Marco Sonnleitner

 3.7 Sterne bei 726 Bewertungen

Lebenslauf von Marco Sonnleitner

Marco Sonnleitner wurde 1965 in München geboren und begann zunächst Medizin zu studieren, was er jedoch abbrach und stattdessen durch ein Lehramtsstudium ersetzte. Sonnleitner ist heute als Gymnasiallehrer und Autor tätig. Bekannt wurde er durch seine Reihe "Die drei Fragezeichen". Er lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Memmingen bei München.

Neue Bücher

Die drei ??? und die Totenkopfbucht

Erscheint am 14.03.2019 als Hardcover bei Kosmos.

Die drei ??? Das rätselhafte Erbe

Erscheint am 14.03.2019 als Hardcover bei Kosmos.

Alle Bücher von Marco Sonnleitner

Sortieren:
Buchformat:
Die drei ??? Die Rache des Untoten

Die drei ??? Die Rache des Untoten

 (55)
Erschienen am 07.07.2014
Die drei ??? - Haus des Schreckens

Die drei ??? - Haus des Schreckens

 (33)
Erschienen am 10.09.2008
Die drei ??? - Schrecken aus dem Moor

Die drei ??? - Schrecken aus dem Moor

 (27)
Erschienen am 01.09.2008
Die drei ??? - Die geheime Treppe

Die drei ??? - Die geheime Treppe

 (25)
Erschienen am 23.09.2009
Die drei ??? - Der tote Mönch

Die drei ??? - Der tote Mönch

 (24)
Erschienen am 10.09.2008
Die drei ??? - Fels der Dämonen

Die drei ??? - Fels der Dämonen

 (22)
Erschienen am 01.12.2011
Die drei ??? - Schwarze Sonne

Die drei ??? - Schwarze Sonne

 (21)
Erschienen am 01.10.2013
Die drei ???: Grusel auf Campbell Castle

Die drei ???: Grusel auf Campbell Castle

 (20)
Erschienen am 20.12.2011

Neue Rezensionen zu Marco Sonnleitner

Neu
JokerReviewss avatar

Rezension zu "Die drei ??? - Gefährliches Quiz" von Marco Sonnleitner

Ilja Richter brillant!
JokerReviewsvor 4 Monaten

Licht aus! Spot an! Die Älteren von euch, zu denen ich, je nach Blickwinkel, auch gehöre, werden ihn noch kennen : Ilja Richter, legendärer Showmaster von Disco und Synchronstimme von Timon (König der Löwen) und Mike (Monster AG). In der Drei ??? Folge Gefährliches Quiz hat dieser sympathische Entertainer eine Sprechrolle bekommen, die ihm total auf dem Leib geschnitten ist. Er verkörpert nämlich einen Showmaster. Allein das ist schon ein Highlight in dieser Folge. Insgesamt bietet die Folge tolle Rätsel-Momente, spannende Twists und einen etwas übereifrigen Kommissar Zufall.

Justus hat es geschafft. Er wird Kandidat bei der beliebten Quizsendung Wer knackt sie Nuss? Er kann es kaum erwarten, doch bei der Aufzeichnung wird er überrascht. Der völlig aufgelöste Moderator Nick Nobel weiht Justus in ein grausames Geheimnis ein : Seine Tochter wurde entführt. Sie wird nur freigelassen, wenn Justus in der Quizsendung bestimmte Rätsel-Fragen richtig beantwortet. Doch nicht ein mal Nick selbst kennt die richtigen Antworten. Nach der Quizsendung will Justus wissen, wie der Stand der Dinge ist, doch die Entführer konnten nichts mit den Antworten anfangen.

Klar, die Quizshow ist natürlich toll inszeniert, allerdings ergibt das Konzept dieser Sendung überhaupt keinen Sinn. Dennoch ist das Ganze wunderbar inszeniert und es macht Spaß zuzuhören. Der Rest der Folge ist typisches Rätdelknacken, so wie man es noch aus früheren Folgen kennt. Die Dialoge sind toll geschrieben und es macht Spaß den Jungs beim Lösungsweg zuzuhören. Allerings sehe ich den Twist etwas kritisch. Nicht nur weil er vorhersehbar ist, sondern weil der Twist ohne Kommissar Zufall gar nicht möglich gewesen wäre.

Im Mittelpunkt steht natürlich Ilja Richter als Nick Nobel, dessen Stimme natürlich jedem vertraut sein dürfte. Es ist schwer nicht an Timon dabei zu denken und dennoch schafft es Richter, einen eigenen Charakter in Nobel einfließen zu lassen. Justus steht natürlich wieder sehr im Mittelpunkt, allerdings bekommen auch Peter und Bob ihre kleinen Momente. Ohne Peter bspw wäre ein ganzes Rätsel nicht aufgelöst worden. Ansonsten gibt es in dieser Folge keine weiteren relevanten Auftritte.


Fazit : Spannend, kreativ und am Ende etwas zu leichtsinnig. Ich mag Gefährliches Quiz total gerne und das liegt nicht nur an der grandiosen Performance von Ilja Richter. Die Folge bietet eine tolle Spielshow-Atmosphäre, knackige Rätsel und leider eine etwas zu einfach gestrickte Auflösung. Dennoch war der letzte Akt irgendwie clever, weswegen man doch mit einem positiven Gefühl aus dieser Folge entlassen wird.


8/10


-------------------------------------

JokerReviews Hauptseite auf Instagram : https://www.instagram.com/joker.reviews/

Kommentieren0
1
Teilen
JokerReviewss avatar

Rezension zu "Die drei ??? - Grusel auf Campbell Castle" von Marco Sonnleitner

In Ordnung
JokerReviewsvor 4 Monaten

Ein ungewöhnlicher Name für eine Drei ??? Folge. Hätte ich jetzt nur den Titel gelesen, hätte ich den Episoden-Namen eher einer TKKG Folge zugeordnet. Aber egal, in Grusel auf Campbell Castle haben wir es mit einer klassisch gehaltenen Folge zu tun, bei der unsere Drei Detektive mal wieder ein klassisches Rätsel, mit bockschweren Versen, lösen müssen. Ich finde es toll, dass die Drei ??? immer zurück zu den Wurzeln gehen. Leider ist die Folge manchmal ein ziemlicher Kuddelmuddel und gerade am Ende will das ganze zu weit hinaus. Doch die Grundgeschichte ist wirklich toll und geht auch irgendwie ans Herz.

Justus, Peter und Bob wurden von Mister Campbell auf das gleichnamige Schloss eingeladen. Der etwas ausgebrannte Besitzer veranstaltet immer wieder gefakete Gruselveranstaltungen, damit wenigstens ein bisschen Geld rein kommt. Doch bei der letzten Vorführung geschah etwas eigenartiges. Plötzlich hörte Mr. Campbell die Stimme von seinem verstorbenen Vater, der was von einem Testament und einem Vermächtnis verlauten ließ. Die drei Fragezeichen machen sich gleich auf die Suche und grasen das Schloss ab. Schnell werden sie auch fündig doch das ist erst der Beginn eines großes Geheimnisses.

Das Problem von dieser Folge ist, dass sie anfangs überhaupt nicht weiß, mit was für einer Geschichte sie uns beglücken will. Der Titel der Folge führt einen da ein wenig in die Irre, denn wirklich viel Grusel gibt es hier nicht. Dafür hat diese Geschichte einen wunderbaren Ausgang und die Geschichte hat mich sehr berührt. Allerdings waren die Rätsel für mich ein Manko, denn die waren für mich total undurchsichtig. Sie werden im Turbogang durchgegangen, wodurch man des Rätsels Lösung kaum folgen kann.


Justus, Peter und Bob haben diesmal nicht so viele besondere Momente. Hin und wieder beeindruckt Justus mit seinem Verstand, obwohl es mir hier, wie bereits erwähnt, zu schnell ging. Es gibt auch einen unerwarteten Überraschungsauftritt, den ich so nie erwartet hätte, aber über die ich mich sehr gefreut habe, weil ich diese Person immer sehr sehr gerne höre. Mein persönliches Highlight war aber der Sprecher Santiago Ziesmer, der hier Mr. Campbell spricht. Auch wenn ich kein Spongebob Fan bin, liebe ich seine Stimme, weil sie mir seit meiner Kindheit so vertraut vorkommt.


Fazit : Bewegend, klassisch und etwas zu hastig. Grusel auf Campbell Castle hat seine starken Momente und bietet eine wundervolle Geschichte mit schönem Ausgang. Das eigentliche Problem sind die viel zu hastigen Rätsel und das etwas überladene Ende. Trotzdem hat mir die Folge viel Spaß gemacht und kann sie Fans von klassischen Folgen sehr empfehlen.


7/10

-------------------------------------

JokerReviews Hauptseite auf Instagram : https://www.instagram.com/joker.reviews/

Kommentieren0
1
Teilen
M

Rezension zu "Die drei ??? - Schrecken aus dem Moor" von Marco Sonnleitner

Wie immer gut
michael_lehmann-papevor einem Jahr

Wie immer gut

Eigentlich ist es ja reines Glück, dass Peter einen attraktiven Ferienjob bekommen hat. Sein neues Hobby, das Kite-Surfen, will bezahlt sein.

Nun, nicht nur reines Glück, dann als „Aufpasser“ im Museum konnte er sich natürlich darauf berufen, dass in einem der vorhergehenden Fälle die drei Detektive dem Direktor des Museums gut geholfen hatten.

Doch nun geraten auch die Fähigkeiten der Detektive fast an ihre Grenzen.

Denn schon bei der ersten „Wache“, die Peter dazu nutzt, Jonas und Justus das Museum außerhalb der Öffnungszeiten vorzuführen, geschehen merkwürdige, beängstigende, unheimliche Dinge.

Ein Atmen und Röcheln im Museum, dessen Quelle die drei einfach nicht finden.

Ein Kratzen an der Tür zum Überwachungsraum, bei denen den Dreien der Mut sinkt und sie lieber nicht die Tür öffnen wollen, um zu sehen, was da die Klinke versucht, herunter zu drücken.

Kratzspuren an der Eingangstür zum Museum. Von Innen. Später dann.

Und ein Raum, gestiftet von einem Mann, der noch einen Schatz hatte. Den nach seinem Tod bisher niemand fand.

Alle Zutaten sind also bereitet, einen ganz besonderen Fall aufzunehmen und das Buch enttäuscht darin in keiner Weise.

Im Gegenteil. Was die Spannung, aber auch gruselige Elemente angeht und die zu lösenden Rätsel, die der Leser durch die Augen der drei Detektive ebenfalls versucht, mit zu entwirren, ergibt sich ein hohes Tempo, flüssig erzählt und mit einem durchgängigen Spannungsfaden.

Auch zum Lesen somit ebenso faszinierend, wie als Hörbuch.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Marco Sonnleitner wurde am 16. Juli 1965 in München (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 284 Bibliotheken

auf 50 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks