Marco Schlesiger

 3 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Streifzüge.

Lebenslauf von Marco Schlesiger

Marco Schlesiger wurde am 12. Juni 1982 in Gerolstein geboren. Bereits im Alter von 14 Jahren entdeckte er das Schreiben für sich. Sein künstlerisches Talent entfaltete er in den folgenden Jahren durch erste Schreibprojekte sowie als Ensemblemitglied in verschiedenen Theater- und Musicalproduktionen. Später studierte er Germanistik, Politikwissenschaft, Diplomacy und Wirtschaftsrecht. Er arbeitete u.a. als freier Texter, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Spieleautor, Trainer und freier Dozent, Consultant, Coach und Gewerkschaftssekretär. Als Autor ist Marco Schlesiger äußerst vielseitig. Er schreibt nicht nur Gedichte, Fabeln und Kurzgeschichten, er bedient auch gern andere Genres. Aktuell arbeitet er an seinem ersten Roman, einem Kinderbuch, einem Theaterstück und einem Buch zum Thema "Hochsensibilität". Sein erstes Buch wurde bereits 2008 veröffentlicht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Marco Schlesiger

Cover des Buches Streifzüge (ISBN:9783734565618)

Streifzüge

 (1)
Erschienen am 15.11.2016

Neue Rezensionen zu Marco Schlesiger

Neu

Rezension zu "Streifzüge" von Marco Schlesiger

Geheimnisvoll und mit vielen offenen Fragen
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Einen „Literarischen Sammelband“ nennt der Autor sein Debüt und meint damit, dass er nicht nur Gedichte, Märchen und Fabeln, sondern auch Kurzgeschichten verschiedener Genres sammelt.

Erstere sind nicht meines, ich habe sie „überflogen“, die Gedichte.

Beim zweiten Teil gefiel mir besonders die Fabel von der Giraffe und dem Löwen, die mich sehr nachdenklich machte, was ja im Allgemeinen auch Sinn und Zweck einer Fabel ist, Marco dies aber sehr schön umgesetzt hat.

Der überwiegende Inhalt des nur 142 Seiten starken Buches sind die Kurzgeschichten, die in ihrer Länge genauso variieren wie im zugehörigen Genre.

Geheimnisvoll und mit vielen offenen Fragen sind die Geschichten, brutal, liebevoll und grausam. Manche musste ich zweimal lesen.

Ein Büchlein, das  durchaus lesenswert ist, das parat liegen sollte, damit man immer wieder drin blättern kann.

Allerdings sollte der Autor nicht selber lektorieren und korrigieren, sondern diese Aufgabe in kompetente, fremde Hände  geben. Das verhindert eine gewisse Betriebsblindheit bezgl. der Fehler, die leider durchaus vorhanden sind. Schade dafür, drei Chaospunkte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks