Marcus Hünnebeck Die Drahtzieherin

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(22)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Drahtzieherin“ von Marcus Hünnebeck

Oberkommissarin Katharina Rosenberg steckt mitten in einem Entführungsfall, als sie der Profiler Mark Gruber kontaktiert. Er untersucht eine bundesweite Mordserie und hält eine ehemalige BKA-Beamtin für verdächtig. Im Rahmen seiner Nachforschungen ist er auf Hinweise gestoßen, dass diese Polizistin den Autounfall, bei dem Katharinas Tochter Sarah gestorben ist, herbeigeführt haben könnte. Während die Oberkommissarin die Suche nach dem verschleppten Opfer vorantreibt, versucht sie gemeinsam mit Mark, die Hintergründe der achtzehn Monate zurückliegenden Ereignisse aufzudecken. Als eine unerwartete Wendung eintritt, verlässt sie den Pfad der konventionellen Polizeiarbeit und bringt sich dabei selbst in große Gefahr. (Quelle:'E-Buch Text/07.04.2015')

Super spannend

— Stups

Packender Thriller um eine Polizistin auf Abwegen

— ech

Total spannendes Lesevergnügen

— kleinemaus2013

wie immer kurz und knackig - spannender zweiter Teil um Kommissarin Rosenberg,

— Leseratz_8

Schnelle Handlung, mitreissend, sehr persönlich, gute Atmosphäre aufgebaut. Ich liebe kurze schnelle Kapitel,Toller Spannungsbogen

— sabrinchen

Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite - muss man lesen!

— Nadine1307

Superspannende und fesselnde Fortsetzung von Kainsmal

— janaka

... garantierte Spannung von der ersten Seite an

— Engel1974

Spannung pur. Dieses Buch fesselt selbst über die letzte Seite hinaus!

— SzenarioLicht

Ein temporeicher Thriller mit einer gut durchdachten Story! Hat mich bestens unterhalten!

— angi_stumpf

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Auf jeden Fall ein Jahreshighlight! Unglaublich wie immer, Dan Brown weiss einfach wie es geht!

elodie_k

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

Oxen. Das erste Opfer

Hochspannender Thriller mit traumatisiertem Ermittler, Band 2 und 3 der Trilogie sind schon auf der Merkliste!

SigiLovesBooks

Die Moortochter

In meinen Augen leider sehr schwach. Habs trotzdem fertig gelesen... lasst es, lohnt sich nicht. Sorry Karen Dionne...

Calenndula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zu viel Handlung, auf zu wenig Seiten

    Die Drahtzieherin

    Pelikanchen

    31. January 2016 um 10:46

    Katharina Rosenberg ermittelt in einen Entführungsfall und hat jede menge zu tun. Wurde Marie wirklich entführt oder ist sie freiwillig mitgegangen? Marie ist die Ehefrau von Alexander und mit ihm hatte Katharina auch mal eine kurze Liebesgeschichte, die sie aber beendet hat, nachdem sie erfahren hat, das er verheiratet ist. Alexander ruft also bei ihr an, weil er si kennt und eigentlich keine Polizei einschalten soll. Das Buch spielt in der Vergangenheit und in der Gegenwart und in der Vergangenheit vor 18 Monaten, stirbt Katharinas Exmann und ihre kleine Tochter, was uns ja auch schon im Klappentext verraten wird. Das Buch ist wirklich nicht dick und ich finde es etwas Schade, wenn ich etwas von Anfang an weiß und dann fast 80 Seiten lesen muss, bis es dann auch wirklich passiert ist?  Der Klappentext verrät mir also schon mal viel zu viel, auch wenn der ja oft gar nicht richtig stimmt. Es handelt sich hier um Katharinas zweiten Fall, den ersten habe ich nicht gelesen und bin dennoch mit allen Personen recht gut zurecht gekommen. Man hat das Buch schnell gelesen, es ist spannend auch wenn für mich einige Handlungen nicht nachvollziehbar sind. Es gibt viele interessante Protagonisten und auch falsche Fährten. Mir persönlich waren die Protagonisten zu Farblos  und auch die Psychopathin war nicht richtig Glaubhaft, denn die Planung hat über 18 Monate gedauert und ich frage mich, warum das so lange gedauert hat, dafür ist viel zu wenig passiert. Und um sich mit Katharina zu messen und sie fertig zu machen, weiß man spätestens am Ende des Buches, hätte sie viel bessere Spielkarten gehabt. Alles in einem aber ein spannender Thriller, der schnell gelesen ist und durch einen sehr guten Schreibstil überzeugt, auch wenn es mir viel zu wenig war, was wohl auch an der Seitenzahl lag.  

    Mehr
  • Katharina Rosenberg - Teil 2 - super spannend!!!

    Die Drahtzieherin

    Stups

    01. June 2015 um 09:17

    Inhalt: Oberkommissarin Katharina Rosenberg steckt mitten in einem Entführungsfall, als sie der Profiler Mark Gruber kontaktiert. Er untersucht eine bundesweite Mordserie und hält eine ehemalige BKA-Beamtin für verdächtig. Im Rahmen seiner Nachforschungen ist er auf Hinweise gestoßen, dass diese Polizistin den Autounfall, bei dem Katharinas Tochter Sarah gestorben ist, herbeigeführt haben könnte. Während die Oberkommissarin die Suche nach dem verschleppten Opfer vorantreibt, versucht sie gemeinsam mit Mark, die Hintergründe der achtzehn Monate zurückliegenden Ereignisse aufzudecken. Als eine unerwartete Wendung eintritt, verlässt sie den Pfad der konventionellen Polizeiarbeit und bringt sich dabei selbst in Gefahr. Die ist der zweite Thriller mit Kommissarin Katharina Rosenberg. Am Anfang ist man etwas überrascht, dass ihr Exmann und ihre Tochter noch leben sind, aber im Laufe des Buches wird klar warum dieser Sprung in die Vergangenheit nötig war. Es ist ein temporeicher Thriller, bei dem nie Langeweile aufkommt, keine unnötiges in die “Längeziehen”. Ständig passiert etwas und vieles ist nicht so wie es anfangs scheint. Zum Schluss nimmt die Geschichte nochmals eine unerwartete Wendung und man hofft, dass bald Band drei erscheint um noch ein paar offene Fragen zu klären.

    Mehr
  • Die Drahtzieherin

    Die Drahtzieherin

    Solengelen

    „Die Drahtzieherin“ ist nach „Kainsmal“ der zweite Teil um die Ermittlerin Katharina Rosenberg von Marcus Hünneberg. Ein Undercover Einsatz läuft aus dem Ruder. Eigentlich sollte die BKA Beamtin Johanna Jenning den Serienmörder doch nur aus der Reserve locken, neugierig machen, ihm eine Falle stellen. Aber sie lässt sich auf ihn ein, begibt sich scheinbar in seine Hände und schlägt dann während des Aktes zu. Sie hat „Blut geleckt“. Für die Kollegen hat sie in Notwehr gehandelt. Oberkommissarin Katharina Rosenberg hat durch einen Autounfall Mann und Kind verloren und kämpft sich wieder ins Leben. Ihr Ex-Liebhaber wendet sich an sie, da seine Frau entführt wurde. Dadurch lernt Katharina den Profiler Mark Gruber kennen. Er bezweifelt, dass ihr Mann und Kind wirklich durch einen Unfall zu Tode kamen. Er hat eine ganz andere unglaubliche Theorie. Wie hängen der Unfall, die Morde und die Entführung zusammen? Durch den direkten bildhaften Schreibstil nimmt Marcus Hünneberg den Leser sofort mit. Man ist mittendrin, fiebert mit, rätselt mit, bangt mit. Die verschiedenen Handlungsstränge sind gut ausgearbeitet. Er versteht es, den Spannungsbogen bis zum Zerreisen zu steigern. Die Charaktere sind sehr gut „gezeichnet“, man erhält Einblick in die verschiedensten Gefühlswelten der „Mitspieler“. Ob sympathisch oder unsympathisch, jeder hat seinen Platz, jeder ist wichtig für das große Ganze. Der Autor hat es wieder geschafft, dass mir beim Lesen kalte Schauer über den Rücken gelaufen sind, meine Nackenhaare standen mir zu Berge. Am Ende, das überraschend ist, laufen alle Handlungsstränge zusammen, alle Fragen werden beantwortet. Und am Ende erklärt sich auch der Titel von selbst, sehr passen. Und obwohl alle Fragen und Zusammenhänge geklärt sind bin ich wieder unglaublich neugierig auf das nächste Werk. Diesen Krimi/Thriller empfehle ich allen, die spannende, temporeiche, gut durchdachte Bücher mit authentischen Charakteren lieben. Hier gibt es auch Gänsehautfeeling gratis dazu.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Die Drahtzieherin (Ein Katharina-Rosenberg-Thriller 2)" von Marcus Hünnebeck

    Die Drahtzieherin

    MarcusH1971

    Liebe Lesebegeisterte, am 7. April erscheint bei "Amazon Publishing" mein neuer Thriller "Die Drahtzieherin". Der Roman wird von Amazon als Taschenbuch und E-Book veröffentlicht. Wie ihr dem Untertitel entnehmen könnt, handelt es sich um das zweite Buch, bei dem die Oberkommissarin Katharina Rosenberg die Protagonistin ist. Der Vorgängerroman "Kainsmal" ist letztes Jahr erschienen und die Leserunde, die ich damals veranstaltet habe, fand ich extrem gelungen. Außerdem tauchen auch Figuren aus meinem Thriller "Verräterisches Profil" wieder auf. Doch man kann "Die Drahtzieherin" ohne jegliche Vorkenntnis lesen.  Zum Anlass der Veröffentlichung möchte ich direkt eine Leserunde starten und verlose zu diesem Zweck 15 Taschenbücher und 25 E-Books (im Mobi-Format). Insofern bitte ich euch, bei der Bewerbung anzugeben, ob ihr euch ausschließlich für die Taschenbuchvariante oder zusätzlich für die Kindle-Variante bewerbt. Ich würde mich sehr über eine rege Teilnahme freuen und damit ihr wisst, worum es in "Die Drahtzieherin" geht, folgt hier die Inhaltsangabe: Oberkommissarin Katharina Rosenberg steckt mitten in einem Entführungsfall, als sie der Profiler Mark Gruber kontaktiert. Er untersucht eine bundesweite Mordserie und hält eine ehemalige BKA-Beamtin für verdächtig. Im Rahmen seiner Nachforschungen ist er auf Hinweise gestoßen, dass diese Polizistin den Autounfall, bei dem Katharinas Tochter Sarah gestorben ist, herbeigeführt haben könnte. Während die Oberkommissarin die Suche nach dem verschleppten Opfer vorantreibt, versucht sie gemeinsam mit Mark, die Hintergründe der achtzehn Monate zurückliegenden Ereignisse aufzudecken. Als eine unerwartete Wendung eintritt, verlässt sie den Pfad der konventionellen Polizeiarbeit und bringt sich dabei selbst in große Gefahr. Herzliche Grüße Marcus Hünnebeck

    Mehr
    • 232
  • Packender Thriller um eine Polizistin auf Abwegen

    Die Drahtzieherin

    ech

    18. May 2015 um 13:42

    "Die Drahtzieherin" ist die Fortsetzung des Buches "Kainsmal", liefert aber zugleich auch die Vorgeschichte des Vorgängers. Mit dem Profiler Mark Gruber taucht zudem noch eine Figur aus dem ersten Krimi des Autoren "Verräterisches Profil" wieder auf. Hört sich kompliziert an, liest sich aber sehr spannend und nachvollziehbar, auch ohne die genannten Bücher zu kennen. Die Identität der Drahtzieherin ist von Anfang an bekannt, dies tut der Spannung des Buches aber keinen Abbruch. Das Ende deutet dann schon mal in Richtung einer möglichen Fortsetzung, die gemäß Nachwort des Autoren auch schon in Planung ist. Kleiner Minuspunkt ist, das der Klappentext eigentlich schon zu viel von der Geschichte verrät, dies hätte man eigentlich auch anders lösen können.

    Mehr
  • Rasant und spannend bis zuletzt

    Die Drahtzieherin

    Buchdaisy

    15. May 2015 um 22:32

    "Die Drahtzieherin" ist der 2. Teil der Trilogie um die Kommissarin Katharina Rosenberg. Vor 18 Monaten hat sie Mann und Kind bei einem Autounfall verloren. Inzwischen ist sie etwas darüber hinweggekommen und stürzt sich mehr denn je in die Arbeit. Ein Ex-Freund, mit dem sie eine kurze Beziehung hatte, bittet sie um Hilfe bei der Suche nach seiner anscheinend entführten Frau. Der Entführer ist der Ehemann seiner Geliebten. Um das Leben der Frau zu retten, bleibt der Ermittlerin nicht viel Zeit. Es ist auch schon eine Weile her, dass Johanna beim BKA als Lockvogel eingesetzt wurde. Sie tötet den gesuchten Täter und quittiert den Dienst. Doch ihre Gründe sind nicht die, die sie vorgibt. Der Profiler Mark Gruber hat den Verdacht, dass Johanna eine Serienmörderin ist und ist ihr auf der Spur. Die beiden Handlungsstränge werden abwechselnd erzählt. Zuerst kommt es einem vor, als hätten sie nichts miteinander zu tun, doch schon bald erkennt man die Zusammenhänge, die auf einen offenen Kampf Johanna gegen Katharina hinauslaufen. In einem rasanten Tempo wird der Leser durch das Geschehen gejagt. Die Story ist so packend, dass ich kaum aufhören konnte mit lesen. Auch wenn sich irgendwann die Hintergründe deutlicher zeigen, bleibt es spannend, weil man nicht weiß, in welche Identität Johanna gerade geschlüpft ist. Das Ende ist dann völlig überraschend. Ein Nachwort gibt eine kurze Vorausschau auf den 3. Teil, den ich persönlich kaum erwarten kann! 5 Sterne für ein unterhaltsames, spannendes Buch!

    Mehr
  • Spannend bis zum Schluss

    Die Drahtzieherin

    kleinemaus2013

    14. May 2015 um 20:32

    Der Autor hat eine sehr spannende Storys verfasst. Es hat sehr viel Spaß gemacht sie zu lesen. Auch ohne Band 1 gelesen zu haben war die vorherige Handlung gut herauszulesen. Ich werde auf jeden Fall noch Band 1 lesen.
    Das Buch lässt sich locker und interessant lesen. Die Story ist sehr mitreißend.
    Das Cover ist sehr schön gestaltet und zieht einen in den  Bann des spannenden Buches.

  • Spannung pur!

    Die Drahtzieherin

    hoonili

    11. May 2015 um 10:30

    Johanna arbeitet als Lockvogel beim BKA. Doch für sie scheint das mehr als nur ein Job zu sein, denn sie tötet den Mann vorsätzlich und scheint Gefallen daran zu finden. Natürlich gibt sie das nicht offen zu. Als sie kurz danach das BKA verlässt, weiß man lange nicht was aus ihr geworden ist. Kommissarin Katharina Rosenberg hat vor einiger Zeit ihren Mann und ihr Kind durch einen Unfall verloren. Die Ehe war allerdings auch am Ende und sie gibt sich die Schuld dafür, denn es scheint Selbstmord gewesen zu sein. Plötzlich meldet sich Alexander bei ihr, mit ihm hatte sie eine Affäre vor längerer Zeit. Seine Frau wurde entführt und das vom Mann seiner jetzigen Geliebten. Wird Katharina sie rechtzeitig finden? Ein richtiges Katz-Maus-Spiel beginnt, doch die Suche nach Alexanders Frau wird immer kniffliger. Und was hat Johanna mit all dem zu tun? Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Die kurzen Kapitel  und die verschiedenen Handlungen machen die Spannung groß. Eine gut durchdachte Story, bei der man als Leser dauerhaft miträtselt! Einfach genial!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Drahtzieherin"

    Die Drahtzieherin

    Zsadista

    07. May 2015 um 13:44

    Oberkommissarin Katharina Rosenberg hat erst den Tod ihres Mannes und der Tochter verkraftet, da wird sie von einem alten Bekannten kontaktiert. Die Frau von ihm ist entführt worden und er bittet Katharina um Hilfe. Zusammen mit dem Profiler Mark Gruber versucht sie, den Fall zu lösen. Gruber untersucht eine Mordserie, bei der eine ehemalige BKA Beamtin die Mörderin sein soll. Und dann stoßen sie auf Beweise, dass diese Serienmörderin mit dem Unfall von Rosenbergs Familie in Zusammenhang bringt. So müssen die beiden auf der einen Seite nach der entführten Frau ermitteln, auf der anderen Seite will Katharina aber auch wissen, wer der Schuldige an dem Tod ihrer Familie ist. Doch durch ihre unkonventionellen Ermittlungen bringt sich Katharina mehr als nur einmal in tödliche Gefahr. „Die Drahtzieherin“ ist das dritte Buch, das ich über die Geschichte von Katharina Rosenberg lese. Wie die beiden anderen Bücher war es wieder spannend und toll geschrieben. Wobei „Kainsmal“ der erste Teil ist und „In jedem Fall Moll“ eher eine zusätzliche Erklärungsgeschichte, die aber gewiss einschlagend ist. Der Schreibstil des Autors hat mir, wie erwartet, sehr gut gefallen. Die Kapitel sind kurz gehalten, was ich immer sehr mag. Da kann man kaum aufhören zu lesen, vor allem, wenn es gerade so spannend ist. Das Cover des Buches ist der Hammer. Ich glaube, als ebook kommt es gar nicht so richtig rüber, wie ein Printbuch. Die Spinne sieht so echt aus, auf dem samtschwarzen Cover, richtig gruselig. Im Ganzen brauche ich wohl nicht mehr zu sagen. Ich kann das Buch empfehlen, weil es einfach gut war. Dazu kann man es auch recht gut lesen, ohne den ersten Teil zu kennen. 

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. May 2015 um 16:01
  • Die Drahtzieherin

    Die Drahtzieherin

    buecherwurm1310

    28. April 2015 um 21:37

    Johanna hat bei einem Lockvogeleinsatz des BKA den Täter zur Strecke gebracht. Kurz darauf verlässt sie die Behörde. Profiler Mark Gruber hat sie schon lange im Verdacht, eine Serienmörderin zu sein. Kommissarin Katharina Rosenberg Verliert Mann und Kind bei einem Unfall. Sie braucht lange, um darüber hinwegzukommen. Da verlangt ihr Ex-Liebhaber Alexander ihre Hilfe, weil seine Frau entführt wurde. Es bleibt nicht viel Zeit, um die Forderungen zu erfüllen. Der schnörkellose Schreibstil liest sich angenehm flüssig. Der Verlauf der Geschichte ist rasant. Glaubt man zuerst beim Lesen noch, dass da verschiedene Geschichten erzählt werden, fügen sich die Handlungsstränge aber so nach und nach zusammen. Die Personen werden gut und authentisch beschrieben. Allerdings kommt Katharinas Trauer für mich nicht wirklich rüber, dafür könnte ihr Geplänkel mit Daniel bezüglich des Marathons weniger häufig vorkommen. Obwohl die Täterin schon von Anfang feststand, war es trotzdem spannend und das Ende ist für mich dann doch überraschend. Ein unterhaltsamer und temporeicher Thriller.

    Mehr
  • Schnelle Handlung, mitreissend, sehr persönlich, gute Atmosphäre aufgebaut. Tolle Spannungsbögen

    Die Drahtzieherin

    sabrinchen

    28. April 2015 um 03:27

    Mit der Drahtzieherin serviert uns Marcus Hünnebeck den 2. Teil der Katherina Rosenberg Reihe. Das Cover ist sehr gelungen,hat mich sofort angezogen und ins Netz gesponnen sieht sehr lebensecht aus und ich hab mich geschüttelt. Der Buchtitel ist sehr passend und wegweisend. Wie durch die Spinne angezogen war ich sofort in der  Handlung gefangen. Marcus hat eine mitreissende Erzählweise und bedient sich eines angenehmen Schreibstil der sich schnell und flüssig lesen lässt. Dieser Thriller besticht durch schnelle Handlung und kurze pregnante Kapitel die den Spannungsbogen oben halten. Die Protagonistin Katherina ist immer noch authentisch und man bekommt einen besonderen Eindruck über ihre Persönlichkeit. Auch gibt es einen Gastauftritt von Mark Gruber der von anderen Werken Marcus Hünnebecks bekannt ist. Der Täter der Geschichte ist sehr charismatisch. ;) Die Handlung wird gut aufgeklärt macht mich aber trotzdem neugierig auf das Ende der Reihe. Diese Reihe ist sehr zu empfehlen wenn man mal kurz aus der Alltagswelt fliehen möchte. Von mir gibt es  5 spannende Sterne und ich werde den letzten Teil definitiv lesen.

    Mehr
  • "Die Drahtzieherin" - Passender Titel

    Die Drahtzieherin

    janaka

    27. April 2015 um 18:49

    Der Profiler Mark Gruber ist der ehemaligen BKA-Beamtin Johanna Jenning, die die Seiten gewechselt hat, dicht auf den Fersen. Er verdächtigt sie, hinter etlichen ungeklärten Morden zu stecken. Bei seinen Recherchen kreuzt sich sein Weg mit der Oberkommissarin Katharina Rosenberg, die mitten in einem Entführungsfall steckt. Gruber bezweifelt, dass der Unfall von Katharinas Familie ein Unfall war, sondern dass Johanna dahinter steckt. Kann er Licht ins Dunkle bringen? Und kann Katharina das Entführungsopfer finden? Mit "Die Drahtzieherin " hat Marcus Hünnebeck einen würdigen Nachfolger zu "Kainsmal" geschrieben. Schon damals war ich von dem rasanten und fesselnden Schreibstil fasziniert, ich konnte auch diesmal das Buch nicht aus der Hand legen. Mit den unerwarteten Wendungen und falschen Fährten gelingt es dem Autor mich immer wieder zu überraschen. Er lässt dem Leser kaum Zeit zum Entspannen. Die Charaktere sind authentisch, vielschichtig und aber vor allem auch sehr unterschiedlich. Katharina mochte ich schon im ersten Teil und auch dieses Mal kann sie mich überzeugen. Nach der Tragödie findet sie so langsam zurück ins Leben und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Mark Gruber kannte ich noch nicht, aber auch ihn habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er ist zielstrebig und intelligent, er will endlich Johanna schnappen. Mit dem fulminanten Finale gelingt es Marcus Hünnebeck alle Fäden gekonnt zusammenzuführen und einen Fall zum Abschluss zu bringen. Aber er schafft es auch, durch ein paar kleine Bemerkungen, Zweifel und Neugierde in mir zu wecken… Nun heißt es Warten auf den Abschluss der Trilogie.

    Mehr
  • spannender intelligenter Thriller

    Die Drahtzieherin

    irismaria

    23. April 2015 um 18:43

    Ich habe von Marcus Hünnebeck  schon die Thriller "Kainsmal" und „Verräterisches Profil“ gelesen und da sie mir sehr gefallen haben, war ich gespannt auf Katharina Rosenbergs neuen Fall „Die Drahtzieherin“. Das Cover ziert eine Spinne und wie die Spinne ihr Netz spannt und dann auf die Beute lauert, in sicherer Gewissheit, dass ihr tödlicher Plan aufgehen wird, so ist es in der Geschichte die BKA-Beamtin Johanna, die als Lockvogel auf einen Serienmörder angesetzt wird und ihn tötet. Sie verlässt den Polizeidienst und wird selbst zur Mörderin und da sie sehr professionell ist, kommt ihr keiner auf die Spur. Als der Exfreund von Kommissarin Katharina Rosenberg sie kontaktiert, weil seine Frau entführt wurde, beginnt eine verzweifelte Suche… „Die Drahtzieherin“ war wieder ein echter Pageturner, von Anfang bis Ende spannend, mit gut gezeichneten Charakteren und einer Handlung voller Überraschungen. Wer spannende intelligente Thriller liebt, wird dieses Buch verschlingen!

    Mehr
  • kurz und bündig

    Die Drahtzieherin

    Leseratz_8

    23. April 2015 um 11:52

    Klappentext:"Oberkommissarin Katharina Rosenberg steckt mitten in einem Entführungsfall, als sie der Profiler Mark Gruber kontaktiert. Er untersucht eine bundesweite Mordserie und hält eine ehemalige BKA-Beamtin für verdächtig. Im Rahmen seiner Nachforschungen ist er auf Hinweise gestoßen, dass diese Polizistin den Autounfall, bei dem Katharinas Tochter Sarah gestorben ist, herbeigeführt haben könnte. Während die Oberkommissarin die Suche nach dem verschleppten Opfer vorantreibt, versucht sie gemeinsam mit Mark, die Hintergründe der achtzehn Monate zurückliegenden Ereignisse aufzudecken. Als eine unerwartete Wendung eintritt, verlässt sie den Pfad der konventionellen Polizeiarbeit und bringt sich dabei selbst in große Gefahr. (Quelle:'E-Buch Text/07.04.2015')" Im Prinzip kann ich meine Bewertung vom ersten Band "Kainsmal" kopieren, 230 Seiten lang, kurz aber spannend mit überwiegend interessanten Protagonisten, falsche Fährten inklusive.  Warum dann ein Stern weniger? Bei einigen Protagonisten fehlt mir die Tiefe. Sie tun, was der Handlung nützt, aber auch nicht mehr. Ein Bedürfnis pro Person ist mir zu wenig. Einige Handlungen sind auch eher unverständlich - zumindest für mich. Trotzdem wurde ich sehr gut unterhalten und habe diesen zweiten Band sehr gern gelesen. Ich freue mich auf den letzten Teil und hoffe auf baldiges Erscheinen. Auch wenn sich das Buch allein lesen läßt, empfehle ich doch die Reihenfolge einzuhalten ;-) Fazit: Ein kurzer spannender Thriller, sehr unterhaltsam, den Freunden des Genres zu empfehlen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks