Marcus Hünnebeck Die Rache des Stalkers

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rache des Stalkers“ von Marcus Hünnebeck

Kindle Top 10 Bestseller zum Aktionspreis von 0,99 € statt 2,99 € Kommissarin Anja Hübner jagt einen mehrfachen Frauenmörder. Zur gleichen Zeit trennt sie sich nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung von ihrem Freund. Anfangs versucht dieser erfolglos, sie mit verschiedenen Aufmerksamkeiten zurückzugewinnen. Als Anja jedoch einen neuen Mann kennenlernt, startet ihr Ex-Partner einen verhängnisvollen Rachefeldzug. Während die Polizistin die Ermittlungen vorantreibt, schmiedet der von ihr besessene Stalker einen tödlichen Plan ... Leserstimmen nach der Erstveröffentlichung als Taschenbuch unter dem ursprünglichen Titel „Im Visier des Stalkers“ (siehe dortige Amazon-Rezensionen): Superspannend von Anfang bis Ende ... es ist wie ein Sog, wenn man mal mit dem Lesen beginnt. Wirklich klasse! Der Plot um einen Stalker fesselt von Beginn an. Die Charaktere sind detailliert beschrieben und die Handlung ist wie eine Achterbahnfahrt. Für mich einer der besten deutschen Krimis des Jahres. Seine Protagonistin stellt er als sympathische und realistische Person dar ... so lässt er auch gleichzeitig ihre Schwächen durchblicken, und macht die ganze Sache durch den Einblick in das etwas chaotische Privatleben zu einer durchweg glaubwürdigen Handlung! Die Story ist so spannend und fesselnd, das man das Buch bis zum Schluss nicht mehr weglegen mag. Das Tempo ... ist enorm, was allerdings der Spannung absolut zu Gute kommt. In diesem Krimi werden Sie nichts Überflüssiges finden.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stalking, harmlos oder gefährlich?

    Die Rache des Stalkers

    Herbstrose

    14. November 2014 um 11:51

    Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit ihrem Freund wirft Kriminalkommissarin Anja Hübner ihn aus ihrer Wohnung und beendet die Beziehung. Doch Frank will sich mit einer Trennung nicht abfinden, er hofft auf eine Versöhnung und verfolgt und überwacht Anja auf Schritt und Tritt. Zunächst bemerkt diese davon nichts. Sie ist momentan beruflich sehr angespannt, da seit einiger Zeit ein Frauenmörder sein Unwesen in der Stadt treibt. Zusammen mit ihrer Freundin und Kollegin Nadine Schäfer versucht sie, diesem auf die Spur zu kommen und weitere Morde zu verhindern. Im Laufe der Ermittlungen begegnet Anja einem äußerst attraktiven Mann und verliebt sich in ihn. Jetzt erst nimmt sie die Nachstellungen und Drohungen ihres Ex-Freundes ernst, doch es ist bereits zu spät. Frank schmiedet einen heimtückischen Mordplan … „Die Rache des Stalkers“ ist der dritte Kriminalroman des Autors Marcus Hünnebeck. Wer glaubt, Stalking sei kein Thema für einen Thriller, der kann sich hier eines Besseren belehren lassen. Äußerst gekonnt verbindet Hünnebeck dieses hochaktuelle und brisante Thema mit einer Mordserie, an deren Aufklärung die beiden Kommissarinnen gerade arbeiten. In gewohnt sachlichen und nüchternen Schreibstil wird hier eine Story präsentiert, die stetig Spannung aufbaut und diese auch bis zum Schluss halten kann. Interessante Einblicke in das Privatleben der Protagonistin wechseln sich ab mit spannenden polizeilichen Ermittlungen. Der Leser tappt ebenso im Dunkeln wie die Kommissarinnen, das Grauen steigert sich. Hat der Stalker mit dem Verschwinden der jungen Frauen zu tun? Ist der neue Freund gar in die Mordfälle verwickelt? Fazit: Eine gut gelungene Story, die ohne perverse Brutalitäten auskommt und dennoch bis zum Schluss zu fesseln vermag. Etwas mehr Information über Täter und Motiv wäre jedoch  wünschenswert.

    Mehr
  • Leicht bekömmlich

    Die Rache des Stalkers

    Duffy

    09. October 2013 um 18:12

    Die Kommissarin heißt Anja Hübner, ist 34 Jahre alt und gerade wieder Single geworden. Doch mit ihrem Ex hat sie reichlich Probleme, denn der kann sich mit der Trennung nicht abfinden und wird zum gefährlichen Stalker. Ihre Ermittlungen führt sie in Sachen Frauenmörder, der in der Stadt sein Unwesen treibt. Beide Stränge erzählt Hünnebeck in fast schon ruhigem Ton. flicht hier und da noch eine Prise Sex und Verliebtheit ein (denn die Kommissarin verliebt sich neu), schreibt leicht und flüssig ohne die ganz großen Showdowns, aber immer noch so, dass man gespannt ist, wie die Sache ausgeht. Die Kommissarin ist erfreulicherweise ein ganz "normale" Frau ohne Tobsuchtsanfälle, Kettenrauch- und Biersaufattitüde. Dadurch auch ziemlich glaubhaft. Nichts Essentielles, aber eine unterhaltsame Lektüre für zwischendurch, reicht bequem für einen Mittelstreckenflug. Und das ist jetzt positiv gemeint ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks