Marcus Ehrhardt

 4,5 Sterne bei 106 Bewertungen
Autor von Von Hass getrieben, Der Tote vom Stoppelmarkt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Marcus Ehrhardt (©privat)

Lebenslauf von Marcus Ehrhardt

Der Autor, 1970 geboren, lebt im niedersächsischen Vechta. Hauptberuflich betreibt er seit 2005 eine Praxis für Physiotherapie. Die Idee, Geschichten zu erzählen und Bücher daraus entstehen zu lassen, kam quasi über Nacht. Der Roman "Fremde Angst - Burns Creek" ist sein Debüt. Der zweite Teil der Reihe, "Fremde Angst - Nemesis" erscheint im Oktober 2017. Die Reihe ist ein Genremix aus Thriller, Krimi, Abenteuer mit einem Hauch von Mystery und einer Prise Humor. Die Geschichten sind bewusst nicht reißerisch und verzichten auf übermäßige Darstellung von Gewalt und Brutalität. Selbst ist er großer Fan von Büchern Stephen Kings, Dean Koontz und John Grishams. Besuchen Sie ihn auf Facebook: "Autorenseite Marcus Ehrhardt"

Alle Bücher von Marcus Ehrhardt

Cover des Buches Von Hass getrieben (ISBN: 9783748108924)

Von Hass getrieben

 (17)
Erschienen am 04.10.2018
Cover des Buches Der Tote vom Stoppelmarkt (ISBN: 9783745057539)

Der Tote vom Stoppelmarkt

 (16)
Erschienen am 25.11.2017
Cover des Buches Fremde Angst / Fremde Angst - Burns Creek (ISBN: 9783745015522)

Fremde Angst / Fremde Angst - Burns Creek

 (13)
Erschienen am 31.08.2017
Cover des Buches Maria Fortmann ermittelt / Im Namen des ... (ISBN: 9783745099515)

Maria Fortmann ermittelt / Im Namen des ...

 (12)
Erschienen am 16.02.2018
Cover des Buches Dein Glück stirbt in 4 Tagen (ISBN: 9783749422104)

Dein Glück stirbt in 4 Tagen

 (9)
Erschienen am 07.03.2019
Cover des Buches Fremde Angst (ISBN: 9783745033328)

Fremde Angst

 (9)
Erschienen am 21.10.2017
Cover des Buches Dein Glück stirbt in 4 Tagen: Thriller (ISBN: B07P82SKQK)

Dein Glück stirbt in 4 Tagen: Thriller

 (6)
Erschienen am 06.03.2019

Neue Rezensionen zu Marcus Ehrhardt

Cover des Buches Der Tote vom Stoppelmarkt: Maria Fortmann ermittelt 1 (ISBN: B091J2HXG3)ViktoriaScarletts avatar

Rezension zu "Der Tote vom Stoppelmarkt: Maria Fortmann ermittelt 1" von Marcus Ehrhardt

Ein lockerer Kriminalroman für Zwischendurch
ViktoriaScarlettvor 6 Monaten

Dieses Buch ist ein lockerer Kriminalroman für Zwischendurch, der nicht so schnell verrät, wer der Täter ist. Mehr erzähle ich unten im Text.

Meine Meinung zur Geschichte:
Da ich bereits zwei Bücher des Autors gelesen habe, wollte ich auch diese Geschichte erleben. Mit dem Hörbuch ergriff ich die Möglichkeit dies zu tun. Marcus Ehrhardt Erzählstil ist direkt und unverblümt. Den Auftakt seiner Kriminalroman-Reihe um die Ermittlerin Maria Fortmann hat er flott erzählt und strukturiert aufbaut.

Das Setting des Krimis ist ein typisches Kleinstadtfeeling. Die Ermittler Fortmann und Goselüschen sind zwei sehr sympathische Figuren. An manchen Stellen nervte es ein wenig, dass Goselüschen von allen Personen ständig mit seinem Übergewicht und seinen Essgewohnheiten aufgezogen wurde. Selbst seine Partnerin Fortmann, die ihn ach so gern im Team hat, tut das ständig. Wundersamerweise nimmt Goselüschen das niemandem übel. Geschrieben ist die Geschichte größtenteils aus Fortmanns Sicht, gelegentlich wechselt sie kurz zum Täter.

Wenn man das außer Acht lässt, ist die Geschichte selbst flüssig geschrieben. Die Ermittlungen kommen stetig voran und Maria Fortmann hat gute Ideen um den Mordfall zu lösen. Sie gehen in verschiedene Richtungen, sind jedoch nicht wirklich komplex. Nicht nur die Ermittler haben den entscheidenden Hinweis übersehen, auch ich begriff die Wahrheit erst kurz vor dem Ende. Die Wendung mit der letzten Tat des Täters kam ziemlich überraschend, weil ich das nicht erwartet hatte. 

Meine Meinung zum Sprecher:
Lisa Boos kannte ich bisher nur als Teil einer großen Hörbuchproduktion, in der sie eine Rolle innehatte. Zum ersten Mal konnte ich ihrem Vorlesen über mehrere Stunden zuhören. Für mich passte ihre Stimme wunderbar zu Maria Fortmann, aus deren Sicht die Geschichte hauptsächlich erzählt wurde. Einzig daran wie sie Goselüschen las, musste ich mich gewöhnen. 

Mein Fazit:
Der Auftaktband zu Maria Fortmanns erstem Fall ist ein lockerer, flüssig geschriebener Krimi für Zwischendurch. Die Ermittlungen kommen flott voran und verraten nicht zu früh, wer der wahre Täter ist. Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten war der Verlauf stehts spannend, obwohl er eher ruhig erzählt wurde. Für mich war es eine Geschichte mit typischem Kleinstadtfeeling, die jedoch dramatischer endete als erwartet. Lisa Boss wurde für die Hörstunden zu Ermittlerin Fortmann und las die Geschichte ist stimmiger Form.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schuld stirbt nie (ISBN: 9783752660777)Pimpy2502s avatar

Rezension zu "Schuld stirbt nie" von Marcus Ehrhardt

Fesselnd von der ersten Sekunde an
Pimpy2502vor einem Jahr

Während die Bilder eines scheinbaren Terroranschlags während einer Demonstration über den Bildschirm laufen, sitzt Lennart Bruckmann nicht nur deswegen fassungslos vor der Flimmerkiste. Unter den Demonstranten meint er, seine seit 15 Jahren spurlos verschwundene und totgeglaubte Jugendfreundin Jack zu erkennen. Dies reißt alte Wunden auf und er begibt sich auf der Suche nach Jack. Doch schon bald gerät er selbst ins Fadenkreuz der Polizei, die ebenfalls nach dieser Frau sucht. Ist die Unbekannte wirklich Jack? Gibt es eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart?

 

Wow, mir fehlen glatt die Worte. Die Geschichte nimmt langsam Fahrt auf und entwickelt sich dann zu einem reißenden Strom, aus dem man nur schwer entkommen kann. Der Autor präsentiert zwischendurch immer wieder kleine Häppchen, die die Vergangenheit rund um das Verschwinden Jacks aufgreifen. Durch geschickte Wechsel der Erzählstränge wird so nach und nach eine enorme Spannung aufgebaut, die sich gegen Ende sogar nochmal steigert. Erst am Schluss erfährt man, was Jack damals passiert ist und wie sich die einzelnen Erzählstränge verflechten. Die verschiedenen Themen, die im Buch aufgegriffen werden und die hinter der „Auflösung“ stehen, fand interessant und haben der Geschichte ein besonderes Ambiente verliehen. Für mich war es absolut spannend zu lesen, es gab viele unerwarteten Wendungen und ein grandioses Finale, das mich sprachlos gemacht hat.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Mein Mörder-Ich: Psychothriller (ISBN: B07VBW8938)B

Rezension zu "Mein Mörder-Ich: Psychothriller" von Marcus Ehrhardt

Psychohorror mit unvorstellbaren familiären Missständen
Benni91vor einem Jahr

Der Psychothriller "Mein Mörder-Ich" ist meines Erachtens wirklich gelungen. Er verbindet zum einen parallel die Erzählperspektive der Protagonistin Rachel Callaghan mit einem Ich-Erzählstrang. Rachel lebt mehr oder weniger am Existenzminimum,  kann dem Alkohol nicht abschwören und muss sich mit einfachen Artikeln als Journalistin irgendwie über Wasser halten, was ihr aber nur schwer gelingt. Im Gegensatz zu ihrem Vorgesetzen, hat sie zu ihren Kollegen einen guten Draht. Als sie eines Tages beauftragt wird, eine Biographie über eine Person (Ich-Erzählstrang) zu verfassen, bei der ein lukrativer Lohn winkt, scheinen sich ihre Probleme in Luft aufzulösen.... Doch damit begibt sich Rachel auch in sehr große Gefahr, denn seine Geschichte ist wirklich nichts für schwache Nerven und geizt auch nicht mit gewaltvollen Momenten.... 


Gleichzeitig ermittelt der Detective Miller in einem Mordfall, bei dem einen Mann das Geschlechtsteil abgetrennt wurde. Dieser Fall erinnert ihn an eine frühere Tat, und zusammen mit seinem Kollegen Ted versucht er die Zusammenhänge herauszufinden. Das Zusammenspiel der beiden Kollegen fand ich dabei sehr amüsant. 


Nur wenig später erfährt auch Rachel von dem Mordfall, was sie sehr an die Lebensgeschichte ihres Auftraggebers erinnert. Sie glaubt schon selbst verrückt zu werden, denn wie kann das denn rational erklärt werden? Verfasst sie etwas wirklich die Biografie eines Serienkillers? Und wer verbirgt sich hinter dieser Identität? 


Der Schreibstil von Marcus Ehrhardt ist wirklich fesselnd und die Spannung bis auf kleinere Momente durchweg hoch. Die Story hat es echt in sich, es geht im Verdrängung, Missbrauch und familiäre Tragödien. Auch die Enthüllung der Drahtzieherin fand ich teils gut, unter anderen Aspekten aber auch ein wenig schwächlich.... Aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache..... 


Da ich die Story zwischenzeitlich ein wenig zu lang gestreckt fand, gibt es einen Punkt Abzug von mir. Mit 4 Sternen ist sie allerdings meiner Meinung nach wirklich lesenswert für diejenigen, die sich für spannende Thriller mit intelligenten Psychospielchen begeistern können. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Lovelybookscommunity, 


ich starte für meinen brandneuen Thriller eine Leserunde und verlose dafür 15 E-Books.

Unter allen, die innerhalb von 4 Wochen ab Beginn der Runde eine Rezension auf Amazon veröffentlichen, verlose ich zusätzlich 2 Printausgaben. 

Bitte gebt direkt bei der Bewerbung euer Wunschformat (mobi, Epub, PDF) an, damit ich zügig den GewinnerInnen die Bücher zukommen lassen kann.

Hier der Klappentext:


"Hallo, George. Zeit für ein neues Spiel."

Als George Franklin in Chicago Punkt Mitternacht
die Stimme des Anrufers erkennt, weiß er sofort:
Der Killer ist wieder da.
Bereits vor drei Jahren trieb dieser ein perfides
Spiel mit ihm und ermordete seine Frau.
Vier Tage Zeit gibt ihm der Entführer, seine in
Frankfurt versteckt gehaltene Tochter aufzuspüren.
Anders als damals bei seiner Frau, darf er
dieses Mal nicht versagen.
Dieses Mal darf er keinen Fehler begehen.
Dieses Mal wird er seine Tochter rechtzeitig finden.
Dieses Mal wird er dem Ganzen ein Ende bereiten.

139 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo, Freundinnen und Freunde des Thrillers.

Ich lade euch zu einer Leserunde für meinen am 3. Oktober erscheinenden Titel Von Hass getrieben ein. 

In diesem Zuge vergebe ich 15 E-Books

Unter allen, die innerhalb von drei Wochen nach Beginn der Runde eine Rezension bei Amazon eingestellt haben, verlose ich ZUSÄTZLICH 2 Printausgaben (auf Wunsch auch von einem anderen meiner Titel).

Bitte gebt gleich bei der Bewerbung das Format an, welches ihr für euren Reader benötigt, damit ich es sofort nach Ablauf der Bewerbungsfrist an euch senden kann.



Nun zum Thema, d as erwartet euch auf 290 Seiten:


Er wollte helfen - und wurde zum Gejagten.

Student Jonathan Hunter freut sich darauf, die Wochen vor seiner Examensprüfung bei seiner Tante im beschaulichen Burns Creek in den Rocky Mountains zu verbringen.
Plötzlich taucht eine blutüberströmte junge Frau am Straßenrand auf. Sein Beschützerinstinkt ist geweckt.
Jonathan nimmt sie im Wagen mit - der Ort ist nur wenige Meilen entfernt.
Doch jemand ist ihnen längst auf den Fersen und jagt sie erbarmungslos durch die unwirtliche, wilde Natur.
Am Ende ihrer Kräfte treffen sie auf Hilfe und wähnen sich bereits in Sicherheit.

Aber es ist noch lange nicht vorbei ...

"Ein rasanter Thriller, der Sie aus der gnadenlosen Wildnis in den Dschungel der Großstadt treiben wird!"

Ich freue ich auf zahlreiche Bewerbungen und eine rege, spannende Leserunde mit euch.

Gruß Marcus
139 BeiträgeVerlosung beendet
Marcus_Ehrhardts avatar
Letzter Beitrag von  Marcus_Ehrhardtvor 3 Jahren
Besser spät als nie ;) Danke für deine Teilnahme und Rezension .
Hallo, liebe Leseratten,

ich lade euch zur Leserunde für meinen neuen Krimi-Thriller "Die Klaviatur der Gerechtigkeit" ein. Dafür verlose ich 20 EBooks. Bitte teilt bei eurer Bewerbung das Format mit, in welchem ihr das Buch lesen wollt. 
Unter den TeilnehmerInnen, die innerhalb 4 Wochen nach Rundenbeginn eine Rezi auf Amazon eingestellt haben (unabhängig von der Sternenanzahl), verlose ich zusätzlich zwei Taschenbuchausgaben dieses Buches oder wahlweise eines anderen von mir. 
Nun freue ich mich auf zahlreiche Bewerbungen.


Klappentext:

Was tust du, wenn du nicht weißt, wem du vertrauen kannst?

Diese Frage quält Kommissarin Maria Fortmann, seitdem sie und ihre Familie von einer Selbstjustiz-Organisation mit dem Tode bedroht wurden, sollte sie Ermittlungen gegen diese in die Wege leiten oder sich an die Öffentlichkeit wenden.

Mit ohnmächtiger Verzweiflung zieht sich Maria aus dem Dienst zurück und schottet sich von ihrem sozialen Umfeld ab. Zu mächtig scheint die Vereinigung zu sein, deren Führungsmitglieder hohe juristische und politische Ämter bekleiden.

Nach Monaten kehrt sie in den Polizeidienst zurück. Sie verdrängt die latente Gefahr und versucht, der Organisation nicht ins Gehege zu kommen. Bald wird ihr jedoch klar, dass sie so nicht weitermachen kann, ohne ihren Diensteid zu brechen und ihre Ideale zu verraten.

Maria entschließt sich, den Kampf gegen den scheinbar übermächtigen Gegner aufzunehmen. Doch welche Kollegen stehen zu ihr und welche machen gemeinsame Sache mit der Organisation? Sie ahnt nicht, welche Folgen diese Entscheidung für sie haben wird.

»Die Klaviatur der Gerechtigkeit« ist der dritte Fall für Hauptkommissarin Maria Fortmann.
69 BeiträgeVerlosung beendet
Marcus_Ehrhardts avatar
Letzter Beitrag von  Marcus_Ehrhardtvor 3 Jahren
Sehr schön, viel Spaß damit.

Zusätzliche Informationen

Marcus Ehrhardt wurde am 28. September 1970 in Diepholz (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 78 Bibliotheken

von 50 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks