Marcus Johanus

 4.4 Sterne bei 114 Bewertungen
Autor von Tödliche Gedanken, Entfesselter Tod und weiteren Büchern.
Marcus Johanus

Lebenslauf von Marcus Johanus

Marcus Johanus wurde 1972 in Berlin geboren, wo er noch heute als Lehrer für Psychologie, Politik und Deutsch lebt. Er schreibt Thriller und Krimis. Bisher sind von ihm »Tödliche Gedanken« und »Tödliche Wahrheit« bei Ullstein erschienen. Die Novelle »Lelana« und den Thriller »Entfesselter Tod« veröffentlichte Marcus Johanus im Self-Publishing. Außerdem verfasst er regelmäßig Beiträge für das Magazin »der selfpublisher«. www.instagram.com/marcus.johanus www.facebook.com/marcus.johanus www.twitter.com/marcusjohanus www.autorenwelt.de/magazin/derselfpublisher/aktuelles-heft

Alle Bücher von Marcus Johanus

Tödliche Gedanken

Tödliche Gedanken

 (52)
Erschienen am 28.04.2016
Entfesselter Tod

Entfesselter Tod

 (27)
Erschienen am 22.08.2017
Tödliche Wahrheit

Tödliche Wahrheit

 (20)
Erschienen am 15.07.2016

Neue Rezensionen zu Marcus Johanus

Neu
Elocs avatar

Rezension zu "Lelana: Sie kämpft um ihr Leben. Sie kämpft um Macht." von Marcus Johanus

Spannungsgeladene Kurzlektüre
Elocvor einem Jahr

Ich habe bereits Marcus Johanus Tödliche Gedanken lesen dürfen und zur Vorbereitung auf die Fortsetzung kam diese Novelle gerade richtig. Die Geschichte von Lelana beleuchtet einige Charaktere aus Tödliche Gedanken von einer anderen Seite und man erfährt mehr zu den Hintergründen der Geschichte. Ein gelungener Appetizer für den kommenden Teil, aber auch als Einstieg geeignet in eine Welt ungeahnter Möglichkeiten und tödlicher Gedanken direkt vor der Haustüre Berlins. Vor allem aber bietet die Novelle spannende Unterhaltung mit glaubhaften Charakteren. Eine unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch, die Lust auf mehr macht.

Kommentieren0
1
Teilen
Amilyns avatar

Rezension zu "Entfesselter Tod" von Marcus Johanus

So weit, so fesselnd
Amilynvor einem Jahr


Nach seinem letzten Auftritt, der fast tödlich endete, hat sich der  Entfesslungskünstler Christopher Vanick in seine Villa in Berlin zurückgezogen und sich ganz seiner Alkoholsucht hingegeben. Seine Assistentin Mara bemüht sich erfolglos um ein Comeback des Showstars und wagt dieses schließlich allein. Doch kurz nach ihrem Auftritt kursiert ein Video im Internet herum, das den Mord an einer jungen Frau zeigt, die gefesselt in einem Wasserbecken ertrinkt - genauso inszeniert wie Christophers tragische Show. Bald schon gilt er als Hauptverdächtiger.


Wer sich mit dem kreativen Schreiben auseinandersetzt, wird irgendwann über die Podcasts und Videos der Schreibdillettanten stoßen. Ein Teil des Duos ist der Autor Marcus Johanus, von dem ich gespannt war, wie er seine eigenen Tipps und Tricks in der Praxis umsetzt. 


Und zwar gar nicht mal so übel. Entfesselter Tod punktet mit einem zwar nicht neuen Plot (zu unrecht Beschuldigter sucht selbst nach dem wahren Täter), dafür aber mit einem interessanten Hintergrund und zwar der klassischen Entfesslungskunst. Dass er der etwas angestaubten Magierszene neuen Schwung verleiht und Christopher Vanick als ehemaligen deutschen Superstar dieser Zunft inszeniert, ist glaubhaft gemacht. Man kann sich sehr gut vorstellen, dass statt DSDS oder GNTM oder sonstigen abgekürzten Sendungen Magiershows im Fernsehen groß waren, bis Vanicks Absturz kam.


Einen großen Reiz macht auch die Tatsache aus, dass lange Zeit weder Vanick selbst noch der Leser weiß, ob er nicht vielleicht doch selbst hinter dem Mord an der jungen Frau steckt, doch der Autor wartet nicht bis ganz zum Schluss, sondern präsentiert den Mörder verhältnismäßig früh, so dass viel Zeit bleibt, um die Motive und Zusammenhänge zu erklären, was mir sehr gut gefallen hat. Dass der Täter erst in den letzten 10 Seiten enthüllt wird und 8 davon im Endlos-Monolog erzählt, warum er was wie getan hat, wie es so oft der Fall ist, bleibt so glücklicherweise aus. 


Leider wirkten die Dialoge auf mich sehr hölzern. Vieles wird mit wörtlicher Rede erklärt, was natürlich Infodump ganz gut vermeidet, aber auch zu vielen Gesprächen à la "Nun, du weißt ja, dass ich damals das-und-das so-und-so gemacht habe, weshalb ich nun dies-und-jenes ganz anders mache" führt. Doch auch bei nicht-erklärenden Dialogen war einiges oft sehr merkwürdig ausgedrückt, so dass ich oft dachte: "So redet doch niemand."


Schließlich wurde im Showdown, der so ziemlich das gesamte letzte Drittel einnimmt, vieles wiederholt. Mehrmals strampeln sich die drei Figuren, die vom Täter in die Zange genommen werden, fast frei, nur, um doch wieder überwältigt zu werden, und das war mir einfach ein- bis zweimal zu viel ... pro Person. Die Methodik wiederholt sich ein ums andere Mal, was für mich nicht unbedingt die Spannung erhöhte, sondern eher den Nerv-Faktor.


Fazit: Trotz ein paar negativer Kritiken ist Entfesselter Tod für mich ein wirklich gutes und kurzweiliges Lesevergnügen gewesen. Das Setting hat mir sehr gut gefallen, und der Plot war, obwohl nicht noch nie dagewesen, gut umgesetzt. Die Dialoge waren mir jedoch oft zu hölzern, und die Methodik, um Spannung zu erzeugen, wiederholte sich im letzten Drittel sehr oft. Von mir bekommt Entfesselter Tod daher 3***.

Kommentieren0
33
Teilen

Rezension zu "Entfesselter Tod" von Marcus Johanus

Ein ganz starkes Buch!
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Super! Einfach Spitze! Spannend bis zum Schluss! Sehr befriedigendes Ende! Alle Hauptfiguren arbeiten immer am Limit! 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
marcusjohanuss avatar

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich möchte dir meinen kürzlich erschienenen Thriller »Entfesselter Tod« vorstellen:

»Ihr seid wie Ratten in einem Labyrinth. Nur dass es am Ende keine Belohnung gibt, sondern den Tod.«

Berlin schaut einer jungen Prostituierten bei ihrem Todeskampf zu. Das Video ihres Mordes verbreitet sich wie ein Virus. Mit Zwangsjacke und Ketten gefesselt ertrinkt sie in einem Wasserbecken. Jemand will dem ehemaligen Entfesselungskünstler Christopher Vanick den Mord anhängen. Auf der Flucht vor der Polizei muss er den Killer stoppen und seine Unschuld beweisen. Und der Mörder kündigt an, weitere Menschen zu töten.

Trickreich, gerissen und auf der Flucht: Christopher Vanick im Wettlauf gegen die Zeit.

Ich freue mich sehr auf deine Bewerbung für die Leserunde. 

Die Verlosung erfolgt umgehend nach Ablauf der Bewerbungsfrist. Die Leseexemplare stelle ich für die üblichen E-Book-Reader zur Verfügung.

Wenn du dir einen ersten Eindruck verschaffen willst, findest du hier das erste Kapitel als Leseprobe: https://marcusjohanus.wordpress.com/2017/08/22/entfesselter-tod-kostenlose-leseprobe-des-ersten-kapitels/

Solltest du noch Fragen haben, kannst du mich natürlich gerne kontaktieren.

Liebe Grüße

Marcus Johanus

Zur Leserunde
marcusjohanuss avatar

Liebe Leserin, lieber Leser,

gerne möchte ich dir meinen am 15.07.2016 bei Ullstein-Midnight als E-Book erscheinenden Thriller "Tödliche Wahrheit" vorstellen:


Patricia Bloch will nur eines: Ein ganz normales Leben führen. Doch als ein Teenager mit übernatürlichen Kräften ist das alles andere als einfach. Patricia muss sich nämlich nicht nur mit ihrem Gefühlschaos auseinandersetzen, sondern so ganz nebenbei auch noch die Welt retten. Und das obwohl sie gerade erst lernt, ihre Kräfte zu nutzen und unter Kontrolle zu bringen. 
Als plötzlich Iwan Ostermann wieder auftaucht, der Mann, der einst ihren Vater und viele andere Menschen tötete, geraten Patricia und ihre Freunde in große Gefahr. Der Gegner scheint übermächtig und die Jugendlichen merken bald, dass sie niemandem mehr trauen können. Vielleicht nicht mal sich selbst … 



Ich freue mich sehr auf deine Bewerbung für die Leserunde. 

Die Verlosung erfolgt umgehend nach Ablauf der Bewerbungsfrist. Die Leseexemplare stelle ich für die üblichen E-Book-Reader zur Verfügung. 

Zwei Hinweise:

1. "Tödliche Wahrheit" ist die Fortsetzung von "Tödliche Gedanken". Es steigert das Lesevergnügen ungemein, wenn du den ersten Teil kennst.

2. "Tödliche Wahrheit" ist - wie sein Vorgänger - ein paranormaler All-Age-Thriller. Junge Erwachsene als Hauptfiguren und übernatürliche Fähigkeiten spielen eine große Rolle.


Liebe Grüße

Marcus Johanus

Queenelyzas avatar
Letzter Beitrag von  Queenelyzavor 2 Jahren
Bin ein paar Tage unterwegs, aber danach gerne!
Zur Leserunde
marcusjohanuss avatar

Liebe Leserin, lieber Leser,


gerne möchte ich hier mit dir gemeinsam mein Novelle "Lelana" lesen, die Vorgeschichte zum Roman "Tödliche Gedanken" und ein Tie-In zur Fortsetzung »Tödliche Wahrheit«, die am 17.06.2016 erscheint:

Das Berliner Straßenkind Lelana erwacht eines Morgens nach einem Meth-Trip in der Blutlache ihres Lovers. Hat sie ihn erstochen oder Nadine, diese großspurige Blondine, die Lelana noch nie zuvor gesehen hat? Nadine stellt Lelana vor die Wahl: Entweder geht sie mit ihr oder in den Knast. Was will Nadine ausgerechnet von ihr? Wohin will sie Lelana bringen – und warum?
Lelana willigt ein, Nadine zu folgen und schwört innerlich bittere Rache. Doch mit der Welt, in die sie Nadine entführt, konnte sie mit bestem Willen nicht rechnen.

Ich freue mich sehr auf deine Bewerbung für die Leserunde. 

Die Verlosung erfolgt umgehend nach Ablauf der Bewerbungsfrist. Die Leseexemplare stelle ich für die üblichen E-Book-Reader zur Verfügung. 


Liebe Grüße

Marcus Johanus


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 116 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 30 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks