Marcus Richmann Die Augen der Toten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Augen der Toten“ von Marcus Richmann

Maxim Charkow wächst als Sohn russischer Einwanderer in einem kleinen Bergdorf auf. als er elf ist, kommen sein Vater und seine Schwester bei einem Bergunfall ums Leben. Ihre Leichen werden nie gefunden. Dieses Ereignis und die Kälte seiner mutter werfen Schatten auf Maxims wesen. Kaum erwachsen, flüchtet er aus dem Dorf in die Stadt, wo er sich zum Ermittler der Mordkommission ausbilden lässt. Doch seine Flucht kann nicht verhindern, dass ihn die Vergangenheit einholt. Der gewaltsame Tod eines Jugendfreundes zwingt ihn, ins Dorf zurückzukehren, um den Fall zu lösen. Nun muss er sich auch der eigenen Geschichte stellen und erfährt endlich, was vor Jahren geschah.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Party

Eine Party mit heftigem Ende und einer spannenden Vergangenheit! Mich konnte das Buch komplett überzeugen.

Buecherseele79

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

Die Brut - Die Zeit läuft

Gänsehaut

RoteFee

Die Brut - Sie sind da

Grusel mit zu vielen Beinen

RoteFee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Atemberaubend spannender Schweizer Krimi

    Engelschatten
    elisabethjulianefriederica

    elisabethjulianefriederica

    04. January 2014 um 20:33

    Engelschatten: exzellenter anspruchsvoller Schweizer Krimi Inhalt: Der russischstämmige Chefermittler der Mordkommission Zürich, Maxim Charkow, wird mit einer Serie mysteriöser Mordfälle in katholischen Kirchen konfrontiert. Der Täter hinterlässt bei seinen Opfern Insignien der heiligen Sakramente. Charkows schlimmste Befürchtung, einen religiös motivierten Serientäter jagen zu müssen, scheint sich zu bestätigen. Erst der dritte Mord führt ihn auf eine neue, weitaus gefährliche Spur und in ein dunkles Kapitel Schweizer Geschichte ... (aus dem Klappentext, Quelle : Lovelybooks) Autor: Der SchweizerAutor Marcus Richmann hat wie sein Kommissar Maxim Charkow georgisch-russische Wurzeln und arbeitet als Autor von Drehbüchern und Romanen in Zürich. Der erste Maxim-Charkow-Roman wurde bereits verfilmt als Zweiteiler unter dem Titel „Cuore di ghiaccio“. (Deutscher Titel des Romans: Die Augen der Toten) Mein Leseeindruck: Ein beeindruckender Roman, der sich mit einem dunklen Kapitel der Schweizer Geschichte befasst: dem Sonnentempler-Massaker. Die Atmosphäre, die Richmann schafft ist beängstigend, die Handlung unheimlich spannend. Die Figuren sind lebendig und authentisch beschrieben, die Sprache gefällt mir sehr gut, ein exzellenter anspruchsvoller und sehr gut recherchierter Kriminalroman, den ich allen empfehlen kann, die dieses Genre lieben.. Ein weiterer Band zu Maxim Charkow ist in Arbeit, den ich dann auch unbedingt lesen möchte.

    Mehr