Marcus Pfister

 4.2 Sterne bei 197 Bewertungen
Autor von Der Regenbogenfisch, Mats und die Wundersteine und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Wer hat die Haselnuss geklaut?

 (2)
Neu erschienen am 07.02.2019 als Hardcover bei NordSüd Verlag.

Alle Bücher von Marcus Pfister

Sortieren:
Buchformat:
Der Regenbogenfisch

Der Regenbogenfisch

 (78)
Erschienen am 01.08.2009
Mats und die Wundersteine

Mats und die Wundersteine

 (10)
Erschienen am 01.09.2009
Der Regenbogenfisch hat keine Angst mehr

Der Regenbogenfisch hat keine Angst mehr

 (8)
Erschienen am 01.09.2004
Schlaf gut, kleiner Regenbogenfisch

Schlaf gut, kleiner Regenbogenfisch

 (5)
Erschienen am 10.02.2017
Regenbogenfisch, komm hilf mir!

Regenbogenfisch, komm hilf mir!

 (6)
Erschienen am 21.09.2018
Der Regenbogenfisch stiftet Frieden

Der Regenbogenfisch stiftet Frieden

 (7)
Erschienen am 01.02.2011
Der Regenbogenfisch kehrt zurück

Der Regenbogenfisch kehrt zurück

 (5)
Erschienen am 01.08.2006

Neue Rezensionen zu Marcus Pfister

Neu
W

Rezension zu "Wer hat die Haselnuss geklaut?" von Marcus Pfister

Ein beschwingt erzähltes und toll illustriertes Bilderbuch
WinfriedStanzickvor einem Monat


Der Wald und die angrenzenden Wiesen liegen still und ruhig da, als ein schriller Schrei die Natur und alle Tiere durch Mark und Bein erschrickt:

„Wer kann das bloß gewesen sein!“ schreit das Eichhörnchen unüberhörbar. Seine Nüsse, die es doch so sorgsam versteckt hatte, liegen nicht mehr im ihrem Versteck. Ihm ist sofort klar: jemand hat sie gestohlen. Nur welches der Tiere es war, kann es noch nicht sagen.

Sie verdächtigt den Maulwurf, die Maus, den Hasen, den Hamster und den Fuchs, aber alle, erstaunlich wenig erzürnt über den unerhörten Verdacht, antworten unisono:  „Ich hab die Nüsse nicht geklaut!“

 

Als ihm der Fuchs sagt, es solle schnell verschwinden, zieht das Eichhörnchen deprimiert ab. Doch da entdeckt es etwas:

„Doch halt! Was liegt denn da im Laub?

Drei Nüsse? Was, das war kein Raub?

Das ist jetzt aber etwas peinlich,

denn es ja doch sehr wahrscheinlich,

dass es sie selbst verloren hat – und gar ein andrer Schuld dran hat…“

 

Die verdächtigten Tiere sind ziemlich empört und auch die Entschuldigung des Hörnchens bleibt etwas blass. Doch die Kinder, denen man dieses wunderbare beschwingt erzählte und toll illustrierte Bilderbuch von Marcus Pfister vorliest (ab etwa 3 Jahren) werden das anders sehen.

 

 

 

 

 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Regenbogenfisch, komm hilf mir!" von Marcus Pfister

Der Regenbogenfisch sagt seine Meinung
sommerlesevor einem Monat

"Regenbogenfisch, komm hilf mir" ist das zweite Bilderbuch der Reihe von Marcus Pfister aus dem NordSüd Verlag.

Ein kleiner Fisch hat seinen Schwarm verloren und möchte bei der Gruppe der schillernden Fisch bleiben. Der Zackenbarsch duldet keine Fremdlinge im eigenen Schwarm und der Regenbogenfisch traut sich nicht zu widersprechen. Als aber ein Räuberfisch auftaucht und der kleine Fisch ihm allein ausgeliefert ist, nimmt der Regenbogenfisch seinen Mut zusammen und eilt dem kleinen Fisch zu Hilfe.

Auch dieses Buch ist wieder allerliebst anzusehen, durch die harmonischen Farben und die Glitzereffekte verlockt es zum Ansehen und Vorlesen.

Der Regenbogenfisch lebt mit seinem Schwarm in einer beschützenden Felsspalte im Riff . Als ein kleiner fremder Fisch bei den Glitzerfischen bleiben möchte, ist die Gruppe ablehnend und sie überlassen ihn allein seinem Schicksal. Dieses Misstrauen verwundert den Regenbogenfisch, er traut sich jedoch nicht, etwas dagegen zu sagen. Aber als Gefahr droht, schwimmt er dem Kleinen zu Hilfe.

Dieses Buch ruft zu Toleranz und Hilfsbereitschaft auf. Hier wird Kindern klar gezeigt, dass Andersartigkeit und Fremdheit auch überwunden werden kann. Der Einzelne, in diesem Fall der kleine Fisch, kann nichts für seine Individualität und fühlt sich in einer Gruppe natürlich auch sicherer und wohler. Natürlich greift der Regenbogenfisch helfend ein, als ein Räuberfisch auftaucht und alle und ganz besonders den Kleinen bedroht.

Man kann auch mal seine eigene Meinung äußern, auch wenn es der Allgemeinheit vielleicht nicht gefällt.


Marcus Pfister ist hiermit ein wunderbares Kinderbuch mit schönen Bildern gelungen, das zu Toleranz und der eigenen Meinungsäußerung aufruft.
Ein Muss für jede Kitagruppe oder Grundschulklasse!

Kommentieren0
42
Teilen

Rezension zu "Der Regenbogenfisch" von Marcus Pfister

Ein Klassiker mit wunderschönen Bildern
sommerlesevor einem Monat


Das wunderschöne Bilderbuch "Der Regenbogenfisch" von Marcus Pfister erschien im NordSüd Verlag 1992 und es war eines der erfolgreichsten Bücher im Kinderbuchbereich.

Der Regenbogenfisch ist einer der schönsten Fische im Meer, denn er hat einzigartig schillernde Glitzerschuppen. Aber was nützt all die Schönheit, wenn er so einsam ist? Als er seine Schuppen verschenkt, gewinnt er viele neue Freunde. 

Der Regenbogenfisch ist wunderschön anzusehen, es war das erste Buch, bei dem man mit hübschen und farbenfrohen Glitzerelementen gearbeitet hat. Schon allein daher ist der Fisch auch heute noch so beliebt.


Marcus Pfister erzählt darin eine Geschichte von einem wunderschönen Fisch, der aber sehr einsam ist. Weil der Regenbogenfisch aber ein mitfühlender und hilfsbereiter Fisch ist, verschenkt er einige seiner Glitzerschuppen und gewinnt dadurch viele neue Freunde.

Die Themen vom Teilen und von Solidarität untereinander kann man kleinen Kindern mit diesem Buch schnell und äußerst überzeugend verständlich machen. Schon allein darum lieben den Regenbogenfisch groß und klein. Mit Freundschaft geht alles besser und niemand möchte gern allein sein. Das verstehen auch Kindergartenkinder schon sehr gut.


Dieses Bilderbuch ist ewig aktuell und passt in jede neue Kindergeneration. Und der herrliche Glitzereffekt ist das besondere Erkennungsmerkmal dieses einzigartigen Fisches, der alle Herzen auch mit seinem Charakter bezaubert.

Kommentieren0
44
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 200 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks