Marcus Sakey Brilliance (The Brilliance Trilogy Book 1)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brilliance (The Brilliance Trilogy Book 1)“ von Marcus Sakey

In Wyoming, a little girl reads people’s darkest secrets by the way they fold their arms. In New York, a man sensing patterns in the stock market racks up $300 billion. In Chicago, a woman can go invisible by being where no one is looking. They’re called “brilliants,” and since 1980, one percent of people have been born this way. Nick Cooper is among them; a federal agent, Cooper has gifts rendering him exceptional at hunting terrorists. His latest target may be the most dangerous man alive, a brilliant drenched in blood and intent on provoking civil war. But to catch him, Cooper will have to violate everything he believes in—and betray his own kind. From Marcus Sakey, “a modern master of suspense” (Chicago Sun-Times) and “one of our best storytellers” (Michael Connelly), comes an adventure that’s at once breakneck thriller and shrewd social commentary; a gripping tale of a world fundamentally different and yet horrifyingly similar to our own, where being born gifted can be a terrible curse. A 2013 Edgar Award Nominee “The kind of story you’ve never read before.” —Lee Child, New York Times bestselling author of the Jack Reacher Series “Ridiculously good. I love this story so much.” —Gillian Flynn, New York Times bestselling author of Gone Girl Nominated for the Edgar, Lovey, Sideways, and Prometheus awards.

Tolle Geschichte ala X-Men, nur subtiler

— Feanor
Feanor
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Geschichte ala X-Men, nur subtiler

    Brilliance (The Brilliance Trilogy Book 1)
    Feanor

    Feanor

    05. December 2016 um 23:58

    Vor allem der erste Teil der Serie ist überraschend anders aufgebaut als die Comic-Verfilmungen (die mir auch sehr gut gefallen). Die Bücher behandeln ein ähnliches Thema, allerdings ohne die bildgewaltige Action. Die Spannung und auch die Handlung lässt aber nichts zu Wünschen übrig. Ein rasanter Thriller, der in Englisch gelesen sicher nahe an meine Favoriten (Top-Bücher) herankommt.

  • Brilliance - erster Band der Trilogie

    Brilliance (The Brilliance Trilogy Book 1)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. January 2016 um 11:28

    Aus der Beschreibung: In Wyoming, a little girl reads people’s darkest secrets by the way they fold their arms. In New York, a man sensing patterns in the stock market racks up $300 billion. In Chicago, a woman can go invisible by being where no one is looking. They’re called “brilliants,” and since 1980, one percent of people have been born this way.  Inhalt: Nick Cooper ist Bundesagent. Genauer gesagt, Bundesagent mit einer Begabung - er ist einer der "Brilliants" und er jagt Terroristen.  Nun ist er auf der Jagd nach einem der brutalsten Terroristen Amerikas der letzten Jahre; ein "Brilliant", der dabei ist, einen Bürgerkrieg zu provozieren.  Um ihn zu finden, geht Nick Cooper undercover und stellt sich gegen alles, was er bislang als Bundesagent vertreten hat. Ob seine Sucher Erfolg hat, wird sich zeigen... Bewertung:  Der Autor Marcus Sakey hat hier einen spannenden Auftakt zu seiner "Brilliance"-Trilogie vorgelegt. Insbesondere die Beschreibung der amerikanischen Gesellschaft, bestehend aus den "Normalos" und einigen wenigen "Brilliants", hat mich fasziniert. Er zeigt manchmal schon auf erschreckend einfache Art und Weise auf, was passiert, wenn sich eine Gesellschaft von Menschen - aus ihrer Mitte - bedroht fühlt, weil sie "anders" sind. In diesem Fall sind es Menschen, die in teils sehr eng gesteckten Bereichen, anders und/oder besser sind, z. B. die Börsenbewegung vorhersagen können oder erkennen, ob ein Mensch lügt oder nicht.  Dieser Kampf der Gesellschaft gegen "die anderen" hat mich fasziniert und teils sehr an vergangene Ereignisse, aber auch an aktuellere Ereignisse erinnert - in der Realität war es vielleicht keine Begabung, sondern eine Hautfarbe oder eine Religion.  Das ganze ist in einen spannenden Thriller verpackt, der sehr gut geschrieben ist. Die Sprache ist (zumindest im von mir gelesenen englischen Original) klar und direkt. Die Spannung hat mich einmal gepackt und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Die Erzählung ist nach diesem Band mehr oder weniger abgeschlossen, es ist aber auch spürbar, dass sich die Ereignisse am Ende noch weiter entwickeln können und Auswirkungen haben werden. 

    Mehr