.

Annette_McDaniel

Wilde Umarmung

Fesselnd

papaschluff

Bird and Sword

Ein Fantasybuch über die Liebe , den Schmerz & die Kraft der Wörter

rosazeilen

Das Lied der Krähen

Unglaublich, welche Welt die Autorin geschaffen hat. Komplex, interessant und voller spannender Charaktere.

faanie

Die unsichtbare Bibliothek

Tolle Idee, bin mit dem Stil nicht zurechtgekommen und fand die Protas irgendwie nicht stimmig

EsmeWetterwachs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Des Königs Verräter - Die Entführung" von Marco Reuther

    Des Königs Verräter - Die Entführung

    marco-reuther

    „Des Königs Verräter – Die Entführung“ (Gollenstein-Verlag) von Marco Reuther Hallo liebe Lovelybooks-Gemeinde, wer hat Lust auf ein großes Abenteuer, eine verkorkste Prophezeiung und ein paar nicht so ganz perfekte Helden wider Willen? Ich würde gerne eine Leserunde zum 1. Teil meiner neuen Fantasy-Romanreihe „Des Königs Verräter – Die Entführung“ starten und gemeinsam mit dem Gollenstein-Verlag zehn Exemplare verlosen. Wer Lust hat: Einfach bis Samstag, 16. April, bewerben. Im Anschluss startet dann eine zweiwöchige Leserunde. – Und natürlich würde ich mich über ein paar Rezis freuen. Der Roman hatte gerade erst auf der Leipziger Buchmesse Premiere. Achtung! Bei Amazon steht aus unerfindlichen Gründen als „empfohlenes Alter“ für den Roman „13 bis 16 Jahre“, was Quatsch ist, aber Amazon bringt es offenbar nicht fertig, die Angaben zu ändern. Tatsächlich handelt es sich um einen All-Age-Roman ab 12 Jahre. Und jetzt das Wichtigste – ein paar Worte zum Roman: Das hatte Peter nicht erwartet.Aber gut, wer rechnet schon damit, dass er kurz nach seinem 13. Geburtstag in eine fremde Welt entführt wird, um dort mit Hilfe eines verrückten Halbzauberers, einer nörgelnden Prinzessin und einer jähzornigen Tempelnymphe ein Orakel zu betrügen, damit man gegen ein übermächtiges Piratenheer kämpfen darf? Und wenn dann bei der Entführung noch eine Kleinigkeit schief geht, so dass man seinen Körper mit einem jungen Pferdedieb tauscht, macht das die Sache nicht eben leichter – besonders dann nicht, wenn der Pferdedieb Zeuge einer Verschwörung gegen den König wurde und deshalb vom mächtigsten Mann des Elf-Stämme-Reiches, einer finsteren Bruderschaft und dem ein oder anderen Mörder gejagt wird. Der Roman ist der erste Teil eines Mehrteilers, der u.a. die unfreiwilligen und mehrere Jahre dauernden Abenteuer von Peter und seinen Freunden im Reich der Elf Stämme verfolgt und ebenso die Abenteuer von Prinz Rétep, Schuhputzer und auf Rang 57.862 in der Thronfolge des Elf-Stämme-Reiches, in unserer Welt. – Teil 2, „Meerfeuer“ (Arbeitstitel) ist bereits fertig und im Lektorat, er erscheint voraussichtlich im Sommer. Die erste Idee zum Roman beruht auf einer – ich muss es zugeben – gewissen Abneigung gegen Prophezeiungen in Fantasy-Romanen, da Prophezeiungen das Ende oft vorhersehbar machen. So kam ich auf die Idee einen Roman um eine – na was wohl? – Prophezeiung zu schreiben. – Allerdings keine echte … Mehr zum Roman und zu meiner Person im Internet unter: www.marco-reuther.de

    Mehr
    • 250

    anke3006

    30. May 2016 um 18:37
    marco-reuther schreibt ... ganz vorsichtig geplant ist noch für den Juni, allerdings ist meine Lektorin noch anderweitig beschäftigt, so dass ich meine schreibende Hand nicht dafür ins Feuer legen möchte. Wenn also ...

    Da wir ja auf FB verbunden sind, werde ich den Erscheinungstermin bestimmt mitbekommen 😉

  • Eine erfrischend neue Art von Fantasy

    Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

    GaranceLovesBags

    13. March 2015 um 20:06

    Halana ist eine Kriegerin aus Engaland und alleinerziehende Mutter. Aus einem kurzen Vergnügen mit einem Krieger - an ihn oder jene Nacht kann sie sich nichteinmal mehr erinnern - entsprang ihr Sohn Ruff. Dieser ist allerdings auch ihr Schwachpunkt, und als dieser vom Schwarzen Herzog Cosa gefangen genommen wird, hat sie keine andere Wahl als den Handel mit Cosa einzugehen: Sie bekommt ihren Sohn wieder, dafür fängt Halana einen Zauberer für die dunklen Pläne des Herzogs. Dieses Buch ist ganz anders als die Fantasybücher, die ich zuvor gelesen habe. Diese waren vorwiegend sehr ernst. In "Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs" findet sich jedoch auch sehr viel Humor wieder. So kann die junge Kriegerin vorbildlich fluchen, es gibt eine sehr amüsante Verwechslung und Halanas Sohn Ruff ist ein sehr cleverer Junge, der die ein- oder anderen Tricks kennt. Der Humor im Buch passt sehr gut zur Geschichte und ist so gewählt, dass es trotzdem nicht albern erscheint. Erfrischend anders also. Die Geschichte ist nachdem die typische "Einführungsphase" hinter einem liegt durchweg spannend, es kommen immer wieder neue Fragen auf, dann werden einige Rätsel gelöst und es kommen neue dazu. Und oft kommt es nicht so, wie man denkt. Ein paar Rätsel bleiben auch am Ende noch offen, da sollte man sich bewusst sein, dass Halanas Geschichte noch in einem zweiten Band fortgeführt wird. Die großen Fragen, um die sich dieser Band dreht, werden aufgelöst, darüber braucht man sich also an dieser Stelle nicht zu sorgen. Auf diesen zweiten Band bin ich nun auch sehr gespannt. Die Charaktere wachsen einem ebenfalls sehr ans Herz - manche (gewollt?) mehr als andere - und gefallen mir allesamt sehr gut. In der Geschichte kommen auch noch die Steppenvölker vor, die ich ganz besonders interessant finde. Sie haben einige für uns sehr merkwürdig (teils makaber) erscheinende Gewohnheiten, aber alles wird so klar begründet, dass man es letzten Endes gut nachvollziehen kann. Für "Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs" kann ich eigentlich nur einen kleinen Kritikpunkt finden, der mich manchmal wirklich etwas gestört hat. In dem Buch wird vieles ganz genau beobachtet, oft wird beschrieben wie groß oder wie weit entfernt etwas ist. (in genauen Angaben wie Meter oder Zentimeter) Da hätte ich mir an mancher Stelle, bei der es nicht so wichtig ist, genaueres zu erfahren, vielleicht eine etwas weniger ausgeschmückte Beschreibung gewünscht. Da mein Kritikpunkt nur ein sehr kleiner ist, hat sich das Buch bei mir volle 5 Sterne verdient. Ich empfehle "Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs" an alle Fantasyleser weiter, die mal etwas anderes wollen, oder an Frauen, die gerne die Geschichte einer starken Frau in einer Fantasiewelt lesen möchten.

    Mehr
  • Leserunde zu "Halana und der Turm des Schwarzen Herzog" von Marco Reuther

    Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

    marco-reuther

    Hallo liebe Lovelybooks.de-Gemeinde, wer hat Lust auf ein großes Abenteuer, auf ein gefährliches Geheimnis und auf ein paar schräge Vögel? Ein Handvoll Fantasy-Romane gehen schon auf mein Konto, hier bei Lovelybooks.de bin ich allerdings neu und würde gerne eine Leserunde für „Halana und der Turm des schwarzen Herzogs“ starten. Einfach bis Samstag, 7. Februar, bewerben, der Gollenstein-Verlag und ich vergeben dann fünf Lese-Exemplare und im Anschluss startet einen zweiwöchige Leserunde. – Und natürlich würde ich mich über ein paar Rezis freuen. Wer mehr über mich wissen möchte: www.marco-reuther.de Und jetzt das Wichtigste, ein paar Worte zum Roman: Einen Fehler hatte sich die junge Kriegerin des Königs erlaubt, an jenem Abend nach ihrer ersten gewonnenen Schlacht. Der Wein war in Strömen geflossen und hatte ihrem ersten Sieg den ersten Rausch, dem ersten Rausch die erste Liebesnacht folgen lassen. Nur ein Fehler war es gewesen. Doch dieser Fehler machte sie angreifbar. Erpressbar. Eine Chance, auf die der Schwarze Herzog nur gewartet hatte. So zwingt er Halana zu einem schier aussichtslosen Unternehmen, das ihm den Sieg im Kampf gegen den König bringen muss: Die Kriegerin soll für Herzog Cosa einen Zauberer fangen – einen echten! Die Sache hat allerdings einen kleinen Haken: Seit Jahrtausenden ist niemand mehr in das geheimnisvolle Land der Magier eingedrungen, und wer den Versuch wagt, der endet als Asche-Abdruck auf sandigem Boden. Doch der Herzog kennt ein Geheimnis aus Halanas Vergangenheit: Die Kriegerin selbst stammt aus jenem unbekannten Land, als Baby fand man sie und andere Kinder an der Grenze, neben ihren toten Müttern … „Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs“ ist eine abenteuerliche Geschichte um Verrat, Liebe, Mut und Freundschaft und um ein großes Geheimnis aus der Vergangenheit, das es zu entschlüsseln gilt. Einerseits ist es eine klassische Fantasy-Queste, in der sich ein kleiner, zusammengewürfelter Haufen übermächtigen Gegnern stellen muss, andererseits verlässt die Geschichte ausgetretene Fantasy-Pfade, denn vieles ist nicht so, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint, so sind etwa die Zauberer keine „Gandalf“-Typen sondern ziemlich schräge Vögel mit ganz eigenen Problemen. Dazu gibt es neuartige Figuren, unbekannte Kulturen und viel Humor. – Und wo sonst gibt es eine Titelheldin, die gleichzeitig Kriegerin und alleinerziehende Mutter ist … ? Mehr zum Roman auf meiner Autoren-Homepage: www.marco-reuther.de

    Mehr
    • 127
  • Fantasy fernab der Norm

    Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

    Leela

    08. March 2015 um 22:12

    Halana ist alleinerziehende Mutter und Kriegerin. Ihr Sohn Ruff ist jedoch gleichermaßen ihr Schwachpunkt, denn der Schwarze Herzog lässt ihn entführen und hat Halana damit in der Hand. Diese soll nun eine gefährliche Mission für ihren Widersacher erledigen. "Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs" ist der erste Band um die Kriegerin Halana; ein weiterer Band soll ihre Geschichte abschließen. Mein Interesse am Buch war direkt geweckt, nachdem ich erfahren hatte, wer die Protagonistin dieses Buches ist - Halana die Kriegerin, die einen in ihrer Welt völlig normalen Beruf ausübt und die es gleichzeitig schafft, einen Sohn großzuziehen - und das alles, ohne dabei überzeichnet dargestellt zu werden, wie es leider in anderen Büchern gerne getan wird. Mir gefiel es wirklich, dass Halana nicht als Sonderfall in einer Männerwelt dargestellt wird, sondern dass das, was sie tut, völlig normal ist und würde es begrüßen, wenn sich so etwas in Büchern weiter durchsetzen würde. Gleichzeitig wird Halana gut beschrieben und ist eine Protagonistin, mit der man mitfühlen- und fiebern kann. Auch andere Charaktere im Buch sind jedoch gelungen und es würde mir relativ schwerfallen, meinen absoluten Lieblingscharakter zu nennen, weil viele von ihnen überzeugend sind. Die Geschichte gefiel mir auch sehr gut, weiß mit viel Phantasie zu überzeugen, mit magischen Kreaturen und manchen Wendungen, die dafür sorgen, dass das Buch bis zum Schluss spannend bleibt. Gut gefielen mir auch der hin und wieder eingestreute Humor und die generell lockeren und amüsanten Beschreibungen in manchen Abschnitten. Wer Fantasy und starke Charaktere mag, sollte diesem Buch auf jeden Fall eine Chance geben.

    Mehr
  • Ein ungewöhnliches Abenteuer

    Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

    Naschkatzenalarm

    02. March 2015 um 13:10

    Wie fängt man einen Zauberer? Mit dieser sonderbaren Frage beginnt der Klappentext von Halana und der Turm des Schwarzen Herzog, der mich gleich in seinen Bann gezogen hat. Die passende Antwort ist wahrlich keine einfache. Was zunächst als einfaches Unterfangen erscheint, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einem außergewöhnlichen Abenteuer mit skurrilen Zauberern und faszinierenden Völkern. Es herrschen brutale Schlachten in und um Engaland. Mittendrin: Die junge, toughe und ruhmvolle Kriegerin Halana, die vor keinem Kampf zurückweicht. Bis zu dem Tag, an dem ihr Sohn Ruff vom Schwarzen Herzog Cosa entführt wird. Dieser möchte seine dunkle Macht ins Unermessliche steigern, um alle anderen Völker zu unterwerfen. Doch dies kann ihm nur mit der Kraft eines Magiers gelingen. Gut versteckt und beschützt in ihrem eigenen Reich leben die Zauberer, die noch nie von einem Menschen gefangen wurden. Um ihren Sohn zu retten, begibt sich Halana schließlich auf ein noch nie bestrittenes Erlebnis, das viele Fragen offen lässt. Kann sie wirklich einen Zauberer fangen? Wer ist das eingesperrte Mächen im Turm? Und wer ist der Schlafende Gott? Marco Reuther erschafft mit Halana und der Turm des Schwarzen Herzog eine sonderbare Fantasywelt, in der ganz vieles anders ist, als man es bisher kennt. So erinnert sein wunderbarer Schreibstil vereinzelt an Passagen aus der Unendlichen Geschichte. Wer also ein klassisches Abenteuer erleben möchte, sollte nicht zu diesem Buch greifen. Ein großer Pluspunkt sind die Figuren, die Reuther erschaffen hat. Sie sind detailliert und derart toll ausgeschmückt, dass man die Eigenarten der verschiedenen Kulturen greifbar spüren kann. Dabei lässt er die Magie nicht ganz aus dem Spiel, doch verschönert sie nicht. Das Finstere ist somit immer zu spüren. Besonders gelungen sind ihm auch seine Zauberer, die so gar nicht in das klassische Bild von Merlin und Co. passen. Sie sind witzig, tollpatschig und einfach anders. Wünschenswert wären jedoch mehr Sequenzen mit dem Herzog gewesen, der ein bisschen böser und hinterhältiger herausstechen hätte können. Fazit: Ein gelungenes Abenteuer, das den Leser in eine ganz andere Welt führt.

    Mehr
  • Leg dich nicht mit einer Mutter an! Und mit ihrem Sohn lieber auch nicht ...

    Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

    buecherblogdani

    "Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs" ist endlich mal wieder ein Fantasy-Abenteuer zum richtig gut finden. Sympatische Protagonisten, fiese Bösewichte, Blut und Kampf und Witz und Sarkasmus - so sieht eine gelungene Geschichte dieses Genres aus. Halana ist eine alleinerziehende Mutter (ja, ihr lest richtig) und eine der besten Kriegerinnen ihres Fürsten. Manchmal ist sie fast ein bisschen zu perfekt, aber sie ist ja schließlich auch die Heldin der Geschichte. Nur ihr Männergeschmack scheint nicht so gut zu sein ... Dafür hat sie aber einen tollen Sohn. Der Knirps hat ihre kriegerischen Fähigkeiten geerbt und dazu jede Menge Naseweisheit. Wenn er nicht so lustig wäre, ginge er einem gewaltig auf die Nerven ^^ Dann allerdings wird er vom Schwarzen Herzog entführt, der so Halana unter seine Kontrolle bringen will. Das lassen sich natürlich weder Mutter noch Sohn (noch einer ihrer Gefährten) bieten und das Abenteuer fängt erst richtig an. Im Lauf der Geschichte lernt man andere Völker kennen, von Zauberern (die eventuell irgendwas mit Halana zu tun haben?) bis zu einem Steppenvolk (das eine ziemlich gewöhnungsbedürftige Art der Ahnenverehrung hat). Und dann gibt es noch den Gelb ... Mann, ist das ein gruseliges Teil! Aber ich will hier nicht zu viel erzählen, das sollt ihr lieber selber lesen ^^ Und das Lesen lohnt sich wirklich! Die Geschichte hat mich insgesamt sehr an David Eddings' Elenium-Saga erinnert. Wer sie kennt, mag sie; und wer sie nicht kennt, sollte sie direkt nach Halana lesen.

    Mehr
    • 3

    marco-reuther

    27. February 2015 um 15:10
  • Ein Roman humorvoll, spannend, fantasiereich mit einem Hauch Magie.

    Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

    Drei-Lockenkoepfe

    26. February 2015 um 11:02

    === Der Autor === Marco Reuther wurde am gleichen, aber glücklicherweise nicht am selben Tag wie J.R.R. Tolkien geboren. Er erblickte das Licht der Welt in Saarbrücken. Nach dem gründlichen Testen verschiedener Schulen und dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium in Saarbrücken folgten das Politik-, Kunstgeschichte und Ethnologie-Studium in Trier. Heute lebt Marco Reuther mit seiner Frau und Tochter in einer saarländischen Kleinstadt. Er arbeitet als Redakteur in einer Lokalredaktion der Saarbrücker Zeitung. Reuther schreibt seit mehreren Jahren im Fantasy-Genre. == ganz kurz== Da es mehr als genug "Nacherzählungen" zum Buch gibt, werde ich hier nur in 3 Sätzen kurz anschneiden worum es geht. Die Hauptprotagonistin eine junge alleinerziehende Mutter mit dem aussergewöhnlichen Beruf: Kriegerin. Sie erlebt viel Leid in ihrem Leben. Die an ihrer Seite kämpfende Lusian wird hinterhältig getötet. Ihr Sohn Ruff entführt. Zum Glück ist der Junge nicht allein sondern die Hebamme und Freundin wird mit entführt. Halana macht sich auf den Weg ihren Sohn zu retten. Der schwarze Herzog bietet ihr einen Tausch. Er möchte das Halana einen Zauberer entführt, im Gegenzug bekommt sie ihren Sohn zurück. Viele Gefahren warten auf die junge Mutter. Findete sie einen weg die Grenze ins Land der Magier? Jeder der den Grenzgürtel betritt stirbt vom Blitz getroffen... === Meine Meinung === Halana der Turm des Schwarzen Herzog ist der erste Teil eines Duo. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ein Fantasy-Abenteuer welches mir teilweise unter die Haut ging. Jede einzelne Charaktere ist sehr gut ausgearbeitet, so das kaum eine Frage zur Person offen bleibt. Die Gedankengänge und Handlungen waren klar und nachvollziehbar. Geschmiedete Intrigen waren lange nicht durchschaubar, was den Roman einen haltenden Spannungsbogen gab. Fast von Besonders gefielen mir die Steppenvölker. Sie sind so anders. Mir hat es viel Freude gemacht etwas über ihre rieten und Lebensarten zu erfahren. Es war nicht von beginn an einfach das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist nicht ganz einfach. Wer also einen Roman zum runterlesen sucht, ist hier falsch. Anspruchsvolle Lektüre die zum Nachdenken anregt bietet Halana. Halana ist ein abenteuerlicher Mix, den ich nicht zu 100% in ein Genre schieben möchte. Der Roman ist humorvoll, spannend, fantasiereich mit einem Hauch Magie. Halana wird aus Sicht eines dritten erzählt. Ich habe mich stellenweise gefühlt als wenn mir ihre Geschichte vorgetragen wird. Dieses Gefühl kam durch Sätze wie: Das ist schon vorgegriffen, ich sollte lieber am Anfang beginnen. Ich muss gestehen, das mir das zweite Kapitel nicht gefiel. Es gehört aber zum Gesamtbild und passt auch so wie es ist da rein. In diesem Kapitel hat Marco Reuther eine Schlacht beschrieben, die beunruhigend detailliert, sehr brutal und lebensnah war. Dies ist eigentlich nicht das was ich normalerweise lese. ABER nach dieser Schlacht konnte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Die junge Halana ist in keiner Weise mit den uns bekannten Jungen Heldinnen zu vergleichen. Tribute von Panem oder Die Bestimmung (so wie viele andere) machen es uns vor, eine junge Frau die alles perfekt geregelt bekommt. Sie hat den Mut die Welt zu retten und findet dabei noch die Liebe ihres Lebens. Das ist hier anders. Auch wenn Halana noch sehr jung ist, schafft sie es glaubhaft ihre Geschichte zu erzählen. Sie hat Tiefpunkte, Niederlagen und nicht alles läuft rund. Das macht den Roman ein wenig Realer. Es spielen viele aussergewöhnliche und unterschiedliche Charaktere mit. Nicht immer ist es einfach sie auseinander zu halten oder sie zuzuordnen. Wenn Sie damit Probleme haben oder einfach nur gern nochmal nachsehen möchten, dann schauen sie sich doch die Protagonisten noch einmal hier ( marco-reuhter) an. Das einzige was mir in diesem Buch fehlte war eine Karte. Ich hätte sehr gerne rein optisch Halana auf ihren Weg begleitet. Wie sagt man so schön, ich habe eine Orientierung wie eine Kuh (wahrscheinlich ist ihre besser ;-)). Auch wenn Der Autor Marco Reuther auf seiner Homepage eine hilfreiche Erklärung zu den Orten abgelegt hat, fehlte mir die rein visuelle Vorstellung der Örtlichkeiten. Ein gelungenes Ende. Es lässt zwar noch viele Fragen offen, dennoch ist es nicht so das ich als Leser unzufrieden zurück gelassen werde. Ehr neugierig auf das was noch kommt. Es gibt einen Folgeband Teil 1 Halana und der Turm des schwarzen Herzogs Teil 2 Halana und der Bruder des schlafenden Gottes ===Fazit=== absolute Leseempfehlung für jeden der Abenteuer mag. Es ist stellenweise etwas blutig und brutal, aber nicht so dramatisch das es ein FSK geben muss ;-) === Info === Einen kleinen Hinweis noch zum Produkt. Da es nichts mit dem Inhalt zu tun hat ist es ausserhalb der Bewertung!. Die Schrift ist sehr klein Gehalten. Wer Probleme mit den Augen hat sollte auf die E-Book Version umsteigen. Ich habe ein Bild angehängt um es mal zu verdeutlichen. Das untere Buch -Halana- oben auf ein Standart Taschenbuch.

    Mehr
  • Passt auf, dass euch der Gelb nicht holt..

    Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

    nileya

    25. February 2015 um 01:54

    Halana ist eine junge Kriegerin, die sich auf ihr Handwerk versteht. Sie ist intelligent, hübsch, temperamentvoll, leidenschaftlich und hat nur ein Problem: Sie liebt ihren Sohn. Das macht sie angreifbar für den Schwarzen Herzog. Um seine eigenen tyrannischen Pläne durchzusetzen und den immerwährenden Krieg zwischen Engaland und dem Schwarzland zu gewinnen, zwingt er Halana dazu, etwas unmögliches zu tun. Aber sie hat keine andere Wahl. Bleibt nur eine Schwierigkeit: wie soll sie einen Zauberer aus einem Land entführen, in welches niemand die Grenze übertreten kann ohne bei lebendigem Leib verbrannt zu werden? Das Buch ist ein Spannender Mix aus Humor, Spannung, Raffinesse und einer Menge Kreativität. Obwohl die Kapitel recht lang sind liest sich das Buch echt flüssig und vor allem bleibt es die ganze Zeit spannend! Die verschiedenen Kreaturen und Charaktere zeugen von dem Einfallsreichtum und dem Witz des Autors. Ein wirklich fantastisches Werk für welches ich einenabsolute Anschaffungsempfehlung aussprechen kann!

    Mehr
  • Mitreißende Geschichte über eine junge Kriegerin

    Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs

    BUECHERLESERjw

    23. February 2015 um 11:53

    INHALT Halana ist eine loyale, junge Kriegerin der Engaländer. Schön, mutig, stark und clever. Mit nur einem einigen Schwachpunkt: ihrem Sohn Ruff. Der Feind der Engaländer, der Schwarze Herzog, hat Ruff entführen lassen.  Er zwingt sie zu einer der gefährlichsten Aufgaben mit ungewissem Ende: Nach Jahrhunderten soll Halana die erste sein, die die magische Grenze zum Zaubererland überschreitet und dabei nicht stirbt. Sollte ihr dies gelingen, soll sie einen Zauberer für den Schwarzen Herzog entführen. Mit ihm will der Herzog  seinen Krieg gegen Engaland gewinnen. Und dann kommt alles anders. Der Herzog hat Halana unterschätzt. Mit List, Stahl, Mut und Magie dreht Halana den Spieß um und dringt in das Reich des Herzogs ein. Unbemerkt von beiden Parteien, agiert und manipuliert der Erleuchtete, oberste Priester des großen Zerstörers, um die Geschicke nach seinem Ermessen zu lenken. Kann Halana ihren Sohn retten? Wer ist das kleine Mädchen, das der Herzog gefangen hält? Wer ist der”Erleuchtete und auf wessen Seite steht er? FAZIT “Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs” hat mir sehr gut gefallen. Zwar fiel es mir Anfangs schwer in die Geschichte einzutauchen, aber das legte sich schnell. Marco Reuther hat eine beeindruckende und lebendige Welt rund um Halana geschaffen, voller unbekannter Völker und Götter. Gut gefallen hat mir, dass “Halana und er Turm des Schwarzen Herzogs” kein Roman á la “die Heldin ist Kriegerin und muss sich einen Sonderposten in der Männerdomäne erkämpfen” ist. Hier ist es völlig normal, dass eine Frau Kriegerin und Mutter ist. Mit Halana ist  Marco Reuther eine großartige, witzige Heldin gelungen, die geradeheraus ist und kein Mittel scheut, um ihrem Sohn wiederzusehen. Als Leser empfiehlt es sich nicht zu zimperlich zu sein. Im Buch wird gekämpft, Krieg gehört hier zu Story dazu. Das Buch ist wie Halana: hart, herzlich und unglaublich unterhaltsam. Ganz klar: Kaufempfehlung :)

    Mehr
  • Triple-Lesung im Drachenwinkel mit Sandra Baumgärtner, Diana Menschig und Marco Reuther

    Hüter der Worte

    DianaMenschig

    26. October 2012 um 13:56

    Im Rahmen des Leseherbstes im Drachenwinkel lesen die drei Autoren aus ihren neuen Büchern. Ort: Drachenwinkel, Beckinger Straße 16, 66763 Dillingen-Dieflen Eintritt: VVK 4,- €, AK 6,- € Weitere Infos: http://www.drachenwinkel.de/Veranstaltungen.1507.0.html Beachtet auch die Sparpakete 4 für 3 und Geschenkaktionen! Das Team des Drachenwinkels und die Autoren freuen sich auf Euch! Herzliche Grüße Diana

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks