Marcus Hünnebeck , Kirsten Wendt Bruderlos

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bruderlos“ von Marcus Hünnebeck

Zum Einführungspreis "Eine Frau ganz nach meinem Geschmack. Sie wird nicht elendig um ihr Leben jammern, wenn sie mir in die Hände gefallen ist. Dafür besitzt sie zu viel Stolz. Sie wird ihren finalen Atemzug schmerzverzerrt, aber würdevoll aushauchen." Ein Serienmörder hält die Stadt in Atem. Seine Opfer: Attraktive Frauen, die er einen Monat lang beobachtet, ehe er sie tötet. Als es der Mordkommission endlich gelingt, dem Täter näherzukommen, wird der Streifenpolizist David Storm der Sondereinheit zugeteilt. Storms Bruder Alexander ist ein erfolgreicher Schriftsteller, der die Chance auf eine große Story wittert. Geschickt entlockt er dem Polizisten geheime Informationen und löst damit Ereignisse aus, die nicht nur die Festnahme des Täters gefährden ... Der neue, packende Thriller aus der Feder des Erfolgsduos Hünnebeck/Wendt Stimmen zum Roman Opferraum : "Spannung von der ersten Seite an, man gruselt sich, man fiebert mit. Der rasante Showdown ist gut inszeniert und bleibt schlüssig und spannend. Bis zur letzten Seite." (A.Braun) "Das Buch fängt stark an und kann die Spannung bis zum Schluss halten. Ich konnte mich in jede der handelnden Personen versetzen. Krimi-Liebhaber mit dem Hang zu realistischen Plotts werden mit diesem Buch bestens bedient." (Ralle R) "Tolle Perspektivwechsel, gute Dialoge, überraschende Wendungen." (Hella) "Ich konnte das Buch gar nicht weglegen. Von Anfang war eine gewisse Spannung da, sie steigerte sich von Seite zu Seite." (Nicole M) "Das Autorenteam hält konsequent die Erzählperspektive bei, wechselt kapitelweise die Person und erzählt aus deren Sicht. Das macht den Roman so spannend. Wer fühlt wann was?" (Detlef Krischak)

Für einen Psychotriller war es mir zu unspannend.

— ZeSa
ZeSa

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

Ich will brav sein

Atmosphärisch, beklemmend, gut

Nisnis

Gezeitenspiel

Eigentlich empfehlenswert, aber ein Ärgernis trübt den guten Eindruck

Matzbach

Die gute Tochter

Wie immer spannend bis zum Schluss

Sassenach123

Bruderlüge

Auch, wenn ich einige kleine Abstriche mache, ist der Zweiteiler sehr zu empfehlen. Hat mir gefallen.

AUSGEbuchT-PetraMolitor

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thriller mit überraschendem Ende

    Bruderlos
    Alex1309

    Alex1309

    28. January 2017 um 08:05

    Die Spannung hat sich in diesem Buch nach und nach aufgebaut und bis zum Schluss angehalten. Der Schreibstil ist flüssig und klar und die Autoren verstehen es den Leser auf die falsche Fährte zu führen, zumindest bei mir hat das gut geklappt. Es gab ausreichend Überraschungen und auch die private Geschichte der Hauptakteure kam nicht zu kurz. Mir hat dieser Thriller gut gefallen und ich werde sicherlich noch mehr Bücher dieses Duos lesen.

    Mehr
  • Einem Serienmörder auf den Fersen

    Bruderlos
    Buchdaisy

    Buchdaisy

    10. November 2016 um 16:24

    Ein Serienmörder geht um. Er beobachtet seine Opfer erst über Wochen, ehe er zuschlägt. Ein Krimiautor möchte von seinem Bruder, der Polizist ist, mehr interne Ermittlungsergebnisse erfahren. Gerade da lernt der seine neue Freundin kennen...Dieser Thriller hat mich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite gut unterhalten. Schon der Titel reizte mich sehr und ich wurde nicht enttäuscht, erlebt man doch eine packende Story ohne allzu brutale Szenen. Am Anfang sieht man sozusagen dem Mörder bei der Arbeit zu. Schon da ist klar, dass es nicht nur schwarz und weiß im Leben eines Menschen gibt. Der komplett in der Ich-Form geschriebene Roman beleuchtet das Geschehen abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Protagonisten. Und obwohl ich recht bald auf der richtigen Spur war, tat das der Spannung keinerlei Abbruch. Dass ganz nebenbei noch eine Familiengeschichte erzählt und ein lange gehütetes Geheimnis aufgedeckt wird, war für mich der Punkt auf dem I.Ich empfehle das Buch ohne Abstriche gerne weiter und vergebe 5 Sterne!

    Mehr