Marcus Häuptner Borders To Go (Schottlandfieber To Go)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Borders To Go (Schottlandfieber To Go)“ von Marcus Häuptner

Die Borders - ein verkanntes Juwel Nahezu jeder Besucher Schottlands - bis auf jenen, der per Flugzeug oder über Irland anreist - kennt die Borders namentlich. Hört man sich jedoch Erzählungen derer an, die Schottland bereits bereisten, so hört man über die Borders oft recht wenig. Vielleicht spricht der eine oder andere davon, diese Region bei seiner Anreise durchquert oder am berühmten Grenzstein gestanden zu haben. In Anbetracht dieser Tatsache verwundert auch der Name nicht, den sich die Borders gerne selber geben: Das vergessene Land. Aus unserer Sicht tut man der Region mit dieser Art der „Missachtung“ absolut unrecht denn es handelt sich hier um eine der historisch bedeutendsten in ganz Schottland. Hier findet man Überreste der römischen Besatzungszeit, wunderschöne Burgen und Schlösser, einzigartige Landkirchen und natürlich die atemberaubenden Ruinen der Border Abbeys, die man in keinem Fall verpassen sollte. Keine andere Region ist so geschichtsträchtig wie die Borders - alle Versuche der Römer, nach Norden vorzustoßen endeten hier, und auch die Engländer durchquerten den Landstrich bei jedem Angriff auf Schottland. Dank der Schriftsteller Sir Walter Scott, James Hogg sowie diversen weiteren stellen die Borders auch die Wiege der schottischen Literatur dar. Doch auch die Gegend an sich kann sich wahrlich sehen lassen und bietet von sanften Hügeln bis hin zu atemberaubenden Klippen alles, was des Wanderers Herz höher schlagen lässt. Mit diesem Buch möchten wir dem interessierten Leser dieses verkannte Juwel näher bringen. Wir führen ihn - wie auch schon in »Edinburgh To Go« - zusätzlich an sehenswerte Plätze, die nicht unbedingt auf den sonst üblichen Reiserouten liegen - immer frei nach dem Motto „Weg von den ausgelatschten Pfaden, hin zum individuellen Erlebnis!“. Auf 540 Seiten, die mit 227 Bildern auch optisch einen Anreiz, führen wir den Reisenden quer durch diesen traumhaften Landstrich. Zur besseren Orientierung haben wir, wie auch schon in „Edinburgh To Go“, 36 vergrößerbare Karten eingebaut (abhängig vom genutzten Endgerät). Die Informationen in diesem Reiseführer entsprechen jenen auf unserer Homepage „schottlandfieber.de“ – nicht mehr und nicht weniger, einfach nur „reisefreundlich“ verpackt.

Sehr detailliert beschrieben und mit tollen Bildern untermalt. Ich bin begeistert und hoffe, bald mehr von diesem Autor lesen zu können!

— Sionnach
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks