Marco Wagner Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter“ von Marco Wagner

Ohne jede Erinnerung erwacht ein junger Mann auf Ethon, dessen fantastische Welt durch den ›Rat der Propheten‹ mit Hilfe von sieben magischen Zeptern gelenkt wird. Über die Zeitalter hinweg kam es immer wieder zu Machtmissbrauch und Katastrophen, was zum fortschreitenden Verfall des Lebensraumes geführt hat. Hineingeworfen in diese fremde Welt gerät der junge Mann in die Suche nach dem legendenumwobenen ›Eisernen Zepter‹, in das die einheimischen Bewohner von Ethon auf unterschiedliche, rätselhafte Weise ihre Hoffnung setzen.

Fantastisches Abenteuer durch Ethon, mit wundervollen mystischen, magischen und geheimnisvollen Elementen.

— Helli

Ein kleines Schmuckstück in dem mehr steckt als man auf den ersten Blick vielleicht erwartet.

— schacla

Ein besonderer Fantasyroman!

— KristinSchoellkopf
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter von Marco Wagner

    Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter

    Helli

    28. March 2017 um 13:01

    Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter von Marco Wagner Buch:     Ohne jede Erinnerung erwacht ein junger Mann auf Ethon, dessen fantastische Welt durch den ›Rat der Propheten‹ mit Hilfe von sieben magischen Zeptern gelenkt wird. Über die Zeitalter hinweg kam es immer wieder zu Machtmissbrauch und Katastrophen, was zum fortschreitenden Verfall des Lebensraumes geführt hat. Hineingeworfen in diese fremde Welt gerät der junge Mann in die Suche nach dem legendenumwobenen ›Eisernen Zepter‹, in das die einheimischen Bewohner von Ethon auf unterschiedliche, rätselhafte Weise ihre Hoffnung setzen. http://www.aavaa.de/index.php?route=product/search&keyword=eine%20magische%20weltgeschichte&category_id=0   Autor:     Marco Wagner wurde 1976 in Kirchheim unter Teck geboren. Bis heute wandert er gerne durch diese einzigartige Landschaft und hat sich nach vielen Reisen und Umzügen mit seiner Frau in dem idyllisch am Neckar gelegenen Nürtingen niedergelassen. Eine einzige Eigenschaft der Schwaben hat er jedenfalls: Er ›schafft‹ lieber als zu ›arbeiten‹ - das Erschaffen von Welten und Figuren beim Schreiben von Fantasy-Romanen macht ihm wahrscheinlich auch deshalb besonders viel Spaß. Und: Ohne Fantasie wäre die Welt doch nur eine Wüste. Quelle: http://www.aavaa.de/   Meinung:     Das Cover hat es mir angetan, doch ich dachte, das Buch ist so schmal, da kann nichts „großes“ drin stecken. Ich wurde vom Gegenteil überzeugt. Schon zu Anfang geht es rasant zu. Ein junger Mann, der im Nirgendwo aufwacht, ohne Erinnerungen, muss sich neu Orientieren und trifft auf Aura, ein Mischwesen. Sie ist mir sofort ans Herz gewachsen, so liebenswert und humorvoll, aber auch mystisch. Ich bin durch das Buch regelrecht geflogen, was dem bildhaften Schreibstil des Autors zu verdanken ist. Von der ersten Seite an ist Marco Wagner gelungen, mich mitzunehmen und zu fesseln. Ich habe mit dem Schriftträger“ und Aura gefiebert und gezittert.   Im Ganzen hat mir Ethon und seine Bewohner gut gefallen, nur das Ende fand ich ein wenig zu rasant, zu viel in kurzer Zeit passiert, das hätte ruhig mehr Seiten bedurft. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung, denn ich möchte erfahren, wie es weiter geht.     Fazit:     Fantastisches Abenteuer durch Ethon, mit wundervollen mystischen, magischen und geheimnisvollen Elementen.   Meine Bewertung:   Ich vergebe           ★★★★★ ©Helli's Bücher-Land

    Mehr
  • Eine tolle Fantasystory

    Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter

    Sulevia

    30. January 2017 um 17:15

    Meinung zum Cover: Ich muss zugeben die Inhaltsangabe hat mich zwar neugierig gemacht, doch das wunderbare Cover hat mich überzeugt. Man sieht sofort, dass es sich um eine Fantasygeschichte handelt. Ich habe mich sofort in die zu sehende Welt verliebt. Meinung zum Inhalt: Ich hatte ein kurze, knackige Geschichte erwartet und befürchtet, dass bei zirka 190 Seiten genauere Beschreibungen zu kurz kommen oder es oft stressig geschrieben ist, ein Ereignis das nächste jagt. Aber nichts davon ist passiert. Obwohl das Buch nicht allzu lang ist, wird alles ausführlich beschrieben, sowohl die Welt als auch die Personen. Der Protagonist, er hat keinen Namen, war mir sehr sympathisch. Mein liebster Charakter war Aura, sie rettet den Protagonist gleich am Anfang vom Buch und hat eine sehr ruhige und besonnene Art. Auch alle anderen Charaktere konnte ich mir gut vorstellen. Allerdings waren es für meinen Geschmack schon etwas zu viele „wichtige“ Personen. Oft musste ich kurz überlegen wer nochmal wer ist. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und spannend. Bei dem Buch muss man ausführliche Beschreibungen wirklich mögen, ich denke sonst ist man schnell genervt. Der Protagonist trifft viele Leute und Wesen, lernt einige Zepter mit ihren Fähigkeiten kennen und alles wird ziemlich genau beschrieben und erklärt. Dies ist nichts zum nebenbei Lesen, sonst ist man vermutlich schnell mal verwirrt. Das Ende kam mir dann doch etwas zu plötzlich ist aber auf jeden Fall zufriedenstellend, auch wenn nicht alles genau aufgeklärt wird. Fazit: Eine außergewöhnliche und packende Fantasy-Story. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Erkunde den Planeten Ethon!

    Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter

    Aurora

    04. September 2016 um 16:56

    Die Idee der Welt Ethon gefällt mir sehr gut, auch dass es alles doppelt gibt: zwei Monde, zwei Sonnen - sogar zwei Planeten. Letzteres gefällt mir am besten, weil es vor allem eine besondere Bedeutung und auch eine bestimmte Auswirkung auf den Planeten Ethon hat.Der Schreibstil liest sich recht flüssig, wenn auch stellenweise etwas holprig, was oftmals, aber nicht ausschließlich der fehlerhafte Kommasetzung geschuldet ist. Das bringt mich mal wieder zu der leider oft gestellten Frage, ob es in diesem Verlag kein Lektorat gibt.Ich finde es schade, dass der Protagonist im Buch nicht näher beschrieben wird. Lediglich aus dem Klappentext geht hervor, dass es sich um einen jungen Mann handelt. Ansonsten wüsste man die meiste Zeit über nicht, ob diese Person weiblich oder männlich ist, geschweige denn, ob es ein Kind, ein Jugendlicher oder ein Erwachsener ist. Auch das komplette Aussehen bleibt dem Leser unbekannt. Seltsam auch, dass er bis zum Schluss keinen Namen hat (weil er ihn angeblich selbst nicht mehr kennt). Er wird später lediglich "der Schriftträger" genannt, weil er ein Tagebuch mit sich führt.Ganz besonders hat es mir der kleine Qig angtan: ein Seepferdchen mit Fledermausflügen (eine Drachenart, die sogar Feuer speit). Er hat so eine quirlie Art, dass man dieses Geschöpf einfach mögen muss.Ich finde allerdings, dass der Haupttitel "Eine magische Weltreise" nicht notwenig wäre. "Die acht Zepter" fände ich als alleinigen Titel irgendwie passender.Leider ist mir die Geschichte teilweise viel zu flach und zu geradlinig. Klar gibt es da auch die ein oder andere Wendung, aber jeder nimmt das Erscheinen des Protagonisten auf seiner Reise einfach hin und zu 99% sind alle äußerst freundlich zu ihm. Auch scheint auf Ethon jeder jeden beim Namen zu kennen, was ich bei einem ganzen Planeten schon etwas unrealistisch finde (auch in einer Fantasywelt).Manche Situationen sind in meinen Augen als zu selbstverständlich dargestellt. Anderes passiert so plötzlich, dass ich erst beim Weiterlesen realisieren konnte, dass nun z. B eine weitere Person im Geschehen mitmischt.Der Schluss des Buches hat mir leider gat nicht gefallen. Auch habe ich den Zusammenhang von diesem zum Rest des Buches überhaupt nicht verstanden.Noch eine Anmerkung zur Buchqualität an sich: Im Prinzip muss man das Buch behandeln wie ein rohes Ei. Richtig aufschlagen lässt es sich nicht, weil sich sonst die Seiten von der Klebebindung lösen, was trotz aller Vorsicht dennoch bei den letzten Seiten im unteren Bereich passiert ist. Auch die Ecken und Kanten sind sehr schnell angestoßen. Zu guter Letzt löst sich auch noch die Veredelung an den Rändern. Für diese Qualität und die wenigen Seiten ist der Buchpreis eigentlich nicht gerechtfertigt.

    Mehr
  • Eine tolle Fantasy Geschichte

    Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter

    schacla

    04. August 2016 um 18:28

    Auf der Welt Ethon, erwachte an einem See ein junger Mann. Ethon ist eine Welt die durch den "Rat der Propheten" mit Hilfe ihrer sieben magischen Zeptern gelenkt wird. Über viele Jahre kam es immer wieder durch die Zepter zu Machtmissbrauche und Katastrophen, was dazu führt das die wundervolle Welt Ethon immer mehr zerfällt. Ohne jede Erinnerung an sein Leben und an diese Welt gerät der junge Mann in die Suche nach dem legendenumwobenen achten Zepter, das Eiserne Zepter. Ein Zepter auf das die Bewohner von Ethon auf unterschiedliche, rätselhafte Weise ihre Hoffnung setzten. Meine Meinung : Diese Fantasy-Geschichte hat mir sehr gefallen. Als ich dieses Buch gesehen habe, muss ich zugeben das ich nicht viel erwartet, eine kleine kurze Fantasygeschichte. Doch ich habe diese Geschichte unterschätzt. Der Schreibstil der Autors fand ich sehr angenehm zu lesen, er ist sehr weich und auch sehr fliesend. Obwohl die Geschichte in der Ich-Form geschrieben wurde, hatte ich auch nicht das Gefühl das es nur um die Hauptfigur geht, sie kommt zwar die ganze Zeit vor jedoch haben alle Protagonisten eine Wichtige Rolle. Die Protagonisten an sich fand ich alle sehr symphytisch, sie wurden sehr ansehnlich beschrieben und ich konnte mich super in die Geschichte hinein leben. Ich bin normalerweise kein Mensch der kurze Geschichten mag, dieses Buch ist mit 199 Seiten in meinen Augen eine kurze Geschichte, denn ich hab oft das Gefühl das die Geschichten zu schnell und zu abgehackt sind. Dieses Buch jedoch hatte dies nicht. Die Geschichte war zwar rasant erzählt jedoch hatte ich kein bisschen das Gefühl irgendwas verpasst zu haben. Mein Fazit: Ein tolles Fantasy-Buch das anders ist als alle anderen Fantasy-Geschichten die ich kenne. Ein kleines Schmuckstück das ich jedem Rate zu lesen.

    Mehr
  • Tolle Geschichte für zwischendurch

    Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter

    theresa_st

    19. July 2016 um 11:41

    Das Cover wirkt auf mich sehr einladend und hat definitiv etwas magisches. Durch die ganzen Planeten wirkt es aber auch ein klein wenig Science-Fiction-mäßig. Wenn man das Buch dann gelesen hat, versteht man eher den Bezug zu dieser Darstellung, da es im Grunde diese magische Welt darstellt. Diese Welt, die hier von Herrn Wagner erschaffen wird, enthält viele verschiedene fantastische Elemente. Zum einem gibt es schonmal 9 Tage die Woche. Dann gibt es auch noch einen Planeten, der auftaucht und die Schwerkraft verändert. Weiters kommen auch verschiedene Wesen vor, wie z.B. Mischwesen oder auch Einhörner. Dann gibt es natürlich auch noch die Zepter, die alle eine unterschiedliche Magie in sich tragen und die dazugehörigen Propheten, die am Anfang sehr mysteriös wirken und die man erst später besser durchschaut. Die Hauptfigur ist der mysteriöse junge Mann, der im Laufe der Geschichte von den meisten "der Schriftträger" genannt wird. Man begibt sich mit ihm auf eine spannende Reise durch diese Welt. Nach und nach lernt man ihn etwas besser kennen, was natürlich relativ schwierig ist, da er ja keine Erinnerungen hat. Aber man erkennt, dass er sein Herz am rechten Fleck zu haben scheint. Dann gibt es noch eine Nebenfiguren, die auf der Reise auftauchen. Davon ist mir besonders Aura im Kopf geblieben. Sie ist ein Vogelmensch und hat es daher nicht leicht, akzeptiert zu werden, aber sie lässt den "Schriftenträger" an sich ran und man erkennt, dass sie ebenso ein großes Herz hat. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist aus der Sicht des "Schriftenträgers" geschrieben. Das Buch ist in recht angenehme Kapitel unterteilt, die immer einen Titel tragen, der zur Handlung passt. Gesamt hat mir die Reise durch Ethon gut gefallen, nur der Schluss war für mich ein klein wenig verwirrend und nicht ganz stimmig. Vielleicht war es mir ein klein wenig zu philosophisch, was natürlich für andere Leser vielleicht genau passen kann. Fazit: Tolle Geschichte für zwischendurch mit vielen magischen Elementen. Ich gebe 4 von 5 Sternen. Vielen Dank an den Autor für die zur Verfügung Stellung eines Reziexemplars.  Dies hat aber meine Meinung nicht beeinflusst.

    Mehr
  • "Eine magische Weltgeschichte" wird Euch verzaubern...

    Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter

    KristinSchoellkopf

    13. July 2016 um 18:56

    Ich habe "Eine magische Weltgeschichte" direkt von Marco Wagner bekommen, vielen Dank an dieser Stelle.Das Cover hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen, ich liebe, wie Ihr wisst, fantasievolle Cover :-).Zu sehen ist eine Landschaft auf einem fremden Planeten, welche im Großen und Ganzen nur aus Wasser, Felsen und hügeligen Abschnitten besteht. Im Hintergrund sind andere Planeten zu erkennen, wie die Erde. Es hat mich sofort an Filme, wie "Der Marsianer" oder "Prometheus" erinnert.Die Handlung... Wow, wie soll ich sie beschreiben? Um ehrlich zu sein, möchte ich hier noch gar nicht viel verraten, da der Klappentext Euch schon die nötigsten Infos gibt und der Rest mich so überrascht hat, dass ich Euch diese Spannung nicht vorweg nehmen möchte. Also, schnell selbst lesen! :-)Den Ich-Erzähler fand ich von Sekunde eins an sehr sympathisch, da er sich, obwohl er auf einem fremden Planeten erwacht, nicht der Panik hingibt, sich aber auch nicht aufgibt. Er versucht Antworten zu finden, die ihm mein absoluter Lieblingscharakter zum Teil liefern kann: Aura. Sie findet den komplett Verwirrten zuerst nach dem Flug. Für mich ist sie der spannendste Protagonist, da sie sowohl dynamisch ist, als auch durchweg liebenswert. Obwohl sie gerade auch erst einen Flug durchgemacht hat...Die Sprache in "Eine magische Weltgeschichte" ist sehr flüssig und packend. Ich konnte mich sehr gut in der Geschichte verlieren und war sehr enttäuscht, als ich zum Ende kam.Solltet Ihr Euch jetzt denken: Oh mann, wieder ein Fantasyroman und nichts Neues!Dann irrt Ihr Euch! "Eine magische Weltgeschichte" ist zwar ein Fantasyroman, allerdings verbindet dieser Roman viel Verschiedenes aus dem Genre "Fantasy" und ist etwas Besonderes, wie ich finde.FazitMarco Wagners Roman ist definitiv ein Buch, was bei Euch im Schrank stehen sollte und von welchem Ihr Euch verzaubern lassen solltet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks