Marcus S. Theis

 4.8 Sterne bei 25 Bewertungen
Marcus S. Theis

Lebenslauf von Marcus S. Theis

Marcus Stephan Theis wurde am 12. Dezember 1994 in Koblenz geboren und ist im beschaulichen Dorf Saffig bei Andernach aufgewachsen. Heute studiert er Soziologie und Politik in Bonn. Backpacking- und Couchsurfing-Reisen abseits der touristischen Pfade führten ihn unter anderem nach Korea, Japan, Neuseeland und in die USA. Seine Erfahrungen und Gedanken finden Ausdruck in Gedichten und ersten längeren Texten. Schatten ohne Licht ist sein Prosa-Debüt.

Alle Bücher von Marcus S. Theis

Schatten ohne Licht

Schatten ohne Licht

 (25)
Erschienen am 30.06.2017

Neue Rezensionen zu Marcus S. Theis

Neu
Mauelas avatar

Rezension zu "Schatten ohne Licht" von Marcus S. Theis

Schatten ohne Licht
Mauelavor 7 Monaten

Nordkorea, das ist ein Land mit dem die Wenigstens etwas anfangen können. Zu weit weg, zu abgeschottet, zu unbekannt.


Umso interessanter war der Roman „Schatten ohne Licht“ von Marcus S. Theis zu lesen. Er erzählt die Geschichte zweier Geschwister im diktatorischen Nordkorea. Lässt den Leser an ihren Träumen und Hoffnungen aber auch ihrem Leid teilhaben und sie auf ihrer Suche nach einer noch unbekannten, dafür freien Welt begleiten.


Das Buch ist in zwei Teile untergliedert. Im ersten Teil geht es um das Leben in Nordkorea. Das für viele Europäer unbekannte politische System, aber auch die Lebensweise der Nordkoreaner wird beschreiben und die Geschwister Seongahn und Jeongah und ihr von Hunger, Gewalt und Krankheit geprägtes Leben werden beschreiben. Aber die zwei sind stark und wollen sich ihrem Schicksal nicht einfach hingeben. Und so planen sie im zweiten Teil des Buches ihre Flucht ins vermeintlich bessere und friedliche Südkorea.


Die schnörkellos geschriebene Geschichte regt zum Nachdenken an und gewährt, auch wenn es sich „nur“ um eine erfundene Geschichte handelt einen Einblick in ein für uns unbekanntes und nicht vorstellbares Regime. Die Geschichte ist Spannend und der Leser bangt und hofft mit den Geschwistern. Ein wirklich gutes Prosa-Debüt, das es zu lesen lohnt.


Von mir eine Leseempfehlung an alle Leser, die sich auch mal über den Tellerrand hinaus wagen und ihren Horizont in ein bis dato unbekannte Richtung erweitern möchten.

Kommentare: 1
49
Teilen
Marco_Fleghuns avatar

Rezension zu "Schatten ohne Licht" von Marcus S. Theis

Packende Lektüre über das Leben in Nordkorea
Marco_Fleghunvor 8 Monaten

Seit langem mal wieder ein zeitgenössischer deutschsprachiger Autor, den ich wirklich gerne gelesen habe. Bin ganz beeindruckt, wie Marcus S. Theis mit Anfang 20 bereits ein so vielschichtiges Buch schreiben kann. Bin gespannt, was da noch kommt.

Der Roman handelt von den Geschwistern Jeongah und Seonghan, die aus Nordkorea fliehen und deren Wege dabei unterschiedlich verlaufen.

Im ersten Teil geht es vor allem um das Leben in Nordkorea, einer abgeriegelten Diktatur, die ich mir von innen nicht wirklich vorstellen kann. Die Lektüre hat das Leben in diesem Regime für mich greifbarer gemacht.

Im zweiten Teil geht es um die Flucht der Geschwister aus Nordkorea, auf der sich die volle Härte des Regimes nach und nach zeigt.

Der Roman ist auf keiner Seite langweilig und regt zum Nachdenken über politische Systeme und Gesellschaftsformen an. Der schnörkellose Stil des Autors gefällt mir außerordentlich gut, ich finde, ein spannendes Sujet bedarf keiner sprachlichen Piouretten.

Eine Leseempfehlung für alle, die sich für Politik interessieren, mehr über das Leben in Nordkorea erfahren möchten, oder einfach nur die packende Geschichte einer gefährlichen Flucht lesen wollen.

Kommentieren0
16
Teilen
Vampir989s avatar

Rezension zu "Schatten ohne Licht" von Marcus S. Theis

Sehr emotionales und berührendes Buch
Vampir989vor 9 Monaten

Klapptext:


In Seonghans und Jeongahs kleinem Heimatdorf in Nordkorea bestimmt der feste Glaube an den Geliebten Führer, an das Militär und den Kommunismus, den Alltag. Auch wenn die Geschwister von Hunger, Kälte und harter Arbeit geplagt sind, Gewalt täglich vor Augen haben wie könnten sie daran zweifeln, dass ihr Land alle anderen Länder der Welt übertrifft?
Als ihr Großvater, der jahrelang für Nordkorea gekämpft hat und ein treuer Anhänger des Geliebten Führers war, dem Hungertod zum Opfer fällt, beginnt ihr Glaube an das System langsam zu bröckeln. Dann versucht Seonghans Militärkamerad ihm weiszumachen, dass es im Süden so viel mehr gibt als bei ihnen so viel Nahrung, so viel Strom, so viel Leben: eine bessere Welt. Ist es entgegen allem, was sie gelernt haben, tatsächlich nicht der imperialistische Süden, sondern ihre eigene Heimat, in der Ungerechtigkeit und Grausamkeit vorherrschen?
Obwohl Hinrichtungen an der Tagesordnung stehen und Menschen der feindlich gesinnten Kategorie spurlos verschwinden, wagen die Geschwister schließlich den Gedanken an eine Flucht, an ein besseres und freies Leben in Südkorea. Doch ist ein Entkommen überhaupt möglich? Und welche Opfer werden sie dafür bringen müssen?

Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und wurde nicht enttäuscht.
Der Autor bringt uns hier die Welt von Nord und Südkorea nahe.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.

Ich habe die Geschwister Seonghan und Jeongah kennen gelernt.Sie leben in Nordkorea .Von dem Regime werden sie unterdrückt.Die Menschen dort haben zu kämfen mit harter Arbeit,Hungersnot,Gewalt,Krankeiten ,Hinrichtungen und Terror.Trotzdem verrehren Sie ihren Führer.
Die Geschwister beginnen an dem System zu zweifeln und planen eine Flucht in das vermeintliche bessere Südkorea.
Durch die sehr guten Recherchen habe ich viel Wissenswertes und interessante Informationen über die Zustände und das Leben der Menschen erhalten.Sehr realistisch und gnadenlos berichtet der Autor davon.Ich war schockiert und konnte es kaum fassen was die Menschen dort aushalten müssen.Durch die packende und fesselnde Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gelitten,mitgebangt,mitgefiebert und mitgefühlt.Auch die geplante Flucht habe ich miterlebt und dabei so spannende und schreckliche Momente erlebt.Es hat mich alles sehr bewegt und emotional tief bewegt.Die sehr bildhaften und beeindruckenden Beschreibungen der einzelnen Schauplätze haben mich beeindruckt.So hatte ich das Gefühl selbst bei den Geschehnissen dabei zu sein und alles mitzuerleben.
Das Buch hat mich von Anfang bis zum Ende einfach nicht losgelassen.
Es ist schrecklich das es so eine Unterdrückung noch gibt und das Menschen viele Gefahren auf sich nehmen und sogar ihr Leben riskieren um dieser Welt zu entfliehen.
Was hat mir dieses Buch mit auf den Weg gegeben?Das es uns in Deutschland wirklich sehr gut geht und wir auf sehr großem "Niveau" jammern und schimpfen über unsere Regierung.
Mir hat dieses Buch ausgezeichnet gefallen und Marcus Theis ist hier ein geniales Meisterwerk gelungen.Ich vergebe glatte 5 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marcus_S_Theiss avatar

"Nordkorea - ein Land im Schatten der Welt. Woran musst du denken, wenn es dir in den Nachrichten begegnet?"

Schonungslos ehrlich beschreibt Marcus S. Theis in seinem Debütroman "Schatten ohne Licht" die Geschichte zweier Geschwister im diktatorischen Nordkorea - und ihren von Hoffnung und Leid geprägten Versuch, eine bisher unbekannte Welt voll Freiheit zu finden. 

Hallo allerseits! Zwar habe ich schon eine Leserunde zu diesem Buch veranstaltet, aber da diese so viel Spaß gemacht hat und die Schriftstellerei mein Lebenstraum darstellt, wollte ich hier nochmal 12 Bücher bis zum 25. Februar verlosen :) Dabei hoffe ich natürlich auf reges Interesse und hilfreiches Feedback, denn auch wenn ein zweiter Roman bereits in Arbeit ist, freue ich mich unglaublich über jede Unterstützung! Der Weg als Debütautor ist lang und steinig, weshalb mir wirklich jede Rezension hilft :) Und letztlich kann ich mir trotz allem keinen schöneren Weg vorstellen!

Zum Inhalt:
In Seonghans und Jeongahs kleinem Heimatdorf in Nordkorea bestimmt der feste Glaube an den "Geliebten Führer", an das Militär und den Kommunismus, den Alltag. Auch wenn die Geschwister von Hunger, Kälte und harter Arbeit geplagt sind, Gewalt täglich vor Augen haben - wie könnten sie daran zweifeln, dass ihr Land alle anderen Länder der Welt übertrifft?Als ihr Großvater, der jahrelang für Nordkorea gekämpft hat und ein treuer Anhänger des "Geliebten Führers" war, dem Hungertod zum Opfer fällt, beginnt ihr Glaube an das System langsam zu bröckeln. Dann versucht Seonghans Militärkamerad ihm weiszumachen, dass es im Süden so viel mehr gibt als bei ihnen - so viel Nahrung, so viel Strom, so viel Leben: eine bessere Welt. Ist es entgegen allem, was sie gelernt haben, tatsächlich nicht der imperialistische Süden, sondern ihre eigene Heimat, in der Ungerechtigkeit und Grausamkeit vorherrschen?Obwohl Hinrichtungen an der Tagesordnung stehen und Menschen der feindlich gesinnten Kategorie spurlos verschwinden, wagen die Geschwister schließlich den Gedanken an eine Flucht, an ein besseres und freies Leben in Südkorea. Doch ist ein Entkommen überhaupt möglich? Und welche Opfer werden sie dafür bringen müssen?

Pressestimmen:
"Marcus S. Theis lässt in seinem erstaunlichen ersten Roman zwei junge Nordkoreaner todesmutig ihre Flucht planen: Ihnen drohen Verrat, Gefangenschaft, Vergewaltigung, Prostitution und Abtreibung, sowie die bestialische Folter auch der zurückgelassenen Eltern. All das beschreibt Theis mitreißend und, trotz seiner Sachlichkeit, letztlich herzzerreißend."

- Dr. Ebba Hagenberg-Miliu, General-Anzeiger Bonn


Falls ihr weitere Informationen zu mir, meinem Roman, Lesungen, Pressestimmen etc. haben möchtet, besucht doch meine Webseite www.marcus-stephan-theis.de oder fragt mich einfach. Eine Leseprobe findet ihr bei Amazon - Blick ins Buch. 
Ich freue mich sehr auf die kommenden Wochen und bin gespannt, was ihr zu sagen habt!
Zur Leserunde
Marcus_S_Theiss avatar
"Marcus S. Theis lässt in seinem erstaunlichen ersten Roman zwei junge Nordkoreaner todesmutig ihre Flucht planen: Ihnen drohen Verrat, Gefangenschaft, Vergewaltigung, Prostitution und Abtreibung, sowie die bestialische Folter auch der zurückgelassenen Eltern. All das beschreibt Theis mitreißend und, trotz seiner Sachlichkeit, letztlich herzzerreißend."


- Dr. Ebba Hagenberg-Miliu, General-Anzeiger Bonn


Hallo allerseits :)
Ich heiße Marcus Stephan Theis und habe Ende Juli meinen Debütroman "Schatten ohne Licht" über den Schardt-Verlag veröffentlicht. Die Schriftstellerei ist definitiv mein Lebenstraum, aber leider bin ich erst jetzt auf diese tolle Seite gestoßen...
Nun möchte ich jedenfalls 18 Exemplare von "Schatten ohne Licht" bis zum 19.11 verlosen und hoffe auf reges Interesse und interessantes Feedback! Ich versuche auch so oft es geht in die Leserunde reinzuschauen, da ich aber nebenbei studiere und hier noch neu bin, bitte ich um Verständnis, wenn es mal ein wenig länger dauert :) 
Falls ihr weitere Informationen zu mir, meinem Roman, Lesungen, Pressestimmen etc. haben möchtet, besucht doch meine Webseite www.marcus-stephan-theis.de oder fragt mich einfach. Eine Leseprobe findet ihr bei Amazon - Blick ins Buch.
Ich freue mich sehr auf die kommenden Wochen und bin gespannt, was ihr zu sagen habt!


Inhaltsangabe:

In Seonghans und Jeongahs kleinem Heimatdorf in Nordkorea bestimmt der feste Glaube an den "Geliebten Führer", an das Militär und den Kommunismus, den Alltag. Auch wenn die Geschwister von Hunger, Kälte und harter Arbeit geplagt sind, Gewalt täglich vor Augen haben - wie könnten sie daran zweifeln, dass ihr Land alle anderen Länder der Welt übertrifft?Als ihr Großvater, der jahrelang für Nordkorea gekämpft hat und ein treuer Anhänger des "Geliebten Führers" war, dem Hungertod zum Opfer fällt, beginnt ihr Glaube an das System langsam zu bröckeln. Dann versucht Seonghans Militärkamerad ihm weiszumachen, dass es im Süden so viel mehr gibt als bei ihnen - so viel Nahrung, so viel Strom, so viel Leben: eine bessere Welt. Ist es entgegen allem, was sie gelernt haben, tatsächlich nicht der imperialistische Süden, sondern ihre eigene Heimat, in der Ungerechtigkeit und Grausamkeit vorherrschen?Obwohl Hinrichtungen an der Tagesordnung stehen und Menschen der feindlich gesinnten Kategorie spurlos verschwinden, wagen die Geschwister schließlich den Gedanken an eine Flucht, an ein besseres und freies Leben in Südkorea. Doch ist ein Entkommen überhaupt möglich? Und welche Opfer werden sie dafür bringen müssen?



Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Marcus S. Theis wurde am 12. Dezember 1994 in Koblenz (Deutschland) geboren.

Marcus S. Theis im Netz:

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks